Ukraine-Konflikt

„Ihr lasst es zu, dass Europa von der anderen Seite des Ozeans aus zerstört wird“

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums hat sich in einer emotionalen Rede an die Regierungen Europas gewandt.

Aus der Pressekonferenz, die Maria Sacharowa, die Sprecherin des russischen Außenministeriums am Mittwoch gehalten hat, werde ich noch einiges übersetzen, denn sie hat den russischen Standpunkt zu dem aktuellen Konflikt sehr deutlich herausgestrichen. Sie hat ausführlich die jahrelangen Warnungen Russlands und Chinas vor den US-Biowaffenlaboren in Georgien, der Ukraine und anderen Ländern zitiert, die sich nun bestätigen. Sie hat über die Sanktionen gesprochen und auch über die aktuelle Lage in der Ukraine.

Hier will ich nur einen kurzen Appell von Sacharowa zitieren, den sie im Zusammenhang damit gemacht hat, dass viele europäische Regierungen ihre Bürger ermutigen, als Freiwillige in der Ukraine gegen Russland zu kämpfen. Einige Staaten, in denen es den eigenen Bürgern gesetzlich verboten ist, bei Streitkräften anderer Länder zu dienen, haben dazu sogar extra Gesetze geändert. In diesem Zusammenhang sagte Sacharowa:

„Die schwierigen Covid-Jahre haben die wirtschaftlichen Beziehungen in vielerlei Hinsicht zerstört und viele Bevölkerungsgruppen – nicht Menschen, ganze Bevölkerungsgruppen – haben die durch die Pandemie verursachte Wirtschaftskrise gerade so überlebt. Ihr habt das nun mit Sanktionen verschärft, die Euch – unabhängig davon, dass wir noch nicht einmal damit begonnen haben, globale Gegenmaßnahmen auszuarbeiten – bereits einen vernichtenden Schlag versetzt haben. Das habt Ihr selbst getan. Unter diesen Bedingungen wird sich die Lage in Euren Ländern dramatisch verschlechtern. Vor diesem Hintergrund ermutigt Ihr Menschen, in den Krieg zu ziehen? Ihr lasst es zu, dass Europa so von der anderen Seite des Ozeans aus zerstört wird? Wann haltet Ihr ein?“

Zur Erinnerung: Tatsächlich hat Russland noch keine einzige Gegensanktion verkündet oder beschlossen. Die Verwerfungen bei den Benzinpreisen, auf den Märkten für Rohstoffe und an den Börsen sind das Ergebnis der westlichen Sanktionen. Selbst ohne russische Gegensanktionen haben die Entscheidungen der westlichen Regierungen in den eigenen Ländern bereits schwere Schäden angerichtet.

Russland will seine ersten Gegenmaßnahmen erst in den nächsten Tagen verkünden.

Vor diesem Hintergrund kann ich Sacharowa nicht widersprechen, wenn sie den Sanktionswahnsinn kritisiert, der den USA kaum schadet, aber für Europa in die Katastrophe führen kann. In wessen Interesse wurde die Ukraine in die NATO gezogen, was nun zum russischen Eingreifen geführt hat? Und in wessen Interesse bindet sich die EU gerade den Strick?

Nichts anderes sind die Sanktionen für die europäische Wirtschaft und für die Menschen in Europa, egal, ob sie in Russland, Deutschland, Spanien, oder wo auch immer auf dem europäischen Kontinent leben…

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

72 Antworten

  1. Die Frau hat, wie immer, recht. Mir bleibt nur ein Zitat von Curt Götz: „Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Bestätigt sich heute täglich.

      1. Schon früh erkannt:
        „Alexander Dugin: Derzeit sind die wichtigsten europäischen Führer überzeugte Globalisten und Liberale. Die Europäische Union beruht ja auf dem Konzept der Zerstörung und Abschaffung der Souveränität und der Nationalstaaten. Die Europäische Union ist ein Geschöpf und die politische Manifestation des Globalismus. Daher sind die europäischen Führer glücklich mit Biden und der Rückkehr des Globalismus an die Macht in den Vereinigten Staaten. Das bedeutet, dass die EU gegenüber Russland immer feindlicher wird. Manche Führer, etwa Macron oder Merkel, werden versuchen, Vermittler zwischen Russland und den Vereinigten Staaten zu sein, aber das wird nicht funktionieren­. Ich denke, Europa ist zu sehr in diesem Globalismus und in diesem Liberalismus verstrickt, der die Gesellschaft, Kultur und Identitäten Europas zerstört. Europa ist von dieser globalistischen Bande entführt worden, die in den europäischen Ländern die Macht übernommen hat.“

      2. US-amerikanische Journalistin Diana Johnstone in ihrem Artikel vom 23. Februar. Zu Zeiten von Königin Elisabeth der Ersten ergötzte man sich in britischen Königskreisen am Anblick scharfer Hunde, die einen gefangenen Bären bis aufs Blut quälten. Der Bär hatte niemandem etwas angetan, aber man hatte die Hunde darauf abgerichtet, das gefangene Tier zu reizen und es zur Gegenwehr aufzustacheln. Die Zuschauer hatten ihre wahre Freude daran, wenn das Blut der aufgebrachten Tiere floss. Übersetzung: Susanne Hofmann.

        https://www.nachdenkseiten.de/?p=81760

    1. „Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist . . .“ – da muss ich Einspruch erheben !
      Ja, keine Frage, es umgeben auch mich jede Menge Idioten und -innen, was sie keineswegs von Geburt auf sind, sondern großgezogen mit der Geist tötenden Mixtur aus Hollywood und System-Medien, die die gesamte Ver-Bildungs-Industrie in Europa überflutet haben. Die Kultur des Abendlandes degenerierte zum oberflächlichen hip-hop-Zeitgeist. Nur das lässt sich irgendwie verdrängen, damit kann man leben.
      Ekelhafter und ungleich gefährlicher ist das uns umgebende macht-politische Gangstertum in Gestalt der US-Nato-Kapital-Faschisten mit ihrem Anspruch auf Beherrschung unseres Planeten Erde inkl. umgebendem Weltall. Blackrock & Co. lassen grüßen !
      Bis zu meinem letzten Atemzug werde ich dieser giga-Mafia Widerstand leisten !

      1. Und Deutschland wirkt freiwillig mit, oder wil man sich ewig hinter dem Argument, :Der Ami befiehlt“, verstecken?
        Was bringen dem Scholz, Baerbock, Merz dem Gauck das, wenn Russland verliert, was natürlich, wie sagte der Ami“ Russland soll ein 2. Afghanistan werden,was mit unserer Hilfe klappen soll?
        Das ist die Idiotie eines ganzen Volkes, denn wer Psychopathen an die Macht bringt, er ist auch verpflichtet sie zu stürzen und das möglich schnell.
        Aber da macht man mit dem deutschen Trottel eine falsche Rechnung auf!

