Informationskrieg

Die EU-Kommission empfiehlt den EU-Staaten verstärkte Zensur

Ich habe bereits über den Verhaltenskodex zur Bekämpfung von Desinformation der EU berichtet. Die EU-Kommission geht aber noch weiter und empfiehlt den EU-Staaten weitere Zensurmaßnahmen.

Über den Verhaltenskodex zur Bekämpfung von Desinformation, den die EU-Kommission vor einigen Tagen verschärft hat, habe ich schon berichtet. Die Geschichte ist damit aber noch nicht zu Ende, denn bei der Vorstellung des EU-Zensur-Kodex wurden weitere interessante Erklärungen abgegeben. Weil der Artikel darüber aber auch so schon sehr lang geworden ist, habe ich beschlossen, über die Aussagen auf der Pressekonferenz einen gesonderten Artikel zu schreiben.

Die russische Nachrichtenagentur TASS hat mich auf das Thema aufmerksam gemacht, denn deutsche Medien haben über den EU-Zensur-Kodes verständlicherweise nicht berichtet. Da sich alles, was die TASS berichtet hat, als wahr erwiesen hat und auf der Seite der EU-Kommission zu finden ist, wie ich in dem Artikel verlinkt habe, übersetze ich hier die Meldung der TASS über die Aussagen auf der Pressekonferenz. Im Anschluss an die Übersetzung schauen wir uns anhand von Beispielen an, dass das keine Erklärungen einer verwirrten EU-Vertreterin waren, sondern dass das, was sie gefordert hat, bereits Realität in der EU ist.

Beginn der Übersetzung:

Stellvertretender EU-Kommissionschefin schlägt EU-Staaten vor, Medien zu sperren, die „die nationale Sicherheit gefährden“

Die zweite Version des Verhaltenskodex zur Bekämpfung von Desinformation der Europäischen Kommission wurde von 34 Online-Plattformen unterzeichnet

Die für Werte und Transparenz zuständige Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Vera Jourova, forderte die EU-Staaten auf, ständig zu prüfen, ob bestimmte Medien eine Bedrohung für die nationale Sicherheit darstellen, und sie gegebenenfalls zu sperren, ohne auf Entscheidungen der EU zu warten. Das sagte sie am Donnerstag in Brüssel, als sie bei einer Pressekonferenz zum neuen Verhaltenskodex zur Bekämpfung von Desinformation der EU als sie Fragen von Journalisten beantwortete.

„Wir haben auf EU-Ebene noch nie dagewesene Sanktionen gegen Medien beschlossen, die ich nicht einmal als Medien bezeichnen würde. RT und Sputnik sind nur Werkzeuge des Kremls“, sagte Jurowa.

„Ich glaube, dass die EU-Staaten das Recht haben, Schlussfolgerungen zu ziehen, dass Medien eine Bedrohung für die nationale Sicherheit darstellen, und sie können auf ihrer Ebene Entscheidungen treffen, ohne darauf zu warten, dass die EU Sanktionen verhängt. So haben die baltischen Staaten gehandelt, die auf der Grundlage ihrer eigenen Einschätzung bestimmte [russische] Fernsehsender verboten haben. Ich bin der Meinung, dass alle EU-Länder im Rahmen der Informationskriegsführung kontinuierlich prüfen sollten, ob bestimmte Medien eine Bedrohung für die nationale Sicherheit darstellen. Das sollte nicht von der EU, sondern von den Mitgliedstaaten entschieden werden“, sagte Jurowa.

Die zweite Version des von der Europäischen Kommission vorgelegten Anti-Desinformations-Kodex wurde am Freitag von 34 Online-Plattformen unterzeichnet, darunter die von Russland verbotenen Meta, Google, Twitter, TikTok, Microsoft und andere.

Der Kodex verpflichtet die Online-Betreiber, Inhalte, die als Desinformation eingestuft werden, auch auf der Ebene des Algorithmus zu suchen, zu demonitarisieren und zu löschen. Die Feststellung, was als Desinformation gilt, muss von einem umfassenden Netz „unabhängiger Faktenchecker“ (Fact Checkers) vorgenommen werden, wobei die Europäische Kommission umfassende Möglichkeiten für die Nutzer vorsieht, Nachrichten zu kennzeichnen, die sie als Desinformation betrachten. Darüber hinaus wird eine Taskforce eingerichtet, die die Einhaltung dieses EU-Kodexes durch die Internetplattformen überwachen soll.

Ende der Übersetzung

Zensur im Baltikum

Im Baltikum, das diese EU-Kommissarin so lobend erwähnt hat, ist es um die Pressefreiheit für russische oder andere Medien, die den Narrativen des Westens kritisch gegenüberstehen, schlecht bestellt.

Schon lange vor den aktuellen Ereignissen in der Ukraine hat Estland allen Journalisten, die für Sputnik gearbeitet haben, im Dezember 2019 mit Strafverfahren gedroht, wenn sie nicht bis 1. Januar 2020 kündigen. Die anderen baltischen Staaten haben zu ähnlichen Maßnahmen gegriffen. In Lettland wurden im Dezember 2020 Journalisten verhaftet und ihre Wohnungen durchsucht und Computer beschlagnahmt, weil sie für russische Medien gearbeitet haben. Im Februar 2021 wurden in Lettland 16 russischsprachige Fernsehsender geschlossen und im März 2021 wurden dort weitere russischsprachige Fernsehsender durchsucht und geschlossen. All das geschah nicht in China oder Russland, sondern in Ländern der EU, wo angeblich Pressefreiheit herrscht.

Das waren nur Beispiele, man kann die Liste von Zensurmaßnahmen in der EU, die es lange vor dem Beginn der russischen Intervention gegeben hat, fortsetzen, seien es die Probleme, die RT in Großbritannien hatte, sei es die Verweigerung der Akkreditierung russischer Journalisten in Frankreich und Großbritannien, die Einstufung von RT in den USA als ausländischer Agent, die Probleme, die RT in Deutschland schon vor Februar 2022 hatte und so weiter.

Und auch als die EU-Kommission Ende Februar 2022 RT und Sputnik per Dekret verboten hat, war das Baltikum schnell. Am 28. Februar hat Litauen zwei russische Fernsehkanäle verboten, nachdem das Land schon am 25. Februar sechs russische und weißrussische Fernsehsender verboten hatte. Am 1. März hat Lettland zwei russische Fernsehsender verboten, nachdem es schon am 24. Februar drei russische Fernsehsender und am 25. Februar einen weißrussischen und zwei lettische russischsprachige Fernsehsender verboten hatte.

Im Baltikum, wo eine sehr große Minderheit ethnischer Russen lebt, sind russische und russischsprachige Medien praktisch komplett verboten worden.

Wie passt das zur im Westen angeblich heiligen Presse- und Meinungsfreiheit?

Italien

RT-DE hat am 17. Juni über einen Artikel der italienischen Tageszeitung La Verità berichtet. Darin ging es um einen Skandal, der in Italien Schlagzeilen macht.

Demnach hat die meistgelesenen Tageszeitung Italiens „Corriere della Sera“ am 5. Juni unter der Überschrift „Putins Netzwerk in Italien: Das sind die Influencer und Meinungsmacher, die Propaganda für Moskau betreiben“ über angebliche russische Propaganda-Netzwerke in Italien berichtet, die der italienische Geheimdienst aufgedeckt haben soll.

Als die Wellen immer höher schlugen, dementierte der Geheimdienst und gab das entsprechende Dokument frei, über das die Zeitung berichtet hatte. Das machte es aber nur noch schlimmer, denn das Dokument zeigte gleich zwei bedenkliche Tatsachen: erstens, dass der Geheimdienst politisch motiviert agiert, und zweitens, dass die Zeitung Teile des Artikels frei erfunden hat. Darüber hat sogar die NATO-freundliche italienische Online-Zeitung Atlantico Quotidiano berichtet.

In Italien tobt nun eine Debatte über die Methoden des Geheimdienstes, der gegen italienische Dissidenten vorgeht und darüber, wie große italienische Zeitungen Meldungen erfinden, die im Informationskrieg gegen Russland eingesetzt werden. Da ich hier nicht alle Details wiedergeben kann, empfehle ich, den Artikel von RT-DE zu lesen, wenn Sie die Seite von RT-DE trotz der EU-Zensur über VPN oder andere Tricks erreichen können.

