Dritter Weltkrieg

Russland oder der Westen: Wer droht mit Atomschlägen?

Westliche Medien verbreiten, Russland drohe mit Atomschlägen, dabei sind es der Westen und Selensky, die ständig über den Einsatz von Atomwaffen reden.

Einer der Gründe, warum Russland seine Militäroperation in der Ukraine Ende Februar begonnen hat, war die Drohung des ukrainischen Präsidenten Selensky, die Ukraine nuklear zu bewaffnen. Diese Drohung hat Selensky am 19. Februar auf der Münchner Sicherheitskonferenz unter dem Applaus der anwesenden westlichen Würdenträger ausgesprochen. Das ist keineswegs russische Propaganda, die Details – inklusive der Rede Selenskys – finden Sie hier.

Inzwischen ist in westlichen Medien fast täglich die Rede davon, Russland drohe mit dem Einsatz von Atomwaffen in der Ukraine. Alleine der Spiegel hat darüber am 7. Oktober unter der Überschrift „Konflikt mit Russland – Biden warnt vor »Armageddon«“ und am 8. Oktober unter der Überschrift „Die USA und Russlands Atomdrohungen – »Unsere Reaktion wird verheerend sein«“ berichtet. Diese und andere derartige Artikel westlicher Medien haben allerdings einen kleinen Schönheitsfehler: In Russland hat niemand mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht und die russische Atom-Doktrin erlaubt deren Einsatz erst, wenn der russische Staat in seiner Existenz bedroht ist, oder als Reaktion auf einem atomaren Angriff gegen Russland. Bei allen derzeitigen regionalen Erfolgen der ukrainischen Armee kann von einer Gefahr für die Existenz des russischen Staates aber keine Rede sein.

Es sind stattdessen westliche Politiker und Experten, die darüber spekulieren, Russland können Atomwaffen einsetzen. Darüber berichten die westlichen Medien bereitwillig und heizen die Stimmung weiter an, was weitere „Experten“ dazu motiviert, ebenfalls Warnungen vor „Russlands Atomdrohungen“ zu verbreiten. Leider scheinen all diese „Experten“ entweder keine Ahnung zu haben, weil sie kein Russisch verstehen, oder sie lügen bewusst, um Panik zu verbreiten. Fakt ist, dass in all den westlichen Berichten über angebliche „Atomdrohungen“ Russlands keine Aussage russischer Offizieller verlinkt ist, die „Russlands Atomdrohungen“ bestätigen würde. „Russlands Atomdrohungen“ sind das Produkt der Fantasie von Vertretern des Westens.

Selensky fordert atomare Präventivschläge gegen Russland

Am 6. Oktober sagte Selensky in einem Videointerview mit dem australischen Lowy Institute, die NATO solle atomare Präventivschläge gegen Russland durchführen. Ukrainische Medien haben einen Ausschnitt davon mit folgendem Zitat veröffentlicht:

„Was sollte die NATO tun? Verhindern, dass Russland Atomwaffen einsetzt. Vor allem aber appelliere ich noch einmal an die internationale Gemeinschaft, wie schon vor dem 24. Februar: Präventivschläge, damit sie wissen, was mit ihnen geschieht, wenn sie sie einsetzen. Nicht umgekehrt auf Russlands Nuklearschläge warten, um dann sagen zu können: ‚Ah, so seid ihr also, na dann kriegt ihr es jetzt zurück.'“

Der russische Außenminister Lawrow reagierte darauf mit der Aussage, dass Selensky selbst damit bestätigt habe, dass die russische Militäroperation aufgrund der ukrainischen Atomdrohungen, die Selensky am 19. Februar auf der Münchner Sicherheitskonferenz ausgesprochen hat, notwendig gewesen ist, um die atomare Gefahr, die von der Ukraine ausgeht, zu auszuschalten:

„Gestern forderte Selenskij seine westlichen Herren auf, einen nuklearen Präventivschlag gegen Russland durchzuführen. Damit hat die Figur der Welt einen weiteren Beweis für die Bedrohung durch das Kiewer Regime geliefert, zu deren Beseitigung die Militäroperation begonnen wurde.“

Selensky ist inzwischen in einem Interview mit der BBC zurückgerudert. Die russische Nachrichtenagentur TASS schreibt dazu, dass Selensky demnach nicht den präventiven Einsatz von Atomwaffen, sondern weitere Sanktionen gemeint habe:

„“Die Welt kann in einem solchen Fall ein Sanktionspaket vorlegen und alles tun, was möglich ist, um sie (Russland – Anm. TASS) dazu zu bringen, das Atomkraftwerk [Saporoschje] zu verlassen“, sagte er am Freitag in einem Interview mit dem britischen Sender BBC. Selensky behauptete, dass er zuvor missverstanden worden sei und dass Russland angeblich begonnen habe, seine Äußerungen „in einer Weise zu verwenden, die ihm selbst nützt und sie in andere Richtungen weitergibt“.“


Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

219 Antworten

  1. Frieden, Georg Danzer, 1981

    Ned nur I hab so a Angst
    Ned nur I hab so an Haß auf Euch
    Die ihr uns regiert′s
    Tyrannisiert’s
    In Kriege führt′s
    Wir san nur Dreck für Euch

    Vier Milliarden Menschen
    Vier Milliarden Träume
    Über die ihr lacht’s
    Vier Milliarden Hoffnungen
    Die ihr mit einem Schlag zunichte macht’s

    Und ihr baut′s Raketen und Atomkraftwerke
    Und dann Bunker – wo ihr Euch versteckt′s
    Aber diesmal meine Herren
    Könnt’s Euch sicher sein
    Daß ihr mit uns verreckt′s
    Vier Milliarden Leben

    Vier Milliarden Tode
    Doch des is euch gleich
    Hört’s ihr Wissenschaftler
    Ihr Politiker
    Ihr Mächtigen
    Wir fordern jetzt von Euch

    Gebt′s uns endlich Frieden
    Gebt’s uns endlich Frieden
    Gebt′s uns endlich Frieden
    Frieden für die Welt!

    Gebt’s uns endlich Frieden
    Gebt’s uns endlich Frieden
    Gebt′s uns endlich Frieden
    Frieden für die Welt!

    Gebt′s uns endlich Frieden
    Gebt’s uns endlich Frieden

    Wir woll′n nix als Frieden
    Frieden für die Welt!

    Am Himmel steht die Sonn‘
    Die Kinder spiel’n im Park
    Und es is Frieden

    I sitz auf ana Bank
    Die Blumen blühn im Gras
    Und es is Frieden

    I hab die Menschen gern
    I steh auf meine Freund
    Und es is Frieden

    Ka Hunger und ka Haß
    Ka Habgier und ka Neid
    Und es is Frieden

    Ka Führer und ka Staat
    Ka Ideologie
    Und es is Frieden

    Ka Mißgunst und ka Angst
    Und Gott statt Religion
    Und dann is Frieden

    Ka Macht für niemand mehr
    Und niemand an die Macht
    Und es is Frieden

    Ka oben und ka unt
    Dann is die Welt erst rund
    Und es is Frieden

    Gebt′s uns endlich Frieden
    Gebt’s uns endlich Frieden
    Gebt′s uns endlich Frieden
    Frieden für die Welt!

    Gebt’s uns endlich Frieden
    Gebt’s uns endlich Frieden

    https://www.youtube.com/watch?v=LQcJUOIyBSI&list=TLPQMDkxMDIwMjJGxj2BrtVnbw&index=3

    🌺🌺🌺

    1. Hier ein Netz und…….

      Die Ukrainer bereiten angeblich eine nukleare Explosion vor.

      „Die nukleare Provokation soll von Ukrainern und der CIA durchgeführt werden.

      Der nukleare Bon alten Typs soll in der Stadt Tchernovtsy von englischsprachigen Spezialisten zusammengebaut werden.

      Bis zum 10. Oktober könnte er gegen russische Truppen eingesetzt werden und die russische Antwort mit taktischen Atomwaffen provozieren.

      Die Ersatzteile des gefährlichen Geräts wurden mit der Eisenbahn verschickt, so dass jetzt Schlimmeres möglich sein könnte.

      Die Ukrainer untersuchen auch die Möglichkeit, den Staudamm in der Nähe des Atomkraftwerks Saporojsk zu sprengen,

      um die radioaktiven Abfälle zu versenken und den Süden Russlands zu veröden und zu verseuchen.“

      https://t.me/craZybear2022/18954

        1. Wladimir Putins Schlachtruf gegen den Tiefen Staat. – 07. 10. 2022 / von Oscar Silva-Valladares

          Die jüngste Zeremonie des Beitritts von vier ukrainischen Regionen zu Russland war Anlass für eine Rede von Präsident Putin, in der er die Gründe für Russlands derzeitigen Kampf, den Charakter und die Identität seiner Feinde darlegte und,

          was noch wichtiger ist, den Grundstein für Russlands nächste Konfrontationsstufe
          mit dem Westen legte, die über den laufenden militärischen Konflikt in der Ukraine hinausgeht.

          In seiner Rede definierte Putin den gegenwärtigen Kampf klar als einen weltweiten Kampf, in dem Russland eine führende Rolle gegen den „Tiefen Staat“ spielt,

          der letztlich den Westen steuert und der alle verfügbaren Instrumente – einschließlich militärischer, wirtschaftlicher, kultureller und sozialer – in seinem Versuch einsetzt, die unipolare Weltherrschaft zu erhalten.

          Putins Worte richteten sich an drei unterschiedliche Zielgruppen: den kollektiven Westen, den globalen Süden und Russland.

          Er ging auf die Geschichte des Mittelalters zurück, um an die Ursprünge und Auswirkungen der westlichen Ressourcenausbeutung und des Kolonialismus in Amerika, Asien und Afrika durch imperialistische Kriege, Rassismus und Sklaverei zu erinnern.

          Er ging auf die militärischen Heldentaten des 20. Jahrhunderts ein, die vor allem von den USA und ihren Verbündeten angeführt wurden,

          sowie auf deren Auswirkungen in Deutschland und Japan am Ende des Zweiten Weltkriegs, in Korea in den 1950er Jahren, in Vietnam in den 1960er und 1970er Jahren und auf ihre jüngsten gescheiterten Abenteuer im Irak, in Libyen, Syrien und Afghanistan.

          Er wies auch auf die düsteren Tage Russlands in den 1990er Jahren und die Versuche der westlichen Mächte hin, das Land in einen zerstückelten

          und passiven Absatzmarkt für billige natürliche Ressourcen zu verwandeln.

          Putins Botschaft an die Russen hatte nationalistische und religiöse Züge und berührte die Verteidigung traditioneller Familienwerte als Aufruf zu den Waffen gegen die Bedrohung durch das sinkende Bevölkerungswachstum.

          Er nannte auch die US-Gelddruckerei als eines der wichtigsten Instrumente, mit denen das westliche Establishment seine Ziele der Selbsterhaltung und der Vorherrschaft erreicht, und erinnerte daran, dass Papier die Menschen weder ernährt noch wärmt………..

          Hier noch ein paar Zeilen mehr….
          https://uncutnews.ch/wladimir-putins-schlachtruf-gegen-den-tiefen-staat/

      1. Ist das denn so schwer zu hinterschauen? Die warnen vor einem russischen Nuklearschlag, zünden dann selbst so ein Ding, schieben das natürlich den Russen in die Schuhe und, ab geht die Post!
        Fichte46 liegt hier voll richtig!

        1. Ne @Alois Mueller, dieser dargestellter Sinn, macht nun mal absolut keinen Sinn. 🙂 Sorry. Warum ? Es wäre nun mal niemand mehr da, der jemandem etwas „in die Schuhe schieben könnte“.

          Nein nein, eben weil die NATO sehr genau weiß, dass die Militärdoktrin Russlands schon in 2015 glasklar besagte, dass im Falle des Falles nuklearer Kriegsführung, es eben ausgeschlossen ist, dass die Bombe (n) de Ukraine trifft, sondern eben die NATO-Länder, so weit sie in 2015 schon erreichbar waren.

          Diese nicht abwehrbare Erreichbarkeit, war ja mit der Rede Putins in 2018 angekündigt worden . ( Man hört heute noch das mediale Lachen der Natoländer darüber 🙂 )

          Heute lachen sie eben nicht mehr, sondern drehen die Ängste der sich immer mehr und mehr wehrenden Bevölkerung in Europa auf das Thema Ukraine, damit sich bloss niemand Gedanken darüber macht, wo die Bömbchen tatsächlich landen würden im Falle eines Falles.

          That’s all

          1. @Petry: wäre schön, wenn Sie recht hätten, aber: was stellen Sie sich unter einer A-Bombe vor?
            Es wird der Einsatz befürchtet von:
            – taktischer nuklearer Sprengsatz
            oder
            – schmutziger A-Bombe (herkömmlicher Sprengsatz, mit dem radioaktive Partikel verstreut werden.
            Da sind dann noch genug übrig, die das Ereignis je nach Gustus würdigen bzw. benutzen können, um das Geschehen in die gewünschte Richtung zu lenken.

          2. @ Petry

            Per Hyperschall in die Entscheidungszentren. Muß nicht einmal atomar sein, in der Nähe von Lvov ging so ein Gruß durch 40 Meter Beton und Fels in ein atomsicheres Waffenlager.

            Ja, sogar ich weiß das und habe es sehr wohl verstanden. Ein Teil von denen weiß das und versteht die volle Bedeutung. Ein Teil von denen glaubt lieber den eigenen Lügengebilden und Allmachtsphantasien:

            (Durch eine kleine taktische Nuklearwaffe läßt sich die russische Drohung aushebeln. Psychologisch, ungefährlicher, als was wir beim Beschuß des KKW Zaporoshje riskiert haben, was außerdem Putin selber war. Kaum Schaden. Weshalb sollte Putin wegen so was zum äußersten gehen? Und wenn unsere Lügenpresse das sagt, werden alle glauben, er war das selber:)

            „Während strategische Nuklearwaffen ganze Landstriche zerstören, lassen sich kleine, taktische Nuklearwaffen für eine psychologische Kriegsführung einsetzen. … Putin könnte eine Nuklearbombe über der Ostsee oder dem Schwarzen Meer zünden. Dadurch würde zwar die Umwelt in großem Maße verseucht werden, aber es werden keine Menschen direkt zu Schaden kommen.“
            https://www.rnd.de/politik/russland-atombombe-wann-und-wo-putin-nuklearwaffen-einsetzen-koennte-TZCYCUETXVAERKFLFREO2PB6IM.html

            (Dann setzen wir zur Strafe zwei, drei gegen seine Truppen in der Ukraine ein, die das Blatt wenden, und verlangen Deeskalation, damit es keine weiteren mehr gibt. So ein wenig taktischer Atomkrieg ist führbar, Putin will es ja nicht zum äußersten kommen lassen.)

            Also diese Irren, auch „anthropologische Katastrophe“ genannt, gibt es.

      2. @Fichte. KORRIGIEREN SIE BITTE MAL IHREN Z E I L E N A B S T A ND !! Ist grausam wie Sie hier Ihre Komplexe ausleben ! Ich schrieb Ihnen das schon mal bei Compact aber scheinbar sind Sie beschraenkt aufnahmefaehig.

    2. Ein großer Teil der Deutschen wünscht Krieg und sonnt sich in der Vorstellung, dabei selber völlig geschützt zu sein. Jede echte Gegenwehr, jeder Angriff auf Reichsgebiet würde ja von der NATO mit der völligen Vernichtung des Gegners beantwortet.

      So fallen sie nun seit 1999 über „Schurkenstaaten“ und ihre „Diktatoren, Tyrannen, Giftgasmassenmörder“ her, um ihnen per „Humanitärem Einsatz“ „Demokratie & Menschenrechte“ zu verpassen. Stets im Bündnis mit Banden wie UÇK, al Qaida, PKK, Rechter Sektor, IS, Boko Haram.

      Also ohne Entnazifizierung Europas wird es keinen Frieden geben, und die Entnazifizierung wird hier gerade als zu wenig schießwütig kritisiert, was auch ein alarmierendes Zeichen ist: Die militärische Gewalt muß nur grob genug sein, dann ist der Feind weg, und die Schuld an den Megatoten an Kollateralschäden gibt man nicht den Folgen seines eigenen Wahns, sondern wem anders.

      Deutschland zittert vor Kriegswut, ist in Blutrausch und Mordlust versunken, viele jedenfalls, und der Rest steht hilflos daneben. Ohne angemessene militärische Gewalt lassen die sich nicht unschädlich machen.

      Friedensgedichte helfen nicht. Die säuseln diese Mörder*innen selber, zu ihren Vernichtungszügen.

      Doch bevor sie ihn erhängen
      Mit biblischen Gesängen
      Befragt den Pfarrer Jim:
      Ob die Herrschaften mit der helleren Haut
      Am Ende auch den Himmel gebaut?
      Denn ach, das wäre schlimm

      https://pesni.guru/text/ernst-busch-ballade-vom-neger-jim

    3. Der grosse Krieg kommt immer näher, nur kann man hoffen, wenn Deutschland bombadiert werden sollte, bevor es wirtschaftlich in die Knie gezwungen wurde, dass Russland nicht einen einzige Russen für dieses unwerte Land opfert!

