In eigener Sache

Eingeschränkter Betrieb auf dem Anti-Spiegel

Da ich schon wieder Mails bekomme, warum keine Artikel erscheinen, hier eine kurze Info.

Normalerweise schreibe ich jeden Tag mehrere Artikel, weshalb ich sofort Mails bekomme, wenn es mal ein paar Tage ruhig auf dem Anti-Spiegel ist. Daher kurze Info: ja, mir geht es gut.

Ich war Anfang der Woche auf einer Konferenz in Jaroslawl und außerdem muss ich diese Woche mein neues Buch fertigstellen, weshalb es auf dem Anti-Spiegel in dieser Woche fast keine Artikel gibt. Auch Tacheles fällt diese Woche übrigens aus und kommt das nächste Mal in einer Woche.

Haben Sie ein wenig Geduld, ich denke, dass es am Wochenende hier wieder normal weitergeht.

Worum es in dem neuen Buch geht, werde ich auch demnächst berichten.


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

61 Antworten

  1. Es ist fast Schade, dass Sie, Hr. Röper, hier jedes Mal eine extra Info geben „müssen“, weshalb das geneigte Publikum nicht „seine (gratis) Nahrung“ bekommt.
    Gerade erst vor Kurzen schrieben Sie ausführlich, dass es in nächster Zeit zu wenigeren Artikeln kommt weil Sie an einem Buch arbeiten, dass wegen Terminvorgaben fertig werden muss! Außerdem sollte es sich langsam für den Dümmsten rumgesprochen haben, dass der Anti-Spiegel ein EIN-MANN-Unternehmen ist!

    Dass ihre Artikel immer eine Recherche brauchen BEVOR die hier veröffentlich werden, sollte man auch begreifen.

    Nichts dagegen, dass Leser den Wunsch haben, Informationen zu bekommen – aber bitte, lassen Sie sich nicht zum Getriebenen einer durch und durch Wohlstandsverwahrlosten Gesellschaft machen!
    Wer qualitativ hohe Arbeit lesen möchte sollte auch warten können!

    1. Wissen Sie denn, ob die Leute gierig nachgefragt haben, um selbst bedient zu werden oder besorgt? Ich habe diesesmal nicht geschrieben; wenn man von Hr Röper aber nix hört, ist es durchaus gut zu wissen und beruhigend, dass es ihm gutggeht. Er führt ja nicht gerade ein Couchpotatoe Leben …

      1. @BridgetS

        Hm..also ich vertraue Herrn Röper, dass er ein selbstbestimmtes & verantwortungsvolles Leben führen kann OHNE mir, die ich nicht seine Mutter bin – ständig mitteilen zu müssen wo er ist, was er tut & ob er heute Bauchschmerzen hatte! Und sollte er im Kriegsgebiet sein, vertraue ich auch darauf, dass er, wie bisher, den Sicherheitsanweisungen seiner Personenschützer Folge leistet!

        Im Übrigen finde ich, dass man – wenn man sich angeblich um ihn Sorgen macht – doch wenigstens so viel Achtung & Respekt haben sollte, seine Artikel – gerne auch in eigener Sache – aufmerksam & konzentriert liest, wenn es sein muss auch ein zweites Mal – dann muss man ihm nicht ständig noch irgendwelche Mutti-Mails schicken….🙄 Der Mann arbeitet!

        1. GMT
          Ich würde da sogar noch ein Schritt weiter gehen.
          Und fragen wer so dreist ist, unbedingt neue Artikel zu verlangen.
          Thomas ist kein Befehlsempfänger, der nur dazu da ist unsere Hirne zu füttern.
          Wer das unbedingt braucht, solle sich selber hinstellen und seine Meinungen zu Papier bringen.

          1. @Vogonendichter & GMT

            …und ich würde sogar NOCH WEITER gehen und behaupten, dass es trotz fortschreitender Verblödung immer noch Menschen geben soll, die sich einfach nur um andere sorgen! Das schonmal in Erwägung gezogen, ihr Bessermenschen?

            1. Also nach ihrer Logik heist das, wer nicht für uns umsonst arbeitet, hat ein Recht auf Privatleben verloren und darf belästigt werden. Gibt es für sie nur zwei Zustände im Leben? Arbeit oder Gefahr?
              Aber trotzdem danke für die persönliche Einschätzung. Aber beim nächsten Mal bestehe ich auf das „Onkel“ oder „Sie“ vorn rangestellt, ansonsten fühle ich mich nicht angesprochen.