Deutschland

Auch in Deutschland wird die Luft für kritische Stimmen dünner. Alina Lipp, die aus erster Hand aus dem Donbass berichtet, drohen in Deutschland für ihre abweichende Meinung zu den Ereignissen im Donbass bis zu drei Haft, ihr Konto (und sogar das Konto ihres Vaters) wurden bereits gekündigt und die deutsche Staatsanwaltschaft hat sogar Gelder, die ihr Abonnenten gespendet haben, eingezogen.

Die deutschen Mainstream-Medien haben gegen Alina und mich eine Medienkampagne gestartet, in der deutsche Mainstream-Medien ebenfalls recht unverhohlen Zensur fordern, wobei sich die Kampagne derzeit vor allem gegen Alina richtet. Es vergeht kaum ein Tag, an dem sie nicht in irgendwelchen deutschen Medien als „Putins Propagandistin“ erwähnt wird.

Und Alina ist keineswegs die erste, der das passiert ist. Die meisten von uns erinnern sich noch daran, wie KenFM wegen seiner abweichenden Meinung zuerst medial angegriffen wurde, wie dann seine Konten geschlossen wurden und wie er schließlich aus Sicherheitsgründen Deutschland verlassen musste, weil Spiegel-TV seine Privatadresse gezeigt hat, was eine kaum verhüllte Einladung an die Antifa war, da doch mal vorbeizuschauen.

Ich erinnere daran, dass Artikel 5 des Grundgesetzes lautet:

„Eine Zensur findet nicht statt“

Alleine die Tatsache, dass die EU-Kommission per Dekret Medien in Deutschland verbieten, also zensieren, kann, zeigt, was das Grundgesetz noch wert ist. Dass inzwischen sogar die deutsche Staatsanwaltschaft gegen abweichende Meinungen vorgeht und dass denen bis zu drei Jahre Haft drohen, zeigt, dass ein kritischer Diskurs über die Regierungspolitik in Deutschland nicht nur nicht mehr gewollt, sondern inzwischen sogar gefährlich ist.

Die EU-Kommission feuert die EU-Staaten dazu an, solche Maßnahmen noch öfter durchzuführen. Über all dem schwebt zusätzlich noch das Beispiel von Julian Assange, an dem man sehen kann, was allzu kritischen Journalisten im Westen blühen kann.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

123 Antworten

  1. Das Wasser steht denen bis zum Hals und sie wissen, was passieren könnte, wenn sie bis zum Herbst die Sache nicht unter Kontrolle behalten können. Man wird alle Kanäle mit abweichenden Stimmen kappen und zusätzlich eine neue Pandemie kreieren. Davon bin ich fest überzeugt. Uns stehen wirklich schlimme Zeiten ins Haus. Selbst einen Bürgerkrieg halte ich nicht mehr für ausgeschlossen. Die Enteignung der Bürger, um dieses EU-Konstrukt und das Finanzsystem zu retten, wird Widerstand erzeugen. Den werden sie versuchen, mit allen Mitteln zu unterdrücken. Tut mir leid, aber ich sehe kein Licht am Horizont.

              1. Helm geht gar nicht….. (sind alle an die Ukraine verscherbelt)
                gelb geht gar nicht…..(erinnert an die ukrainische Nationalflagge)
                Weste geht gar nicht…..(erinnert an den Wertewesten)
                12 geht gar nicht…..(ist eine erhabene Zahl, steht für NATO- Diktatur))
                Dosen geht gar nicht…..(erinnert an die Impflinge)
                Ravioli geht gar nicht…..(Dosenravioli als Reaktion auf den Massentourismus)
                in geht gar nicht…..(erinnert an den Genderismus)
                pikant geht gar nicht…..(erinnert an Clinton Lewinski)
                Sauce geht gar nicht…..(erinnert an braune Sauce)
                Wir erbitten neue Vorschläge

                1. gerhardklein braun anmalen und ein Halsband verpassen.
                  Ergibt einen tollen Mienensuchhund. 🙂

                2. Nein.
                  War auch nicht ernst gemeint.

                  Wo wir beim Thema sind.
                  Wurde US-Soldatin nicht zu recht verurteilt?

                  Ist das bei den Russen auch möglich?
                  So die eigenen Soldaten?
                  Ich denke da an Butscha.

                3. @ Not_Nato Lynndie England wurde zu drei Jahren Haft verurteilt. Das Gericht blieb damit mit seinem Urteil sechs Jahre unter der Forderung der Ankläger. England wurde seit ihrer Verurteilung in der Küche des Militärgefängnisses Naval Consolidated Brig Miramar bei San Diego beschäftigt, wo sie ihre Strafe verbüßte.

                  Julian Assange, der Folter und Menschenrechtsverletzungen im Irakkrieg aufdeckte, sitzt nun schon mehr als ein Jahrzehnt in den Wellness- Tempeln des Wertewestens fest.

                  Im Falle Lynndie Englands gab es eindeutige Beweise, nicht so im Fall Butscha.
                  Hier sind die Aussagen zumindest gegensätzlich.

                  Ich erinnere an Berichte im britischen Guardian und in der Washington Post über veröffentlichte Obduktionsergebnisse von Toten aus Butscha, die ergaben, dass sie Flechette-Munition zum Opfer gefallen seien. Flechette sind Schrapnelle in Gestalt von kleinen Metallpfeilen. Sie benennen sogar die Munition, aus der diese Pfeile stammen – 3Sh-1, abgefeuert aus einer 122-mm-Haubitze des Typs D-30.
                  Damit handelt es sich also um Opfer von Artilleriebeschuss.

                  Absolute Klarheit hätte eine wirklich unabhängige forensische Untersuchung erfordert, die aus verständlichen (oder unverständlichen) Gründen nicht erfolgte.

            1. Ich frage mich immer wieder wie ich den Namen „Not_Nato“ interpretieren muss… Ich denke der Troll versteht sich hier auf Anti-Spiegel als so eine Art Verteidigungsbündnis mit sich selber im Kleinen gegen den Rest der Leserschaft – ergo eine Not_Nato…? Oder falls die Nato komplett versagen sollte, übernimmt er deren Aufgaben als (Kl)Einmann-Nato, also einer Art „Not_Nato“…?

        1. „Not_Nato“ hat bis 20:20 Uhr fast 20 Kommentare nur zu diesem Beitrag gepostet. Ausschließlich Polemik, Anfeindungen, Unverschämtheiten und grenzenlose Besserwisserei.
          Aber Herr Röper möchte ja die „Meinungs- und Redefreiheit“ schützen. Na dann los Not_Nato: hauen Sie in die Tasten. Herr Röper ist bestimmt ganz wild auf Ihre Kommentare.

          1. Manche Leute sind ein Geschenk, weil man an ihnen üben kann:

            Notnato ( = NATO in Not?) zeigt jedem, wie ablenkbar er ist.

            Zehnkleinenegerlein zeigt, wie sehr man daran gewöhnt worden ist, die eigene Demütigung freudig zu bejahen.

            Und Sie, oTTo, zeigen jedem, wie man geduldig wird gegenüber Ihren An- und Ausfällen.

            Wenn es Sie drei nicht gäbe, würde man sich eine freundliche Scheinwelt vorgaukeln, die nicht real ist.

            Darum würde ich keinen von Ihnen löschen. An Störfunk zu üben ist wichtig in diesen Zeiten.

      1. Amtsblatt der Europäischen Union
        ERLÄUTERUNGEN (*) ZUR CHARTA DER GRUNDRECHTE (2007/C 303/02) (…)
        Erläuterung zu Artikel 2 — Recht auf Leben (…)
        a) a) Artikel 2 Absatz 2 EMRK: „Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um (…)
        b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
        c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen“.
        b) b) Artikel 2 des Protokolls Nr. 6 zur EMRK: „Ein Staat kann in seinem Recht die Todesstrafe für Taten vorsehen, die in Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr begangen werden …“

        https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=uriserv:OJ.C_.2007.303.01.0017.01.DEU

        Auf Nazigesetze und Nazimethoden kann man sich nur bedingt vorbereiten, aber traditionell kommt dann die Entnazifizierung. Da sind wir bereit, und etwas gründlicher als beim letzten Mal.