    2. Lieber Jochen1953,
      leider irren sie sich hier gewaltig. Sogar meine 95 jährige Schwiegermutter begreift sehr genau was hier passiert:
      Man versucht hier gerade unser Land und Europa zu vernichten !
      Nachdem nun die „Beweise“ auf dem Tisch liegen wer in der Ukraine die wahren Bösen sind und auch in der Vergangenheit ( andere hier wiesen detailiert daraufhin) bereits anderen Ländern von der NATO das Gleiche angetan wurde ( Libyen, Irak, Afghanistan, Syrien usw. usw. ) müssten Brüssel, die NATO und auch unser „verehrter“ Cum-Ex Bundeskanzler Scholz etwas unternehmen. Schaltet uns Russland Gas und Erdöl an haben wir hier „fertig“ – dann ist Schicht im Schacht. Trotzdem reagieren sie nicht und machen einfach weiter – steuern quasi die Titanic weiter auf den Eisberg zu. Das hat nichts mehr mit Dummheit zu tun oder mit Wahnsinn.
      Das ist Absicht. Es ist im Grunde juristischer Hochverrat. Auch das alle Massenmedien unter der Kontrolle der Atlantikbrücke stehen und unter der Kontrolle der amerikanischen „Thinktanks“ ist Hochverrat.
      Laut Grundgesetz müsste jetzt JEDER Deutsche, Europäer usw der davon weiß „aktiv“ etwas unternehmen.
      Ich bin nur ein fast 80 jähriger schwer kranker alter Mann ( ich liege im Sterben ) aber was ist mit dem Rest von euch hier ? Könnt ihr nur -Kommentare in irgendwelchen Blogs schreiben oder sind noch ein paar „echte“ Männer dabei ? Ich rufe hier nicht zum Bürgerkrieg auf. Oh nein. Ich verhetze auch Niemanden. Ich habe hier nur ein paar Fragen gestellt. Auch etwas Ironie ist mit im Spiel. WO sind hier noch freie echte mutige Bürger die bereit sind mit der Waffe ( notfalls einer Suppenkelle ) in der Hand für ihre Freiheit zu kämpfen ?
      Während z.b. in Österreich die Zwangsimpfung gerade vom Tisch versucht unser Parlament gerade die Zwangsimpfung ab Oktober 22 fest zu installieren. Sie nutzen es eiskalt aus das der Blick der meisten Deutschen gerade auf den Benzin und Ölpreisen und der Ukraine Geschichte ruht.
      Auf die langfristigen Wirkungen der Gen-Therapie habe ich an anderer Stelle hingewiesen ( odysee.com Reutlinger Pathologen Konferenz usw…)
      Was passiert wenn uns Russland Gas und Öl abschaltet ist hier jedem klar. Man kann diese riesigen Mengen nicht von woanders her zu einem vertretbaren Preis bekommen. Diesmal crasht der Teuro mit ziemlicher Sicherheit.
      Die Inflation wird in den nächsten Monaten nie vorher gekannte Ausmasse annehmen. Und diesmal gibt es kein Entrinnen mehr. Also nochmal die Frage: Wenn wir eh alle bald quasi tot sind warum tut jetzt keiner was ?
      Ist die Degeneration bei unserer Jugend und bei unserem Volk SO groß ???

      1. Geduld, werter Zeitgenosse, die Deutschen brauchen etwas länger.
        Aber, je größer der Druck im Kessel, umso weiter fliegt der Deckel.
        Der entweichende Dampf verhüllt die Sicht und verbrüht alles.

        Also, auch wenn die Deutschen etwas tun, es wird nicht gut aussehen!

        1. Niemand will UNS vernichten. Die, welche vernichten wollen, wollen alles vernichten. Damit sie auf den Trümmern ihre Schöne Neue Welt aufbauen können.

          Ich denke die Georgia Guidestones sind von denen aufgestellt worden. Und nur mit den drastischsten Maßnahmen lassen sich deren Ziele erreichen. Wie will man aus aktuell 7-8 Milliarden Menschen 500 Millionen machen. Wie will man eine Weltregierung errichten.

          Mit freundlichen Worten wohl eher nicht. Mit der Zerstörung unserer aktuellen Zivilisation wohl eher schon. Es sind immer die gleichen alten Traumtänzer: „Wir wollen ja nur Gutes tun, koste es was es wolle.“

        2. Lieber Serpin die antwort darauf „wer“ versucht uns zu vernichten ist sehr komplex und verlangt großes Hintergrundwissen. Daher wieder mal meine Buchliste wenn sie soviel lesen können und wollen:
          Alle Bücher auf Amazon erhältlich !
          Bücher von Udo Ulfkotte ( Ein Ex Atlantikbrücken-Journalist:
          Gekaufte Journalisten
          Die Asylindustrie – Udo Ulfkotte
          Vorsicht Bürgerkrieg – Udo Ulfkotte
          Mekka Deutschland: Die stille Islamisierung – Udo Ulfkotte
          Grenzenlos kriminell – Udo Ulfkotte
          Geheimplan Europa- Udo Ulfkotte
          Volkspädagogen- Udo Ulfkotte
          Der Krieg im Dunkeln- Udo Ulfkotte
          Alles Einzelfälle: Massenmigration und Sexualdelikte- Udo Ulfkotte
          Bücher von Scholl-Latour ( Einer der größten Journalisten ):
          Afrikanische Totenklage
          Allahs Schatten über Atatürk
          Arabiens Stunde der Wahrheit
          Aufruhr in der Kasbah
          Das Schwert des Islam
          Der Fluch des neuen Jahrtausends
          Der Tod im Reisfeld
          Der Wahn vom himmlischen Frieden
          Die Angst des weissen Mannes
          Die Welt aus den Fugen
          Weltmacht im Treibsand
          Bücher über den Deutschen „Deepstate“:
          Abhängig Beschäftigt – Thomas Röper
          Deutschland verraten und verkauft – Wolfgang Bittner
          Die Eroberung Europas durch die USA – Wolfgang Bittner
          Der Neue West-Ost-Konflikt – Wolfgang Bittner
          Fassadendemokratie und Tiefer Staat – Ulrich Mies
          Der Tiefstaat schlägt zu – Ulrich Mies
          Über die Hintergründe von Corona:
          Corona Inside – Thomas Röper
          Das Impfbuch – Raymond Unger
          Covid-19 – Die Ganze Wahrheit – Dr. Joseph Mercola
          Vom Verlust der Freiheit – Raymond Unger
          Wer wenn nicht WIR ? – Sven Böttcher
          Impfschaden durch Corona Impfung
          Ukraine-Konflikt:
          Ukraine Krise 2014 . Thomas Röper
          Wir sind immer die Guten – Mathias Bröckers
          Wir brauchen eine neue Ostpolitik – Matthias Platzeck
          Bücher über den Deutschen „Links“-Faschismus
          Der Links-Staat – Christian Jung
          Aufgewacht – Wie ein Polizist den Glauben an das System verlor – Clemens Aldenbrock
          Besatzungszone: Wie und warum die USA noch immer Deutschland kontrollieren
          Die Destabilisierung Deutschlands – Stefan Schubert
          Inside Polizei – Stefan Schubert
          Gewalt ist eine Lösung – Stefan Schubert
          Der Konvertit – Stefan Schubert

      2. Das ist schön für Ihre Großmutter,möge sie weiterhin so aktiv am Leben teilnehmen können.Aber,sie ist eine Ausnahme und widerspricht dem Alter der CDU, SPD Migliedern, die durch ihren Starrsinn, jegliche Änderung verhindert haben.
        Die jeweilige Partei scheint diesen Wählern mit der Muttermilch weiter gegeben worden sein!

  2. Hallo Herr Röper,
    vielen Dank für ihre Leistung und Meinung.
    Für mich ist ihre Aussage „Zur Erinnerung: Tatsächlich hat Russland noch keine einzige Gegensanktion verkündet oder beschlossen.“ widerlegt durch ihren zuvor veröffentlichten Bericht, abzurufen unter „https://www.anti-spiegel.ru/2022/putin-unterschreibt-dekret-fuer-ausfuhrverbot-von-waren-und-rohstoffen-aus-russland/“.
    Gruß, aus und nach Kontinentaleuropa.

    1. …dann lesen Sie doch den Artikel und das unterschriebene Dekret bitte richtig. Art, Umfang und Menge von Sanktionen werden vom Parlament bestimmt. „Werden“ – liegt sowohl für das Veröffentlichen des Artikels, als auch für die zu bestimmenden Sanktionen an sich in der Zukunft. Tatsächlich treten die Sanktionen auch in Russland erst in Kraft (so wie das in jedem anderen Staat auch ist), nachdem (!!!) sie veröffentlicht wurden und genau das fehlt bisher (wird aber sicher im Laufe des heutigen Tages veröffentlicht werden – Datum beachten!).

      Mit Verlaub, ich kann dort beim besten Willen keinen Widerspruch erkennen.

  3. So wie die allmählich souverän werdende Russische Föderation wird auch die vasallenhafte Bundesrepublik Deutschland keinesfalls mit Banditen einen Friedensvertrag aushandeln. Sie werden vielmehr gemeinsam als strategische Partner den Frieden durchsetzen. Das Vorgehen in der Ukraine zeigt der Welt gerade, wie so etwas gelingt.