      1. @Aktakul

        Ich habe Sie auch gar nicht gemeint😉… Natürlich hat man solche Sorgen im Hinterkopf & natürlich kann auf den Reisen immer etwas passieren – darüber gar nicht nachzudenken wäre ja absurd….

        Aber wenn man sich vorstellt, dass der arme Mann – obwohl er ANGEKÜNDIGT hat, dass es weniger Artikel gibt weil er eben andere Arbeiten zu erledigen hat – ständig Mails einflattern….. sorry, das ist mir zu schräg…. auch wenn Foristi sich hier teilweise beklagen, dass sie 2-3 Tage keinen neuen Artikel von ihm zu lesen bekommen….

        1. @GMT

          „Ich habe Sie auch gar nicht gemeint😉… “

          Ich weiss, ich wollte es nur als Möglichkeit „in den Raum werfen“, das das einigen sonderbar vorkommt 😀 . In normalen Zeiten würde ich so ein Verhalten auch als „hysterisch“ bezeichnen. Aber bei solchen „Listen“ kommen einem schon komische Gedanken. Dascha Dugina wurde ja auch in Moskau ermordet.

  2. Jetzt habe 1 Sorge weniger. Nächstes Mal bitte vorher kurze Info! Wenn meine erwachsene Kinder ohne Vorankündigung nach 2 Tage nicht melden, dann mache ich schon in diese verrückte Zeit auch große Sorge. Passen sie sich gut auf und gutes gelingen zum Buch. Herzliche Grüße aus Schwabenland

    1. Für mich war auch als nicht Fachmann von Anfang an klar, das die mRNA-Gentherapien nicht funktionieren werden und wahrscheinlich auch sehr gefährlich sind.

      Warum: Ich weiss, das die gesamte Medizin bei Allergien und Autoimmunkrankheiten (Allergie des Körpers gegen sich selber) im Prinzip immer noch vor einem Rätsel steht und das sind alles Fehlfunktionen des Immunsystems. Also pfuscht man mit den mRNA-Schnipseln an etwas herum, das man eigentlich gar nicht richtig versteht, denn man kann z.B. Autoimmunkrankheiten bis heute nicht ansatzweise heilen (meine Mutter musste deshalb sterben).

      Die einzige „Therapie“ besteht in gesundheitsschädlichen Cortison-Gaben, nach denen die Leute in die Breite aufgehen wie Hefekuchen und am Ende an Herzversagen sterben. Deshalb sind das alles Lebensgefährliche Experimente, das war mir aufgrund des Todes Meiner Mutter als Laie völlig klar und wurde prompt bestätigt.

      1. @Aktakul

        Danke – genauso sieht es aus!
        Da ein Mensch in meiner unmittelbaren Nähe an einem Glioblastom erkrankte & man dort davon sprach, dass mRNA-Impfungen die große Hoffnung seinen – habe ich ALLE – & damit meine ich wirklich ALLE Studien zu diesem Thema international gelesen!
        Und leider (das war vor 4-5 Jahren) kamen diese Forschung aufgrund von extremen Ergebnissen nicht mal in die 2.Phase & wurden verboten……

        Wer erzählt, dass ein Pillenmann, der eben gerade bei mRNA-Forschungen kein einziges brauchbares Ergebnis über 20 Jahre erzielen konnte, nun in 1,5 h eine angeblich harmlose & passende Impfung auf dieser Basis erfunden haben will – gehört wie Dr. Mengele behandelt & eingesperrt & zwar für immer!

        1. @GMT

          Ich denke auch, das der Materialismus in der Medizin hier an Grenzen stößt. Jedes Immunsystem kann nur durch eine gewisse innere Intelligenz funktionieren (es muss ja lernen, „wie sieht der Feind aus“ und was ist Freund und was nicht). Diesen Lernprozess (wegen dem z.B. sogar völlig körperfremde Viren und Bakterien beliebig mutieren können) hat man nicht im Geringsten verstanden.

          Viren und Bakterien, die erwiesenermaßen kein Gehirn haben, können also ebenso lernen immun zu werden (gegen Antikörper z.B.), wie der menschliche Körper. Warum das alles so perfekt funktioniert
          auch davon hat man nicht die geringste Ahnung.