    1. Ich fürchte eher, dass uns das Wasser bis zum Halse stehen wird. Dieses Regime hat eine derartige Angst vor der Wahrheit, dass sie IHRE WAHRHEIT dem Volk, das in kleinen Teilen immer noch widerborstig ist, mit Gewalt einimpfen müssen. Zu befürchten haben DIE wenig: sehr hohe ‚Ruhestandsgehälter‘, die womöglich ins Ausland überwiesen werden etc. Auf uns warten weitere Teuerung, Kriege, Zerstörung eines gesellschaftlichen Konsenses. Menschen werden bis an die Grenze des Unerträglichen gegeneinander ausgespielt werden. Medien und Gerichtsbarkeit machen schon heute in weiten Teilen mit beim Repressionsapparat.
      Über Möglichkeiten, diese Entwicklung noch zu verhindern, kann man spekulieren …

    2. Also das es zu einem Bürgerkrieg kommt, denke ich eher nicht. Für viel realistischer halte ich, dass es zu einem großen Krieg in Europa kommt. Die Sozialisten sind wieder am Ruder, gut, diesmal nicht die Nationalsozialisten, aber die Internationalsozialisten. Und Helmut Schmidt ist leider nicht mehr da. Ich bin mir wirklich ziemlich sicher, dass uns ein großer und ganz übeler Krieg bevor steht. Die Amis zündeln ja nicht erst seit gestern daran. Die Milliardäre wollen sich auf jeden Fall der Rohstoffe Russlands bemächtigen und dafür verheizen die uns ganz locker ohne mit der Wimper zu zucken. Denen ist das alles total egal, egal was zerstört wird, egal wer dabei vor die Hunde geht, egal, was sonst noch passiert… Denen ist absolut alles egal, wenn sie Rendite erwirtschaften. Das kommt ja auch nicht von Ungefähr, dass ganz Russland von der Nato und ihren Stützpunkten eingekreist ist. Die wollen sich unbedingt und auf jeden Fall Russland aneignen. Ein Beispiel dafür ist die Ukraine. Das Volk ist bettelarm und hat fast nichts, der Präsident korrupt und geisteskrank, das Land mittlerweile voller Söldner und jetzt plötzlich wird der Präsident als fast Milliardär bei Forbis gelistet. Das Vermögen wird er sicher nicht mit seinen drittklassigen Clown Auftritten im TV verdienen haben, auch nicht, wenn er noch so viel mit seinem Dödel Klavier spielt. Der kriegt sicherlich Geld dafür, dass er sein Volk und sein Land verraten und verkauft hat. Ich schätze mal, wenn er es schafft, das zu einem europäischen Krieg auszuweiten, dann wird er bestimmt noch zehn Mal so reich sein. Und dahinter stecken genau die Milliardäre, die so scharf auf die Ressourcen Russlands sind.

  2. Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 20
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    1. „Das Grundgesetz gibt es nicht mehr – hat die Führerin verboten“….. – sagte die Polizei zu Demonstranten einer Anti-covid-Demonstration in Berlin zu den Demonstranten, die das GG in den Händen hielten, um für ihre verbrieften Rechte zu demonstrieren – und riß es ihnen aus denselbigen….. 😡

      Noch Fragen? 😉

  3. Und DIE behaupten – die Stasi wäre schlimm gewesen und die DDR ein Unrechtstaat?!?!?

    Also ehrlich, manchmal wünscht man sich doch die Mauer zurück -aber noch viel höher….. 😤😤

        1. Wann bemerkt man hier eigentlich, dass dieser Not_Nato Euch vor sich her treibt?

          Wieso antwortet Ihr ihm noch, denn damit unterstützt Ihr ihn recht oft gelesen zu werden!
          Man , man, kann man nich einmal etwas ignorieren??

    1. @Vlad Tepes: Ja, das finde ich auch immer lustig wie die Wessies, sorry, die DDR fast zwanghaft als Unrechtsstaat bezeichnet haben. Also @Vlad, diesmal würd‘ ich mithelfen die Mauer hochzuziehen, wo fangen wir an 😉

      Passend zum Thema, im Grunde ein sehr gutes Interview von Frau Preradovic mit RA Alexander Christ. Bezeichnend ist dennoch, wie schwer er sich tut, die BRD als das zu bezeichnen was sie ist:
      https://theplattform.net/de/kanal/punkt-preradovic/rechtsstaat-in-gefahr-punktpreradovic-mit-dr-alexander-christ

    2. ich helfe mit, danach fordere ich von Putin, die Einhaltung des Staatsvertrages 1955 und die völkerrechtlich zustandegekommene ’68iger Verfassung.

      Ich lese schon die Kommentare der wertewestlichen Unwissenden jenseits des antifaschistischen Schutzwalles (selbst diese Begrifflichkeit hatte ihre Berechtigung – wir sehen ja heute wer die waren Faschisten sind ….)

    3. Oh Vlad Tepes, das sage ich mir sehr oft, dass ich meine kleine miefige DDR wieder zurückhaben will. Die war wenigstens berechenbar und hat sich nicht bis ins Bett in alle Belange eingemischt. Man musste nur die große Linie abnicken, was man penetranter jetzt auch machen muss.

      1. >das sage ich mir sehr oft, dass ich meine kleine miefige DDR wieder zurückhaben will… Man musste nur die große Linie abnicken…<

        Auch bei Ihnen in den Postwendejahren zu wenig von unseren schönen West-Bananen angekommen, dass Sie unser Regime nicht mögen…?

        Erstaunlich, denn Euer Zonen-Drecksregime hat Euch Ostschafen auch keine Bananen zum Fressen gegeben.

        1. @chapman
          Zitat: „Auch bei Ihnen in den Postwendejahren zu wenig von unseren schönen West-Bananen angekommen, dass Sie unser Regime nicht mögen…?“

          Das ist grundsätzlich nur ein Gerücht – es gab Bananen – allerdings nicht jeden Tag – mitunter alle 6 Wochen waren die käuflich zu erwerben….. Auch Orangen & Mandarinen – also die Qualität wie im KDW
          ( jede einzelnen war in Seidenpapier eingepackt) gab es nur Weihnachten…..
          Dafür gab es phantastische Bildung & Ausbildung & viele andere Sachen,, die man den Westlern auch gegönnt hätte, damit die eine ordentliche Sozialbildung gehabt hätten…. So hat jedes System seine Prioritäten gehabt, jeder muss da selber entscheiden, was wichtiger für das Leben ist….

          1. Die Versorgung mit frischem Obst und Gemüse war in der DDR tatsächlich etwas bescheiden. Da hatte der Sozialismus Verbesserungsbedarf gehabt. Aber es gab immer irgend was, und die Qualität war weit besser als EU-Ware.

            In der VR Ungarn gab es praktisch gar keine Bananen, außer auf den Abfallbehältern der Eisenbahn, deren Zweck durch abgebildete Bananenschalen symbolisiert wurde. Aber es gab so viel so gutes Obst, daß man sie auch nicht vermißt hat.

            Die Bananen, die hier heute angeboten werden, konform der EU-Bananenverordnung, sind minderwertig, fade, nahezu ungenießber. Die der VR China auf der Insel Hainan waren ganz anders. Am besten waren die braunen mit Kernen. Bananenkerne sind hart, schwarz, rund, ungefähr 4 mm Durchmesser. Auch die anderen Sorten waren ausgezeichnet.

            „… zu wenig von unseren schönen West-Bananen angekommen …“ „… denn Euer Zonen-Drecksregime hat Euch Ostschafen auch keine Bananen zum Fressen gegeben.“ Was soll man da sagen? Die Bananen sind deren letzter verbliebener Triumph, obwohl die Birnen und Pflaumen der DDR sehr viel schmackhafter waren als diese EU-Bananen.