    4. Desiderata:

      Geh ruhig inmitten des Lärms und der Hast und denke daran, welch Frieden in der Stille liegen kann. Sei, so weit wie möglich, mit allen Menschen auf gutem Fuße, ohne zu dich selbst zu verleugnen.

      Sprich deine Wahrheit ruhig und deutlich aus und höre den anderen zu, auch den Dummen und Unwissenden; auch sie haben ihre Geschichte.

      Vermeide laute und aggressive Personen; sie sind lästig für den Geist. Wenn du dich mit anderen vergleichst, kannst du eitel oder verbittert werden, denn es wird immer Menschen geben, die größer und kleiner sind als du.

      Genieße deine Erfolge und deine Pläne. Bleib an Deiner eigenen Karriere interessiert, auch wenn sie noch so bescheiden ist; sie ist ein echter Reichtum in den wechselnden Geschicken der Zeit.

      Sei vorsichtig in deinen geschäftlichen Angelegenheiten, denn die Welt ist voller Täuschungen. Aber das soll dich nicht blind machen für die Tugenden, die es gibt; viele Menschen streben nach hohen Idealen, und überall ist das Leben voll von Heldentum.

      Sei du selbst. Vor allem täusche keine Zuneigung vor. Sei auch nicht zynisch in Bezug auf die Liebe, denn sie ist trotz aller Frust und Enttäuschungen so beständig wie das Gras.

      Nimm freundlich den Rat der Jahre an, indem du die Dinge der Jugend anmutig aufgibst.

      Pfleg die Stärke des Geistes, um dich in plötzlichem Unglück zu schützen. Aber beunruhige dich nicht mit dunklen Vorstellungen. Viele Ängste entstehen durch Müdigkeit und Einsamkeit.

      Über eine gesunde Disziplin hinaus, sei freundlich mit dir selbst. Du bist ein Kind des Universums, nicht weniger als die Bäume und die Sterne; du hast ein Recht, hier zu sein.

      Und ob es Dir nun klar ist oder nicht, das Universum entfaltet sich zweifellos so, wie es soll.
      Sei daher in Frieden mit Gott, was immer Du dich von ihm vorstellst.
      Und was auch immer Deine Arbeit und Ihr Streben sein mögen, bewahr in dem lärmenden Durcheinander des Lebens Frieden in Deiner Seele.
      Mit all ihren Täuschungen, ihrer Plackerei und ihren zerbrochenen Träumen ist es immer noch eine schöne Welt. Sei fröhlich. Strebe danach, glücklich zu sein.

      von Max Ehrmann ©1927

  2. In der Ausgabe 35 v.29.08.1982 des „Spiegel“ erschien ein Artikel https://www.spiegel.de/politik/usa-atomkrieg-doch-fuehrbar-a-28f100a8-0002-0001-0000-000014349766 der mit der Frage uebertitelt war, „USA: Atomkrieg doch führbar?“ Der Artikel endet mit der Zusammenfassung…

    „Sowjetische Führer werden erst durch eine glaubwürdige amerikanische

    Siegesstrategie beeindruckt sein. Eine solche Lehre müßte den Tod

    des Sowjetstaates ins Auge fassen. Die Vereinigten Staaten sollten

    planen, die Sowjet-Union zu besiegen, und dies zu einem Preis, der

    die Wiedergenesung der USA nicht verhindert. Washington sollte

    Kriegsziele verfolgen, die letzten Endes die Zerstörung der

    sowjetischen politischen Autorität anstreben sowie die Entstehung

    einer Weltordnung, die mit westlichen Wertvorstellungen vereinbar

    ist.“

    Man ersetze „Sowjet“ durch „Russland“. Ich glaube nicht, das der dem damals dem „Spiegel“-Artikel zugrunde liegende »strategischen Gesamtplan« des Pentagon zwischenzeitlich qua Papierwolf entsorgt worden ist.

    1. Der Spiegel war und ist ein Organ des NS-Tiefenstaates, der ja in der Person von Gehlen offiziell das „Ende 1945“ überlebt hat. Durch die USA gab es kein Ende des NS-Tiefenstaates und die spannende Frage ist ob sich der NS-Tiefenstaat den USA angeschlossen hat… oder umgekehrt. Natürlich setzt der NS-Tiefenstaat auf alle Mittel inklusive des Atomkrieges um seinen Erzfeind, die russische Zivilisation, zu schlagen. Jedoch wird auch diese Methode immer unrealistischer: Die Versuche die russische Zivilisation von innen zu zerstören, sind grandios gescheitert, selbst die Vorarbeit der Reichswehr/Wehrmacht im Gebiet der heutigen ukraine und Weißrusslands haben nicht entscheidend gewirkt. Bei den Fernwaffen inklusive Atomwaffen und Raketenabwehr ist Russland um Jahre oder sogar zT Jahrzehnte voraus. Daher wird der NS-Tiefenstaat in den Terorismus übergehen, wie der Anschlag auf Dugina, die Pipelines und die Kertsch-Brücke gezeigt haben ,aber auch die Angriffe mit himars auf Bushaltestellen, Wohnhäuser und andere zivile Ziele.

      1. Russland sollte nur mal als Antwort die Internetunterseekabel zwischen der EU und den USA zerstören.
        “ Daher wird der NS-Tiefenstaat in den Terorismus übergehen, wie der Anschlag auf Dugina, die Pipelines und die Kertsch-Brücke gezeigt haben“.
        Tit for Tat.

  3. Die verdammte Kernfrage ist doch: Was zur Hölle ist die letzten 40 Jahre bloß passiert, dass kein Schwein noch Angst vor einem Atomkrieg hat?

    In die selbe sollte man alle jagen, die damit auch nur andeutungsweise angewackelt kommen! Jeder der „Menschenrechte“ auch nur buchstabieren kann, sollte zwangsläufig dagegen sein müssen.

    1. Menschenrechte sind seit ihrer Erfindung das Recht gewesen, Nichtmenschen auszurotten.

      Nichtmenschen sind all jene, die sich entweder nicht unterwerfen oder dieser Rechte nicht für würdig befunden werden von den Eigentümern der Menschenrechte.

      Menschenrechte sind immer totalitär und mörderisch gewesen. Die Profiteure haben es nie wissen wollen.

      Nun fressen die Menschenrechte ihre Kinder. Und noch immer nlicken die Gläubigen auf zu diesem Aberglauben, in dem man sie erzogen hat.

      Die Menschenrechte aber schweigen.

      Sie haben immer zu allem geschwiegen.

      1. Die allgemeine Erklärung der Menschenrechte erfolgte nach dem 2.Weltkrieg, flankiert von zig Neuerungen.

        Sollten auch umsetzbar sein. Universeller wird es jedenfalls nicht mehr. Totalitär und mörderisch ist an denen gar nichts. Sollten Profiteure, die natürlichen Gegner der Menschenrechte, sich nicht daran halten müssen sie aus dem Verkehr gezogen werden. Evtl. nach dem 3.WK also in ein paar Jahren. Sollte sich das Subjekt bis dahin nicht final verabschiedet haben. NWO mal in positiv halt, bis zum nächsten Mal zumindest. Menschen sind halt notorisch inkonsequent.

        1. Bei Ihrem Nick muss ich grinsen.

          Wo waren Sie seit 1945?

          Noch nie von den Menschenrechtskriegen in Irak, Afghanistan, Syrien, Libyen gehört? Das betraf Sie nicht, also hat es nicht interessiert.

          Und jetzt, wo es an den eigenen Speck geht – fällt immer noch nicht auf.

          Menschenrechte sind die Hausordnung für Stalltiere. Die wird gerade überarbeitet. The Meat-Generation. Wie es ein kluger russischer Autor formuliert.

          Mehr kann ich nicht für Sie tun. Sie werden erfahren, was Sie nicht verstehen wollen.

        1. Womit sonst??

          Im Krieg geht es um Macht und Vernichtung. Kostümiert wurde das früher mit der Verbreitung des christlichen Glaubens, heute mit der Durchsetzung von Menschenrechten. Insofern hat sich nichts geändert, auch der Anspruch, universell gewaltsam eingeprügelt werden zu müssen, ist derselbe.

    2. Naja? Vielleicht sehe ich das falsch, aber ich denke eher nicht?!
      In der DDR gab es, in der Zeit des kalten Krieges, die Zivilverteidigung, die von vielen Besserwissern – aus der DDR-Bevölkerung – leider ignoriert wurde.
      Ich nahm, aus Interesse anderen eventuell und natürlich mir oder meiner Familie eventuell, im Fall des Falles, optimaler helfen zu können, daran teil.
      Bis heute schöpfe ich aus diesem Wissen – naja zumindest aus dem, das noch vorhanden ist.
      Zudem unternahm die DDR sehr viel um die Bevölkerung darüber aufzuklären, was bei einem Atomschlag passieren und wie man sich schützen könnte. Erfahrungen aus Japan wurden mit einbezogen.
      Dabei war klar, dass es auch sowjetischen Atomraketen sein werden, die uns den Garaus machen könnten, weil die USA, aus Übersee, unbedingt ihre Atomraketen in Europa und in der BRD stationieren mussten. Wie immer und auch aktuell auch, nur zur Verteidigung – zum Schutze von Demokratie und Freiheit – heute sind es irgendwelche Werte und nicht als Drohung, wie aktuell rund um Russland herum!!!
      Uns war auch klar, dass es bei einem möglichen Atomdebakel, die ganze Welt darunter leiden würde, auch wenn die USA versuchten – wie heute wieder – Europa zum Kriegsschauplatz werden zu lassen und mit dem Gedanken spielten – auch heute wieder – davon weitgehend verschont zu bleiben. Sie werden sich dennoch gehörig die Finger verbrennen und wir Europäer werden eventuell sofort nicht mehr existent sein???
      Was ich aber wirklich sagen möchte ist, dass die DDR-Propaganda oder wie immer man sie heute nennen will, versuchte, die Bevölkerung grundsätzlich über die Wirkung und dem Schutz vor diesen Waffen, umfassend aufzuklären sowie zu schützen und dafür auch die Betriebe nutzte, in denen die Bevölkerung arbeitete. Schulen, Ingenieurschulen etc. mit eingeschlossen. Sie schaffte überall Voraussetzungen zum Schutz ihrer Bevölkerung!!!
      Was tat der Westen?
      Des Öfteren, erinnere ich mich, war die Sprache von Bunkern und Privatbunkern – wie auch heute wieder.
      Aber vom vorbereiteten Schutz der Gesamtbevölkerung, einschließlich der längerfristigen Versorgung mit Trinkwasser und Lebensmitteln, ärztlicher Versorgung etc. – Vorbereitet sein ist eben alles?
      Nothing! Nicht einmal während Corona konnte eine gewisse Grundversorgung aus vorsorglich angelegten Beständen, wirklich gewährleistet werden. Praktisch von der Hand in den Mund – so wie im Alltag – Jeder ist sich selbst der Nächste?!
      Meine Haare sträuben sich Tag für Tage wenn ich die Spekulationen über einen Atomschlag lese oder höre, der tatsächlich nicht von Russland sondern vom Westen angestoßen und immer mehr, durch Spekulationen in den Medien angeheizt wird.
      Für mich ein unerhörtes und vor allem, gefährliches Unterfangen aber auch ein Zeichen mangelnder Bildung, in Kreisen Medien oder auch Politik sowie des leichtfertigen Umgangs mit nicht vorhandenen historischen Lehren und Kenntnissen!!!
      Bevölkerung? Wer ist das??? Frau Baerbock hat sich bereits eindeutig dazu geäußert – wird sie es auch noch so tun, wenn die ganze Welt in Flammen steht? Ich denke ja, denn ihr Gehirn ist so programmiert – KI?
      Welche Bevölkerung? Auch hinsichtlich künstlich steigender Versorgungs- und Energiepreise scheint diese Frage nicht von Interesse?! Spekulationsgewinne, Ideologien und willkürlich erhöhte Preise gehen vor Volksversorgung!?
      Ich möchte im Moment nicht ausführen was ich hinsichtlich der westliche und besonders auch der deutschen inkompetenten, transideologisch, atlantisch unterwürfigen Politik empfinde, aber es ist nichts positives!

      1. An die Zivilverteidigung (hervorgegangen aus dem Luftschutz) erinnere ich mich sehr gut. Man konnte viel nützliches lernen: Bergung und Transport von Geschädigten, Knoten pipapo. Die anfangs militärische Ausrichtung wandelte sich ab etwa 1980 hin zum Katastrophenschutz, beispielsweise für Chemiehavarien in Großbetrieben u.ä.

    3. Das ist mit einer kurzen Wortgruppe beantwortet:

      kollektive Degeneration des Verstandes

      Wenn der Opa versagt, es seinem Sohn zu lehren, was die Lehren waren und sind, und dann der unbelehrte Sohn seinerseits versagt, es seinem Kinde zu lehren, dann muß der letzte Nachkomme von Opa mindestens so blöd oder noch blöder sein als Opa war und vor diesem dessen letzte Vorfahren!

      Der Mensch wird durch NICHTbelehrung degeneriert beim Denken, im Verstand! Ein ewiger Zyklus bislang. So wird die Menschheit nie erwachsen werden können und das wissen die obersten 10.000 und sorgen dafür, daß die Menschen nicht die nötige Belehrung bekommen und diese auch immer wieder getestet wird, ob die Daten auch ankamen im Verstand.

      Mit dem Obigen hast Du praktisch das Hauptproblem der Menschheit umrissen.

    4. @Zappenduster

      Was zur Hölle ist die letzten 40 Jahre bloß passiert, dass kein Schwein noch Angst vor einem Atomkrieg hat?

      Das Thema wurde mit dem Fall der Mauer aus der Propaganda genommen. Zunächst gab es noch Angstmache durch „nukleare Terroristen“, aber dann ging es mehr Richtung „islamistische Terroristen“.

      Zudem hat es wohl auch damals nicht jeder ernst genommen. Nicht daß man es bezweifelt hätte, aber es war weitgehend abstrakt, außer wo konkret Ami Raketen stationiert wurden.

      Der radikale Pöbel ging eher gegen friedliche und nützliche Kernkraftwerke vor, siehe Brokdorf, Ende letzen Jahres stillgelegt. Das waren die Anfänge der Grünen, die sich schon immer für den ökonomischen Ruin Deutschlands eingesetzt haben.

      Heute kann man wissen, wenn man es möchte, daß die Atombombe eine 77 Jahre alte Lüge ist.

      https://t.me/Atombombe/7

      Man kann natürlich auch weiterhin an den nuklearen Popanz glauben.

  4. Seit Wochen sitze ich oft vor dem Bildschirm, sehe und höre mir die unterschiedlichsten Beiträge an. Aus den deutschen, österreichischen und schweizerischen Mainstream-Medien, auf alternativen Kanälen im Internet. Lese die Kommentare, kommentiere selber.

    Allmählich ist ein Bild entstanden. Bestehend aus geschichtlichen und aktuellen Teilen. Viele Puzzle-Teile sind Tatsachen. Etliche Puzzle-Teilchen lassen sich nicht auf ihren Wahrheits-Gehalt hin prüfen. Trotzdem ist der rote Faden erkennbar.

    Die Mainstream-Medien, die Wirtschaft, die Justiz, die Wissenschaft und die Politiker missbrauchen sich gegenseitig.
    Die Medien haben aufgehört, zu recherchieren und möglichst objektiv zu berichten. Sie leisten keine seriöse Arbeit mehr.
    Die meisten Politiker haben keine Bildung, kein Wissen, keine Erfahrung und keinen gesunden Menschenverstand, wenn sie überhaupt je darüber verfügt haben. Mittlerweile haben sie das selbständige Denken völlig eingestellt.
    Wie schon bei Corona, frage ich mich auch jetzt wieder, was eigentlich mit den Menschen, die das scheinbar alles lenken, die uns als Haupt-Akteure präsentiert werden, los ist.

    Sind all die scheinbar mächtigen Politiker, Verleger, Juristen, Wissenschaftler, Politologen, Militär-Experten, Wirtschafts-Bosse etc. über Nacht blöd oder verrückt geworden? Sicher nicht. Was also ist eine mögliche Erklärung für ihr Verhalten.

    Wie wir hoffentlich mittlerweile alle wissen, hat die Digitalisierung in den letzten Jahren dazu geführt, dass alles, ausnahmslos alles, für alle Zeiten gespeichert wird. Jeder noch so kleine, harmlose Furz, jede Jugendsünde bis hin zu schweren, kriminellen Verfehlungen. Von Jedem und von Allem.

    Wenige Mächtige im Hintergrund, die meisten kennen wir gar nicht, haben auf diese Daten uneingeschränkten Zugriff.

    Man darf auch getrost davon ausgehen, dass Jeder / Jede, der / die ein wichtiges oder sehr wichtiges Amt oder eine andere wichtige Position inne hat, nicht nur ihrer Fähigkeiten oder Leistungen wegen, dort ist wo sie ist. Sie haben noch andere Eigenschaften, welche sie in ihre Positionen gebracht haben. Diese Eigenschaften haben mit ihrem Charakter, ihren Moralvorstellungen, ihrem Werte-System, ihrer Herzensbildung zu tun.