          Das Problem ist auch, das man bei irgendwelchen tatsächlichen Erkenntnissen immer sofort glaubt, man hätte jetzt DIE Antwort. Bis sich raus stellt, das es doch eine ganze Ecke komplizierter ist.

          1. Das trifft es nicht.
            Es gibt sehr viele Sachen, gerade auch in der Medizin, die man erfolgreich anwenden kann obwohl man gar nicht so genau weiß wie sie funktionieren. Man hat ja auch schon lange bevor man über die Schwerkraft bescheid wusste Häuser gebaut.

            Bei der mRNA Impfung ist aber das Gegenteil passiert.
            Man wusste genau, dass man damit die Covid -Pandemie nicht klein bekommen kann und dass die Impfung sogar oft recht schädlich ist. Man hat hier ganz klar entgegen besseres Wissen gehandelt.

            Und ich kann mir das nur dadurch erklären, dass die eigentlichen Ziele ganz andere sind.

    1. Was würde das ändern? Ob Demokraten oder Republikaner, am Ende sind es beide Lobby gesteuerte Wirtschaftszöglinge. Trump war doch nicht friedliebender als Clinton, er hat nur kühl die Kosten richtig durchkalkuliert. UNO bezahlen, wofür?, WHO kostet uns nur, NATO? ein Fass ohne Boden. Damit musste er weg und wurde eiskalt abserviert. Zu viele Nutznießer und zu wenig Moral. Es ist egal, welche Partei im US-Kongress oder Senat die Mehrheit gewinnt, am Ende werden sie alles der eigenen Wirtschaft unterordnen. Nichts wird sich ändern, es wird etwas medialen Zirkus geben, aber am Ende bleibt es beim Status Quo.

      1. @ ustdigital
        Ganz genau so ist es. Zwei Seiten der gleichen Medaillie.
        Es gab ja bei uns ziemlich viele, die meinten das Trump die Welt rettet.
        Das ganze gipfelte dann in der „Stürmung des Reichstages“.
        Wobei medial ein ziemlich gute Freakshow daraus gemacht wurde.
        Putin wird das übrigens auch nicht tun. Er schafft jetzt einfach mal
        Ordnung und macht nur noch Geschäfte mit den „Freundlichen Staaten“.

        1. @Evamaria

          „Es gab ja bei uns ziemlich viele, die meinten das Trump die Welt rettet.“

          Ach ja? Man muss doch nicht von einem Extrem ins andere fallen! Trump wäre aber wahrscheinlich nicht so dumm gewesen, den Ukrainekonflikt zu befeuern! Wie @ustdigital ja selber schreibt, der Typ kalkuliert durch – Rechnen scheint er ja zu können !

          „Das ganze gipfelte dann in der „Stürmung des Reichstages“.“

          Sorry, das ist schlicht und ergreifend Blödsinn!
          Damit zeigen Sie leider, dass die westliche Propaganda Sie offensichtlich noch ziemlich beeindruckt!

          1. #GMT, aber ich muß Evamaria recht geben- mit den zwei seiten der Medaillie.
            Deren Präsident DARF wählen; aber nur zwischen Teufel und Belzebub. Wie hat der noch gesagt: Amerika zuerst!
            Wer den VSAmis in irgend einer Weise zustimmt macht sich zum Kollaborateur. Von DENEN ist noch NIE was gutes gekommen- und wird auch in zukunft nicht.

            Nicht vergessen: Deutschland ist IMMER NOCH besetztes Gebiet! Und wer ist mit- schuld…..?

      2. Sie haben recht, die „bipartisan“ Krieger- und Imperialistenkoalition würde erstmal bestehen bleiben, wenn auch leicht geschwächt. Immerhin aber hat einer der aufrichtigsten Kritiker und Gegner des Krieges der NATO gegen Russland, der TV-Mann Tucker Carlsen (den alle hochrangigen Demokraten bis aufs Blut hassen), in den Reihen der republikanischen Senatoren und Abgeordneten eine ganze Menge Anhänger. Die werden sich ins Zeug legen. Es besteht zumindest die Chance, dass sich im Kongress dann mehr Kritiker des aggressiven Vorgehens in der Ukraine zu Wort melden, dass Vorgänge aufgedeckt und öffentlich gemacht werden, die die bisherige Kriegspropaganda aushöhlen, und dass dann auch in Teilen der Medien und der Öffentlichkeit ein Meinungsumschwung stattfindet.