      2. Das Leben damals war definitiv ruhiger, streßfreier – Existenzängste unbekannt…

        Man kann nun mal nicht alles haben, gilt Heute mehr als Damals…. – und wer will schon ständig nur dreckige Chemie-cocktail-bananen fressen?!? 😋😋

      3. @Rollenspielerin

        „das sage ich mir sehr oft, dass ich meine kleine miefige DDR wieder zurückhaben will.“

        Haben Sie doch, sogar im Großformat. Sie begreifen es nur nicht. Sollten wir Deutschland aber wieder zwischen Sozialisten und Demokraten aufteilen verspreche ich Ihnen, ich helfe auch beim Mauerbau. Nur dieses Mal kommen die Wachtürme auf die richtige Seite.

  4. „Stellvertretender EU-Kommissionschefin schlägt EU-Staaten vor, Medien zu sperren, die „die nationale Sicherheit gefährden““

    Zurzeit gefährden die EU und ihre Politschranzen die nationale Sicherheit aller Bürger im gesamten geographischen Europa, daher brauchen wir eine Zensur ihrer kriegstreibenden Propaganda-Medien!

  5. Ich hatte im Beitrag „Die EU-Kommission verschärft die Zensur im Netz“ auf einige wichtige Publikationen bezüglich der Gründung der EU hingewiesen, anstatt meinen dortigen Kommentar hier nochmals zu wiederholen, möchte ich auf eine weitere wichtige Publikation zu diesem Thema hinweisen:

    – Thorsten Schulte – Fremdbestimmt, 120 Jahre Lügen und Täuschung

    Der Autor geht dort auch sehr detailreich auf das Gründungsmythos der EU ein! Siehe auch hier:
    https://fremdbestimmt.com/index.html?popup=1#

            1. Dieser Vollpfosten hier („Not_Nato“) ist genau das Paradebeispiel über das wir uns im besagten Beitrag von Herrn Röper neulich unterhalten haben. Dieser Typ legt es NUR darauf an, zu provozieren. Ausschließlich.
              Und jetzt mal Butter bei die Fische, Herr Röper: betrachten Sie das als „freie Meinungsäußerung“? Sie finden also, dass dieser reine agent provocateur hier im Forum geschützt werden soll?
              Tun Sie das, heben Sie ihn auf ein erhabenes Podest und garantieren Sie ihm „demokratische Redefreiheit“, aber wundern Sie sich bitte nicht, wenn in Kürze Ihr Forum nach und nach von solchen Subjekten gekapert wird.

              @Not_Nato: vermeiden Sie es einfach, diesen Beitrag zu kommentieren. Ich werde Ihnen ganz sicher NICHT den Gefallen tun, darauf einzugehen.

              1. @oTTo
                Sie haben hier jemanden im Forum, der Ihnen nicht gefällt, die Gründe will ich gar nicht werten …

                Dann werden Sie beleidigend und gehen letztendlich noch den Blogbetreiber an. Meinen Sie wirklich, dass das der Weg ist? Oder eher das Ziel, von denen, auf die Sie hier mit dem Finger zeigen?

                Niemand ist gezwungen, hier auf irgendeinen Kommentar in irgendeiner Weise zu reagieren, wenn er meint er muss es und vertritt die bessere Seite, dann sollte er es zumindest für die Mitleser sachlich und faktenbasiert tun.

                Ganz viele der Antworten auf Not_Nato, die ja alle nur dazu führen ihn im Gespräch zu halten, haben nichts mit dem Ausgangsartikel, wenig mit sachlicher und faktenbasierter Diskussion und schon gar nichts mit zivilisierten Forenregeln (ob nun geschrieben oder nicht) zu tun.

      1. Klug wäre das nicht so sehr. Er müsste dann ein Bild in Text verwandeln. Es gibt sicherlich einfachere Möglichkeiten, seine Texte aufzubewahren. Externe Festplatte wäre z.B. möglich. Vielleicht gibt es auch noch komfortablere Möglichkeiten.

    1. Gegründet von freien und unabhängigen Journalisten im Westen. Die gibt es aber bekanntlich seit einiger Zeit nicht mehr. Also lässt sich zumindest nichts gutes mehr erwarten… Alles westliche, was noch vorhanden ist, ist zwangsläufig Teil des Systems.

    1. Es geht ja darum alle Länder, welche sich um Russland herum befinden, zu destabilisieren und Russland in einen nie-enden-wollenden Krieg hineinzuziehen und damit wirtschaftlich zu erledigen!
      Übrigens, die Idee Russland in einen andauernden Krieg hineinzumanövrieren ist auch nicht neuesten Datums! Bereits 1885 erläuterte Lord Salisbury – ganz im Sinne von Cecile Rhodes und Alfred Milner – wie man Russland erledigen könne: „Wenn wir Russlands chronischer Feind werden, müssen wir unsere Anstrengungen auf diesen wunden Punkt richten (Russlands Zahlungsschwierigkeiten damals, Anmerkung von mir) Russland müsse so stark wie möglich in Ausgaben getrieben werden, sodass die Bedrohung einer Revolution ständig über dem Land schwebt. Es sei wirklich unverwundbar in Bezug auf militärische Angriffe. Quelle des Auszugs:

      Wolfgang Effenberger – Die unterschätzte Macht, Von Geo- bis Biopolitik – Plutokraten transformieren die Welt, 1. Auflage April 2022, Seite 50ff, ISBN: 978-3-943007-41-1, Zeitgeist Verlag https://zeitgeist-online.de/

      1. …ist der Traum, der Angloamerikaner.. ..lesen sie mal die Rede von Wladimir Putin, auf dem St. Petersburger Wirtschaftsforum, sie wird international als „Jahrhundert – Rede“ schon beschrieben… …Russland bricht TOTAL mit der Angloamerikanischen Welt und ihren Vasallen !!.. …Russland, führt nur eien „Spezial – Operation“ in der Ukraine durch, mit einem sehr kleinen begrenzten Korps.. ..die NATO – Vasallen, wissen wahrscheinlich gar nicht, WAS ihnen bevorsteht, wenn Russland KRIEG führt !!.. …lesen sie mal internationale Analysten, nicht die brd – Propagandisten, „Russland verliert.. usw..“.. …auch den NATO – Lautsprecher, können sie vergessen !!..🙈😈

        1. When The Lies Come Home
          After lying for months, the media are preparing the public for Ukraine’s military collapse.
          Douglas Macgregor, Col. (ret.)

          https://www.theamericanconservative.com/articles/when-the-lies-come-home/

          Macgregor ist ein dekoriertes altes Schlachtroß und war militärischer Berater der Trump-Regierung. Der wird in den USA ernst genommen, und der hat seit Beginn der Operation Z dem russischen Militär höchste fachliche Anerkennung gezollt.

          Der Pentagon-Sprecher John Kirby wird weniger ernst genommen. Der sagte am 10.8.2021, wenige Tage vor dem Debakel von Kabul:

          „Die afghanische Regierung besitzt die Fähigkeit und Kapazität, sich selbst zu verteidigen. … Sie haben eine moderne Luftwaffe – übrigens eine Luftwaffe, zu der wir weiterhin beitragen und die wir verbessern. Sie haben moderne Waffen; sie haben – sie haben eine Organisationsstruktur. Sie haben viele Vorteile, die die Taliban nicht haben. Die Taliban haben keine Luftwaffe, die Taliban besitzen keinen Luftraum, sie haben viele Vorteile. Jetzt müssen sie diese Vorteile nutzen. Sie müssen diese Führung ausüben.“

          „Denken Sie daran, dies ist nicht Saigon … Wir sind vor 20 Jahren mit einer Mission nach Afghanistan gereist. Und diese Mission bestand darin, mit den Leuten fertig zu werden, die uns am 9/11 angegriffen haben. Diese Mission ist uns gelungen.“

          Das war Blinken am 16.8.2021. Der Minsk-Maidan und der Kasachen-Maidan waren weitere Debakel. Dazu kommen weniger bekannte in Afrika. Derzeit besteht die Folter der Russen darin, daß sie so langsam vorgehen. Die haben die Zeit, die Beharrlichkeit, das Potential und „Unsere“ quieken wie ein Schwein, das abgestochen wird, aber das nun seit vier Monaten.