    Der einzige Grund für den Staatsstreich in 2014 war, der NATO einen Unruheherd zu schaffen, von dem aus man Russland unmittelbar bedrohen kann. Es besteht und es bestand niemals auch nur der Hauch eines Interesses an einer NATO-Mitgliedschaft und an einer EU-Mitgliedschaft der Ukraine.

    In anderen Worten: EU und NATO sind bereits so gut wie tot, weil sich die US-Vasallen ihr Grab selber schaufeln. Der letzte Tritt vollendet das Werk. Washington D.C. ist ein totes Pferd, das von Joe Biden in einem Fernsehstudio geritten wird. Die Khasarische Mafia bröckelt, sie verhandelt bereits die Konditionen für ihren Untergang. Für alle, die meine Menschenfarmprognose für 2022 noch nicht kennen, wiederhole ich gerne meine kurze Liste:
    – Abwicklung von City of London und Vatikan, BIZ und IWF
    – Abwicklung der Zentralbanken, stattdessen konkurrierende Währungen
    – Abwicklung von Washington D.C., aus den USA werden einige Staatenbünde
    – Abwicklung aller militärischen US-Standorte außerhalb der jetzigen USA
    – Abwicklung von UN und NATO, EU und Belgien
    – Abwicklung der BRD, aus 16 Bundesländern werden 7 Freistaaten

    1. Schöne Prognose, aber meiner Ansicht nach extremst unwahrscheinlich. Alles sieht danach aus, dass die Verbrecher noch mehr Macht ansammeln. Ich vermute eher:
      – Auflösung der europäischen Staaten, Übergang in die United States of Europe (EU als Superstaat)
      – Viele neue NATO-Militärbasen bis direkt an die russische Grenze („Der böse expansionistische Diktator von Russland hat gezeigt, dass er alle friedlichen Nachbarn angreift, deshalb müssen wir etwas in den Weg stellen“ — deshalb auch die schon angekündigten Militärbudgeterhöhungen überall in Westeuropa)
      – NATO- und EU-Beitritte der meisten noch „neutralen“ Westeuropäischen Länder

      1. Genau das befürchte ich und unsere willige Regierung, die alle Vorgaben in Amerika erfahren haben, wissen wie sie sich zu verhalten haben.
        Das deutsche Volk wird verscherbelt!
        Aber ehrlich, hat man es anders verdient?

  4. Da ich wieder einmal mit diversen Zugangproblemen konfrontiert bin, hier mein Beitrag zum vorherigen Thema „Völkerrecht“

    „Herr Tepes, erlauben Sie mir dazu einige Anmerkungen, auch wenn ich mich da zu Teil wiederhole – das ist in diesem Format offenbar unvermeidlich.

    Erstens:
    Sie haben prinzipiell recht. Alles andere ist typische Laienrabulistik.
    Etwas vereinfacht: Kein Staat muß sich erst Bomben auf dem Kopf fallen lassen, bevor er zuschlagen darf.

    Daß das eine hochproblematische Angelegenheit ist, steht außer Frage, wenn man einfach nur darüber nachdenkt. Aber Nachdenken ist offenbar nicht die verbreitetste Eigenschaft des Menschen – die Meisten wissen seltsamerweise immer gleich alles ganz genau.

    Zweitens:
    (Das haben ich jüngst erst einem geschrieben, der da auch gleich „völkerrechtswidrig“ daher kam.)

    Sog. Experten des Rechts, besonders solche die das Netz und diverse Foren fluten, kommen einem immer zuerst mit irgend einer Rechtsregel, einem Gesetz, einer aus diesem typischen Nebel vermeintlichen Allgemeinwissens hervorgegangenen Vorstellung von einer Rechtsnorm daher, und erklären anhand solcher ganz genau, warum und wieso da etwas rechtens sei oder auch nicht.

    Nun wir verraten vielleicht ein großes Geheimnis:

    Juristen, im Sinne von wirklichen Rechtskundigen, interessiert anfangs das „Recht“ – mit Verlaub – „einen kalten Arsch“.
    Solche Juristen interessiert zunächst der „Sachverhalt“ …. der aufzuklären ist, der ggf. in der einen oder anderen Richtung ermittelt werden muß, und das so umfassend, wie es das anzuwendende Recht gebietet und in diesem Kontext so erschöpfend, wie möglich.

    So – und wir sehen, im Hinblick darauf, zur Zeit noch nicht einmal ansatzweise Voraussetzungen dafür vorliegen, eine halbwegs tragfähige Beurteilung dahingehend liefern zu können, ob und inwiefern die Intervention der Rußländischen Föderation mit dem Völkerrecht vereinbar ist oder auch nicht – zumal sich der Sachverhalt nahezu ausschließlich aus Informationen privater wie auch öffentlich-rechtlicher Medienimperien sowie eines politischen Establishments des „Westens“ speist, deren ethische und moralische Verkommenheit inzwischen als historisch angesehen werden muß.

    (Dazu empfehle ich mal das, quasi eine Lehrvorführung – ggf. mit Untertitelfunktion:
    _____://www.youtube.com/watch?v=ZtE6CEltAZk&t=220s
    Mal sehen wie lange der Mann noch seinen Job hat.)

    Hinzu kommt: Diese sog. „regelbasierte Ordnung“, eine Schöpfung anglo-amerikanischer Winkeladvokaten, Geistesgrößen dieses typisch angelsächsischen, vulgärdarwinistisch verseuchten, Liberalismus – diese sog „Ordnung“ die da auf „Regeln“ basieren soll, ist nicht das Völkerrecht, sie ist überhaupt nicht „Recht“, sondern gewissermaßen die 5. Kolonne der „Willkür.“

    Damit wurden „Spielräume“ in der Interpretation von „Recht“ eröffnet, die in Anspruch zu nehmen, man jedoch ausschließlich sich selbst vorbehält, allen anderen, außerhalb des erlauchten Kreises ehemaliger Kolonialherren, keinesfalls zugesteht.

    Ich erspare mir Ausführungen zu den fatalen Konsequenzen, die sich daraus auch für das „Recht “ ergeben – nur so viel:

    Ein Rechtsordnung, wie die des Völkerrechtes, über der nur der “blaue Himmel” oder auch “Gott” wacht, ist naturgemäß erheblich anfälliger für systematische Rechtsverstöße, und diejenigen, die sie erhalten wollen, können nicht in gleicher Weise mit einer Mißachtung des Rechtes zur Wahrung ihrer Interessen reagieren, weil dann wäre diese Ordnung ganz schnell tot.
    Die RF hat bisher genau so im Sinne der Erhaltung dieser Rechtsordnung gehandelt – trotz systematischer Rechtsverletzungen des Westens in Gestalt von USA und EU.

    Aber im Falle solcher (Rechts-)Entwicklungen, wie diejenige, die wir die letzten 25 – 30 Jahre verfolgen mußten, kommt, wenn Vernunft nicht einzieht, nahezu unvermeidlich der Punkt, wo niemand mehr erwarten kann, das geltendes Recht noch gilt.

    Wir sind da wohl kurz davor, und dafür ist ausschließlich “der Westen”, Europa mit seinem wohlgeratenen Bastard hinter dem Atlantik, in seinem Wahn, resultierend aus dieser knapp 500jähriger Erfolgs- und Expansionsgeschichte, verantwortlich.
    Dieser Kolonialherrengeist ist genauso tief im europäischen Bewußtsein verankert, wie diese einst religiös initiierte oder motivierte Judenfeindlichkeit.
    Der „Untermensch“ ist daher so präsent im europäischen Bewußtsein, wie er nur sein kann – das habe ich immer gesagt – und heute kann man sagen, q.e.d.