        1. Ist der nicht der Sohn mit der familiären Verbindung zur ABC in Australien?
          So wie Max Blumental der Sohn eines hohen Parteisoldaten der Demokraten ist?
          Aber ganz gleich woher sie stammen, was zählt ist die erzählte Version einer Geschichte.
          Und da sucht man die Wahrheit vergebens. Denn egal wie laut der Eine auch trommeln mag weil eine Wahl ansteht ändert das nichts am bestehendem System. Soll es auch nicht. Der Andere trommelt auch nur fürs bestehende System.
          An das bestehende System rütteln beide nicht da man dann erkennen muss das man auch nur ein Rädchen im Getriebe derer ist die das System stützen.
          Es gibt eben kein Recht worauf sich die USA stützen könnte wenn sie mit tödlicher Gewalt um den Globus ziehen. Mit Recht hat es nichts zu tun, wenn man Völker nach belieben ausrottet, ihnen das Land raubt, Andere versklavt u.s.w.
          Das gilt aber für Alle, deren Macht nur aus solchen Verbrechen heraus besteht. Willige Vertreter Gottes auf Erden weinten gern mit den Armen dieser Welt während sie sich sozusagen nebenberuflich die Ausplünderung der Armen unterstützten.

          1. Ihre beiden einleitenden Fragen sind sowas von irrelevant, und davon abgesehen, lassen sich beide mit einem entschiedenen Nein beantworten. Beide arbeiten absolut faktenorientiert und recherchieren gründlich. Beide können und wollen sicher keinen Anspruch auf „die Wahrheit“ erheben, wer könnte das schon guten Gewissens? Für mich genügt es erst einmal, dass sie deutlich besser informiert sind als die meisten Mainstream-Journalisten und dass sie deren fake news enthüllen, indem sie ihnen Tatsachen entgegensetzen. Dass Max Blumenthal „fürs bestehende System trommelt“, ist eine absurde Behauptung. Er ist so ziemlich der radikalste Systemkritiker, den ich kenne. Sein Feind ist der deep state bzw. der militärisch-industrielle-finanzielle Komplex. (Der natürlich einen Max Blumenthal jederzeit zerquetschen könnte.) Blumenthals Buch „The Management of Savagery“ zeigt, dass er dein US-Imperialismus durchschaut und bekämpft.

        2. @khsiber

          Ja, gut analysiert, so verraten die Imperialisten aufgrund ihrer Zerstrittenheit untereinander am Ende ihre eigene Kriegspropaganda (und die Grüne US-Sekte in Deutschland wird am Ende dadurch auch demaskiert!) und daran kann am Ende das ganze System zerbrechen, weil dann wirkliche Friedenskräfte Auftrieb bekommen. Der Domino-Effekt halt.

          Im Deutschen Bundestag wäre das nie passiert, so wie alle quer durch die Parteien durch US-Lobbyisten eingenordet sind. Das US-System zerbricht gerade an seinen inneren Widersprüchen.

      3. @ustdigital

        Ja, wie Brökers immer schrieb, die USA haben ein Ein-Parteien System mit Zwei rechten Flügeln. Aber das ist momentan egal. Sie bekämpfen sich bis aufs Messer (warum ist eigentlich wumpe).

        Mir kam da immer der Spruch aus dem Film „Riddick“ in den Sinn: Manchmal braucht man, um etwas Böses zu bekämpfen, ein anderes Böses 😀

  3. Dann werde ich so dreist und schlage eine Ersatzlektüre für die Zwischenzeit vor:

    „ Medial ignoriert: 152 zu 5 – Krachende Abstimmungsniederlage von USA und Israel bei der Generalversammlung der Vereinten Nationen“

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=89944

    Nur 5 Länder waren gegen eine UN-Resolution, Israel möge auf Atomwaffen verzichten: Israel, USA, Kanada und zwei winzige US-Vasallen im Pazifik. Die allermeisten Staaten waren dafür, nur wenige enthielten sich – am häufigsten noch in der EU:

    „… Die restlichen 15 Länder, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Luxemburg, die drei baltischen Staaten, die Niederlande, Polen, Rumänien, die Tschechische Republik und Ungarn, enthielten sich. Das Abstimmungsverhalten gibt auch eine Idee davon, welche Länder in der EU stärker US-amerikanischen und israelischen Lobbyaktivitäten unterliegen und welche nicht. …“

    Länder wie Spanien, Portugal, Schweden, Finnland, Österreich waren für die Resolution – insgesamt 12 EU-Länder. Abgesehen von Ungarn – das Stimmverhalten gibt wohl Vorstellung davon, welche Staaten besonders US-hörig sind – wie Polen, Baltikum, Deutschland. Und vor allem – wie weit die US-Macht weltweit bereits verschwunden ist, daher wollte ich es hier unbedingt zitieren (vielleicht kann man es sogar im Buch über Geopolitik verwenden?)