          1. …Macgregor ist der einzige „Realist“, von den Figuren, welche sie aufgezählt haben.. …es gibt noch andere Amis, welche zu dieser „Front“ zählen, welche es auch so sehen.. …im Moment versuchen die „Ukro – Marionetten“ die Situation zu verschärfen.. …Beschuss von Donezk, hat nachgelassen, nachdem mehrere Stunden die „Schusspunkte“ bearbeitet wurden.. ..die Ölplattformen und der „Korridor“ nach Kaliningrad, stehen als „gegen das Schienbein treten“ im Raum.. …Indien und China, saugen die „Russischen Energien“, ob Kohle, Gas, Öl auf, wie ein nasser Schwamm.. ..das Projekt“ Verzahnung Eurasien“ ist auf einem sehr guten Weg.. …Nord – Süd – Korridor“, Seidenstrasse, die Türkei wird auch belohnt werden usw.. ..in den brd – Rest – Firmen, Trend NUR noch nach unten !!..😈

  6. Nochmals zur Erinnerung: Ein weiterer höchstinteressanter Analyst und Autor ist der ehemalige Bundeswehroffizier, Militärhistoriker und Geopolitik-Experte Wolfgang Effenberger. In seiner neuesten äusserst lesenswerten Publikation beschreibt er die Machenschaften der Herrschenden und Mächtigen der Welt, man erfährt dabei auch einiges über die Freimaurerlogen und über die Illuminaten, über die wahre Gründungsgeschichte der USA und vieles, vieles mehr. Zum Beispiel auch, dass die Rockefellers ursprünglich aus Deutschland stammen, so wie die Astors auch, die Vanderbilts aus Holland, die Du Ponts aus Frankreich und vieles, vieles mehr:

    – Wolfgang Effenberger – Die unterschätzte Macht, Von Geo- bis Biopolitik – Plutokraten transformieren die Welt

    Geld regiert die Welt – kaum jemand wird dagegen Einwände vorbringen. Und doch ist nur den wenigsten bewusst, in welchem Masse dies tatsächlich geschieht und welche Mechanismen dafür genutzt werden. Im Zuge der Corona-Pandemie wurde offensichtlich, wie Superreiche von der Krise profitieren. Zwischen 2020 und 2021 wuchs die Zahl der Milliardäre weltweit um rund 800 auf 3000 an. In seinem Buch spricht Wolfgang Effenberger von Plutokraten, was den Faktor der Macht betont. Denn die selbstermächtigte Elite nutzt diese zum Umbau der Welt in ihrem Sinne – mit List und Tücke, frei von Skrupeln.

    Ihr Einfluss reicht nicht nur tief in Politik und Militär hinein, sondern umfasst heute auch die Wissenschaft und vor allem die Medien, ohne deren kritische Berichterstattung ein wesentliches Korrektiv in der Gesellschaft fehlt. Der Autor enthüllt in seinem Buch aber auch, dass das Wirken verdeckter Seilschaften nicht erst im 21. Jahrhundert begann. Selbst die Gründerväter der hochgehaltenen amerikanischen Verfassung waren nicht jene Edelmänner, als die sie heute erscheinen.

    Vom Amerikanischen Bürgerkrieg bis zur Agenda 2030 – das Buch dokumentiert die Etappen der globalen Transformation und zeigt, wie es den „Herren des Geldes“ gelingt, die demokratische Legitimation zu umgehen. Eine unbedingte Lektüre für alle, denen der Erhalt von Frieden und Freiheit am Herzen liegt und die verstehen möchten, wie wir um eine lebenswerte Existenz beraubt werden.

    Weitere Publikationen und Vorträge von Wolfgang Effenberger findet man hier: http://wolfgangeffenberger.de/

  7. Artikel 5 Grundgesetz
    (1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
    (2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
    (3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

    Laut GG haben wir ein Recht, uns bei RT „ungehindert zu unterrichten“. Bis vor kurzem war RT eine GmbH in Berlin und unterlag deutschem Medienrecht, es wurden nie nenneswerte Verstöße gegen die „Vorschriften der allgemeinen Gesetze“ beanstandet. Unfug und Desinformation hat RT schon verbreitet, aber journalistisch legitim: Man hat ein Recht, zu erfahren, was Spahn, Maas, Baerbock, Lauterbach, RKI so von sich geben. Das gleiche Recht hat man bei ausländischen Regierungen und Staatsmännern, auch wenn deren Äußerungen unserer Obrigkeit nicht gefallen, auch, wenn sie tatsächlich Unfug reden.

    Für das Verbot bestimmter Äußerungen, Artikel oder bei notorischen Verstößen ganzer Medien sind laut GG einzig die Gerichte zuständig, in ordentlichen Verfahren, auf Grundlage der Gesetze.

    Artikel 23 Grundgesetz von 1992
    (1) 1Zur Verwirklichung eines vereinten Europas wirkt die Bundesrepublik Deutschland bei der Entwicklung der Europäischen Union mit …
    2Der Bund kann hierzu durch Gesetz mit Zustimmung des Bundesrates Hoheitsrechte übertragen. …
    (3) 1Die Bundesregierung gibt dem Bundestag Gelegenheit zur Stellungnahme vor ihrer Mitwirkung an Rechtsetzungsakten der Europäischen Union. 2Die Bundesregierung berücksichtigt die Stellungnahmen des Bundestages bei den Verhandlungen.

    EU-Recht steht über nationalem Recht. Das GG gilt nur im Bereich der Hohheitsrechte der BRD. Da die in großem Stil an die EU und über die EU an weitere wie CETA übertragen wurden, hat das GG keinen Geltungsbereich mehr, denn niemand überschaut noch, was da alles übertragen wurde und was das konkret bedeutet. Das GG ist die AGB der BRD und gilt, solange die EU nichts anderes sagt.

    Die EU kennt weder Rechtsstaatlichkeit noch Gewaltenteilung. Es reicht eine Kommissarsverordnung, um Eigentum von Russen zu arisieren oder nichtarische Medien zu sperren. Rechtsnihilismus und Willkürherrschaft.

  8. „Es besteht die dringende Notwendigkeit, eine Armee zu schaffen, die in der Lage ist, an der Seite unserer Verbündeten zu kämpfen und England und die USA in der Schlacht zu besiegen“

  9. Diese Jourova aus Tschechien ist ein Soros-Produkt. Ihr Werdegang ist wie bei den Deutschen Politikern eine Mischung aus Dummheit und Faulheit. Solche Figuren braucht Soros und Sohn. Man erzählt denen, dass ihre Arbeit so enorm wichtig ist, das diese dann vor Stolz zerplatzen und sich dann für jede Schweinerei einspannen lassen.

  10. „Sanktionen gegen Medien beschlossen, die ich nicht einmal als Medien bezeichnen würde. RT und Sputnik sind nur Werkzeuge des Kremls“

    RT hatte viele Anti-Corona Demos kommentarlos gestreamed, während GEZ und Privatkanäle diese ignorierten.

    Ohne die Werkzeuge des Kremls, ist man schlechter informiert im besten Deutschland aller Zeiten…. .

  11. Bei entsprechender Machtkonzentration,
    ist das GG das Papier nicht mehr wert, auf
    dem es steht. Sogar das Hochhalten auf
    einer Demonstration ist gefährlich!

    Parteiensystem, Parlamente, Justiz, Staats-
    schutz und Medien (also Staatsfunk und
    Konzernmedien) ziehen nicht nur am
    gleichen Strang, welcher den Bürgern um
    dem Hals liegt, sondern hängen selbst an
    Strippen.

    Auch wenn die Strippenzieher keine Außer-
    irdischen sind, ist der Film „Sie leben“ von
    John Carpenter eine passende Beschreibung
    der Situation, in die wir geraten sind. Seit der
    „Scheibenwischer“ seinen Dienst eingestellt
    hat, ist es mit dem Durchblick beim Volk
    nicht mehr weit her.

    Diese Entwicklung nahm spätestens 1999
    Fahrt auf, als das Volk auf den Angriff auf die
    Bundesrepublik Jugoslawien „eingestimmt“
    wurde. 2005 folgten dann ein „Soft-Putsch“,
    bei dem eine Fachfrau für Agitation, „markt-
    konformer Demokratie“ und Verschwörung
    zur Regierungschefin gewählt wurde. Ab da
    half auch keine Satire mehr (Buschzäpfchen).
    Und mittlerweile sind „Satiriker“ (mit
    wenigen Ausnahmen) nur noch Hofnarren, die
    für „Konservativen-Beschimpfung“ ihren
    Judaslohn erhalten.