    Der „ideale“ Kandidat entspricht einem der Profile A – E:

    A.
    Er / sie ist hoffnungslos naiv, unkritisch oder dumm, nimmt seinem Vorgesetzten gegenüber stets eine devote
    Haltung ein und führt freiwillig sowie zuverlässig alles aus, was von ihm verlangt wird

    B.
    Er / sie strebt nach Reichtum, Privilegien und / oder gesellschaftlicher Anerkennung bei seinesgleichen und
    führt deshalb alles aus, was ihn / sie diesem Ziel näher bringt

    C.
    Er / sie hat sich mit Geld, Privilegien etc. bestechen lassen, ist dadurch erpressbar geworden und führt
    deshalb alles aus, damit dies nicht öffentlich wird

    D.
    Er / sie hat unmoralische, unethische oder kriminelle Verfehlungen begangen und hat sich damit erpressbar
    (siehe C.) gemacht:

    Alkohol-/Drogensucht, Fremdgehen, peinliche oder verbotene, sexuelle Handlungen, Veruntreuung von Geld,
    unwahre Angaben im Lebenslauf, Führung eines Doppel-Lebens, wissentliche Deckung krimineller
    Verfehlungen von Dritten, Steuerhinterziehung, illegale Weitergabe von wichtigen Informationen an Dritte,
    häusliche Gewalt etc.

    E.
    Er / sie ist aus sich heraus ein Narzisst, ein Sadist, ein Psychopath oder ein Soziopath und braucht keinerlei
    Anregung von aussen, für sein Tun. Nicht umsonst hat man festgestellt, dass sich die Psychogramme bzw.
    Charakter-Profile von Massenmördern und Führungspersönlichkeiten in den oberen Etagen gleichen. Sie
    haben ausgesprochen viele Übereinstimmungen.

    **************************************************************************************
    F.
    Er / sie lässt sich in keine der Kategorien A – E einteilen, ist jedoch trotzdem, durch Leistung, Fachwissen etc.
    in eine wichtige Positition gekommen. In diesem Fall bieten sich folgende Möglichkeiten an:

    F.a.
    Dieser Mensch wird von seinem Posten durch Entlassung oder Ähnlichem entfernt, versetzt etc.

    F.b.
    Ist F.a. nicht möglich, wird durch Verbreitung von Lügen sein Ruf geschädigt, seine Existenzgrundlage be-
    droht.
    Möglich ist auch das unterschieben falscher „Beweise“, z. B. Drogen, Kinder-Pornos auf dem Rechner, etc.

    F.c.
    Diesem Menschen wird mit Gewalt gedroht

    F.d. Kann dieser Mensch mit F.c. nicht beeindruckt werden, wird seine mit Familie mit Gewalt bedroht

    F.e.
    Dieser Mensch geht freiwillig und sucht sich ein neues Betätigungsfeld

    G.
    Kommen A – E nicht in Frage und führen bei F. die Punkte F.a – F.d nicht zum gewünschten Erfolg oder trifft F.e. nicht zu, dann

    G.a.
    hat dieser Mensch einen tödlichen Unfall
    G.b.
    kommt dieser Mensch bei einem Attentat, meist mit unbekanntem Täter, ums Leben
    G.c.
    begeht dieser Mensch Selbstmord, bzw. wird „verselbstmorded“

    Nur so kann ich mir das Verhalten von Politikern und anderen „wichtigen“ Leuten erklären.

    G. kommt selten vor, da die meisten Menschen vorher „umkippen“.

    Ich habe in diversen kleineren, mittelgrossen und sehr grossen Betrieben, in unterschiedlichen Branchen, gearbeitet. Die Mechanismen von A – F sind dieselben. Sogar im privaten Bereich lassen sich diese Muster oft erkennen.

    Wer mir eine bessere, einleuchtendere Erklärung bieten kann, ist aufgefordert, das zu tun.
    Wer Ergänzungen zu meinen Ausführungen hat, ebenso.

    Wie an anderer Stelle schon vermerkt, muss ausgemistet, feucht durchgewischt und gründlich desinfiziert werden.
    Wenn dies nicht freiwillig und durch Selbsterkenntnis der Profiteure der Macht geschehen wird, muss dies durch externe Kräfte, bzw. andere, nicht westlich orientierte Staaten geschehen.
    Diese Kräfte entfalten nun langsam, aber stetig, ihre ganze Macht und verursachen die ersten, noch immer vergleichsweise milden Auswirkungen. Aber es ist erst der Anfang des grossen Reinemachens. Jetzt noch unentschlossene, abwartende Staaten werden nachziehen.

    Die USA, das Empire, die EU, die NATO, die UNO und wie sie alle heissen, haben fertig. Vermutlich auch die „schöne“ Schweiz. Sie sind innerlich verfault und wahren nur noch den äusseren Schein.

    Was wir sehen, sind die letzten Zuckungen. Aber das sind nur noch die Reflexe der Nerven.
    Wie bei einem Huhn, dem man den Kopf abhackt und das noch kurze Zeit weiter flattert.
    🌺

    1. Es fehlt noch die offensichtlichste Variante:

      0. Wurde im gewünschten Narrativ erzogen und gefördert. Eine Aussicht auf eine einträgliche Karriere und evtl. Ruhm und Ehre schwingt da natürlich auch mit, also die Punkte A-C. Punkt D wird grundsätzlich vermieden, denn man ist auch etwas „besseres“ und ist daher strikt gegen all dies. Das sind dann die 100%igen. 😉

      Schließt alles die Punkte E&F allerdings nicht aus, Menschen sind halt inkonsequent.
      Man kann es auch so zusammenfassen: Man muss ins Bild passen und man sollte auch dort bleiben, ansonsten drohen die Punkte F&G, unausgesprochen natürlich, doch jeder der nicht ganz doof ist weiß dies.

      Das Witzige daran ist, dies funktioniert bekanntlich auch systemübergreifend, so fern der Betroffene flexibel genug ist, was aufgrund einer gewissen Grundintelligenz recht unproblematisch abläuft, wegen der ABC-Regeln.

      1. Logisch Zappenduster. Uebergreifend deshalb, weil die einzelnen Freimaurerlogen miteinander verknuepft sind und der Geldadel des „Tiefen Staates“ wie Rothschild, Goldman/Sachs, Wartburg, Schiff etc. alle Freimaurer waren und sind. Was glaubt man denn gegen wen Putin kaempft? Gegen Elinskyj und seine marode Ukraine? Nein, Nein, da muss man schon etwas tiefer wuehlen. Wundert mich, dass das T.Roeper nicht mal tut. Putin kaempft gegen die Freimaurer.

        1. @Wuschel

          Lieber Mitkommentator #Wuschel,
          sie werfen die „Freimaurer“ in die Waagschale, was ein legitimes und valides Argument darstellt.

          Und selbstverständlich sollte weltweit einmal eine Diskussion stattfinden, wiso seltsamerweise jeglicher Am.Präsident Freimaurer war (ist) mit einer Ausnahme … und selbstverständlich sollte man hinterfragen wer in der Europäischen Hierachie den Freimaurern und/oder Jesuiten angehört …

          … was die natürliche Frage aufwirft, ob sie überhaupt wissen, was die „natürliche Lehre“ der Freimaurer/Jesuiten IST !

          Dies führt dann zur berechtigten Frage, ob sie, wenn sie diese Lehre nicht kennen, überhaupt Qualifiziert sind, über eine Lehre die sie offensichtlich nicht einmal kennen, zu Gericht zu sitzen.

          Das führt dann zur Frage, wie sie zum Schluss kommen daß Putin gegen Freimaurer kämpfen würde, da sie doch offenbarten daß sie weder über die Ziele der Freimaurer, noch der Jesuiten informiert sind.

          Letzten Endes komme ich nicht umhin, sie in die Gruppe jener zu verorten, denen man „mal den Stöpsel raus“ ziehen sollte, damit ihr Ego wieder auf das von der Natur vorgesehene Maß „zurückgeschrumpft“ wird.

          PS.: Sollten sie Willens und in der Lage sein ihre Behauptungen durch Belege zu Verifizieren, sichere ich ihnen zu, die Situation (aufgrund neuer Fakten) neu zu bewerten.

    2. @Aletheia1957

      Das hast du sehr schön herausgearbeitet, auch wenn man es hätte in deutlich weniger Punkten zusammenfassen können. Aber egal – ich weiß aus meinem unmittelbaren Freundeskreis, daß die von Tomas Schuman (Yuri Bezmenov) erläuterte Strategie „Die 4 Phasen der ideologischen Subversion“ eine bedeutende Rolle spielt!
      Es gibt nicht wenige Menschen, die mittels psychologischer Instrumente derart faktenresistent und ideologisch verbort sind, dass die vieles aus (scheinbar eigener) Überzeugung tun. Selbst (oder gerade) gebildete Leute wie Akademiker sind davon betroffen. Da kann ich leider ein Lied von singen …

      1. „F.
        Er / sie lässt sich in keine der Kategorien A – E einteilen, ist jedoch trotzdem, durch Leistung, Fachwissen etc.
        in eine wichtige Positition gekommen“
        Diese Position wird es weder in Politik noch in Wirtschaft geben. Du kannst Dich ja mal mit Laurence J. Peter und dem Peter-Prinzip beschäftigen. Ist zwar bereits in so um/ab 1930 entwickelt woren, hat aber nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Interessanterweise funktioniert dieses Prinzip in allen Gesellschaftsformen, sei es nun Kapitalismus, Sozialismus oder auch den Sonderformen wie Faschismus. Je totalitärer ein System, desto mehr schlägt sein Prinzip auf die Führungskader durch. Wenn ich mir so von der Leyen, Baerbock und Habeck anschaue, haben wir in der Totalität der gesellschaftlichen Entwicklung schon eine sehr hohe Stufe erreicht…

        1. Doch, F’se gibt es schon. Das sind die so genannten „Experten“. Das sind sie so lange sie auch sagen was verlangt wird. Muss man mehr tun als sie nur nicht mehr einzuladen treten automatisch die Punkte ab F.a. in Kraft.

          Das sind sogar die am häufigsten dokumentierten Fälle, nach den „One Show Wonder“ – Experten natürlich.

        2. an hector:

          Ich habe das Buch Ende der 80er Jahre gelesen. Ich arbeitete zu dieser Zeit in einer Schweizer Grossbank, mit unzähligen Hierarchie-Stufen.

          Das Buch hat schlagartig bestätigt, was ich Jahre lang beobachten konnte und innerlich schon längst wusste.

          Damals wurde man aus verschiedensten Gründen auf die nächste Stufe „befördert“. In den allermeisten Fällen, aus den folgenden 4 Gründen oder einer Kombination davon.

          1. Auf Grund der Anzahl Dienstjahre.
          2. Wenn man ein gewisses Alter erreicht hatte; so ab 35.
          3. Wenn man immer alles abgenickt und den Mund gehalten hat.
          4. Wenn man „Beziehungen“ hatte.

          In der EDV-Abteilung waren wir ca. 200 Männer und, inkl. mir, 3 Frauen.

          In den 9 Jahren, in denen ich dort gearbeitet habe, ist es ein einziges Mal vorgekommen, dass ein Arbeitskollege, nach einem Jahr, seine Beförderung freiwillig wieder rückgängig gemacht hat.

          Verstanden hat das kaum jemand. Ich schon.

          Nicht als Hauptgrund, aber auch weil ich das Peter-Prinzip direkt vor den Augen hatte, habe ich nach 9 Jahren gekündigt. Ich wurde zu 100% Mutter zweier wunderbarer Kinder und überzeugte Ganz-Tages-Hausfrau.

          7 Jahre später habe ich wieder begonnen, Arbeit gegen Entgelt anzubieten. Ich habe mich selbständig gemacht und es bis zum heutigen Tag keine Sekunde bereut.

          🌺

          Ich wurde in den 9 Jahren übrigens nie befördert. Siehe Punkt 3!
          Aber ich „durfte“, nach 6 Jahren, als 1-Frau-Projekt, spezielle Aufträge übernehmen, ohne die Funktion einer Projekt-Leiterin inne zu haben. War für die Bank ja finanziell auch günstiger. War mir aber egal.

          1. @Aletheia 1957

            Bin am Freitag über einen kurzen Artikel bei RT gestolpert, in dem eine These vertreten wurde die mir auf den ersten Blick völlig absurd erschien. Wie immer wollte ich sie dann auf ihren „Wahrheitsgehalt“ prüfen. Ich entnahm der Wiki den Namen des Ukr. Schauspielers und experimentierte damit auf google.translate. Folgendes ist dabei passiert:

            Wolodymyr Zelenskyj
            Eingabe bei g.t :
            „zele nskyi wolodo mir“ : Übersetzung von Ukr >> Ru =
            зле нский облад мир

            Danach die russische Übersetzung (зле нский облад мир) wieder eingegeben:
            „зле нский облад мир“ : Ru >> De =
            „Friede sei mit den bösen Menschen“

            ok, dachte ich, da geht noch mehr …
            „zele nskyi wolodo mir“ Ukr >> DE =
            (hier legte der Übersetzer einen „eigenen“ Zwischenschritt ein [зле нский облад мир] und präsentierte mir :
            „das Böse regiert die Welt“
            ===================
            Ich habe das später einem Mittbewohner vorgeführt, damit er das auch glaubt und nicht als Märchen abtut … mit identischem Resultat.
            Die Brille war übrigens nicht meine „erste Wahl“, denn normalerweise benutze ich DeepL … aber diese KI hat sich dem Thema verweigert. Beim ersten Versuch produzierte sie 8 Leerzeichen und dann das Wort „Welt“. Entweder wäre das Ergebnis also „obszön“ gewesen, oder „zensiert“. Bei weiteren Versuchen hat sich DeepL dann komplett verweigert … aber keine Aussage ist schließlich auch eine Aussage ^^

            Schönen Sonntag noch 🙂

            1. an ohne_Z:

              Zufälle gibt’s, die gibt’s gar nicht. Die Eliten scheinen eine Vorliebe für Symbolik und Wortspielereien zu haben.

              Kein Witz:

              Wenn man auf Google-Translate, bei Eingabe „Lateinisch“,

              Astra ze neca

              eingibt, erfolgt für Deutsch die Übersetzung:

              Töte die Sterne

              Ziemlich makaber, oder?

              🌺

              1. @Aletheia 1957
                … makaber … ein Euphemismus 🙂 … daß die am.Präsidenten alle „Handwerker“ *räusper* ich meinte „Maurer“ waren, ist jetzt wirklich kein Geheimnis. Vielleicht war ja deshalb der Trump so verhasst, er kam nicht nur nicht aus der „Familie“, er war auch kein Handwerker.

                Und denk mal an den Franzos, der schonmal versucht hat dem Bären das Fell abzuziehen: „Ne Apolleon : Der Verderber“ … ist seinem Namen jedenfalls gerecht geworden ^^

                Nicht umsonst hat vor langer Zeit mal jemand geschrieben: „Wer Augen hat zu sehen, der sehe. Wer Ohren hat zu hören, der höre“. Sie „verstecken“ ja nichts mehr, sie treten ganz offen auf (siehe im Stadion in GB, oder die zugehörige Kirche in US) und benennen die Dinge auch ganz offen. Im Übrigen war ich schon immer der Meinung daß Lesen bildet 😀

            2. Wenn ich den Namen richtig schreibe krieg ich was anderes raus:

              zele nskyi wolody myr | ukrainisch -> russisch = зле нский владели мир

              зле нский владели мир | ukrainisch -> deutsch = „Böse Menschen regierten die Welt“

              зле нский владели мир | ukrainisch -> englisch = „evil people ruled the world“

              1. @pingoballino

                Ich habe mir angewöhnt, bevor ich einen Beitrag eines Mitkommentatoren in Frage stelle, mich selber in Frage zu stellen. Mir wollte das über die Jahrzehnte hinweg als „guter“ und gewinnbringender Ansatz erscheinen.

                Sie bemängeln offensichtlich das Resultat meines Beitrags.

                Wenn sie ein „identisches“ Resultat erzielen wollen, sollten sie schon mit identischen Variablen arbeiten.

                „zele nskyi wolodo mir“ ist nicht identisch mit „zele nskyi wolody myr“

                Als Wissenschaftler wären sie offensichtlich untauglich, sorry.

          2. @Aletheia
            siehste, bei mir lief das anders. Ich hatte immer Personalverantwortung, immer Projektrbeit nebenbei und wenn es noch irgendwo was zu tun gab, hab ich hier geschrieen. Das die Wirtschaft genau so funktioniert, wie bei Peter beschrieben, habe ich dann irgendwann gemerkt. Hat eine Weile gedauert, aber irgendwann war das Haus bezahlt , ich bin ausgestiegen und hab mir einen Job gesucht, der zum Leben reichte und ganz unten in der Hierarchie angesiedelt ist, gehe zur Arbeit und bin anwesend und gehe danach wieder nach Hause.
            Das Peter Buch ist mir erst später in die Hände gefallen und hat die Richtigkeit der Entscheidung bestätigt….

            1. an hector2:

              Somit bestätigt sich einmal mehr: viele Wege führen nach Rom. Wir sind auf verschiedenen Wegen zur selben Erkenntnis gelangt. Ist doch schön. Und wunderbar.