    1. Klar, und die personifizierte Hetzerin Baerbock, enthielt sich der Stimme!
      Alles was einem Krieg nicht untestützen würde, da bleibt sie stumm.
      So stumm wie unsere Mio-fach verdummten, trägen Wessis!

      1. Wenn man von Baerbock spricht… noch ein Artikel, der hier wohl gefallen könnte:

        „Putins Gas statt Bidens Bomben!“

        https://www.nachdenkseiten.de/?p=89956

        „… Annalena Baerbock stellte das, was sie unter Außenpolitik versteht, erwartungsgemäß mit den angesagten Beiwörtern dar. „Feministisch“ soll ihre Politik sein. „Werteorientiert“. Und natürlich „regelbasiert“, wie Blinken in Washington es vorbetet. … Es handelt sich bei Baerbocks Hudelei halt doch nur um kitschige Stimmungsmache für die imperiale Machtpolitik der USA. Die mörderischen Folgen (fürs eigene Volk wie für die anderen) muss Baerbock mit dem schönen Schein unserer moralischen Überlegenheit tarnen, damit ja niemand dagegen aufbegehrt …“

        Den Absatz mit der „Politmätresse“ zitiere ich lieber nicht mal, dafür etwas weniger deftig:

        „… Die USA als „Wertepartner“ zu bezeichnen heißt, die monströsen Verbrechen ihrer Regierungen zu billigen: imperiale Kriege mit Millionen Toten, systematischen Völkerrechtsbruch, Massaker in aller Welt, Entführungen, Folterungen, Attentate, Rassismus, „erst schießen, dann fragen“-Unkultur, Ressourcen-Diebstahl, Todesstrafjustiz, Staatsterrorismus. Es heißt, den US-Versuch zu unterstützen, die Konkurrenten Russland und China mit militärischen Drohungen und Übergriffen sowie mit weltweit verheerender Sanktionspolitik niederzuringen. …“

        Vergessen wir Cancel Culture nicht, Klimagedöns… Diverse US-Oligarchen finanzieren in Europa Klima-Extremisten, die neulich wertvollste Gemälde beschädigen wie „Das Mädchen mit dem Perlenohrring“ Vermeers – im Namen der Green-Tech-Gewinne.

    2. Endlich mal wieder ein Grund, froh zu sein, Schweizer zu sein — nach den letzten Meldungen über die Aufgabe der Neutralität usw. war ich kurz davor zu denken, dass wir jetzt vollständig von Scholz erobert wurden.

    3. Kann man am Stimmverhalten die nukleare Teilhabe ablesen? Ja!
      Mit der nuklearen Teilhabe umgeht man die geschaffenen strengen Regeln zur Nichtverbreitung solcher Waffen.

      „Artikel I
      Jeder Kernwaffenstaat, der Vertragspartei ist, verpflichtet sich, Kernwaffen und sonstige Kernsprengkörper oder die Verfügungsgewalt darüber an niemanden unmittelbar oder mittelbar weiterzugeben ….“
      „Artikel II
      Jeder Nichtkernwaffenstaat, der Vertragspartei ist, verpflichtet sich, Kernwaffen oder sonstige Kernsprengkörper oder die Verfügungsgewalt darüber von niemandem unmittelbar oder mittelbar anzunehmen….“

      Belgien (Peer)
      Deutschland (Fliegerhorst Büchel)
      Italien (Flughafen Rimini)
      Niederlande (Uden)
      Türkei (Incirlik Air Base)

  4. Noch interessanter ist das hier:
    [https://ria.ru/20221103/soobschenie-1828860674.html]

    „Патрушев прокомментировал сообщение Трасс после ЧП с „Северными потоками“
    …“

    geDeepLt:

    „Patruschew kommentiert Truss-Nachricht nach Nord Stream-Störfall

    Patruschew: Truss-Nachricht enthüllt Großbritanniens Beteiligung am Nord Stream-Störfall

    09:21 03.11.2022 (aktualisiert: 10:20 03.11.2022)

    MOSKAU, 3. November – RIA Novosti. Die Korrespondenz zwischen der ehemaligen britischen Premierministerin Liz Truss und dem US-Außenminister Anthony Blinken bestätigt die Beteiligung der britischen Marine an der Sprengung von Nord Stream, so Sicherheitsratssekretär Nikolai Patruschew.