      1. Die Meinungsfreiheit schützt Ihre private Meinung, falls Sie so etwas noch haben. Die dienstliche Meinung der Trolle von East StratCom Task Force der EU ist dadurch nicht geschützt. Ganz besonders, wenn die Kommentare hauptsächlich die Diskussion stören sollen, ohne sinnvolles beizutragen.

        Weiter gilt für Publikationen wie den Anti-Spiegel der Tendenzschutz. Der wird als Teil der Meinungsfreiheit verstanden und befugt Publikationen, die eben eine bestimmte Richtung vertreten, das, was ihrer Linie widerspricht, fernzuhalten. Aber Herr Röper löscht gar keine „störenden Ansichten“, sondern nur Störendes unbeachtet der Ansicht.

        Zeitungsgrossisten und Post müssen dagegen jede Schrift ausliefern, auch die, die ihnen gar nicht passen. Ähnlich sollte es auch für allgemeine Plattformen neuer Technik wie Soziale Netzwerke gelten, die es bei Verabschiedung des GG 1949 allerdings noch nicht gab.

    1. @stinki

      hm…. kein Grund zur Aufregung. Die Not der NATO macht es hier doch wie die „Qualitätsmedien“, er zeigt in welch großer Not die NATO & seine Jünger sind. Seine Kommentare zeigen doch sehr schön das Lügenimperium.
      Man braucht da nur 1/2 Sätze & er zeigt welches Niveau in ihm steckt….
      Ihn löschen? Dann meldet er sich mit neuen Account an…..

  12. Lieber Thomas Röper,
    Wir sollten ein Zeichen setzten!
    Bitte geben Sie dem Anti-spiegel doch ab sofort einen Untertitel oder weiteren alias wie z.b.
    „Stimme der Wahrheit!“
    oder
    „WAHRHEIT frisch aus Russland“
    Denn irgendwie müssen wir uns doch gegen diese Nazi-Methoden doch wehren und ich denke die Zustimmung der kommunity wäre ihnen gewiss und das würde einen weiteren positiven Impuls geben!
    Herzlich
    P

  13. Thema „Meinungsfreiheit“

    So ziemlich viele regen sich darüber auf, daß die Meinungsfreiheit einzuschränken, ziemlich daneben ist.
    Das finde ich auch.
    Fakt ist aber, wenn ich wirklich Meinungsfreiheit haben will, muß ich auch im Stande sein, eine Meinung
    zu tolerieren, die nicht meine ist. Egal ob diese nun richtig oder falsch ist. Ich muß auch nicht darauf antworten
    und mich auf einen Disput auf Kindergartenniveau einlassen. Ich kann, oh Wunder, einfach weiter scrollen.
    Und vor allem, muß ich nicht in die „Betroffenheitsschiene“ gehen und mich für jede Pipfax rechtfertigen.
    Hier im Forum kommt man sich streckenweise vor, wie in einem Sandkasten, in dem kleine Kinder
    mit ihren Schäufelchen aufeinander einhauen.

      1. „Aber einige hier lieben ihre Echokammer und können das andere Meinungen nicht so gut ab.“

        Bevor sie sich als ausgegrenztes Opfer einer ungeliebten Position betrachten, sollte man eine Meinung kohärent formulieren, was in inflationären Zweizeilern mit verspielten Suggestivfragen sehr schwer ist.

        Sie erscheinen eher wie der „minus mal minus ergibt plus“ Kandidat, dessen orientierungsloses Gebahren im Kontrast die russische Klarheit zusätzlich bestärkt.

  14. @GMT: Ich wollte diesen Kommentar unter Ihren letzten Kommentar vom 19.06.2022, 15:40 Uhr, zu
    Neue Weltordnung, “Das Ende der Globalisierung und und die Grünen als Totengräber des Umweltschutzes“ stellen, was nicht möglich war. Daher stelle ich diesen hier ein.

    Sie machen das gut. Bestätigung im Offensichtlichen und in den Konsequenzen besser als der Mainstream. Klar, wir können nichts machen, ein Angriffskrieg droht nicht und jeder sollte sich in sich selbst zurückziehen, wenn die bösen Russen es wollen, bomben die uns eh weg, egal.

    So wie Sie vor einer Weile widersprochen haben, dass Ärzte doch keine schwangeren Frauen impfen würden, nichts für die nächste Generation zu befürchten sei und seriöse Hausärzte jeden impfwilligen Menschen umfassend und nach besten Wissen und Gewissen aufklären, bevor sie die Spritzen setzen (Artikel zu BioMilq).

    Ich habe nicht mal ansatzweise etwas gesagt, dass Sie zu der Schlussfolgerung verleiten könnte: “Ich hatte ihren Kommentar so verstanden, dass Sie denken, man müsse hier nur die Leute wachrütteln & dann würden die protestieren gehen & die Politik würde wieder zu Verstand kommen….. Der Zug ist spätestens mit Corona abgefahren ……..“ Ich habe nur von den 85 % der Weltbevölkerung gesprochen, die alles Recht haben, Nein zu sagen zu der Agenda 2030.

    Verteilen Sie doch noch ein paar Herzchen an Mitkommentatoren und lassen sich von einem anderen Troll mit Vlad Tepes gleichsetzen (Not_Nato: GMT=Vlad Tepes). Erhöht sicher Ihre Glaubwürdigkeit.

    1. @Anni R.

      Hm, ich weiß wirklich nicht, was Sie meinen wenn Sie solche Sätze schreiben:
      „Klar, wir können nichts machen, ein Angriffskrieg droht nicht und jeder sollte sich in sich selbst zurückziehen, wenn die bösen Russen es wollen, bomben die uns eh weg, egal.“

      Glauben Sie denn tatsächlich, dass die Russen „uns wegbomben“ wollen? Oder ist das eine Überspitzung der MSM – Artikel?

      Zitat: „So wie Sie vor einer Weile widersprochen haben, dass Ärzte doch keine schwangeren Frauen impfen würden, nichts für die nächste Generation zu befürchten sei und seriöse Hausärzte jeden impfwilligen Menschen umfassend und nach besten Wissen und Gewissen aufklären, bevor sie die Spritzen setzen“

      Hier ist nur richtig, dass ich schrieb, dass NORMALERWEISE Schwangere nicht geimpft werden wenn sie einen seriösen Hausarzt haben – daran ist nichts falsch. Was unseriöse Ärzte machen kann man jeden Tag sehen/hören/lesen & erleben! Besonders in den letzten 2 Jahren konnten wir erleben, was da los ist. Nur ist das weder meine Schuld noch die von anderen. Auch da muss jeder Menschen für sich selber die Entscheidung treffen. Missionierung ist da nicht möglich & rationale Erklärungen funktionieren auch nicht – also, was schlagen Sie da vor?

      Zitat: „Ich habe nur von den 85 % der Weltbevölkerung gesprochen, die alles Recht haben, Nein zu sagen zu der Agenda 2030.“

      Ich dachte, ich hätte das in meinem letzten Kommentar erklärt, dass gerade diese 85 % – also deren Regierungen sich umorientieren & vermutlich sich der multipolaren Welt anschließen wollen.
      Aber auch die 15 % der Weltbevölkerung, die teilweise zwangsmäßig diese Agende2030 mitmachen müssen – sollten jedes Recht haben , NEIN zu sagen….. tun sie nicht….

      Sie haben leider nicht gesagt, was IHR Vorschlag ist, was man dagegen tun kann….Sie haben nur gesagt, dass SIE erwarten, dass dagegen etwas getan wird – Aber WER da was tun soll, haben Sie nicht gesagt!
      Deshalb habe ich mitgeteilt, wie ich ihren Kommentar verstanden habe – doch leider haben Sie wieder keine Antwort darauf, wie es funktionieren könnte/sollte.