    Drittens:
    Bisher können wir, mit der gebotenen Vorsicht, von Folgendem ausgehen:

    Das Regime der Ukraine, das sich 2014 an die Macht putschte, und sich im Folgenden mittels Marionetten eine scheindemokratischen Legitimation verschaffte – die Geschichte erinnert so sehr an 1933 ff., mit dem feinen Unterschied, daß wir vorliegend, im Gegensatz zu diesen alten Zeiten, tatsächlich eine “Machtergreifung” haben – dieses Regime also hat eine massive Aufrüstung betrieben, und zwar mit atomare Ausrichtung sowie biologischen Waffen.
    Die diesbezüglich auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2022 verkündeten, übrigens unwidersprochen und unbeanstandet gebliebenen, Ambitionen der ukrainischen Marionette hatten einen ganz realen Hintergrund – bereits zum Zeitpunkt dieser Konferenz.

    Dies geschah, wie auch die Machtergreifung, nicht nur mit wohlwollender Duldung sondern tatkräftiger Unterstützung, besonders der USA.

    Wir brauchen uns, wohl nicht darüber zu verbreiten, welche Perspektive das für die RF eröffnet, angesichts der unbestreitbar damit verfolgten Ziele und Vorhaben nicht nur des Kiewer Regimes, sondern gerade auch der Vereinigten Staaten (RAND).
    Letztere hat ihr vor 89 verfolgtes Konzept eines auf Europa beschränkten Atomkriegs nie aufgegeben, und für das europäische politische Establishment ist ein solcher heute offenbar erträglicher, weil er weiter östlich stattfinden soll („schmutzig“ oder vielleicht auch biologisch).

    Damit verbietet sich aber auch jeder Vergleich mit all den vorherigen militärischen Abenteuern des Westens, die auch immer unter dem Vorwand gefährdeter Sicherheitsinteressen angezettelt wurden.
    Einst wurde Deutschland am Hindukusch verteidigt, die RF verteidigt sich vor ihrer Haustür – und diese Bedrohung ist so real, wie sie nur sein kann, bevor es zur eigentlichen Katastrophe kommt.

    Viertens:
    Ich erspare mir weiter Ausführungen zur innenpolitischen Lage der Ukraine seit 2014 – wer das nicht zu Kenntnis nimmt, sich von dem endlos wiederholten Mantra, dieselbe sei “demokratisch”, blenden läßt, dem ist nicht zu helfen – vor allem hat er nicht verstanden, wie und warum das im Deutschen Reich 1933 ff. funktionieren konnte.

    Daß die gesamte westliche Welt, hiervon offenbar völlig unbeeindruckt, sich mit diesem Regime identifiziert, ist nicht mehr nur ein Testimonium Paupertatis, das ist eine ausgewachsene ethisch-moralische Katastrophe.

    Man hat ein Problem damit, daß die RF dem Spuk militärisch ein Ende setzt? Weil es jetzt blutig wird? Es war dort schon 8 Jahre blutig!

    Damit zeigt sich, was alle hochtrabenden Beteuerungen, man habe doch Lehren aus der Geschichte 1933 ff. gezogen wert sind – nämlich nichts.

    (Ich verzichte auf Ausführungen zu dieser Neuschöpfung angloamerikanischer Winkeladvokaten, „Responsibility to Protect”, für Geistlose auch als R2P bekannt, die zur nachträglichen Legitimation der Bombardierung Belgrads, Afghanistans und des Irak in die Völkerrechtswelt gesetzt wurde und zB. Libyen legitimierte – obwohl sich allein auf dieser “Rechtsgrundlage” ein militärisches Eingreifen der RF im Fall “Ukraine seit 2014” eher begründen ließe, um eine Vielfaches gerechtfertigter wäre, als in all den Fällen bisheriger militärischen Abenteuer der sog. Westlichen Wertegemeinschaft seit 1990.)

    Und die ganze Erbärmlichkeit zeigt sich nun, wenn man sich anschaut, wie einstige „Putin-Versteher“, die sich nicht zu schade waren, sich selbst als solche zu präsentieren – offenbar ohne darüber nachzudenken, was mit dieser Begrifflichkeit bezweckt wurde – wie diese „verständnisvollen Kolonialherren“ nun reihenweise umfallen.

      1. Was man vielleicht noch bedenken sollte, im Zusammenhang mit dieser „regelbasierten Ordnung“, ist die inzwischen verbreitete Methode einer Manipulation des Sachverhaltes – nicht nur durch Fälschung, sondern vor allem durch „Färbung“ – mittels der Sprache, einer bestimmten Begrifflichkeit, der von vorn herein eine bestimmte Wertung inne wohnt, die quasi „emotional“ belastet ist, und die in der Breite durchgesetzt wird.

        Das ist vor allem deshalb so wichtig wie fatal, weil „Recht“ und „Sprache“ eine untrennbare Einheit bilden …

        1. „….., ist die inzwischen verbreitete Methode einer Manipulation des Sachverhaltes – nicht nur durch Fälschung, sondern vor allem durch „Färbung“ – mittels der Sprache, einer bestimmten Begrifflichkeit, der von vorn herein eine bestimmte Wertung inne wohnt, die quasi „emotional“ belastet ist, und die in der Breite durchgesetzt wird.“

          Und das läuft unter “ Cognitive Warfare“:

          https://consortiumnews.com/2022/03/08/patrick-lawrence-the-casualties-of-empire/

  5. Maria Sacharowa versucht einen Keil zwischen Europa und den USA zu treiben. Aber das schafft sie nicht, noch nie war der Zusammenhalt so stark!
    Die Fakten sind klar:
    Wer ist schuld am Krieg? Russland, weil Putin sein Nachbarsland angegriffen hat. Wem schaden die Sanktionen? Sie schaden Europa, teilweise den USA, aber vor allem schaden sie Russland. Russland verabschiedet sich von der Weltgemeinschaft durch den Angriffskrieg. Die Wirtschaft wird derben, die Arbeitslosigkeit und die Inflation werden explodieren. Die Akademiker werden abwandern, solange sie können. Wird Putin die Grenzen zu machen?

    1. Die Weltgemeinschaft, sprich die ueblichen Verdachtigen: USA, Grossbritannien, Kanada, Australien, Frankreich, Deutschland und ein paar Dritte -Welt Staaten, welche keine Wahl haben.

    2. Glückwunsch, Sie haben die westliche Gehirnwäsche erfolgreich verinnerlicht. Für die einen dauerte der Krieg gegen den Donbass 8 Jahre, für gehirngewaschenen seit dem 24.2.
      Ich habe lange Jahre in Archiven gewühlt, um nachzulesen, wer den 2. WK wirklich angefangen hat. Die Wahrheit ist eine Holschuld. Seitdem verstehe ich, warum ganz Westeuropa seit 1945 unter der Fuchtel des US-Kapitals, dem auch die Medien gehören, steht. Eu=Zentralismus, Volksvermischung=Völkermord und Chaos. Wo fühlen sich Verbrecher am wohlsten, weil die Raubzüge unübersichtlich sind? Richtig, im Chaos. Die hohen Sprit- und Ölpreise haben wir der bRD-Regierung zu verdanken, die der reichen Klitschko-Familie kostenlos samt Bewachung eine Villa bei Berlin zur Verfügung stellt. Meine Regierung ist das nicht.

    3. „noch nie war der Zusammenhalt so stark!“:

      Hinter dem Esel geht einer, der dem Esel zwischen die Beine tritt. Vor dem Esel geht einer, der am Strick um den Hals des Esels zerrt.
      Welcher Zusammenhalt besteht zwischen den Akteuren?

  6. Ja, wir lassen das zu. Das Problem ist ja, dass man es zulassen muss, solange keiner hier bereit dazu ist, das Ganze mit Zuständen, wie sie vor der russischen Invasion in der Ukraine herrschten, zu beenden. Und selbst wenn es einige Länder in EU auf diese Art lösen wollten, wen hätten die dann als Verbündeten?

  7. Ufff, wann hören die Russen endlich mit ihren leeren Drohungen auf und setzen ihre Sanktionen/Gegenmaßnahmen durch?
    Langsam wird es echt peinlich mit den ganzen Warnungen und Drohungen. Damit beeindruckt Putin & Co. schon lange niemanden mehr.