    „Man kann die Textnachricht nicht ignorieren, mit der sich die britische Premierministerin Liz Truss eine Minute nach der Sprengung der Pipelines sofort bei US-Außenminister Anthony Blinken meldet“, sagte er bei einem Treffen der Sekretäre der GUS-Sicherheitsräte.

    Laut Patruschew waren die USA der Hauptnutznießer des Angriffs auf die Pipelines, und die britische Marine war nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums an der Planung und Ausführung beteiligt.

    Die Tatsache, dass Truss eine Minute nach der North-Stream-Explosion eine SMS an Blinken mit dem Text „all done“ schickte, wurde vom IT-Unternehmer Kim Dotcom auf Twitter gemeldet. So „fanden die Russen heraus, dass Großbritannien die Pipelines gesprengt hatte“, erklärte er.

    Dotcom betonte, dass es sich bei dem fraglichen Telefon nicht um das Truss-Telefon handelte, das Medienberichten zufolge von Hackern gehackt wurde.
    Er gab die Quellen seiner Informationen nicht bekannt.

    Der deutsch-finnische Unternehmer Kim Dotcom ist der Gründer der Tauschbörsen Megaupload und Mega. Er wohnt jetzt in Neuseeland. Das FBI beschuldigt ihn der organisierten Kriminalität, der Geldwäsche und des Betrugs. Die USA fordern von Neuseeland die Auslieferung von Dotcom, der sich vor Gericht dagegen wehrt.
    …“

    Nun ist zwar Maria bereits auf diesen Zug gesprungen, aber sie hat das doch noch als Frage formuliert.

    Wenn nun Patruschjew – Sekrätär des Sicherheitsrates der RF, und in Fachkreisen auch schon mal als „Meister Yoda“ der russischen Außen- und Sicherheitspolitik bezeichnet – die Existenz dieser SMS als Tatsache vermittelt, sehe ich da nur zwei Möglichkeiten:

    Die Russen wissen es auf Grund eigener Ermittlungen, denn daß sie sich da auf diesen Kim Dotcom u.ä. verlassen, ist wohl eher unwahrscheinlich
    oder
    sie machen jetzt das, was sie angeblich nicht gut können – das würde ich bedauern, zumal sowas an der Glaubwürdigkeit rüttelt, wenn es sich dann doch als Ente herausstellen sollte.

    Ich bevorzuge naturgemäß die erste Alternative, die selbstverständlich eine Menge Fragen aufwirft und einen Rattenschwanz von Überlegungen und begründeten Vermutungen nach sich zieht …

    1. @Humml

      Inzwischen wird es sogar als Tatsache genannt.

      „…Nun ist zwar Maria bereits auf diesen Zug gesprungen, aber sie hat das doch noch als Frage formuliert.

      Wenn nun Patruschjew – Sekrätär des Sicherheitsrates der RF, und in Fachkreisen auch schon mal als „Meister Yoda“ der russischen Außen- und Sicherheitspolitik bezeichnet – die Existenz dieser SMS als Tatsache vermittelt, sehe ich da nur zwei Möglichkeiten:

      Die Russen wissen es auf Grund eigener Ermittlungen, denn daß sie sich da auf diesen Kim Dotcom u.ä. verlassen, ist wohl eher unwahrscheinlich….“

      Halte ich in dem Fall auch als das Wahrscheinlichste, denn – mal abgesehen davon das die Russen eigentlich nie als Propagandistische Schaumschläger a la USA bekannt waren – könnten sehr wohl Möglichkeiten existieren, das diese Nachrichten irgendwo in einem Server-Cache für eine Weile gespeichert bleiben und mit Zeit-Index abrufbar sind. Ein professioneller Hacker weiss, wie er da ran kommt.

      So ähnlich wie der „Google-Cache“ wo man auch Seiten aufrufen kann, die längst nicht mehr existieren. Alles, was übers Internet geht, wird irgendwo gespeichert und da ist der Truss in ihrer Naivität ein ziemlich übler Lapsus passiert (deswegen musste sie vielleicht wirklich gehen, weil es sogar in GB noch ein paar Leute gibt, die denken können).