      Stattdessen kommen Sie mit Unwichtigen Smalltalks…… schade, dass Sie so etwas mit „Glaubwürdigkeit oder nicht“ verwechseln.
      Sie kennen ja nun meine Einstellung – man kann Niemandem helfen wenn der sich nicht helfen lassen will – und wenn es nur darum geht, für sich selber eine Sichtweise zu betrachten, die man bisher nicht hatte….
      Angst haben, sich Sorgen zu machen – gerne auch um die Gesellschaft & deren Zukunft, ist ja ganz nett – aber man sollte das nicht in Hysterie ausarten lassen denn dann fällt einem selber nichts ein & man wird definitiv diese Welt nicht retten können – wahrscheinlich nicht mal sich selbst….

  15. ….das Angloamerikanische Reich, will mit seinen Vasallen in einer „digitalen Diktatur“, mit Kopplung Mensch – Maschine, wie es Schwab sagte, überleben… …aber leider, ist es nur die „Goldene Milliarde“, wie es Wladimir Putin formulierte, welche gegen den Rest der Welt steht !!.. …die brd – Handlanger, an vorderster Front, ob beim „Carola – Spritzen“, Zensur der alternativen oder Russischer und anderer Medien usw.. ..dabei ist aber zu unterscheiden, in der brd – sitzen und sind die grössten Handlanger der Angloamerikaner, sowie deren Marionetten Gates und Schwab, die in den 3 West – Zonen herangezüchteten Marionetten !!.. …die Sowjetunion, hat 1945 irgendwie, etwas falsch gemacht ??:.😎😈

  16. Das ist wirklich ein unglaubliches Chaos, was die Weiber da anrichten. Die EU-Kommission ist demokratisch gar nicht legitimiert. Das ist ein feindlicher, überstaatlicher Machtapparat internationalistischer Organisationen.
    Verboten ist es auch, den menschlichen Körper und Teile davon zur Erzielung von Gewinnen zu benutzen. Das ist EU-Recht, welches die schrille Diktatorette von der Leyen einfach unter den Tisch fegt.

    „Desinformation“ ist ein Propaganda-Begriff, genauso wie „Verschwörungstheorie“ und „Nazi“. Da werden unscharfe Worthülsen erfunden, mit welchen die Skeptiker präventiv kriminalisiert werden können, um von der eigenen kriminellen Schuld der Parteien abzulenken und die Skeptiker strafzuverfolgen. Hier ist das Strafrecht umgekippt, habe ich das Gefühl?
    Der CumEx-Skandal, in welchen „unser Bundeskanzler“ verwickelt ist, war vielleicht der größte Steuerbetrug der Weltgeschichte. Und das hat keine Folgen für Scholz und die SPD? Scholz ist glasklar ein Schwerkrimineller, und die anderen Parteien kollaborieren, koalieren und dulden die SPD. Der Hehler ist nicht besser als der Stehler!

    Die „Reichstagsbrandverordnung“ erklärte „Beschränkungen der persönlichen Freiheit, des Rechts der freien Meinungsäußerung, einschließlich der Pressefreiheit, des Vereins- und Versammlungsrechts, Eingriffe in das Brief-, Post-, Telegraphen- und Fernsprechgeheimnis, Anordnungen von Haussuchungen und von Beschlagnahmen sowie Beschränkungen des Eigentums auch außerhalb der sonst hierfür bestimmten gesetzlichen Grenzen für zulässig.“
    Setzt man für „Reichstagsbrandverordnung“ die „Corona-Sanitärverordnung“ ein, ist die ein beliebiger Textbaustein, dessen sich die Diktatoren der Welt nach Belieben bedienen. Da ist zwischen Von der Leyen und Adolf Hitler gar keine Unterschied mehr?

  17. Bezogen auf EU bin ich nicht enttäuschbar.

    Sie haben seit vielen Jahren klandestin ihre Schlingen ausgelegt und nun ziehen sie immer mehr zu.

    Mögen sie es schnell tun und so besinnungslos wie bisher. Die muss niemand bekämpfen.

    Fassaden brechen zusammen, wenn man ihnen JEDE Stütze entzieht.

    Daran sollte man denken.

    Das sollte man tun.

    Wer Vorbilder sucht wird bei Gandhis Satyagraha- NonCooperation und NonParticipation fündig.

    Der Schreiber Bartleby von Melville ist auch Inspiration:

    „I would prefer not to.“

    Grundsätzlich geht es um den Abschied vom Materialismus und seinen sinnlosen Regeln und Pseudosicherheiten. Besitzen Sie, was Sie unbedingt brauchen und planen Sie nicht auf Jahre im voraus. Schrauben Sie Verpflichtungen auf ein Minimum. Seien Sie grundsätzlich und einfallsreich. Als Deutsche sind Sie dafür prädestiniert, Ihnen hat nur lange die Herausforderung gefehlt, diese Talente anzuwenden. Und man hat in Schulen und Bildungsstätten sorgfältig trainiert, dass Sie ihre Talente vergessen.

    Jetzt ist die Zeit, sich darauf zu besinnen.

    1. Schön, das sie die „wirklich“ deutschen Tugenden hervorheben.

      Ich fühle mich nicht als „Blödmichel“ der nix kapiert.
      Ich muß auch nicht auf die Straße gehen und demonstrieren.
      Das hat noch nie was gebracht und wird auch nie etwas bringen.
      Etliche Beispiele der Geschichte haben das bewiesen.
      Und wenn mir jemand hier jetzt mit der Französischen Revolution kommt,
      oder mit 1989. Da muß ich leider enttäuschen. Auch das war alles gesteuert.

      Die einzige Möglichkeit, die ich auf diesem Planeten habe, ist an mir selbst
      zu arbeiten. Auch wenn die Wiederstände groß und die Herausforderungen
      vielfältig sind.
      Und ja, ich bleibe in Deutschland und mache da mein Ding.

      Jeder ist seines Glückes Schmid. 🙂

      1. Ich habe noch was vergessen.
        Meine Ahnen mußten mit ganz anderen Herausforderungen klar kommen,
        als eine lächerliche Benzinpreiserhöhung und einige andere
        künstlich herbei geredeten Katastrophen. (Jammern auf hohem Niveau)
        Die haben das auch super hingekriegt. Sonst würde ich jetzt
        nicht hier sitzen und diesen Komentar schreiben. 🙂

      2. „Die einzige Möglichkeit, die ich auf diesem Planeten habe, ist an mir selbst
        zu arbeiten. Auch wenn die Wiederstände groß und die Herausforderungen
        vielfältig sind.“

        Eine schöne Antwort.

        Ich habe noch einen Buchtipp:

        „Trotzdem Ja zum Leben sagen“ von Viktor E. Frankl.

        Er ist Psychologe und war einst im KZ.

        Trotz des Titels ist das keiner dieser Wellness-Ratgeber, sondern er beschreibt, wie die Häftlinge mit den extremen Bedingungen dort mehr oder weniger gut zurecht kamen und weshalb! Ein Buch, das in jeder Hinsicht zum Nachdenken anregt.

        1. @ Some1
          Wenn ich nicht immer „JA“ zum Leben gesagt hätte, gäbe es mich nicht mehr.
          Ich mußte die krassesten Schicksalsschläge ertragen, die man sich nur vorstellen kann.
          Desweiteren war ich einige male dem Tod ziemlich nahe.
          Aber es ist schön, wenn es Menschen gibt, die solche Bücher schreiben und anderen
          Mut machen, die Herausforderungen des Lebens anzunehmen.
          Meine heißgeliebte Großmutter hat immer gesagt: Jammern nutzt nix und bringt
          einen auch nicht weiter.

  18. 1. Dämonkratur oder Dämonkratie
    2. GG für die BRD … – wann haben den Die Deutschen sich dieses GG für die BRD gegeben.

    Das GG für die BRD, also die Dämonkratieregeln, als eine Grundlage zu nutzen finde ich absolut daneben; Jeder weiß, was dieses GG für die BRD ist, wie es zustande kam. Im übrigen, wenn schon Art. 5 genannt wird, sollte man gleich noch schreiben „i.V. m. Art 120 des GG für die BRD“ …

    Lassen Sie besser solche Regeln weg, das macht nur unglaubwürdig !