    Und wie ein Vorposter richtig bemerkt hat, versucht die Dame einen Keil zwischen Nordamerika und Europa zu treiben. Etwas, was ihr nicht gelingen wird.

    Und Röper soll endlich aufhören, denselben Mist 1:1 nachzuplappern. Warnt ständig, dass das Gartenhaus auf dem Europa-Grundstück Feuer fängt, während das gesamte Haus auf dem Russland-Grundstück brennt. Wer hier die wirklich schweren Wirtschaftsschäden abbekommt, kann man leicht sehen. Nämlich jene Seite, die sich nicht mal traut, die Börse aufzusperren.

    1. Das hört sich jetzt so an wie:
      „Wir warten aufs Christkind“
      Nur mit dem Unterschied, dass darunter unzählige Menschen hüben wie drüben zu leiden haben.
      Manche Leute sollten ihre Neigungen besser am Pokertisch ausspielen.

      Londoner Metallbörse:
      Der Handel mit Nickel wurde ausgesetzt. Die am Dienstag getätigten Transaktionen wurden zudem rückabgewickelt. Wann der Handel mit dem Rohstoff dort wieder möglich sein wird, ist bisher nicht bekannt. Die Autobauer dürften die Entwicklung auf jeden Fall gespannt verfolgen.
      Rückabwicklung von Transaktionen? Das könnte man sich an der Moskauer Börse auch noch einfallen lassen.
      Nickelpreis (letzter Tag vor Schließung) +90%

  8. Hmm, 1929 ff. in den USA „New Deal“, in D folgte „Nationalsozialismus“, das „gemeine Volk“ stand am Abgrund und war perspektivisch eine „revolutionäre Situation“. Börse wurde, m.W.n. in solchen Situationen schon mehrfach ausgeschaltet. Wäre in den nächsten Jahren, u.U. auch ohne Krieg, mal passiert (nein, nicht nur in RF). Wir stehen am Abgrund, aber Morgen sind wir eine Schritt weiter… Aber die RF wird wohl besser da stehen als die EU. Und an „SerienChiller“: Auch du wirst nicht so gut verdienen (bekommen) um all die Opfer die wir zu bringen (nach Ursel von der Leiden etc.) bereit sind, mit deinem bescheidenem Einkommen abzufedern. Wie wäre est mit Streik, auf der Straße für Lohnerhöhung?

    1. Ihre Aussagen machen keinen Sinn. Warum sollte Russland nach einem Börsen & Wirtschaftscrash besser dastehen als ein Land, welches das nicht wiederfährt?
      Sie sollten endlich mal aufhören, zu träumen. Der Rubel ist nicht essbar und das wissen selbst die Leute in Russland.

  9. @ „Maria Sacharowa versucht einen Keil zwischen Europa und den USA zu treiben.“
    Und ich hoffe innigst, dass es bald passiert und die Scheissamis sind aus dem Spiel. Dann können sie ihre mörderischen Spielchen bei sich zuhause miteinander spielen; Waffen haben sie genug.
    Und wir Europäer können uns dann unseren Kontinent nach eigenen Vorstellungen gestalten.

    1. Das ist leider weit weg von jeder Realität!
      Es ist ja nicht nur die immer stärkere Stimmungsmache gegen Russland aus der Politik und insbesondere der Medien die dies verhindern wird. Das mediale Trommelfeuer zeigt Wirkung! Die Leute, und ich kann nur aus meinem Umfeld berichten, sind inzwischen erschreckenderweise auch der Meinung das massiv aufgerüstet,Waffen an die Ukraine geliefert, die immer dramatischer steigenden Energiepreise in Kauf genommen werden müssen, um „Putin zu stoppen.“
      Wenn man es nur wagt auf die damit verbundenen ruinösen Folgen für die Menschen in Europa, nicht der USA zu verweisen, sieht man sich übelsten Verdächtigungen ausgesetzt. Eine halbwegs sachliche Diskussion ist eh nicht mehr möglich. Wer gegen die von westlichen Politikern und Medien verkündeten „Wahrheiten“ argumentiert steht automatisch ausserhalb der menschlichen Gesellschaft. Ein solches Maß an kollektiver Selbstzerstörung
      habe ich mir bis vor kurzem nicht einmal ansatzweise vorstellen können. „Hurra “ Patriotismus der besonderen Art. Der heutige Blick in die Medienlandschaft läßt unschwer erahnen, dass der Höhepunkt dieser Entwicklung noch nicht erreicht ist.

      1. Ja, ich weiß. Ich habe meine Hoffnung auf Vernunft unter den Menschen schon vor Jahrzehnten verloren, und dennoch, wenn so eine Krise kommt, dann flackert meine Hoffnung wieder kurz auf: Na, vielleicht diesmal wachen die Massen auf, wann wennn nicht jetzt? Aber du hast recht, die Massen werden wieder den Lügenmedien und -politikern folgen, was sonst?!

        1. Ich kann die Denke gut nachvollziehen, weil ich bis vor kurzem auch noch so gedacht(besser gehofft!!!) hatte, dass die Menschen in diesem Lande irgendwann raffen, was für ein Schindluder mit ihnen getrieben wird.
          Ich habe inzwischen resigniert. Nur eine Freude gönne ich mir. Sollte die Republik wirtschaftlich vor die Wand gefahren werden, werde ich, wenn ich auch natürlich betroffen sein werde, mich grenzenlos über die lustig machen, die sehenden Auges das Ganze durch ihren Kadavergehorsam mit verursacht haben.
          Man schon jetzt konstatieren: Aus der Geschichte haben wir nichts gelernt!
          „Ich kenne keine Parteien mehr, sondern nur noch Deutsche! 2.0