  5. Sehr geehrter Herr Röper,

    einmal abgesehen, dass Sie das schon vor ein paar Tagen bereits erwähnt haben, bin ich natürlich sehr auf Ihr Buch gespannt und bin mir sicher, es wird genauso interessant werden, wie die vorigen Bücher.

    Gut aber, dass Sie sich kurz gemeldet hatten, denn auch ich hatte gestern für einen Augenblick den Verdacht, es könnte Ihnen etwas zugestoßen sein. Ist ja heute überhaupt kein großes Ding mehr und für jemanden mit Ihrem Hintergrundwissen nun um so mehr.

    Deshalb, passen Sie auf sich auf. Ich bin gerne hier!

  6. Es gibt neuerdings doch interessante Artikel in den Schwurbelmedien zu lesen. So sorgt sich z.B. neuerdings der Spiegel darum, dass es wohl immer mehr Deutsche gibt, wlecher auf „russische Propaganda“ hereinfallen würden.

    Im Ersten und N-TV kam sogar ein Interview mit einem eilig hervorgezogenen Typen, der aussah wie Nicki Swift und der fing dann richtig an zu sabbeln, es sollte doch möglich sein, die Deutschen nun an „den richtigen Hintergrund“ zu gewöhnen. Im Ernst!

    Schrecklich, schrecklich, diese doofe russisch Propaganda!!!
    Aufgrund der kalten Füße, macht sich der ein, oder andere Deutsche dann doch seine Gedanken, warum das nun so sein muß und ob es nicht intelligenter gelöst werden könnte. Aber der Winter hat ja noch nicht mal begonnen…. schaun wir mal, wie es weiter geht. Jetzt kommen erst mal die „Mid-Terms“ für die USA-ler, dann geht es hier weiter, je nachdem wer dann dort die Nase vorn hat. Bis dahin „nichts neues im Westen“… ;O)

    1. Daher sollte man es tun, wie wir es mal im Ostblock taten – woke Propagandamedien links liegen lassen und sich den unabhängigen widmen. Interessante Artikel bringt manchmal TKP.at:

      „Über die Unterwerfung Deutschlands unter die New World Order der USA“

      https://www.xing.com/communities/posts/ueber-die-unterwerfung-deutschlands-unter-die-new-world-order-der-usa-1024986097

      „… Deutschland ist zu einem wirtschaftlichen Satelliten von Amerikas Neuem Kalten Krieg mit Russland, China und dem Rest Eurasiens geworden. Deutschland und andere NATO-Länder wurden aufgefordert, sich selbst Handels- und Investitionssanktionen aufzuerlegen, die den heutigen Stellvertreterkrieg in der Ukraine überdauern werden …“

      #NichtMeinKrieg

      „… Deutschland ordnet seine Industrie und seinen Lebensstandard dem Diktat der US-Diplomatie und dem Eigeninteresse des amerikanischen Öl- und Gassektors unter …“

      Höchste Zeit, lautstark die EIGENEN Interessen zu formulieren, hier in Europa. Oder – hier in Eurasien.

  7. „Putins Gas statt Bidens Bomben!“

    https://www.xing.com/communities/posts/putins-gas-statt-bidens-bomben-1024986121

    Die vielen Proteste kann nicht mal die Tagesschau verschweigen, wie im Artikel zitiert – selbst wenn sie zum Framing mit Pegida vermengt werden.

    „… Niemand außer uns Wählern kann Habeck und Baerbock daran hindern, sich als subalterne Hanswurste in den Dienst der USA zu stellen. Aber von öffentlich-rechtlichen Qualitätsjournalisten muss man verlangen, dass sie der quasi regierungsamtlichen Hetze gegen „Feind“-Staaten entgegentreten. Merksatz, wie im Titel oben: Putins Gas ist besser als Bidens Bomben. …“

  8. Ich hoffe dies ist nicht irgendwie der Anfang vom Ende! Vor vielen Jahren konnte man noch das Radio (KW) einschalten und z.B. Radio Moskau hören, ja und so auch einmal eine andere Meinung zu hören!
    Heute werden halt schnell, ganze Bereiche des Internets auch im Westen abgeschalten.
    Wie auch Immer, ich wünsche Dir Thomas Alle Gute..!

Schreibe einen Kommentar