              Danke für deine Offenheit, geschätzter hector2.
              🌺

    3. Das hast du alles richtig ausgedrückt, und deine in den letzten Sätzen zum Ausdruck kommende Hoffnung, ja Tatsache, teile ich auch. Das Böse siegt niemals für immer. Weil das Gute im Herzen verankert ist, in der Biologie des Menschen. Daher wollen sie uns wohl mit der Technik verknüpfen, weil sie das wohl auch begriffen haben, die Strippenzieher. Aber es wird ihnen nicht gelingen.

    4. H. es sind Psychopathen,und ich denke das alle die Macht ausueben Psychopathen sind, sonst waeren sie nicht maechtig, diese Leute schrecken nicht davor zurueck Milliarden Menschen zu ermorden ohne mit der Wimper zu zucken, ohne Mitleid, ohne Schuldgefuehle.
      FAZIT: H trifft zu

    5. „Was also ist eine mögliche Erklärung für ihr Verhalten?“

      Das ist mit einer kurzen Wortgruppe beantwortet:

      kollektive Degeneration des Verstandes

      Wenn der Opa versagt, es seinem Sohn zu lehren, was die Lehren waren und sind, und dann der unbelehrte Sohn seinerseits versagt, es seinem Kinde zu lehren, dann muß der letzte Nachkomme von Opa mindestens so blöd oder noch blöder sein als Opa war und vor diesem dessen letzte Vorfahren!

      Der Mensch wird durch NICHTbelehrung degeneriert beim Denken, im Verstand! Ein ewiger Zyklus bislang. So wird die Menschheit nie erwachsen werden können und das wissen die obersten 10.000 und sorgen dafür, daß die Menschen nicht die nötige Belehrung bekommen und diese auch immer wieder getestet wird, ob die Daten auch ankamen im Verstand.

      Mit dem Obigen hast Du praktisch das Hauptproblem der Menschheit umrissen.

  5. Die USA werden eine einsetzen, wenn Russland während einer Offensive droht die Ukraine vollständig zu besetzen. Sie werden die Bombe auf ukrainisches Gebiet einsetzen, was bedeutet, dass Russland nicht mit einem globalen Gegenschlag antworten kann, schließlich wurde nicht Russland angegriffen. Sie werden behaupten, dass die Russen es waren, obwohl sie gerade dabei waren den Krieg zu gewinnen. Das wird aber nichts bringen, da jede Bombe eine Art Fingerabdruck hinterlässt. Russland könnte nun auch Atombomben einsetzen, sie würden dabei aber ihre eigenen Soldaten gefährden und Zivilisten töten, bei einer ausgedünnten Front macht der Einsatz auch keinen Sinn. Daher werden sie vermutlich keine Einsätzen und stattdessen den Atomwaffen Einsatz für Propaganda verwenden. Die Welt wird sich daraufhin vom Westen abwenden.
    Sanktionen sind keine Einbahnstraße und dann wird es für den Westen sehr ärgerlich.

    1. Die USA koennten auch eine eigene Gross stadt mit Atombomben in Schutt und Arsche legen und es den Russen unterschieben, einen Test gabs doch bereits (9/11 -ach ja das waren ja die Araber, na klar.

  6. Huhu GMT
    „In Russland hat niemand mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht und die russische Atom-Doktrin erlaubt deren Einsatz erst, wenn der russische Staat in seiner Existenz bedroht ist, oder als Reaktion auf einem atomaren Angriff gegen Russland. “
    Herr Röper hat da auch so was gehört … nu biste aber in der Klemme ^^

    1. @hector2

      Die „Klemme“ ist eine Nebelkerze!
      WANN genau , glauben SIE, ist der russische Staat in seiner Existenz bedroht?
      Diesen Gedanken sollte man mal z Ende denken & vorher bitte ganz genau recherchieren!

      1. Du überschätzt mich 😉 Nicht ich bin es, der über den Einsatz von russischen Atomwaffen entscheidet, daher ist meine Meinung, wann der russische Staat in der existenz bedroht ist auch völlig unwesentlich.
        Gestern zumindest hat allein diese These “ die russische Atom-Doktrin erlaubt deren Einsatz erst (auch), wenn der russische Staat in seiner Existenz bedroht ist,“ noch zweimal zu einem groß geschriebenen „NEIN“ von Dir geführt. Heute ist das alles nicht mehr relevant und plötzlich soll man Nebenkriegsschauplätze diskutuieren 😉 Wer ernst genommen werden will, benimmt sich anders ….

      2. @ GMT

        „WANN genau , glauben SIE, ist der russische Staat in seiner Existenz bedroht?“

        Das ist offen gelassen. Aus gutem Grund. Zuallererst natürlich durch einen Atomschlag. Aber alles, was denen da sonst einfallen könnte, ist ausdrücklich nicht ausgeschlossen. Ich glaube, den Sinn sehr gut verstanden zu haben.

        1. Ich hab aus dem Artikel von Prof Schlevogt schon in einem anderen Faden zitiert aber hier passt das noch viel besser 😉

          „Um die Denkweise von Wladimir Putin zu verstehen und die Plausibilität der oben genannten ziemlich gewagten Behauptungen zu überprüfen, sollten Russlands Feinde zwei wichtige Bemerkungen des russischen Präsidenten aus dem Jahr 2018 zur Kenntnis nehmen, d. h. aus einer Zeit weit vor dem Beginn der militärischen Spezialoperation in der Ukraine im Jahr 2022. Genauer gesagt prophezeite Präsident Putin, dass im Falle eines nuklearen Angriffs die Russen als Märtyrer in den Himmel kämen, während die Feinde einfach tot umfallen würden. Außerdem stellte der russische Präsident bei einer anderen Gelegenheit im Zusammenhang mit einem solchen hypothetischen Atomszenario die folgende rhetorische Frage: „Warum brauchen wir eine solche Welt, wenn es darin Russland nicht gibt?“. Damit verfügt Russland im Gegensatz zum Westen zumindest über eine grundsätzliche „Exit-Strategie“ und „Ausfahrt“ (engl. Off-Ramp) aus der modernen Version der Gigantomachie, auch wenn diese „Lösungen“ überhaupt nicht ansprechend und schmackhaft sind.
          Ausgestattet mit einer glaubwürdigen Ausstiegsstrategie wird Russland eine relativ starke Verhandlungsposition in möglichen Verhandlungen mit seinen Feinden genießen. Selbst in der hypothetischen Endphase des Konflikts, wenn Russland und der „kollektive Westen“ beide beispielsweise jeweils eine Weltstadt mit Atombomben zerstört haben, könnte der russische Führer seinen westlichen Kollegen zuversichtlich in die Augen starren und fragen: „Sind Sie jetzt bereit, im letzten Moment innezuhalten, die Welt neu zu ordnen und dem russischen Imperium mit seinen erbaulichen traditionellen Werten seinen verdienten Platz an der Sonne zu gewähren, oder ziehen Sie es vor, die Welt zu erledigen und gemeinsam mit uns zugrunde zu gehen?“ Höchstwahrscheinlich werden die Führer des „kollektiven Westens“ angesichts des stärkeren Ethos, der Bereitschaft zu wohlkalkulierten Risiken und der höheren Verhandlungsmacht von Präsident Putin spätestens an diesem Punkt blinzeln, flattern, schwanken und umfallen.“

          Ich würde das sofort so unterschreiben….

          https://test.rtde.me/meinung/151117-angriff-auf-krimbruecke-nach-russischem/

          1. Im westlichen Block glauben einige Exemplare der „anthropologischen Katastrophe“, man könne taktische Atomwaffen „psychologisch“ und „begrenzt“ einsetzen und das den Russen zulügen.

            Einmal werden Xi, Modi und weitere das niemals glauben, die wissen, was gespielt wird. Sogar jeder Deplorable in den USA wüßte sofort.

            Andererseits dient die russische Drohung, in Einheit mit dem „stärkeren Ethos, der Bereitschaft zu wohlkalkulierten Risiken“ etc. dazu, solche Scherze im Ansatz zu unterbinden. Ohne das wäre sie für die Außenwelt, auch für mich, nicht akzeptabel.

            Ich sehe das mehrstufig: Im Falle einer nuklearen Provokation (oder andere finale Rote Linie) werden sofort (beispielsweise, es kann auch was ähnliches sein) Hyperschallraketen in Entscheidungszentren gesemmelt, da reichen konventionelle, außerdem werden hier der Strom und die Eisenbahn ausgeschaltet.

            Da steht dann die Drohung der NATO im Raume: Jeder solche Angriff auf „Reichsgebiet“ wird mit völliger Vernichtung des Gegners beantwortet. Das macht uns unangreifbar, denn deshalb könnt ihr das gar nicht tun.

            Die russische Antwort ist: Doch. Das werden wir tun. Und bei Versuch unserer Vernichtung gibt es volle Antwort zurück.

            Man kann das als Gegenstrategie zu der des Westens sehen, schleichend und in Lügen getarnt alle Grenzen nach und nach zu überschreiten. Man weiß, daß die es waren, aber kann unmöglich beweisen, wer von denen, da sie sich in dem „Gemeinsamen“ der unzähligen Beteiligten ihrer Kriegskoalitionen verstecken.

            Dem läßt sich nur so Einhalt gebieten. Es ist eine rückwärts gedachte Eskalationsspirale, die zu dem Ergebnis führt, es besser gar nicht zu versuchen. Gerassimov?

    1. @Aletheia

      Ja, solche Menschen machen Mut. Unverbogen, authentisch, wertvoll.

      Ich hab mir das Video ein paarmal hintereinander angesehen und kann nur meinen Hut ziehen.

      Wie verkümmert und verkünstelt wirkt unsere AußenAnnalena dagegen !

      Noch ist nicht alles verloren.

  7. Die Regierung von Russland hat klar und deutlich verkündet, dass der Atomwaffeneinsatz dann in Betracht gezogen wird, wenn Russland angegriffen wird und die Souveränität Russlands in Gefahr ist.

    Selensky:
    „Was sollte die NATO tun? Verhindern, dass Russland Atomwaffen einsetzt. “

    Na, dann ist es ja einfach.

    Denn er wird ja wohl kaum meinen, dass mit einem Präventivschlag sämtlich atomare Bewaffnung Russlands ausgeschaltet werden kann.
    Oder etwa doch?

    1. Schwierig, blöd nur, reden fällt gerade auch aus.

      Gen Ostfront rumpeln geht auch nicht, wegen der russischen Doktrin.

      Ein Dilemma, ein Dilemma für ausgemachte Arschgeigen.

      Gott gibt mir die Kraft zu ertragen was ich nicht ändern kann!

      1. @ Zappenduster

        Gott gebe mir
        die Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
        den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
        und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  8. Ich habe noch niemanden gehört, der diese Drohungen ernst nimmt. Wenn die USA ihre Atomwaffen einsetzt, wird Russland entsprechend reagieren. Das ist ja das Konzept hinter Atomwaffen. Einen Krieg kann keiner Gewinnen. Krieg erzeugt Tot und Zerstörung. Ein Atomkrieg vervielfacht diesen Effekt nur.
    In Afghanistan haben die USA es doch schon zu spüren bekommen. Auch die Eliten können da keinen Gewinn mehr raus ziehen.
    Die Ukraine interessiert die USA nicht. Da wird noch Öl ins Feuer gegossen. Da sterben Russen und Ukrainer. Bei einem Atomkrieg sterben aber auch Amerikaner.
    Keiner will einen Atomkrieg verlieren und es gibt da nur Verlierer.

      1. Nicht, daß die USA nicht auch mal ein paar Amis opfern würden. Aber 9/11 ist dafür kein Beispiel.

        Die meisten Leute wissen mittlerweile, daß nie Flugzeuge in die Türme flogen, sondern einfach dem Video hinzugerechnet wurden. Das wirft aber die Frage auf, was dann die Explosion und den Rauch verursacht hat. Und natürlich müssen die Gebäude für ihren Kollaps präpariert worden sein.

        Der Schlüssel zum Ganzen ist daher das Gebäude des World Fake Center. Wie war die kontrollierte Sprengung möglich? Das mußte doch monatelang vorbereitet werden?

        Was war mit den Menschen im Turm, die dort gearbeitet haben? Wieso haben die nicht mitbekommen, wie das Gebäude entkernt wurde, in dem sie arbeiteten?

        Das ist eben der Punkt. Es waren überhaupt keine Menschen in den Türmen. Und zwar schon lange nicht mehr. Ich habe im September 2000 mit eigenen Augen gesehen, daß in der Gegend um das WTC überhaupt kein Straßenleben war, und zwar bis hinunter zum Battery Park. Keine Cafés, Restaurants etc, wie man es erwarten sollte, wenn dort 50.000 Menschen arbeiten, viele davon im gut bezahlten Finanzsektor.

        Wahrscheinlich waren überhaupt nie viele Menschen im WTC, auch nicht in den 70ern und 80ern.

        Es waren im Grunde potemkinsche Türme. Sie waren hohl und leer, zumindest an 9/11. So konnten sie, falls überhaupt notwendig, präpariert und am Stichtag gesprengt werden, ohne daß irgendwer dabei zu Schaden kam. Außer den Versicherungen. 🙂

        Hollywood in Manhattan … erklärt alle übrigen Details. 🙂

        Zum Beispiel die Kunstrauch Maschinen, die man auf den FOIA NIST Videos in Aktion sieht, wo der Rauch auf einmal stottert, dann ganz aus geht, und dann wieder anspringt. Das kann keine natürliche Ursache haben. Außerdem sieht man an der präparierten Fassade in den Nahaufnahmen ein Rohrsystem, dessen Mundstücke eben diesen dicken Rauch ausspeien.

        Die Installation eines solchen Systems beweist klipp und klar, daß es sich nicht um das Gebäude handelt, das man uns verkauft hat, sondern um das World Fake Center.

        Hohl und leer, leer und hohl. Deswegen auch nur so wenig Schutt, was Rudy Giuliani an 9/11 entschuldigte, ohne daß ihn jemand danach gefragt hätte. Er war wohl beunruhigt, daß es jemandem auffallen könnte.

        1. Goerkel, bei einem Atomschlag reden wir von mehr als ein paar tausend Amerikanern. Große Teile Amerikas wären zerstört und unbewohnbar.
          Lumi, bei den Geschichten vom 11. September gibt es viele Ungereimtheiten. Aber ich kenne jemanden persönlich, der damals in New York war. Das zweite Flugzeug hat er selbst gesehen.

        2. „Die meisten Leute wissen mittlerweile, daß nie Flugzeuge in die Türme flogen, sondern einfach dem Video hinzugerechnet wurden. “

          Kommt ihr Euch nicht selber dämlich vor, diesen Blödsinn zu schreiben? Tausende Augenzeugen, die das selber gefilmt haben ohne Hilfe von Photoshop stören Eich in eurer irren VT nicht, oder?

        3. @Artjom und @GMT, es gibt keine „Tausende Augenzeugen“, die das auch noch „selbst gefilmt“ haben. Es gibt ein paar dutzend spektakuläre Hollywood Videos, wo man die physikalische Unmöglichkeit sieht, daß ein Flugzeug aus Alu ein Gebäude mit Stahlträgern durchschneidet. Wenn man das sieht, so weiß man, ohne wenn und aber, daß es getürkt ist.

          Es gibt übrigens auch Videos, auf denen man eine Explosion am Turm ohne Flugzeug sieht, mit dreimal bumm. Hier, Südturm, kein Flugzeug:

          https://t.me/reanimachia/6597

          1. @Lumi

            KLARO – New York liegt in Hintertupfingen & dort waren an dem speziellen Tag gar keine Leute – NIEMALS….

            Touris machen ja auch Hollywoodvideos….. Die Flugzeuge haben auch keine Stahlträger „zerschnitten“ – vielleicht sollten Sie noch mal mit Physik für Anfänger beginnen um auch nur halbwegs zu begreifen was da passiert ist – auch wenn man es nicht sofort sieht……

            1. @GMT – Ich hab doch hier (Sprung auf Seite) geschrieben, was passiert ist: Hollywood in Manhattan. WTC nur ein World Fake Center.

              Habe selbst mit eigenen Augen im September 2000 gesehen, daß dort nie und nimmer 50.000 Menschen gearbeitet haben können, weil die ganze Gegend in puncto Straßenleben tot war. Keine Cafés, keine Restaurants, einfach nix los in der Ecke. Ein paar verlorene Touris auf einer leeren Plaza am WTC und das war’s. An einem wunderschönen frühen Nachmittag an einem Werktag im September 2000.

              Sie bringen leider keine konkreten Argumente. Stattdessen schwurbeln Sie, lenken ab, bauen Strohmänner auf und verlassen generell die Sachebene.

              1. Sie quatschen lediglich irgendwelche VTS nach..
                Jede Wette, dass SIE noch nie in NY waren …..Sie hätten ja das WTC besuchen können – da durften auch Touris rein….

                P.S. die 50.000 bezogen sich auf insgesamt 7 Gebäude, die alle zum WTC zählten….& es war auch nicht die Anzahl der tatsächlichen MA sondern die max. Zahl, die dort arbeiten könnten.

