Tacheles

Tacheles #68 ist online

Alle zwei Wochen gibt es Tacheles, so auch diesen Freitag.

Auch dieses Mal haben Robert Stein und ich wieder Themen aufgegriffen, die in den deutschen Medien nicht oder nur sehr unvollständig und verdreht vorgekommen sind. Robert hatte vom Kopfschütteln mal wieder sein berühmtes Schleudertrauma, daher ist beim Schauen dieser Tacheles-Aufgabe besondere Vorsicht geboten.

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Eine Antwort

  1. Super Sendung, wie immer. Auch für die, wo auch so jeden Artikel bei Anti-Spiegel lesen.
    Weil das Thema Skripal kurz angerissen wurde. Ich bin da neulich über einen Artikel gestolpert, der eine durchaus plausible Theorie aufstellt, was da gelaufen sein könnte.

    https://www.theblogcat.de/archiv/archiv-2019/februar-2019/
    muss man runterscrollen zum 17.2.2019, der Artikel heißt: Das alternative Skripal-Narrativ
    hier der Originallink: http://thesaker.is/the-alternative-skripal-narrative/

    Ich behaupte nicht, dass es so gelaufen ist, aber es würde z.B. erklären, warum die Skripals unter Verschluss gehalten werden.

Schreibe einen Kommentar