  10. Ja man muss es so sagen: Die Frau hat einfach nur recht. Warum lassen wur es zu , dass Mächte jenseits des Atlantiks einen Keil treiben zwischen Russland und Deutschland ? Dazu fällt im übrigen auch wieder ein Witz/Gleichnis ein:
    Ein Mann sitzt auf dem Dach seines Hauses – rings um ihn her ist alles überflutet. Da kommt ein Mann in einem Ruderboot vorbei und sagt: Komm steig
    ein – ich werde dich retten ! Der Mann sagt: Das ist nicht nötig – Gott der Herr wird mich retten ! Das Ruderboot verschwindet. Der Mann auf dem Dach wartet weiter – das Wasser steigt und steigt. Da wird aus der Entfernung ein Hubschrauber sichtbar. Der Hubschrauber fängt an über dem Dach zu kreisen – eine Strickleiter wird herabgelassen und ein Mann aus dem Hubschrauber ruft herunter: Kommen Sie – wir werden Sie retten !
    Der Mann auf dem Dach winkt ab und sagt: Das ist nicht nötig ! Gott der Herr wird mich retten ! Der Hubschrauber fliegt weiter.
    Da es weiter regnet steigt das Wasser immer weiter bis das Dach am Ende völlig überflutet ist. Der Mann auf dem Dach fängt an zu schwimmen. Da kommt ein Rettungsschiff des russischen roten Kreuzes vorbei wirft einen Rettungsring ins Wasser und ein Profiretter ruft dem Mann zu: Nehmen Sie den Rettungsring wir ziehen Sie an Bord ! Wieder winkt der Mann im Wasser ab: Gott der Herr wird mich retten !
    Der Mann schwimmt weiter – nirgendwo ein Stück Land – nirgendwo ein Stück Holz. Schliesslich verlassen den Mann die Kräfte und er etrinkt.
    Als er dann vor der Himmelstür Petrus trifft beschwert er sich bitterlich: Wieso kam Gott nicht um mich zu retten ?
    Da antwortet Petrus: Wir haben dir ein Ruderboot geschickt – und du hast nein gesagt. Gott hat dir einen Rettungshubschrauber geschickt und du hast ihn weggeschickt. Zum Schluss haben wir dir sogar noch ein Profi-Rettungsboot geschickt samt Rettungsring und du wolltest es nicht. Du bist selbst schuld !
    Was die russische Dame da tut ist nichts anderes ! Russland versucht obwohl die NATO und somit auch Deutschland Atomraketen um Russland herum installiert uns dem völlig verblendeten Westen die Hand zum Frieden zu reichen.
    Noch hat Russland/Putin das Gas – das Öl nicht abgeschaltet. Obwohl wir ihn schwer beleidigt ja sogar zum Verrückten erklärt haben versucht er immer noch uns zu retten. Die Dame im russischen Aussenministerium ist das Rettungsboot !
    Danach ist Schluss mit lustig. Wacht endlich auf ! Die USA werden uns NICHT retten wenn es kein Gas/Öl mehr gibt !
    Ich habe 50 Jahre eine relativ glückliche Ehe geführt bis meine geliebte Frau letztes Jahr an einer Herzbeutelentzündung 3 Wochen nach der Biontec Impfung verstorben ist. Warum ? Weil ich mich IMMER wenn ich einen Fehler machte reumütig bei Ihr entschuldigt habe. Sie hat mir immer vergeben. Sogar das ich Sie im Juli 21 zur Impfung überredete.
    Herr Scholz – Frau Baerbock ist es so schwer sich bei Herrm Putin zu entschuldigen ? Sind wir der Souverän – das Deutsche Volk das nicht wert ?
    Zahlen Sie im Verlauf des Jahres 22 unser Benzin ? Unseren Diesel ? Unser Heizöl ? Herr Scholz: Dienen Sie den USA – der NATO oder dienen Sie Ihrem Volk ?
    Sie haben einen Eid geleistet unser Land zu schützen !
    Die Ukraine gehört weder zur NATO noch zur EU. Die NAZIS in der Westukraine beschiessen seit 8 Jahren die Ostunraine – verweigern Ihnen die zustehende Rente. Warum soll Russland den Leuten dort nicht helfen dürfen ?
    Warum Herr Scholz verraten und verkaufen Sie Ihr eigenes Volk ?
    Sie sagen die Menschen bei uns sollen bus 67 arbeiten weil kein Geld mehr da ist aber wollen 100 Milliarden für Rüstung und Militär ausgeben ?
    Russland wird uns NIEMALS angreifen solange wir unser Gas und Öl dort kaufen.
    Niemand beisst die Hand die ihn/sie füttert !
    Herr Scholz – Frau Bärbock haben Sie KEIN Gewissen ?
    Sie erster Linie Ihrem eigenen Volk verpflichtet ! Wenn Sie das nicht begreifen wandern Sie doch bitteschön nach Kiew aus !

    1. Ich kann Ihnen ganz kurz antworten: nein, Scholz und Baerbock haben kein Gewissen! Deswegen ist Ihr gutgemeinter Appell wirkungslos.

      Warum treten Menschen in jungen Jahren in eine Partei ein, obwohl sie noch gar nicht politisch denken können? Weil sie kein Gewissen haben, oft auch nichts können, Schulversager sind – aber einen starken Hang zur Macht haben. Da stört Gewissen. Der Normalmensch hat Angst davor, eine politische Aufgabe zu erfüllen, er fühlt sich ihr nicht gewachsen, gerade wenn er intelligent und ehrlich ist. Er schlägt in seinem Leben den überschaubaren Weg ein und wird gerade deshalb zu einem Leistungsträger im Volke. Die Gewissenlosen übernehmen die Macht und mißbrauchen sie. Niemand wäre ihnen böse, würden sie nach drei Monaten hinwerfen und sagen: sorry, das alles überfordert mich. Wie oft passiert so etwas? Praktisch nie, eben weil Scholz, Baerbock, vonderLeyen und unzählige andere kein Gewissen haben. Lieber führen sie ganze Völker ins Unglück.

      In dummen jungen Jahren hatte ich Mordsrespekt vor Politikern. Sehe ich die heute, mit ihren Helfershelfern, dann sehe ich ganz armselige Gestalten, für die ich nicht den geringsten Respekt entwickeln kann.

      1. Nein, diese Menschen in Politik und Medien haben kein Gewissen, das ist richtig. Wenn jemand von „unserer“ regierung spricht, falle ich ihm grundsätzlich ins Wort mit „Wir haben keine Regierung“. Sie ist es seit 22 Jahren nicht.

      2. Da muss ich leider schon wieder widersprechen: JEDER Mensch hat ein Gewissen ! Sei es auch noch so verschüttet: Es ist da. Möglich das Herr Scholz und Frau Baerbock in ihrer Kindheit Erlebnisse hatten die sie zu den Menschen machten die sie jetzt sind: Sie hassen Deutschland und den Menschen an sich. Das ist klar.
        Das gleicht im Grunde einer dämonischen Besetzung. Wenn nun aber auf solche armen Geschöpfe nur Hass und den Glauben projeziert sie könnten und sie wollten sich nicht ändern wo ist da die Chance die jeder „negative“ Mensch verdient hat sich zu ändern ? Also wird sich auch ein Alkoholiker oder z.b. ein Spielsüchtiger NIE ändern ? Doch es gibt viele positive Beispiele das das geht. Auch ein Herr Scholz oder eine Frau Baerbock haben irgendwo ein Gewissen. Spätestens wenn Sie die „bösen“ Früchte ihrer Taten sehen: Verhungernde und erfrierende Kinder dann wird sich wohl das eine oder andere seelische Unwohlsein einstellen. Auch ein Herr Scholz hat jemand der ihn liebt und auch er liebt sicher irgendjemand. Vielleicht kann ja auch jemand im Umfeld von Scholz oder Baerbock versuchen diese armen von Satan verblendeten Menschen zum Nachdenken zu bewegen ?
        Darum finde ich es nicht gut das sie sagen: Diese oder jene haben kein Gewissen.
        Im Moment haben diese aber die Macht und wir sind Ihnen ( wie es aussieht ) hilflos ausgeliefert !
        Es unsere einzige Hoffnung das sich irgendwo in der Seele und Gehirn dieser Menschen noch etwas Positives, noch etwas Liebe und Mitgefühl befindet. Die möglicherweise letzte Chance das das jetzt nicht so passiert wie es passieren wird. Lassen Sie uns für diese armen und vom Bösen umschatteten Geschöpfe beten !
        Vielleicht ja nur vielleicht nützt es noch etwas.
        Wenn wir anderen aber jeden Glauben an Gott oder etwas Gutes einfach von uns werfen so wie sie das mit ihren Äußerungen tun dann ja dann sind wir in der Tat ALLE verloren.
        Also beten, glauben hoffen Sie ODER sie nehmen einfach ne Wumme und pusten dem Schranzler möglicherweise das Hirn raus ! ( Scherz – Ironie – nur falls sie glauben ich will hier jemand aufhetzen das zu tun )
        Aber dazu braucht man auch wieder Mut und etwas Positives…
        Ist da bei Ihnen selber noch etwas Positives ? Ist nicht böse gemeint, aber indem Sie Herrn Scholz und Frau Baerbock JEDES Gewissen völlig absprechen zerstören Sie im Grunde jede mögliche positive Auswirkung meines gutgemeinten letzten Aufrufes und nehmen uns allen damit JEDE noch verbleibende Hoffnung !
        Tun sie das nicht. Die Folgen wären wir für uns alle absolut katastrophal.

    2. „Herr Scholz – Frau Bärbock haben Sie KEIN Gewissen ?“: Sie sprechen mit den falschen Leuten. Bärbock spricht nur Chiffriertes Englisch und Scholz versteht kein Russisch. Seine Vorgaben bekommt er in Englisch.

  11. Frau Sacharova trifft den Kern! Und vielleicht deswegen werden ihre Worte in Deutschland unterbunden, unterschlagen. Im Gegenzug erhält Herr Melnyk, ukrainischer „Botschafter“ in jeder beliebigen Sendung soviel Redezeit, wie es ihm beliebt. Da kann er sich dann vor den Deutschen aufführen wie vor einer Schulklasse, die aus der Reihe getanzt ist.
    Unsere Schund und Gossenmedien passen aber immerhin zur Regierung wie der Deckel auf den Topf!