  19. Was soll das eigentlich noch für eine Demokratie sein? Ich würde die EU nicht mehr als demokratisch bezeichnen.
    Kennen die eigentlich das deutsche Grundgesetz? Die Wörter haben auch eine Bedeutung, das ist keine Fassade.
    Wer hat ihnen eigentlich diese Macht gegeben, das sie überhaupt solche Empfehlungen machen dürfen? Es soll ein Verbrechen an den garantieren Freiheitsrechten des Souveräns begangen werden. Wo ist der Verfassungsschutz? Hier hält sich jemand nicht an die Verfassung.
    Oh, ja, hatte ich vergessender kämpft ja gerade gegen rechts, wie praktisch.

    Und EU, mal eine Frage. Was für eine EU wollt ihr eigentlich? Wo bleiben die Werte, auf die ihr so stolz seid?

  20. Madame Jourova, die oberste Hüterin der Medientransparenz in der EU…
    Lachkrampf inklusive!
    Na, die EU als Hüterin von Zucht und Ordnung! Dieser vollfette, äh Entschuldigung vollschlanke, oberlehrerhafte Gutdünkel-Mainstream-Lackaffen-Club. Kein Wunder sieht sich da Selensky schon als Vollmitglied. Passt alles wunderbar zusammen.
    Zum Lachen, wenn es nicht zum Heulen wär.

    1. Glauben Sie wirklich, die denken im Traum daran, die Ukraine in die EU aufzunehmen? Erstens werden sie in den nächsten Monaten mit den Südländern genug zu tun bekommen, um diese finanziell über Wasser zu halten und zweitens wird dieser ganze Beitrittszauber Erdogan so richtig „erfreuen“. Die Türkei wird noch eine entscheidende Rolle spielen, wenn es um die Aufteilung der geostrategischen Grenzen in und an Europa geht.

      1. Die drei bedeutenden Mächte in Europa sind China, Rußland und die Türkei. Als Viertes etwas „atlantisches“, man soll sie auch nicht unterschätzen, gewisse Relikte werden sie bisweilen bewahren können. Die Türkei hat die drittstärkste Industrie Europas, nach Rußland und BRD, wobei die aus der BRD aber im Niedergang ist, das, was aus besseren Zeiten noch da ist.

        Die Türkei ist eine bedeutende Regionalmacht, legitime Erbin des Osmanischen und Weströmischen Reiches, mit Ambitionen im Mittelmeerraum, Afrika, Asien und – über die sehr große Diaspora – in Westeuropa. Die türkischen Ambitionen werden von China und Rußland durchaus akzeptiert, wenn man da im Einzelnen auch unterschiedlicher Ansicht ist.

        Und Erdogan ist teils etwas speziell, auch in der Tütkei umstritten, aber erfolgreich, weil er im Wesentlichen türkische Interessen vertritt, erfolgreich, die auch im Falle einer Abwahl die gleichen bleiben.

        1. …hattte es neulich schon geschrieben, in der WELT sagte vor Wochen ein ehemaliger brd – Astronaut, dass „…Deutschland ist keine Wissenschaft – und Techniknation mehr.. ..die einzigen Industrien sind die Autoindustrie und der Textilmaschinenbau, welche noch von Bedeutung sind..“.. …der Rest der ehemaligen Deutschen Industrie, auch im Maschinenbau, ist nur noch rudimentär und fällt immer weiter ab.. ..CNC – Bearbeitungszentren, werden nur noch nach Bestellung EINZELN gebaut, hauptsächlich für den EU – Raum.. …der Rest weltweit, wird durch andere abgedeckt !!😎

  21. Hans Fritzsche Leiter der Rundfunkabteilung des Propagandaministeriums und Generalbevollmächtigter für die politische Organisation des Großdeutschen Rundfunks wurde im Hauptkriegsverbrecher Prozess in Nürnberg freigesprochen, da man ihm nicht nachweisen konnte, von den Nazi Verbrechen gewusst zu haben. Der Verhaltenskodex zur Bekämpfung von Desinformation der EU schafft hier neues Recht. Falls es ein neues Nürnberg geben sollte, können die verantwortlichen Redakteure, z.b. der Tagesthemen verurteilt werden, ohne dass man ihnen Täterwissen nachweisen muss. Sollte man sich merken

  22. Ich denke, vielleicht lohnt es sich schon, alles, was hier steht, beim Namen zu nennen? Es gibt einen ausgewachsenen Krieg! Gerade während des Krieges sind Medien verboten! Wieder Krieg durch russische Hände von Ukrainern oder umgekehrt! Während des Krieges sind alle Mittel gut! Nur jetzt ist es nicht die Entente und das Bündnis der drei Staaten, nicht das faschistische Deutschland, sondern der Krieg der Nordatlantischen Allianz und der Russischen Föderation. Warum vertiefen, nach historischen Fakten oder Parallelen suchen? Alles klar… Schon die Bewohner von Donbass und Lugansk sprechen offen darüber. Deshalb geht der Krieg bis zum letzten Ukrainer, deshalb wird die Ukraine mit Waffen gepumpt! Es ist seltsam, aber die westlichen Länder lösen mindestens einmal alle 100 Jahre mit ihren Handlungen und Entscheidungen einen Krieg mit Russland aus, und die russischen werden dies nicht als eine Lektion verstehen, dass sie westlichen Führern nicht vertrauen können!Und sie hoffen immer auf das Beste! In der Tat ist die Ukraine für westliche Führer nicht notwendig, außer dass das Territorium und auch das Territorium Russlands mit seinen Ressourcen. Sie müssen nicht einmal darüber nachdenken, diesen Kirschkuchen zu teilen. Wird Russland überleben? Haben Sie genug finanzielle Mittel und Ressourcen gegen so viele Länder in der Allianz? Manchmal habe ich das Gefühl, dass diese Spirale niemals enden wird. Alles kehrt zum Ausgangspunkt zurück. Jetzt wird das Blut der slawischen Völker vergossen, die durch Familienbande miteinander verbunden sind, es verursacht zwei oder drei Völkern unerträglichen Schmerz: Ukrainer, Russisch und Weißrussen. Es ist wie Zerstückelung, Amputation ohne Schmerzmittel und Anästhesie. Der Hass und das Missverständnis, das von außen entfacht wird, unter dem Applaus und den begeisterten Ausrufen der Vereinigten Staaten von Amerika und der westlichen Regierungen!

    1. …völlig Richtig.. ..nachdem es unter Jeltzin in den 90ern nicht geklappt hat, wurde nachdem Wladimir Putin Präsident wurde, TROTZ aller russischen Angebote, Souverän miteinander umzugehen, das Ziel, Russland zu „erobern“, nicht aufgegeben.. …Russland, hat NUR mit China, die grösste produzierende Volkswirtschaft der Welt, mit grossen Abstand zu den Angloamerikanern und den deindustriealisierten EU – Vasallen, an seiner Seite.. ..die Anderen Verbündeten oder Länder, welche auf Russlands Seite stehen, gar nicht gerechnet..😎😈

    2. @Oxana

      Wissen Sie was ich da „interessant“ finde?
      Russland – also auch die ex-SU – sind & waren ein Vielvölkerstaat mit rd. 190 Ethnien. Sie haben es über Jahrhunderte verstanden, dass sich alle ihrer Ethnie zugehörig fühlen & trotzdem Russländer sind. Es gab keine Konflikte zwischen diese Ethnien…..

      Im Westen gab es das immer, dass Menschen gegeneinander aufgehetzt wurden, nicht nur Ethnien sondern auch Jung gegen Alt, Faule gegen Fleissige, Frauen gegen Männer usw……

      So viel Hass & Hetze habe wie im Westen habe ich nirgendwo gesehen/gehört/erlebt…… Und besonders hier beim Konflikt zwischen UK & RF, wurde genau diese Karte gezogen – die Ukrainer (zumindest deren Regierungsmarionetten) haben alles dafür getan, dass es soweit kommen musste.

  23. Die EU fordert also zum Verstoß gegen das GG auf.
    Macht sie das nicht zum Verfassungsfeind?
    Wäre das nicht Grund genug sie sofort zu verlassen und gegen sie zu ermitteln?
    Ich frag ja nur…

Schreibe einen Kommentar