                Wenn angeblich 17.000 die Türme verlassen konnten & rd. 3.000 gestorben sind – können Sie ja selber rechnen…

                1. @GMT
                  Wenn ich auch ihre Beiträge bisweilen sehr schätze, so möchte ich sie dennoch ermutigen zum o.g. Thema „wertneutral“ zu recherchieren.

                  Es wäre tragisch, wenn ich einem ansonsten durchaus brillianten Geist bescheinigen müsste, daß er in einer ideologischen Blase feststeckt.

                2. Auf der leeren Plaza am WTC war eine Schlange von Leuten, die wohl zur Aussichtsplattform wollten. Da ich nur 48h in NYC hatte, wollte ich nicht Schlange stehen. Bin zum Battery Park (auch da nur ein paar verlorene Touris und zahme Eichhörnchen), dann am Ostufer hoch via Wall Street zur Brooklyn Bridge.

                  Wenn man nach der Zahl der Werktätigen in den Zwillingstürmen des WTC sucht, so findet man meist die Zahl 50.000, manchmal auch 40.000 oder selten 35.000 – in jedem Fall sehr viele.

                  Zum Zeitpunkt der fiktiven Einschläge von Flugzeugen sollten sich rund 17.000 Menschen in den Türmen aufgehalten haben, von denen knapp 3.000 nicht entkommen sein sollen. Allerdings wurde keine einzige Leiche gefunden. Keine einzige.

                  Auch die „jumper“ sind nur eine Inszenierung. Es sind Winke-Puppen, die von einer präparierten Bühne gekippt wurden. Man sieht das auf manchen Videos, wo diese angeblichen Menschen ungerührt stehen bleiben, während Flammen in unmittelbarer Nähe züngeln. Tja, da hat wohl die Mechanik versagt.

                3. @ohne_z

                  Was verstehen Sie unter „ideologische Blase“? Gerade hier bei @Lumis WTC-VT wäre das mal interessant!

                  Seine aufgetischten VTs sind eindeutig albern dazu braucht es KEINE Ideologie!

                  Die Vorfälle (NY) gab es – nur eben nicht so wie das offizielle Narrative es möchte….

                  So wie es den Tsunami gab – übrigens zu beiden Ereignissen könnte ich persönlich zwei Dutzend Augenzeugen benennen, die hinterher berichtet haben….( Beim Tsunami sind nicht alle lebend zurückgekommen!) Es gibt Branchen, die haben damit zu tun…..

            2. siehst du ein flugzeug in der einblendung von lumi? ich nicht ,falls das wirklich echt ist.also ist das schon sehr komisch,wenn man dann wie du ,theorien aufstellt ,die so richtig dem mainstream entsprechen.

              1. @reiner

                Dann sollten Sie sich diese Aufnahmen noch mal genau anschauen & überlegen…
                Die Türmchen hatten ja 4 Seiten – wenn man nicht alle gleichzeitig sieht & plötzlich was in Flammen aufgeht, könnte da was in der Seite eingeschlagen sein, die gerade nicht zu sehen ist…
                Übrigens hat das Video auch Ton – lauschen Sie mal….ist aber sicher auch eine Hollywood-Produktion.

                1. ach so ist das. bisher,als man flugzeuge sah,flog das teil von links nach rechts ein,wo ist da ein flugzeug zu sehen? ist mir aber auch egal,wers glauben will soll glauben ,wer nicht auch gut,die amis sind in jeder hinsicht,,ehrenmänner,,.

          2. Lumi, auf tausende Augenzeugen würde ich auch nicht vertrauen. Aber mein Bekannter ist für mich 100% vertrauenswürdig.
            Aber das trägt hier nichts zur Sache bei. Das man der amerikanischen Propaganda nicht trauen kann, wissen wir.
            Ein Atomschlag wird niemandem zum Sieg verhelfen. Zumindest nicht den beteiligten Staaten.

          3. Kimi, ich kenne das Video. Das entspricht aber genau der offiziellen Darstellung. Dieses Video wurde von Osten aufgenommen. Der Südturm steht ja links. Wo ist das Flugzeug? Auch in der offiziellen Version kam das Flugzeug von Westen.

        4. @ Lumi
          „Die meisten Leute wissen mittlerweile, daß nie Flugzeuge in die Türme flogen, sondern einfach dem Video hinzugerechnet wurden. “
          Ich kann im Bewusstsein meist zu einer Minderheit zu gehören gut leben …
          Es gibt ja auch die Theorie, dass wir alle gar nicht real existieren, sondern die Gegenwart nur träumen ….

          1. hector2:

            und ist es nicht ein guter Traum ohne 9/11 unnd ohne Atombombenabwürfe und ohne die anderen Scheußlichkeiten?
            Ich kann die Menschen gut verstehen, die da sagen: das hat es nicht gegeben, das ist nicht wahr.
            Und sie haben auf bestimmte Weise recht: das hätte es nicht geben dürfen.

  9. Nachdem Russland beträchtliche Niederlagen erlitten hat und das harte Antwort Russlands bis jetzt ausgeblieben ist, verstärkt sich der Verdacht, dass es keine Waffen (mehr) gibt, mit dem Russland antworten kann. Auch die Versorgung, Organisation und Koordination und von Truppen ist schlecht. Dieser Krieg ist ein guter Anlass etwas im korrupten Verteidigungsministerium zu ändern.

      1. Pudelmuetze sagt:
        9. Oktober 2022 um 08:59 Uhr
        Sehe ich auch so. Es hat ja auch Gründe warum jetzt 300.000 Zivilisten an die Kriegsfront geschickt werden.

        Was denken sie was wohl für die Ukraine kämpft, Roboter?
        Das sind auch Zivilisten sie Dorftrottel!

        1. Die Ukraine wurde von der NATO acht Jahre lang auf diesen Krieg vorbereitet. Ja, Kiew hat offenbar schlecht vorbereitete Zivilisten verheizt. Die waren wohl entbehrlich. Die Ukraine ist ja nur ein Instrument zur Erfüllung der angelsächsischen geopolitischen Ziele.

          Aber es sind eben auch gut vorbereitete und geleitete Truppen in ausreichender Stärke zum Einsatz gekommen, um Rußland zurückzudrängen. Wer jahrelang im Militär sein Geld verdient, kann nicht mehr als Zivilist gelten.

          Rußland hat entsprechende Vorbereitungen versäumt. Das liegt nun klar auf der Hand. Man hat die UK/US Intention verkannt und die politische Eigenständigkeit des übrigen Europas überschätzt, insbesondere von Deutschland und Frankreich.

          Die militärische Sonderoperation von Ende Februar war ein riskanter Zug, vom Ami provoziert, vom Wunschdenken diktiert, offenbar nicht gründlich durchgeplant, verbunden mit der Hoffnung auf einen Putsch in Kiew durch das Militär.

            1. Die müssen unterstützt worden sein, um einem begrenzten Krieg standzuhalten. Sonst wären sie natürlich kollabiert, wären vernichtet worden.

              Aber die russische Hoffnung ruhte natürlich auf Minsk-2, wozu Angela Merkel einen maßgeblichen Beitrag geleistet hat, was ihr leider mit GermanWings 9525 vergolten wurde.

              150 Menschen grausam geopfert für die geopolitischen Interessen der USA, darunter eine ganze deutsche Schulklasse. Wie finden Sie das als deutscher Parteigänger unserer transatlantischen Freunde?

        2. will dir mal was sagen,versuche mal auf google,ukrainische verluste zu suchen? auf den ersten 3 seiten stehen irgendwelche vermutungen nicht genaues ,gibt man jedoch russische verluste ein,gibt es seitenweise totenlisten und heroische berichte usw. wie im 3 reich.irgendwie komisch,oder? das zeigt doch die einseitige verlogene westliche presse,da muß ich kein putinverehrer sein,was ich auch nicht bin.

  10. Everyone knows Biden is the NS pipelines sabotager. The U.S. considers Germany its vassal — or rather, its slave. The servility of German leaders to the United States crime syndicate is nauseating, and is now leading to the complete collapse of Germany, with France and the rest of Europe to fall in short order.

    Every sentient being also knows that the U.S., according to The Intercept at https://theintercept.com/2022/10/05/russia-ukraine-putin-cia/, “Secret U.S. operations inside Ukraine are being conducted under a presidential covert action finding,” that American troops have long been fighting in Ukraine. When asked about this by reporters, Biden literally — literally — walked backwards grinning maliciously and left them ASAP. So, another lie from the criminal on the throne. Under a “covert action finding” the U.S. can commit any crime, and the complicit mainstream media will cover it up until it’s too late to do anything about it.

    American mainstream media, plus the social media (Facebook, etc.), specialize in mendacity. They blame Putin for Biden’s crimes, they distort, ignore and mask the war crimes committed by the Zelenskyy regime in Ukraine against the Russian population. And they do everything possible to generate hatred against Russia in the American population and Russia itself. Now that Biden has floated the idea of “Armageddon” at a Democrat funding party, Zelensktyy’s call for a “preemptive” nuclear strike on Russia becomes all the more ominous.

    Perhaps Biden thinks that World War Three will help him and his party win the forthcoming elections. The Germans could start to save themselves by first canceling the contract with the U.S. for maintaining the Ramstein airbase on their territory and throw the U.S. out, and, secondly, they could quickly halt all shipments of anything to Ukraine and resume negotiations with Russia. Otherwise their future will be grim indeed.

    𝖁𝖊𝖗𝖎𝖙𝖆𝖘 𝖑𝖎𝖇𝖊𝖗𝖆𝖇𝖎𝖙 𝖛𝖔𝖘.

  11. „Russland oder der Westen: Wer droht mit Atomschlägen?“

    Das hängt ganz davon ab, wo man wohnt. In St. Petersburg sind natürlich westliche Atombomben bedrohlich, in der Pfalz sind es russische. Es werden jedoch auf jeden Fall immer mindestens zwei sein.

    Aus dem Artikel:

    „die russische Atom-Doktrin erlaubt deren Einsatz erst, wenn der russische Staat in seiner Existenz bedroht ist, oder als Reaktion auf einem atomaren Angriff gegen Russland. “

    Der Teil „der russische Staat in seiner Existenz bedroht“ heißt nichts anderes als „wann immer es der russischen Führung passt“. Der Boden dafür ist sogar schon sehr gut vorbereitet, es wird doch andauernd gesagt, der Westen wolle Russland vernichten, das haben die Leute doch bereits fest im Kopf. Falls es also irgendwann aus militärstrategischen Gründen sinnvoll erscheinen sollte, eine Atombombe zu zünden, dann sagt man eben: „Jetzt isses so weit, jetzt ist Russland in seiner Existenz bedroht.“

    Das ist auch im Westen nicht anders. Wenn westliche Kräfte eine Atombombe einsetzen, werden die Politiker auch nicht sagen, sie hätten das aus Jux und Dollerei getan, sondern erklären, dass es leider notwendig war, um uns alle vor der endgültigen Vernichtung zu retten.

    Ich empfinde die Aussagen westlicher UND russischer Politiker inzwischen schon als sehr bedrohlich, wenn auch nicht unbedingt, was einen Atomschlag angeht, sondern dahingehend, was eine Ausweitung des Kriegs auf NATO-Länder angeht. Die Propaganda, die auf beiden Seiten mit vollen Rohren in die Köpfe gehämmert wird, deutet eigentlich von Anfang an darauf hin, dass sie sich gegenseitig elegant die Bälle zuspielen, um eine Eskalation zu erreichen, die von übergeordneter Seite erwünscht ist. Und es ist nicht besser geworden.

    1. @Nuada

      Ihr Snobismus beeinträchtigt ihr Denkvermögen!
      Sie sollten ihre Hirnkreativität für nützlichere Dinge einsetzen. Vielleicht finden Sie doch noch die Flugzeuge, die NICHT in die Zwillingstürme geflogen sind.🤔

      1. Das geht viel tiefer:

        Nicht nur ein Curtis_E._LeMay …
        „…
        So hatte er zum Beispiel in seinem ersten strategischen Kriegsplan gegen die Sowjetunion von 1949 vorgeschlagen, in einem einzigen massiven nuklearen Erstschlag die Sowjetunion anzugreifen. Dabei sollten sämtliche damals vorhandenen US-Atombomben (133 Stück) innerhalb von 30 Tagen auf insgesamt 70 sowjetische Städte abgeworfen werden. Die Sowjets besaßen zum damaligen Zeitpunkt noch kein nukleares Arsenal.
        …“
        [https://de.wikipedia.org/wiki/Curtis_E._LeMay]

        … steht für diese „systemische Perversion“.

        Auch ein Bertrand Russell, ein Mann dem man Intellekt nun beim besten Willen nicht absprechen kann, ist da einst rühmlich auffällig geworden:

        „…
        In mehreren Artikeln – unter anderem in der Abhandlung Humanity’s Last Chance, die im Oktober 1945 von der Zeitschrift Cavalcade veröffentlicht wurde – schlug er vor, mit Hilfe der Atombombe einen Präventivkrieg gegen die Sowjetunion innerhalb der nächsten zwei Jahre zu führen, um diese zu zwingen, eine Weltregierung unter US-amerikanischer Führung zu akzeptieren.
        …“
        [https://de.wikipedia.org/wiki/Bertrand_Russell]

        Man muß sich das wirklich auf der Zunge zergehen lassen – nicht hinsichtlich des „Zieles“ sondern des „Mittels“ …

        Ich meine, die UdSSR hatte gerade rund 25 Mio Menschen verloren …
        Der Mann kann danach wegen mir soviel „Russell-Einstein-Manifeste“ verfaßt haben, wie er lustig ist … Was er natürlich erst dann tat, als die UdSSR auch die Bombe hatte – und wer da noch Zweifel an der Sinnhaftigkeit sowjetischen oder heute russischen Militärdoktrin hegt, nu der is einfach ein Idiot.

        Aber Russell ist natürlich der einst lebende Beweis für eine einfache und traurige Tatsache:

        Selbst der außergewöhnlichste Geist, der überragendste Intellekt bewahrt nicht vor ethischer Verwahrlosung, menschlicher Verkommenheit …

        1. Fun fact: Die „Atombomben“ auf Hiroshima und Nagasaki haben nicht mal die Brücken im Stadtzentrum eingedrückt. Auch sonst sieht man keinerlei Spuren einer außergewöhnlichen Druckwelle. Weil es nämlich keine gab.

          Weil die Atombombe nur eine 77 Jahre alte Lüge ist. In Hiroshima & Nagasaki hat der Ami seine Freiheit gegen japanische Frauen und Kinder mit Napalm und Senfgas verteidigt. Das erklärt die gräßlichen Brandwunden der Opfer ebenso wie die extensive statt intensive Zerstörung der Stadt, welche zum Großteil aus Hütten aus Holz und Papier bestand. Michael Palmer erklärt den Sachverhalt in seinem Buch Hiroshima revidiert:

          https://t.me/Atombombe/7

          Bertrand Russell wollte sicher als Mensch mit überragendem Intellekt gelten. Geschaffen hat er jedenfalls in erster Linie Propaganda für die Weltregierung. So sind auch seine Einlassungen zur „Atombombe“ zu sehen.

            1. @Humml

              Jupp, @Lumi’s Missionierung bezüglich der „fiktiven Atombombe“ nervt einfach nur noch. WTC & Co mag man ja zu recht anzweifeln, aber die Bombe ist Realität, sie wurde mehrfach ausgetestet und ist in allerlei Kernkraftwerken quasi „gezähmt“ auch heute noch im Einsatz.
              Manchmal frage ich mich, ob @Lumi es nicht auch versuchen könnte, die Kernspaltung an sich wegzudiskutieren.

      2. @GMT

        Nuada bringt in ihren Kommentaren den Zustand in den wir uns befinden immer sehr gut auf den Punkt. Sie hat die seltenen Gabe komplexe Sachverhalte welche für einigen von uns intuitiv spürbar sind in eine klare Sprache zufassen. Somit trägt Nuada einen entscheidenden konstruktiven Teil zum allgemeinen Entwicklungsprozess bei.

        In Ihren Kommentaren GMT sind destruktive Elemente vorherrschend. Es scheint so als ob genau das in diesem Forum Ihre Aufgabe ist.

        1. @blumenkohl

          Aha – na wenn der @blumenkohl das sagt , muss es so sein…🥱

          Ich fand den Sachverhalt weder komplex noch in unklarer Sprache.
          Was da der Entwicklungsprozess sein soll, bleibt sicher IHR Geheimnis?

          Wer auch nur halbwegs allseitig & umfassend für seine eigene Information sorgt, braucht keine VT-Spezialisten-Interpretation.

          1. @GMT

            Ich fand den Sachverhalt weder komplex noch in unklarer Sprache.

            Wäre das so, hätten sie ihn auch verstanden. Wenn ein Sachverhalt, den sie angeblich verstanden haben, weil er weder komplex, noch in unklarer Sprache verfasst war, sie dennoch zu „falschen“ Schlüssen führt, ist es legitim zu fragen wie das passiert sein kann.

            Denn entweder ist im Gehirn etwas „falsch verdrahtet“, oder das Gehirn zu fest mit dem Arbeitgeber. Suchen sie sich raus, was charmanter klingt.