    1. “ Im Gegenzug erhält Herr Melnyk, ukrainischer „Botschafter“ in jeder beliebigen Sendung soviel Redezeit, wie es ihm beliebt.“

      Nicht nur das. Im Bundestag erhält dieser Banderaverehrer Standing Ovations!

      Es sind zwar nicht dieselben Personen, aber es ist derselbe Ort, an dem seinerzeit (1994) die christlichen Volksvertreter dem Juden und Schriftsteller Stefan Heym nach seiner Rede als Alterspräsident den Respekt (durch Sitzenbleiben mit steinernen Minen) und den Applaus verweigerten, nachdem sie zuvor versucht hatten, ihn mit Falschinformationen fertigzumachen.

      Seitdem nur noch abgrundtiefe Verachtung für dieses P….

      PS Heym gab sein Mandat übrigens nach einem Jahr auf aus Protest gegen die Diätenerhöhung, die sich die Herrschaften mal wieder genehmigt hatten. Ein anständiger Mensch hält so etwas nicht lange aus!

  12. „Zur Erinnerung: Tatsächlich hat Russland noch keine einzige Gegensanktion verkündet oder beschlossen.“

    Das stimmt ja nun nicht so ganz. Die Überflugrechte sind sogar ziemlich weitgehend eingeschränkt worden.

  13. Wenn die Türkei in Armenien einmarschieren würde…

    https://www.pi-news.net/2022/03/wenn-die-tuerkei-in-armenien-einmarschieren-wuerde/#comment-5822303

    Von M. SATTLER | …würden wir dann türkische Banken vom SWIFT abtrennen?

    Würde die Bundesregierung Stinger-Raketen an Armenien liefern, um türkische Flugzeuge abzuschießen?

    Würde die Bundesregierung deutsche Söldner nach Armenien reisen lassen, damit sie türkische Soldaten töten?

    Würden deutsche Lehrer an unseren Schulen beide Augen zudrücken, wenn türkische Kinder von der ganzen Klasse gemobbt werden, wie dies jetzt an deutschen Schulen mit russischen Kindern geschieht?

    Würde man türkischen Künstlern Auftrittsverbote in Deutschland erteilen?

    Würden unsere Supermärkte türkischen Joghurt und türkisches Fladenbrot aus ihren Regalen verbannen?

    Würden Adidas und Puma ihre Läden in der Türkei schließen?

    Würde man das türkische Fernsehen in Deutschland verbieten?

    Oder würde man bei uns im Fall einer Invasion der Türkei in Armenien nicht eher mahnende Sprüche hören: wir sollten nicht verallgemeinern, keinen „Generalverdacht“ äußern und türkische Menschen in Deutschland nicht so pauschal mit der türkischen Regierung gleichsetzen?

    Welche wahren Motive hat unsere politische Führung also tatsächlich für die derzeitige Hetze gegen Russland?

    Was steckt wirklich hinter diesem fast schon maßlosen Hass auf alles Russische, wie er uns jeden Tag aufs Neue im Fernsehen, leider aber auch im alltäglichen Umgang zwischen Deutschen und Russen begegnet? ….UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  14. Die Ukraine und die neue Al Qaida

    https://uncutnews.ch/die-ukraine-und-die-neue-al-qaida/

    Der Ausbruch des Krieges zwischen Russland und der Ukraine scheint der CIA den Vorwand gegeben zu haben, einen seit langem geplanten Aufstand im Lande zu starten, der sich weit über die Grenzen der Ukraine hinaus ausbreiten könnte, was erhebliche Auswirkungen auf Bidens „Krieg gegen den Terror im Inland“ hätte.

    Während der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland weiter eskaliert und die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf sich zieht, haben die sich mehrenden Beweise dafür, dass die amerikanische Central Intelligence Agency (CIA) an der Schaffung und Bewaffnung eines Aufstands in dem Land arbeitet, in Anbetracht der wahrscheinlichen Folgen nur sehr wenig Beachtung gefunden. Dies gilt insbesondere, wenn man bedenkt, dass ehemalige CIA-Beamte und ein ehemaliger Außenminister jetzt offen sagen, dass sich die CIA bei ihren Plänen in der Ukraine an den „Modellen“ früherer, von der CIA unterstützter Aufstände in Afghanistan und Syrien orientiert. In Anbetracht der Tatsache, dass diese Länder als direkte Folge dieser Aufstände von Kriegen heimgesucht wurden, verheißt dies nichts Gutes für die Ukraine.

    Doch dieser Aufstand wird Folgen haben, die weit über die Ukraine hinausreichen. Es hat zunehmend den Anschein, dass die CIA in dem von ihr geschaffenen Aufstand mehr als nur eine Gelegenheit sieht, ihren hybriden Krieg gegen Russland immer näher an dessen Grenzen zu führen. Wie dieser Bericht zeigen wird, scheint die CIA entschlossen zu sein, eine Prophezeiung zu verwirklichen, die in den letzten zwei Jahren in den eigenen Reihen verbreitet wurde. Diese Vorhersage ehemaliger und aktueller Geheimdienstmitarbeiter datiert mindestens auf Anfang 2020 und besagt, dass ein „transnationales, weißes suprematistisches Netzwerk“ mit angeblichen Verbindungen zum Ukraine-Konflikt die nächste globale Katastrophe sein wird, die die Welt heimsuchen wird, während die Bedrohung durch Covid-19 zurückgeht.

    Nach diesen „Vorhersagen“ soll dieses globale Netzwerk weißer Rassisten – in dessen Zentrum angeblich eine Gruppe steht, die mit dem Konflikt in der ukrainischen Donbass-Region in Verbindung steht – zur neuen Bedrohung im Stil des Islamischen Staates werden und zweifellos als Vorwand dienen, um die immer noch ruhende Infrastruktur in Gang zu setzen, die letztes Jahr von der US-Regierung unter Präsident Biden für einen orwellschen „Krieg gegen den inländischen Terror“ geschaffen wurde. …UNBEDINGT ALLES LESEN

  15. Der dritte Weltkrieg hat schon lange begonnen: Den Amis ist es nun gelungen, dass sich Westeuropa und RU zerfleischt, so dass man sich in Ruhe China vornehmen kann. Russland hat noch nie jemand in Gänze besiegt: Die Momgolen nicht, Napoleon nicht, Hitler nicht und der arrogante, sich selbst masslos überschäumende Wertwesten auch nicht. Die Frage ist, wo wir uns nach diesem Krieg wiederfinden werden. „Das Grösse Karthago führte drei Kriege..

  16. „Das Interesse Englands(*) ist, daß das Deutsche Reich mit Rußland
    schlecht steht, unser Interesse, daß wir mit ihm so gut stehen,
    als es der Sachlage nach möglich ist.“ (Bismarck am 7. April 1888)
    – – – – – – – – – – – – – —
    (*) Heute steht für Bismarcks „England“ das angelsächsische Imperium der „FünfAugen“: USA, England, Kanada, Australien und Neuseeland; und für „Deutschland“ dürfte heute eher „Westeuropa“ stehen.

    Die angelsächsischen Seemächte haben die Weltkriege des 20. Jahrhunderts auch im Sinne der Heartland-Theorie von Halford Mackinder geführt, um eine Vereinigung deutscher Technologie mit russischen Rohstoffen dauerhaft auszuschließen, denn die Beherrschung des eurasischen Kernlandes sei der Schlüssel zur Weltherrschaft, unangreifbar für Seemächte. (George Friedman, StratFor, 2015)
    https://www.youtube.com/watch?v=e0MwRyTO7xw

    Ich sehe beim Blick auf die Landkarte den aktuellen Konflikt um die Ukraine (wie zuvor auch um Kasachstan) als warnendes Zeichen, daß Rußland durch NATO-affine Grenzstaaten immer enger eingekreist werden soll, bis die Atomraketen der NATO eng genug an Rußlands Grenzen stehen für einen „Enthauptungsschlag“ (den Rußland nicht mehr beantworten könnte). So ein „Enthauptungsschlag“ Rußlands – der einen nuklearen Krieg für das US-Imperium (auf Kosten einer totalen Zerstörung Europas) gewinnbar machen würde, wird von US-Strategen seit vielen Jahren diskutiert.