            1. @ohne_z

              ICH habe den Sachverhalt schon aus dem Artikel von Hr. Röper verstanden! 😏
              Was SIE unter „falschen Schlüssen“ verstehen, wollen Sie nicht benennen?

              „Denn entweder ist im Gehirn etwas „falsch verdrahtet“, oder das Gehirn zu fest mit dem Arbeitgeber. Suchen sie sich raus, was charmanter klingt.“

              Was auch immer Sie veranlasst, solche Sprüche klopfen zu müssen, bleiben Sie leider auch schuldig…. Wie man doch mit vielen Worten NICHTS sagen kann, ist schon erstaunlich…… dafür braucht es dann nicht mal Argumente – jedenfalls die lt. Definition eine Begründung sein sollte/könnte.

        2. Danke für das schöne Kompliment, blumenkohl. Ich gebe das aber sehr gern zurück. Ich durchsuche diesen Blog immer wieder nach Deinem Namen, weil mich Deine Einschätzung der Lage sehr interessiert, leider eher selten mit Erfolg. Aber ich verstehe das.

          @GMT: Können wir uns vielleicht gegenseitig ignorieren? Ich gehe ohnehin so gut wie nie auf ihre Kommentare ein, werde das aber gern auf null reduzieren. Und Sie tun es nur, um mir sinnlose Gehässigkeiten an den Kopf zu werfen. Solcherlei Benehmen ist der besorgniserregenden Lage nicht angemessen und auch unhöflich gegenüber dem Seitenbetreiber und anderen Kommentatoren.

          1. @Nuada

            Warum sollte ich IHRE Kommentare ignorieren? Es geht ja um den Inhalt & NICHT um SIE persönlich!
            Sie sind bestimmt ’ne ganz Nette…… ich will ja nicht mit Ihnen einen Häkelclub eröffnen.
            Dass Sie Kritik als sinnlose Gehässigkeit betrachten , ist logisch. Wenn der Snobismus, der sich durch ihre Kommentare zieht so auffällig ist, ist es ganz klar, dass Sie lieber daran festhalten als die Kommentare zu überdenken denn es scheint zu Ihnen zu gehören….

            „Solcherlei Benehmen ist der besorgniserregenden Lage nicht angemessen und auch unhöflich gegenüber dem Seitenbetreiber und anderen Kommentatoren.“

            Da isser wieder! ☺ Es sagt über die besorgniserregende Lage leider wenig aus, dass IHRE Komfortzone lieber nicht mit Tatsachen konfrontiert werden möchte.. Und dann den Seitenbetreiber & andere Foristi zu missbrauchen, ist schon fast lustig…… aber typisch!
            Die Kommentatoren dürfen sich wehren wenn sie glauben, dass das nötig ist! Ich nehme stark an, hier sind NUR Erwachsene, die für sich selber reden können…. aber gut, wer den Artikel schon für komplex hält & dazu Interpretationen braucht, braucht sicher auch Frl. Rottenmaier……

            1. „Warum sollte ich IHRE Kommentare ignorieren? Es geht ja um den Inhalt & NICHT um SIE persönlich!“

              Sie haben sich mit keinem einzigen Wort über den Inhalt meines Kommentars geäußert, sondern über mich persönlich.

              Aber gut, es steht Ihnen selbstverständlich frei, mir weiterhin Vorschläge zu machen, wie ich mein Denkvermögen verbessern kann und womit ich mich Ihrer Ansicht nach befassen soll. Ich hingegen ziehe es vor, ab sofort auf Sie nicht mehr einzugehen.

          2. ihnen ist noch nicht aufgefallen,dass die ukraine alles tut mit ihren befehlsgebern,um russland zu reizen? von den blöden statements von schauspieler selensky ganz zu schweigen. diese type ist zu keinen verhandlungen bereit mit der begründung des landklaus durch russland. 2014 wurde die ukrainische regierung weggeputscht und viele bürger wollten nicht mehr zur ukraine gehören,was ist falsch daran,rechtfertigt das 8 jahre dauerschuss des donbass durch die ukraine?

          3. Ja da haben wir was gemeinsames ich suche auch den Kommentarbereich nach Dir ab, und freue mich immer wenn ich Dich finde. Tut mir leid das ich aus Deiner Sicht hier zu selten aktiv bin, aber es gibt ja auch noch so was wie den Zeitfaktor. Es wäre schön wenn wir einen unauffälligeren Weg der Kommunikation finden würden.

            Bis dahin, ein alter Freund der Dir alles Gute wünscht.

    2. >Der Teil „der russische Staat in seiner Existenz bedroht“ heißt nichts anderes als „wann immer es der russischen Führung passt“. <

      Das kann aber ein Staat für sich nur proklamieren, wenn es ein entsprechendes Leverage hat. Und im Falle Russlands besteht das Leverage, mit dem man andere bedrohen und erpressen kann, tatsächlich nur noch aus Atomraketen. Das Sanktionsregime des Westens, dessen Schwerpunkt auf Abkopplung von russischer Fossil-Energie liegt, zeigt ja, dass Russland nicht einmal mehr seine Energie als imperiales Macht-Levarage gegen den Westen einsetzen kann. Das ist auch der Grund, warum auf dem Regierungssender Rossija1 die Hardliner wie Solowjow die britischen Inseln per atomaren Unterwasser-Erstschlag schon vor Monaten ausgelöscht haben und Kreml insgesamt schon seit geraumer Zeit nur noch mit dem atomaren Krieg gegen uns kokettieren kann. Weil es einfach das einzig verbliebene Mittel ist, mit dem Russland noch kann -und offensichtlich auch glaubt- uns irgendwie erpressen zu können. Mit der "alten" politischen Eliten in der Sowjetzeit konnte man nur seriöse Aussenpolitik -wie z.B. die Abrüstungsverhandlungen in den 80-ern- betreiben, mit den ultraneoliberalen Hasardeuren im Kreml von heute scheint mir das volkommen ausgeschlossen.

    3. @ Nuada

      So etwas an Trugschlüssen und Selbstgerechtigkeit ist schon selten.

      „Das hängt ganz davon ab, wo man wohnt. In St. Petersburg sind natürlich westliche Atombomben bedrohlich, in der Pfalz sind es russische.“

      Falsch. Die erste ist bedrohlich. Die sorgt dafür, daß es abgeht und die anderen dann nach hier und dort kommen.

      „Aussagen … sehr bedrohlich … dahingehend, was eine Ausweitung des Kriegs auf NATO-Länder angeht.“

      Diverse NATO-Länder haben aus einem dieser Stellvertreterkriege längst einen offenen Krieg der NATO gegen Rußland gemacht und dies auch öffentlich erklärt. In der „New York Times“, in „Der Zeit“ und im „Figaro“.

      Sie fordern also das Recht ein, die NATO dürfe gegen russische Truppen und sogar gegen russisches Gebiet Krieg führen, und „eine Ausweitung“ ist erst „bedrohlich“, wenn die anfangen, sich zu wehren? Die Herrenmenschen haben das natürliche Recht, zuzuschlagen, wie ihnen beliebt, und die Untermenschen haben gefälligst stillzuhalten, sonst sind sie des Teufels?

      Es sind grauenvolle, mörderische Denkwelten, die Sie haben. Sie geben damit einer Seite das Recht, alle Grenzen zu überschreiten und eine Situation zu schaffen, in der ein Atomkrieg zur realen Möglichkeit wird.

      Die Grenzen, ab wann ein Land Kriegspartei ist, hat der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages dargelegt. Diese Grenzen wurden weit überschritten, was offen bekannt und öffentlich erklärt ist. Deutschland führt Krieg gegen Rußland, einige weitere NATO-Länder auch.

      Und weshalb überhaupt? Wegen eines Putsches, der „Unseren“ teils gescheitert ist, wegen eines Naziregimes, das sie dort eingesetzt haben, und wegen der Gebiete, die die Nazis nicht unterwerfen konnten, aber auch noch haben wollten, und einiger weiterer, die die Russen den Nazis abnehmen.

      Dafür führt Deutschland nun Krieg gegen eine Atommacht, aber Ihnen wird Krieg erst zum Krieg, wenn eine Bombe Ihr Likörglas umkippt.

      1. @John

        Danke für diese ausführliche Darstellung & die Arbeit, die damit verbunden ist. Leider – befürchte ich, dass weder „kurz&knackig“ noch ausführlich mit logischen Erklärungen geholfen werden kann…….

        1. Man darf Krieg führen, solange man sich den und die eigene Beteiligung nur schön lügt, die Schuld immer dem anderen zulügt, und hier völlig sicher ist, da der bei Gegenwehr von der ganzen NATO vernichtet würde. Es ist die Denkweise der „Nuadas“ dieser Welt, die uns dahin gebracht hat, wo wir nun sind. Ohne so einen blasierten Anhang könnte diese Kamarilla so was gar nicht tun. Das muß hin und wieder Mal gesagt werden.

    1. In der Doku „Deadly Dust“ geht es um den Feinstaub, der beim Aufschlag von Uran-Munition entsteht. Uran wird dabei wegen seiner hohen spezifischen Dichte eingesetzt. Dadurch ergibt sich eine hohe kinetische Energie und eine hohe Durchschlagskraft.

      Diese Munition ist real und hat nichts mit der rein fiktiven Atombombe zu tun, einer 77 Jahre alten Lüge.

      https://t.me/Atombombe

      Die Bedrohung der Exklave Kaliningrad ist natürlich real, aber nicht durch fiktive Waffen.

    1. Ich dachte letztes Jahr noch, daß im Fall der Fälle ein russischer Korridor zur Versorgung der Exklave eher durch Litauen als durch Polen gezogen werden würde, also nordöstlich von Suwalki. Das würde Litauen nicht existentiell bedrohen. Inzwischen erscheint ein solches Szenario irreal. Von einem „kompletten Abschneiden“ der baltischcen Staaten kann überhaupt keine Rede sein.

  12. Wer droht mit atomaren Waffen seit Jahren und rüstet das Atom-Arsenal auf?
    Es ist die NATO!
    19.03.21
    Die U.S. Air Force verlegt erstmals Atombomber des Typs B-1 auf einen Militärflugplatz in Norwegen.

    08.02.21
    Die neue US-Atombombe B61-12 ist einsatzbereit und soll vermutlich ab Oktober 2021 in die Serienproduktion gehen.

    25.11.20
    General Kenneth Wilsbach, der Kommandeur der U.S. Air Force im Pazifik, schwört seine Soldaten auf einen möglichen Krieg gegen China ein.

    02.11.20
    Die NATO setzt die planmäßige Vorbereitung eines Atomkrieges gegen Russland und/oder China mit der Einrichtung eines Space Centers auf der US Air Base Ramstein fort.

    02.10.20
    Für einen Krieg gegen China und/oder Russland will die U.S. Navy ihre Flotte mit unbemannten, ferngesteuerten Überwasserschiffen und ferngesteuerten U-Booten aufrüsten.

    23.09.20
    Der US-Autor Stephen Lendman befürchtet, dass die USA und die NATO mit aktuellen Militärmanövern an der Ostgrenze des Bündnisses einen Überfall auf Russland vorbereiten.

    18.09.20
    Die U.S. Air Force stellt sich darauf ein, in einem Konflikt mit Russland und/oder China neben konventionellen Waffen auch taktische Atomwaffen einzusetzen.

    Findet man alles im Netz, mit dem Datum dazu, welches dabei steht.
    Vollgas ins Regenbogenzeitalter!

  13. Nur um mal ein paar aktuelle Namen zu nennen – die öffentlich erklärten, Atombomben zur „Prävention“ oder zur völligen Auslöschung Russlands einzusetzen…..:

    Liz Truss
    Hillary Clinton
    Selenski
    Timoschenko


  14. Im Westen verfälscht man die Geschichte!
    Die Wessis glauben tatsächlich Guttenberg hätte den Druck erfunden.
    Die Chinesen hatten schon Papiergeld, da haben die Wessis noch auf ihre Straßen gekackt.
    Die Wessis glauben das moderne Bankenwesen komme auch aus dem Westen, weit gefehlt.
    Die Chinesen hatten shcon vor Jahrhunderten, ein solches Staatswesen wie im Westen.
    Im Westen hat man noch auf die Straße gekackt und Angst vor der Inquisition gehabt, während die Chinesen schon Feuerwerk und Spaß hatten.
    Die Chinesen hatten schon moderne Medizin, und zwar jahrhunderte bevor ihr nicht mehr auf die Straße gekackt wurde.
    Die Chinesen sind dort angekommen, wo die Chinesen mal waren und zwar vor Jahrhunderten, und zwar an der Weltspitze. China hatte schon Schiffe und Handelswege, da hat man noch auf die Straße im Westen gekackt, was man ja auch mittlerweile wieder tut, während man in CHine schon wieder einen Techniksprung geschafft hat – einen Zug der 600km/h fährt.
    Wir setzen aufs – La-La-Lastenrad und radeln unserer Zeit hinterher.
    https://www.youtube.com/watch?v=iPGRxVaPxws

    1. „Die Wessis glauben tatsächlich Guttenberg hätte den Druck erfunden.“
      Nein, den Buchdruck, d. h. das Setzen der gegossenen Buchstaben um so sehr schnell jeden beliebigen Text in relativ grosser Auflage zu drucken. Druck von irgendwelchen Schnitten gab’s schon lange vorher, ja.
      „Die Chinesen hatten schon Papiergeld, da haben die Wessis noch auf ihre Straßen gekackt.“
      lol… aber stimmt wohl. Nur waren das gedruckte Schnitte oder aehnliches, was die Idee als solche nicht mindert.
      Was die Faekalien angeht geht der Westen augenscheinlich wieder zu seinen Wurzeln zurueck, jedenfalls wenn man sich so gewisses Klientel anschaut, die von Baeumen aus z. B. die Polizei mit K*/Sch* bewirft oder man sich gewisse innerstaedtische Gegenden anguckt/anriecht. Der Schmuddel (ob mit oder ohne verlauste Perruecke) ist tatsaechlich nichts was man jemals mit der chinesischen Kultur in Verbindung gebracht haette.

      1. Die Chinesen haben den Letternsatz erfunden und wegen der vielen Schriftzeichen raffinierte Tischanordnungen, um sie, die rund 3000 häufigen, für einfache Texte ausreichenden, und die vielen seltenen, für den Setzer zugänglich zu haben. Lettern aus Keramik, auch Bronze.

        Die Koreaner haben gegen 1300 eine Druckschrift mit phonetischen Buchstaben eingeführt. Gutenberg hat dann etwas nacherfunden, von dem man wußte, daß sie es im „Reich des Großkhan“ können, aber nicht wußte, wie genau. Ähnlich war das ja oft der Fall.

        Der Offsetdruck als modernere Form des Steindrucks, Lithographie, stammt dagegen aus Indopakistan.

  15. Ich wünsche einen guten Tag, nichts ist wie es scheint, der Westen oder Guttenberg hat nicht den Buchdruck erfunden.
    Die Chinesen hatten schon Papiergeld und somit Papier und Druck, bevor Guttenberg geboren wurde.
    Guttenberg ist max., ein Dieb und Betrüger wie die anderen vielen Betrüger und Diebe aus dem Westen die nichts erfunden haben.
    Ich verabschiede mich mit den jungen Suworiten
    https://www.youtube.com/watch?v=-smk–lSpdY

    1. Der Herr Gensfleisch hat den Druck mit beweglichen Lettern erfunden. Was Sie unter Buchdruck verstehen wollen gab es als solches schon vorher. Holztafeldruck zum Beispiel.
      Das Papier gab es in Ostasien und Ägypten schon seit Jahrhunderten und wurde laut Legende mit Arabern und Berbern nach Spanien gebracht. Die erste bekannte Papiermühle in D wurde von Ulman Stromer betrieben.
      Bewegliche Lettern bzw Zeichen gab es schon hunderte Jahre vorher in Korea.
      Setzte sich allerdings nicht durch.
      Was den Buchdruck mit beweglichen Lettern angeht war dies für Europa eine beispiellose Kulturrevolution.

    2. Der Buchdruck mit beweglichen Lettern (und das ist das entscheidende) hat sich von Mainz und ein paar anderen frühen Zentren in Deutschland verbreitet und sich dann vor allem in Rom und Venedig konzentriert. Das war eine Revolution. Nichts dergleichen hat es in China oder sonstwo gegeben. Gensfleisch/Gutenberg war kein Betrüger, sondern ein großer Erfinder und Ingenieur, der selber an seiner Kunst nicht reich geworden ist.

      1. @Lumi – Nichts dergleichen hat es in China oder sonstwo gegeben. Gensfleisch/Gutenberg war kein Betrüger, sondern ein großer Erfinder und Ingenieur, der selber an seiner Kunst nicht reich geworden ist.
        China war jahrhunderte vorher schon zivilisiert, bevor man im Westen überhaupt angefangen hat nicht mehr auf die Straßen zu kacken.
        Wie kamen denn die ganzen Errungenschaften wie das Staatswesen, das Bankenwesen, das Beamtentum in den Westen?
        Sie wissen schon das in Asien, Marco Polo als der große Dieb bekannt ist?
        All diese Errungenschaften, die aufgezählt wurden, wurden von den Chinesen gestohlen und kopiert, und als westliche Erfindungen mit der Zeit deklariert, indem man die Chinesen fertig und süchtig machte mit Heroin. Doch diese Zeit ist vorbei!