    Rußlands Gegenstrategie kann nur sein, die Atomraketen der NATO so weit zurückzudrängen, daß deren Flugzeiten für einen „Enthauptungsschlag“ zu lang werden, denn mit der Aussicht auf einen erfolgreichen „Enthauptungsschlag“ ohne „Atomares Patt“ würde die Gefahr eines Dritten Weltkrieges enorm zunehmen – vielleicht sogar in einer nervösen Krise durch einen russischen Präventivschlag mit seinen Hyperschall-Raketen, die (z.Zt.) noch nicht abgefangen werden können.

  17. Lavrov heute: Russia will no longer depend on Western companies, will make sure that „no Uncle Sam“ can make decisions to destroy the Russian economy

    Endlich hat Russland es eingesehen, dass man den Westen nicht als Partner bezeichnen und betrachten kann.

  18. Es gibt sie noch, wenige unabhängige Medien. Hier ist z.B. „Nachdenkseiten“:

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=80639
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=81121

    Es wird jedoch auch in der Schweiz immer schwieriger gute NICHT-MSM zu finden. Ich dachte wir hätten hier Pressefreiheit, dem ist leider nicht mehr so!

    Oder „Uncut news“ (erstaunlich, eine Schweizer Seite)

    https://uncutnews.ch/ehemaliger-cia-spezialist-wer-will-den-krieg-mit-russland/

  19. Zum „Enthauptungsschlag“ ist zu erwähnen, daß ein solcher nicht wirklich von Erfolg gekrönt sein kann, denn 1. dürften ein paar U-Boote welche gerade irgendwo unterwegs sein reichen, um eine entsprechende Antwort zu geben und 2. ist da noch der Totmannschalter. Der s.g. Enthauptungsschlag ist die wahnwitzige Idee gestörter Neocons. Wirklich funktionieren wird er nicht.

  20. Zum „Enthauptungsschlag“ ist zu erwähnen, daß ein solcher nicht wirklich von Erfolg gekrönt sein kann, denn 1. dürften ein paar U-Boote welche gerade irgendwo unterwegs sein reichen, um eine entsprechende Antwort zu geben und 2. ist da noch der Totmannschalter. Der s.g. Enthauptungsschlag ist die wahnwitzige Idee gestörter Neocons. Wirklich funktionieren wird er nicht und ich denke das ist alles Seiten klar.

  21. Ich glaube wirklich, dass die Russen am Verzweifeln über die Dummheit Europas sind. Sie wollten mit der EU über gemeinsame Sicherheitsinteressen reden und mussten feststellen, dass Europa gar kein eigenes Sicherheitskonzept hat, auch nicht selbst entscheidet, sondern als nur von den USA gesteuert wird. Und ich denke, einer jeder, der in diplomatische Gespräche geht, erwartet doch, dass sein Gegenüber als Minimum die eigenen Interessen im Blick hat und dann zumindest ansatzweise auch vertritt. Wenn Europa dies aber nicht nur nicht tut, sondern auch noch selbstschädigend und die eigene Wirtschaft zerstörend vorgeht, was bleibt dann? Wie will man mit so einem Gegenüber noch reden oder gar strategisch verhandeln. Und ich glaube den Russen, dass sie das lange nicht wahrhaben wollten/konnten, dass die Politik in Europa so verblödet und fremdbestimmt ist. Und im Gegensatz zu unseren Politikern wissen die Russen, was uns in Deutschland und Europa bevorsteht und ich bin davon überzeugt, dass kein Russe uns dies wünscht, sondern sie alle entsetzt darüber sind. Aber in der Mehrheit der Beiträge hier lese ich die gleiche Dekadenz heraus, die unsere Politiker an den Tag legen.

    In der Ukraine wurde 2020 ein Zulieferwerk für Kabelstränge/Kabelbäume für die deutsche Automobilindustrie errichtet. Der Fakt wirft für sich genommen ja schon Fragen auf. Nun wird von dort nichts mehr nach Deutschland geliefert, obwohl in dem Bereich der Ukraine nicht gekämpft wird, dort gearbeitet werden könnte. Ohne diese Teile keine deutschen Autos! Der Tod der deutschen Automobilindustrie ist also gewollt und der Sterbeprozess eingeleitet. Das ist nur der erste Wirtschaftszweig. Und über was diskutieren wir?

    Wenn ich lese: “Das deutsche Volk wird verscherbelt.“ Sage ich nein, dass das deutsche Volk überlebt, ist doch gar nicht gewollt. Wir sollen nur auf ganzer Linie enteignet werden, Immobilien, Grundstücke, landwirtschaftliche Flächen und natürlich der große Schatz des deutschen Ersparten. Und bis es so weit ist, dürfen wir uns alle gerne gegenseitig zerfleischen. Wer dann am Ende noch steht, kriegt vielleicht das digitale Bürgergeld, wenn er denn auch schön brav ist.

    Zu dieser Rassisten-Theorie möchte ich noch anmerken, dass ich das ja auch immer gedacht habe, dass das große Sterben, man könnte auch ehrlich sagen, das grausame Verrecken eher den Menschen der dritten Welt zugedacht war. Und natürlich sind gerade die ärmsten Länder der Welt von diese C-Kacke am härtesten betroffen, aber für wie lange noch? Mehr als 70 % der Menschen in der sogenannten ersten Welt sind geimpft, also wohl auch sehr viele “weiße Menschen“. In der dritten Welt waren die Menschen nicht so blöd. Der schwarze Mann und natürlich auch die schwarze Frau werden also überleben! Da ist wohl jemand auf dem Weg zur rassistischen Weltregierung und ihm könnten bis zum Erreichen des Ziels die Follower ausgehen, oder? Naja, dann noch die Zerstörung der deutschen, europäischen Wirtschaft, die auch in der Zivilbevölkerung nicht ohne Verluste bleiben wird, noch weniger Follower. Vielleicht bleibt das ja als einzig gute Nachricht in diesen Zeiten, die Rassisten merzen sich selber aus. Und damit reiht sich der Wertewesten in die lange Reihe der Hochkulturen auf unserem Planeten, die Jahrtausende oder vielleicht auch nur Jahrhunderte bestanden, aber dann an ihrer eigenen Dekadenz zugrunde gingen. Der Welt wäre es zu wünschen, vor allem aber, dass der Sterbeprozess nicht zu lange dauert und zu blutig wird. Und ich hoffe so sehr, dass der Rest der Welt endlich versteht, welche Chance sich hier für ihn auftut.

    1. „Und ich hoffe so sehr, dass der Rest der Welt endlich versteht, welche Chance sich hier für ihn auftut.“

      Nein, nicht nur der Rest der Welt, auch wir:
      Auch für uns Europäer tut sich endlich die Chance auf, selber über unser Leben zu bestimmen, uns auf unsere altbewährten Traditionen zu besinnen und neuanzufangen!
      Denn keine Rasse ist besser oder schlechter. Fehler sind auch dazu da, verziehen zu werden, sonst hört der Krieg nie auf!
      Ich habe immer das Bild vor mir: Russland ist die rechte Gehirnhälfte, die USA die linke Gehirnhälfte und Europa mit Deutschland verbindet als Brücke beide. Aber noch sind linkes und rechtes Gehirn nicht synchron. Genau da kann Deutschland etwas tun, nämlich vermitteln und helfen, die Probleme zu lösen.
      Ich wünsche, dass es Deutschland schafft, sich mit Russland zu verbünden! So wird der Ukraine-Krieg auch schneller beendet, denn je mehr Waffen Deutschland dorthin liefert, umso schlimmer wird es, und zwar bis zum Atomkrieg. Die Bilder der russischen Raketen mit der Aufschrift „Auf Berlin“ sind ja bekannt und sollten zur Vorsicht anregen.
      Wenn es unsere Regierung nicht tut, können wir mit Russland Frieden schliessen? Hat jemand eine Idee?

Schreibe einen Kommentar