        1. Ich habe nichts gegen China, spreche aber nicht chinesisch. Daher kann ich mich zu China auch nicht sonderlich tiefschürfend äußern. Die seit ein paar Jahren aktiver betriebene antichinesische Propaganda unterstütze ich nicht.

          Dennoch glaube ich nicht, daß Sie mit der Behauptung recht haben, China sei Europa quasi um Jahrhunderte voraus gewesen. Moderne Wissenschaft und Industrie scheinen eher von Europa ausgegangen zu sein als von China.

          Ein Marco Polo, dessen Reise möglicherweise nur bis Konstantinopel ging, kann unmöglich all das geklaut haben. Laut offizieller Geschichte gab es im antiken Rom auch einen Staat mit Beamten und einer Finanzverwaltung.

          Generell bin ich skeptisch gegenüber aller frühen Geschichte. Wir wissen nicht so genau, was davon erdichtet und was historische Wirklichkeit ist.

          Der Opiumkrieg der Engländer gegen China ist natürlich eine Schweinerei, wie im Grunde das ganze britische Weltreich.

          1. @Lumi Ich habe nichts gegen China, spreche aber nicht chinesisch. Daher kann ich mich zu China auch nicht sonderlich tiefschürfend äußern. Die seit ein paar Jahren aktiver betriebene antichinesische Propaganda unterstütze ich nicht.

            Sie unterstützen also keine Propaganda…
            Ich lese aber etwas ganz anderes raus, und sie widerspiegeln die Meinung des Mainstreams, über China.
            Wie oft waren sie schon in China?
            Hier eine Livewebcam aus China, die Läden sind da voll und offen, selbst Sonntags.
            Aber den Chinesen geht es ganz, ganz schlecht und keiner ist dort glücklich und alle werden unterdrückt, schreibt die westliche Propaganda, auf die sie reinfallen.
            Komisch, selbst Nachts laufen Chinesen auf den Straßen rum, während man uns erzählt die sind alle eingesperrt, weil Xi ganz böse ist…
            Livewebcam aus China, unglaublich da laufen Menschen rum, die sind ja gar nicht eingesperrt!
            https://livechina.cctv.com/zbdcy/index.shtml?spm=0.PiHRJ12Bw7m4.EHitFunzldUG.5&pageID=PAGEaZqw8AowX0JshyXm47Bm220127&interactionId=INTEyVS3esB1Uk38PiaJ8f65220127

            1. Kann nur schließen, daß Sie mich mit jemandem verwechseln oder hier einen Strohmann aufbauen. Ich hab mich überhaupt nicht in dem Sinne geäußert, wie Sie mich zu widerlegen versuchen. Führen Sie Ihre Kämpfe mit jemand anderem.

      2. Niemand behauptet, daß Gutenberg ein Betrüger war. Der hat eben Kenntnis von dieser altehrwürdigen chinesischen Drucktechnik gehabt, von der man hier wußte, aber nicht genau wußte, wie sie funktioniert, und hat probiert, bis er es konnte.

        Auch das Porzellan, das Kardangelenk, das Differentialgetriebe, der Dampfkessel, das Paddelrad, der Hubschrauber (als Spielzeug), das Schießpulver, die Rakete und vieles andere kam ja aus China nach hier.

        1. Vielleicht könnte @Lumi mal anführen, was es denn überhaupt gegeben hat. Keine Flugzeuge am 09.11, keine Atombomben auf Nagasaki und Hiroshima, keine hochentwickeltn Kulturen in Asien bevor Europa aufstieg …. ich denke nicht, dass dies Aufstellung vollzählig ist

          1. Man weiß ja nicht, wer hier ein Troll ist und wer einfach nur (nun ja). Jedenfalls wird hier die Seite zugemüllt mit als Panik getarnter Schmähung der russischen Militärs, und wenn das nicht mehr zieht, mit blühendem Unsinn.

  16. Passender Kommentar gestern von Werner Guth auf Facebook:

    „Ich fasse mal die letzen 2 Tage zusammen:

    – Ukraine fordert atomaren Erstschlag.
    – Russland bietet Europa Gas an.

    – Deutsche Medien: Russland droht mit Atomkrieg.“

  17. Das musste ja jetzt kommen:

    Der Blick, unser schweizerisches Qualitäts-Merdium, schreibt heute:
    _______________________________________________________
    Gegenüber der «Bild» nennt Mykhailo Podolyak die vierte Theorie zur Zerstörung der Krim-Brücke – Russland soll den Angriff selbst verübt haben! Auf Twitter erklärt der Präsidenten-Berater seinen Verdacht: «Jetzt ernsthaft. FSB (russischer Geheimdienst, Anm. d. Red.) versucht, die Führung des Verteidigungsministeriums zu beseitigen. (…) Ist es nicht offensichtlich, wer die Explosion verursacht hat?»

    Podolyak zufolge verübte der russische Geheimdienst den Anschlag, um das russische Verteidigungsministerium für die Verluste in der Südukraine verantwortlich machen zu können. So soll ein Machtwechsel vom Verteidigungs- zum Geheimdienstdepartement stattfinden. Für diese These liefert der Berater sogar einen mutmasslichen Beleg: «Der Lastwagen kam aus der Russischen Föderation.»
    ________________________________________________________

    Kommt zwar unüblicherweise recht spät, ist ja schon wieder einen ganzen Tag her, aber kommt.

    Auf die Regierung der Ukrainer ist Verlass. Und wenn nicht auf die, dann auf die Presstituierten.

    🌺

  18. Was in Kürze passieren wird: Auf der Krim oder in den jetzt von Russland neu aufgenommenen Gebieten wird eine kleine Nuklearexplosion stattfinden,
    Und dann wird es natürlich heißen, dass Putin den Atomkrieg begonnen hat.

    Das wäre der nächste logische Schritt in der vom Westen betriebenen Eskalation. Und natürlich war es immer der Russe, der es selbst gemacht hat…

            1. @GMT

              Nichts gegen VTs – aber was Sie hier bringen ist Schwachsinn hoch 10 & dazu fehlt nur noch diese letzte VT

              Und WAS macht man gegen VT`s? Man kontert sie mit der „Wahrheit“ … wobei sie, GMT, keine gute Figur machen.

              Sie bezichtigen ANDERE, die würden VT`s verbreiten … nun … in just jenem Moment sind SIE SELBER in der Pflicht diese „angeblichen VT`s“ durch FAKTEN zu widerlegen.

              Haben sie diese VT`s durch Fakten widerlegt? Nein !

              Haben sie diese VT`s überhaupt auf plausibilität geprüft? Ungewiss !

              Gibt es irgendetwas, mit dem sie jene VT`s (außer Demagogisch) überhaupt antasten können? Bisher nichts !

              Dann sollten sie evtl. noch einmal wertneutral recherchieren und … dann sollten sie sich Gedanken machen … und evtl. ihre vorherrschende Meinung (da neue Fakten vorliegen) neu anpassen.

              1. @ohne_z

                Vielleicht bin ich zu alt um auf VTs wie: Atombombenabwurf auf Hiroshima & Nagasaki wirklich noch Belege bringen zu müssen – Ich hatte das große Glück echte Bildung zu erhalten!

                Und NEIN, auf diese schwachsinnigen VTS von @Lumi muss man NICHTS widerlegen – das ist Lebenszeit- & Energieverschwendung!

                Und um ehrlich zu sein – besonders die genannte VT ist schon fast im Bereich Hetze gegen die Opfer in Japan anzusehen!

                Wenn SIE behaupten, es würde NEUE Fakten geben, sollten SIE diese Behauptung dann doch bitte untermauern MIR DIESEN FAKTEN!

                1. @GMT
                  Ich sachs nur einmal, und dann muss das sitzen: „Ich schätzte einige ihrer Beiträge außerordentlich, aber das bedeutet nicht daß ich alle ihre Beiträge gutheiße“.

                  Sie bemängeln die Argumentation des Users #Lumi … es liegt an ihnen diese Argumentation zu widerlegen. Dies scheinen sie nicht zu können.

                  Wenn ein Diskussionspartner eine Argumentation vorträgt, die man nicht widerlegen kann, sollte man „neu bewerten“ und seine eigene Position anpassen. Da ich ihnen durchweg eine hohe Intelligenz bescheinigen möchte, kann in ihrem Fall nur eine Ideologische Konstante möglich sein.

                  Hier wird es nun besonders verheerend … sie erarbeiten sich einen „gewissen Standard“ im Forum, um dann ihrer „Ideologischen Verbrämung“ zu fröhnen …

                  Ich bitte sie also inständig: Wenn sie irgend etwas „substantielles“ vorzubringen haben, bringen sie es vor. Ansonsten müsste man ja glauben sie wären auch nur einer dieser „Trolle“ .

                2. @ohne_z

                  „Sie bemängeln die Argumentation des Users #Lumi … es liegt an ihnen diese Argumentation zu widerlegen. Dies scheinen sie nicht zu können.“

                  @Lumi hat KEINE Argumente gebracht – lediglich Behauptungen aufgestellt, die nicht mal auf seinem eigenen Mist gewachsen sind.
                  Ob es sich dabei um anonyme Videos oder einen unbekannten Autoren geht – alles via tm- der angeblich etwas behauptet….
                  Nichts davon hat auch nur annähernd etwas mit ARGUMENTEN zu tun!
                  Man sollte sich wirklich die Definitionen beachten.

                  „Hier wird es nun besonders verheerend … sie erarbeiten sich einen „gewissen Standard“ im Forum, um dann ihrer „Ideologischen Verbrämung“ zu fröhnen …“

                  Ich „erarbeite“ mir hier gar nichts weil ich tatsächlich völlig unwichtig bin! Es geht ausschließlich um den Inhalt der Kommentare & da ist @Lumi zumindest bei den angesprochenen Themen (Atombombenlüge & keine Flugzeuge in NY) jemand, der da ziemlich naiv von einem Extrem ins andere gefallen ist.

                  Ich wäre Ihnen lediglich dankbar wenn Sie wenigstens die „ideologische Verbrämung“ ausführen könnten, die Sie meinen, entdeckt zu haben – dafür bleiben leider auch SIE die ARGUMENTE schuldig!

        1. @GMT

          Hören Sie auf, ihren Müll hier zu verbreiten!

          Jemandes Argument als „Müll“ zu bezeichnen, ist das eine. Jemandes Meinung als „falsch“ zu überführen, das andere.

          Die EIGENE Meinung über die der ANDEREN zu erheben und somit den Anspruch der Allumfassenden Wahrheit zu vertreten, das hatten wir zuletzt im Dritten Reich. Nicht zu Unrecht, wurde diese Lehre als „Irrlehre“ erkannt und bekämpft.

          P.S.: Wenn ihnen in Zukunft wieder einmal der Inhalt eines Posts missfallen sollte, machen sie es wie ich … recherchieren sie zu dem Thema … recherchieren sie nochmals … und nur wenn zwischen ihren Recherchen und dem Ursprungspost noch Diskrepanzen existieren, dann belästigen sie die Öffentlichkeit.

          1. Zeigen SIE doch bitte IHRE Recherche zu den „Atombomben gibt es NICHT “ Hiroshima&Nagasaki waren Lügen. Opfer dieser Atombombenabwürfe gab & gibt es NICHT.

            Ich habe wirklich NICHTS gegen Mode – aber diese grüne Bildung – die Geschichte zu verfälschen, ist gefährlich – sonst wären wir nicht wo wir gerade sind!

            Aber vielleicht brauchen SIE ja die Atombomben in Echt, dann kommen Sie in den Genuß, ganz praktisch zu erfahren, wie sich das anfühlt & ob das alles nur pillepalle war?!

            1. @GMT
              „Zeigen SIE doch bitte IHRE Recherche zu den „Atombomben gibt es NICHT “ Hiroshima&Nagasaki waren Lügen. Opfer dieser Atombombenabwürfe gab & gibt es NICHT. “

              Ich habe jetzt den Blog 2x durchforscht, konnte aber ihren Vorwurf nicht verifizieren.

              Was jetzt den Rest ihres Vorwurfs betrifft, es war mir nicht möglich, dafür rationale Erkenntnisse zu sammeln. Sie haben sich total verrannt.

              Daß die Usa 2x einen Sprengsatz zündeten, lag daran, daß einer mit Uran, einer mit Plutonium bestückt war … und nachdem sie die Wirkung des einen gesehen hatten, wollten sie auch die Wirkung des anderen sehen …. das ist doch keine VT, dazu benötigen sie doch nur eine Internet-Suchmaschine.

              Sie können doch ihre Ideologische Verbrämung und ihre Weigerung den Tatsachen ins Auge zu sehen nicht den Mitkommentatoren anlasten, das geht doch nicht.

              1. „Ich habe jetzt den Blog 2x durchforscht, konnte aber ihren Vorwurf nicht verifizieren.“

                Vielleicht mal bei @Lumi schauen, der hat „Atombombenlüge“ sogar verlinkt…… da kommt man zu tm auf einen anonymen „Betreiber“……

                „Was jetzt den Rest ihres Vorwurfs betrifft, es war mir nicht möglich, dafür rationale Erkenntnisse zu sammeln. Sie haben sich total verrannt.“

                Manchmal hilft es, ALLE Kommentare zu lesen & Diskussionen zu verfolgen, daraus ergibt sich mitunter auch der Zusammenhang!

                „Daß die Usa 2x einen Sprengsatz zündeten, lag daran, daß einer mit Uran, einer mit Plutonium bestückt war … und nachdem sie die Wirkung des einen gesehen hatten, wollten sie auch die Wirkung des anderen sehen …. das ist doch keine VT, dazu benötigen sie doch nur eine Internet-Suchmaschine.“

                Ah ja – gibt es eine neue, modernere Bezeichnung für den Abwurf dieser beiden Bomben? Ob „Sprengsatz zünden oder Bombe abwerfen“ ist irrelevant – das Ergebnis gab es & die Konsequenzen für hunderttausende Menschen auch…..Wahrscheinlich haben die sich selber bombardiert & führen heute noch ein Schmierentheater auf in Japan?

                „Sie können doch ihre Ideologische Verbrämung und ihre Weigerung den Tatsachen ins Auge zu sehen nicht den Mitkommentatoren anlasten, das geht doch nicht.“

                Von WELCHER Tatsache sprechen Sie überhaupt & noch einmal, WELCHE „ideologische Verbrämung“ meinen SIE?

                1. Vielleicht glättet sich alles wieder, wenn Sie, Forist oder Foristin GMT und Sie, Foristin oder Forist ohne_Z in Ruhe Ihre Beiträge durchlesen und dabei feststellen, dass Sie in dieser Angelegenheit bis auf einen Punkt der gleichen Auffassung bezüglich Hiroshima und Nagasaki sind.

            2. an GMT:

              Geschätzter GMT. Ich weiss, dass du in vielen Themen ein brillanter Analytiker und Nachdenker bist. Und über viel Wissen verfügst. Mein Vorschlag zur Güte: Lass es einfach mal zu, dass auch du verarscht werden kannst. Eine wahrhaft schmerzliche Erkenntnis. Ist mir auch passiert. Shit happens. Keiner ist unfehlbar.

              Ich habe noch vor Augen, wie meine geliebte Mutter Rotz und Wasser geweint hat, als die Nachricht kam, dass John F. Kennedy ermordet wurde. Ich habe sie 3 Mal weinen gesehen: Eben damals, als J. F. K. starb, als Anwar el Saddat ermordet wurde und als Elvis Presley starb. Er war ihr Jugend-Idol. Sie ist ihm persönlich, in Bad Nauheim, als er GI war, begegnet und hat ihm die Hand gegeben.

              Dieselbe Mutter hat mich damals geweckt, als DIE Mondlandung statt fand. Ich war und bin ihr heute noch dafür dankbar.

              Seit 9/11 ist alles anders. Ich habe die Bilder gesehen. Mein Verstand und meine Intuition gingen auf Kollision. Ich habe damals mit meinen Augen Bilder wahrgenommen, die meiner Intuition diametral gegenüber standen. Was da genau geschah, weiss ich bis heute nicht. Ich weiss nur, dass die Geschichte, die uns erzählt wird, eine einzige grosse Lüge ist. Seit diesem Tag stelle ich alles in Frage. Die Legende um die Ermordung J. F. K’s, wie auch die Mondlandung. Und einiges mehr.
              Ich bin nicht im Besitz der Wahrheit. Mitnichten. Aber ich habe erkannt: Nichts ist, wie es uns erzählt wird.

              Seit einigen Jahren erzähle ich meinen Kindern und meinen Liebsten: Wenn ich irgendwann mal sterbe und es tatsächlich einen Schöpfer gibt, dann erwarte ich von ihm, dass er mir alle meine Fragen beantwortet. Und ich habe da so einige Fragen. Ich hab keinerlei Respekt oder gar Angst vor irgend einem Gott, so es ihn denn gibt. Aber wenn, dann erwarte ich Antworten. Bis es jedoch so weit ist, erlaube ich mir, alles zu bezweifeln. ALLES!

              Die einzige Angst, die mir jetzt noch zusetzt, ist die Angst, dass eines meiner wunderbaren 2 Kinder vor mir stirbt. Aber auch das liegt nicht in meiner Macht.

              Lieber GMT, lass es zu, dass auch du getäuschst werden kannst.

              Ob die 2 Türme des WTC hohl und leer waren, wissen wir alle nicht. Dass jedoch unschuldige Menschen für die „offizielle Wahrheit“ geopfert werden können, wissen wir hoffentlich mittlerweile alle.

              🌺

              1. Ein schöner Kommentar. Danke dafür, @Aletheia 1957.

                Was ich zu 9/11 schrieb, habe ich nicht selber gefunden und hätte ich wohl auch nie selber gefunden, weil ich nicht den Drang hatte, mich so eingehend mit dieser Frage zu beschäftigen. Daß keine Flugzeuge ins WTC eingeschlagen sind, war mir schon ein paar Jahre klar, aber auch darauf bin ich erst über die Videos eines Ace Baker gekommen.

                Damit klärt sich das Rätsel 9/11 aber nicht, denn unter der Annahme voller oder auch nur halbvoller Belegung bleibt kein Raum für die Präparation der Türme, wie sie für die kontrollierte Sprengung erforderlich ist. Die Türme selber sind der Schlüssel zum Rätsel ihres Einsturzes. Übrigens wurden sie – kein Witz – von der Saudi Bin Laden Construction Company gebaut. Überhaupt ist 9/11 ein Riesen Witz und vielleicht das größte Kunstwerk aller Zeiten (wie Karlheinz Stockhausen sagte).

                Als ich an 9/11 2001 abend die ersten Bewegtbilder im Fernsehen sah, da war mein erster Gedanke: Sieht ja aus wie im Hollywood Film. Und das war genau richtig. Aber dann kam hinterher ein zweiter Gedanke, und der war total falsch: Dann sind Hollywood Filme wohl realistischer als ich dachte. 🤡

                Die Erkenntnis, daß die Türme hohl und leer waren etc, verdanke ich einem Zufallsfund vor sieben Jahren. All diese Sachen haben Phil Jayhan und Larry McWilliams (alias do2read) sowie einige andere Leute bei den LetsRollForums gefunden. Das alte Forum ist im Februar 2021 verschwunden. Es soll gehackt worden sein. Man muß es sich im Webarchiv anschauen – hier ist eine Seite, die ich inspirierend fand, auch wenn sie keine konkreten Beweise enthält, sondern eher eine Reflexion über die Suche nach der Wahrheit und den Irrgarten der Lügen, welcher sich „Truth Movement“ nennt. Das hat mich wirklich weiter gebracht.

                Die Leute dort haben sehr viel Information zusammen getragen. Sogar Auswertungen ihres eigenen WWW Zugriffsprotokolls, wo sie Videokonferenzen detektiert haben … auf einmal sehr viele Zugriffe auf ganz bestimmte Seiten, geographisch weit verteilt. Was dafür spricht, daß sich jemand für ihre Erkenntnisse interessiert hat. Weil sie nämlich das Rätsel gelöst haben.

                Es ist ungeheuerlich, wie sehr getrickst und gelogen wird.

                Ich selber habe mich nur meiner eigenen Eindrücke von der Reise nach NYC im September 2000 erinnert. Das ist alles.

                1. Ich hätte da mal eine Verständnisfrage:
                  Nachdem das erste Flugzeug in die Tower flog (oder der Flug eines Flugzeuges in den Tower simuliert wurde), gingen weltweit Nachrichtensendungen mit stundenlangen live Übertragungen an den Start. Jeder in New York konnte zum Ort des Geschehens und den Originalablauf mit der nachrichtensendung abgleichen, einige konnte dies auch zwischen den (angenommenen) Flugzeugen eins und zwei tun. Wie stellt man denn so etwas in einer solchen Stadt, dass Nachricht und Realität voneinander abweichen ohne das es (ausser paar Eingeweihten) keiner merkt?

                2. @hector2 – Es konnte nicht jeder zum Ort des Geschehens und gaffen, schon logistisch und zeitlich gesehen. Nur relativ wenige Menschen werden die Hollywood Explosionen an den Türmen gesehen haben.

                  Natürlich hatte man „Zeugen“, die ein Flugzeug gesehen haben. Aber es gab auch welche, die sagten, „there was no airplane – it was a bomb.“ Okay, nächster Zeuge – der hier hat ja das Flugzeug nicht gesehen.

                  Die Menschen glauben einfach, was ihnen die Glotze sagt. Wenn sie sagt, da waren Flugzeuge, dann waren da Flugzeuge. Wenn sie sagt, da ist ein Virus und eine Pandemie, dann ist da ein Virus und eine Pandemie.

                  Das ist die Macht der Propaganda. Dem sind Sie ausgesetzt, solange Sie leben. Wieso haben Sie da noch Verständnisfragen?

                  Alte deutsche Volksweisheit:
                  Propaganda und Zensur –
                  hält auf Linie Vieh und Bur!

                  Es geht dabei immer um die Mehrheit. Es ist nie das Ziel, auch noch den letzten zu überzeugen oder, wie Sie schreiben, „daß es keiner merkt“. Das lohnt sich nicht und das tut nicht not. Sie überzeugen die Mehrheit und der Drops ist gelutscht. So läuft das, wenn Sie die Macht haben.

                  Jetzt sind Sie hoffentlich in Ihrem Verständnis ein Stückchen weiter gekommen.

                3. Aus dem Vorwort des Buches Hiroshima revidiert, S.xvi:

                  „Das vorliegende Buch […] betrachtet sowohl die physikalischen als auch die medizinischen Beweise, ergänzt durch Augenzeugenaussagen, um die Geschichte der Atombombenangriffe auf beide Städte eindeutig zurückzuweisen. Anstelle dieser Geschichte entwickelt das Buch ein Szenario konventionellen Tötens und Zerstörens mit Giftgas, Napalm und Sprengbomben. Im Detail mag diese Interpretation unvollständig oder falsch sein, aber insgesamt passt sie viel besser zu den vorliegenden Beweisen als die atomare Lügengeschichte. Das letzte Kapitel untersucht die Motive hinter den inszenierten Atombombenangriffen; obwohl das Ergebnis weniger solide fundiert ist als die Analyse der wissenschaftlichen Indizien, fand ich, dass diese Frage nicht ausgelassen werden sollte. “

                  https://t.me/Atombombe/7

              2. @Aletheia 1957

                Hm…. klar kann ich mich irren oder „verarscht“ werden…das ist keine Frage & ich habe so gar kein Problem damit -auch – öffentlich Abbitte zu leisten….

                Hier ging es nicht darum, dass 9/11 NICHT stattgefunden hat – das Ereignis gab es!
                WER es hat stattfinden lassen, ist eine ganz andere Frage!

                Es ging darum, dass es gar KEINE Flugzeuge gab, die dort „reingeflogen“ sind, dass es bei Mio. EW & hunderttausenden Touris keine Augenzeugen gab – so die Behauptungen…..
                (Wie ich erwähnte, hatte ich beruflich mit Leuten zu tun, die nachweislich am Tag in NY waren – die ich selber dorthin schickte & damit Augenzeugen der Ereignisse – was nichts über die Hintergründe aussagt-logisch)

                Aber wer tatsächlich behauptet, dass Hiroshima & Nagasaki Lügen sind, sollte dann tatsächlich Beweise liefern – außer einen tm-kanal mit 32 Followern & einem Autor eines angeblichen Beweisbuches ?, den nicht nur Niemand kennt, über dessen Qualifikation zum Thema auch keiner etwas weiß……

                1. @GMT

                  Und angesicht des unvorstellbaren Leides, dass die Menschen in Hiroshima und Nagasaki teilweise jahrelang erleiden mussten, angesichts vieler Dokumentationen darüber kann der Mensch schon ein wenig ärgerlich werden, dass dieses Leid mit den Worten ‚hat nicht stattgefunden‘ beiseite gewischt wird.

                  Zudem noch besagter Forist oder Foristin auch noch den Befürwortern von Atombombeneinsätzen verbal zuarbeitet.

                2. @GMT – Man merkt, daß Sie in Ihrem Denken nicht frei sind, sondern nach äußeren Autoritäten suchen, an denen Sie sich orientieren dürfen. Sonst könnten Sie ja das Buch von Michael Palmer einfach anlesen, da es frei als PDF ladbar ist.

                  https://t.me/Atombombe/7

                  Schon ein Blick ins Inhaltsverzeichnis lehrt, daß wir es mit einem medizinisch und humanphysiologisch orientierten Buch zu tun haben, in dem die Grundlagen der Radioaktivität ebenso wenig fehlen wie Strukturformeln zur Physiologie.

                  Aber wozu lesen, wenn man doch einfach nörgeln kann?

                  Auch mit der Logik scheint es zu hapern. Bewiesen werden muß immer die Existenz, nicht die Nicht-Existenz. Stellt man die Beweise für die angebliche Atombombe auf den Prüfstand, so sieht man, daß diese nicht hinreichen und zum Teil gegen die Detonation der angeblichen Wunderwaffe in Hiroshima und Nagasaki sprechen. Man muß schließen, und zwar zwingend, daß die behaupteten Detonationen nicht stattgefunden haben.

                  Stattdessen wurden Napalm und Giftgas eingesetzt.

    1. Wenn ich jetzt Lumi wäre, würde ich antworten, dass es daran liegt, dass es gar keine russischen Soldaten gibt.
      Als normaler RT Leser kann ich die Beobachtung einfach nicht bestätigen. Zwar sind als Titelbild im Liveticker auch ukrainische Soldaten abgebildet aber nicht nur.

  19. Die Gewaltbereiten sitzen in der Regierung und im Bundestag und rufen zum Krieg gegen Russland auf !!

    § 80 StGB Vorbereitung eines Angriffskrieges

    Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

    1. @Sting. Dass dies im 80er steht ist keine Frage. Kann man ja lesen. Aber erklaeren Sie das mal einem Otto Normalo am Wuerstchenstand in Hannover Ost. Ich meine,-es ist einfach kein Interesse beim Fussvolk vorhanden um etwas zu begreifen und um es dann auch noch gegen die Lobby-Agebten in der obersten BRiD-Verwaltung zu verwenden.

  20. „Selensky fordert atomare Präventivschläge gegen Russland“

    Die Ami unterstellen in letzter Zeit immer wieder, dass die RF mit Atomeinsatz droht. Der Kokser fordert ständig Atomeinsätze wie zuletzt.

    Bedenklich an der ganzen Sache ist, dass der Kokser lediglich das Sprachrohr für den Ami ist und selber überhaupt nichts zu plaudern hat! Was also haben die Ami und der vereinte Wertewesten vor?

    Eines ist klar, wenn sich die RF noch lange ohne Reaktion von den Terroristen vorführen läßt wird es zu spät sein!
    Die Terroranschläge werden immer dreister werden, die Terroristen werden durch das Dulden der RF ja geradezu ermutigt!

    Denkt bitte an die Worte Lenins über die Kriegsführung!

    Es ist jetzt höchst an der Zeit, dass der Bär die Zähne zeigt und die Terroristen wissen läßt, dass seine Geduld zu Ende ist bevor wir hier in Europa alle verglühen!

    Wie skrupellos die Ami in Bezug auf den Atomeinsatz sind hat man ja in Japan gesehen! Übrigens nach Kriegsende ein glasklares Kriegsverbrechen ohne jegliche Konsequenz!

    Heute sind mehr oder weniger wieder dieselben Darsteller, die sich um einen koksenden Schauspielerkomiker scharen, am Werk.

    Wo wird das enden? Welche Perspektive hat Europa mit den derzeit tätigen Politdarstellern? Seht sie Euch an!!

  21. Kein Interesse an Entspannung: USA verlegen weitere Trägergruppe nach Europa

    https://zuerst.de/2022/10/09/kein-interesse-an-entspannung-usa-verlegen-weitere-traegergruppe-nach-europa/?unapproved=111095&moderation-hash=f4ff63fc6338fc01e64b01410a0cee66#comment-111095

    Washington. Das ist kein Zeichen der Deeskalation: die USA schicken einen ihrer modernsten Flugzeugträger, die USS „Gerald R. Ford“, auf Kurs nach Europa.

    Der 13 Milliarden Euro teure Träger wurde erst 2017 in Dienst gestellt, ist 337 Meter lang und hat 4500 Mann Besatzung, 90 Kampfjets sowie mutmaßlich auch Atomwaffen an Bord.

    Die „USS Gerald R. Ford” wird von mehreren Lenkwaffenkreuzern, U-Booten und Versorgungsschiffen begleitet und dürfte schon in wenigen Tagen in der Nordsee operieren, wo bereits ein weiterer US-Flottenverband um das Landungsschiff „USS Kearsage” kreuzt. …ALLES LESEN !!

    1. @AK47. Danke. Ich habe von Herzen gelacht. Das Video hatte knapp 9000 Besucher. Bei 83 Millionen Menschen die in der BRiD leben. Das spricht schon fuer sich, bzw. das Interesse den Kriegskosten nachzugehen.

  22. Erfreulicherweise gibt es auch ein aktuelleres Zitat, das jedoch nicht von einem Politiker, sondern vom amerikanischen Ökonom Jeffrey D. Sachs stammt:

    “Es ist dringend notwendig, wieder auf den Entwurf des Friedensabkommens zwischen Russland und der Ukraine von Ende März zurückzugreifen, das auf der Nichterweiterung der NATO beruht.

    Die heutige angespannte Situation kann leicht außer Kontrolle geraten, wie es in der Vergangenheit schon so oft der Fall war – dieses Mal jedoch mit der Möglichkeit einer nuklearen Katastrophe.

    Das Überleben der Welt hängt von Besonnenheit, Diplomatie und Kompromissen auf allen Seiten ab.”

    Die Reaktion der verantwortlichen Politik auf diese Warnungen und Appelle: keine !!!!

    1. die besonnenheit,wie sie schreiben,wird aber nur von putin gefordert. ich glaube,der westen gibt sich erst dann zufrieden,wenn russland klein bei gibt oder es nicht mehr gibt,dann uns auch nicht mehr.

  23. Besonders merkwürdig und pikant ist, dass gerade SPD + GRÜNE sich in dieser Krise als eindeutige SHÜTZER der UKRAINE-NAZIS herausgestellt haben.

    Ausgerechnet diese, wollen eine friedliche BÜRGERPARTEI wie die AfD VERTEUFELN ….. DAS IST SCHON PERVERS !!

  24. Wenn ich an die versuchten Nötigungen verschiedener russischer Künstler, an die gekauften Journalisten, an die Anlassgesetzgebung, etc denke, komme ich zum Schluss, dass ganz Deutschland wieder in das Jahr 1938 zurückgerutscht ist!

  25. @Lumi – Marco Polo war wie Hitler, eine Labberflasche die nicht mal selbst schreiben konnte und diktiert hat, denn auch Hitler hat „Mein Kampf“ nicht selbst geschrieben.
    Auch war Marco Polo nicht der erste Europäer und schon gar nicht ein Entdecker von Asien.
    Marco Polo ist in Asien bekannt als Dieb und Plagiator.
    Errungenschaften wie das Beamtenwesen, Staatswesen, moderne Medizin, moderne Gesellschaft, das bedrucken von Papier-Geld, gab es jahrhunderte vor Europa, in China.
    Und welche Rolle spielte Marco Polo dabei? Er war in China um all diese Erfindungen in den Westen zu bringen, und dieser sich jahrhunderte später aufspielen kann, das er all dies erfunden hätte.
    Was haben die Katholiken erfunden? Stehlen, abschlachten, kopieren, unterdrücken, foltern, brandschaften, vergewaltigen, Kinder töten und Menschen von Drogen abhängig machen – wie damals mit China, damit man seine Errungenschaften stehlen kann.
    https://www.history.com/news/11-things-you-may-not-know-about-marco-polo

    1. @Smuglianka

      Ich habe in den letzten Jahren in den Foren immer mal wieder Kommentare von Menschen gelesen, die viele Jahre schon in China gelebt haben und Angaben, dass China nicht so ist wie es hier in den Medien dargestellt wird.
      Ich glaube unseren Medien kein Wort mehr.

      1. @Meer1953

        Das machen Sie genau richtig! ES gilt übrigens für fast ALLE Länder der Welt, die in den westlichen Medien beschrieben werden. Ganz selten stimmt etwas davon…. Es sagt mehr über die westlichen Medien aus!

  26. ceterum censeo

    Silvesterböller könnte man vielleicht als „Atombomben“ bezeichnen, hier geht es um Nuklearwaffen, wo das breite Arsenal nicht nur aus den klassischen Bomben besteht: Da gibt es neben den erwähnten „schmutzigen“ auch die „sauberen“ (Neutronen), EMP, Unterwasser u.a. Ein ensprechender Krieg würde vermutlich weltweit stattfinden, sehr viele Todesopfer und Zerstörung bringen (speziell für Deutschland), die Menschheit eventuell Jahrzehnte zurückwerfen – aber nicht auslöschen (grüne Propaganda).

  27. @Lumi – der die Römer ganz toll findet, weil die hatten ja auch eine Art Staat.
    Die Römer waren vor allem eines, versoffene Dorftrottel, die aus Blei-Krügen Wein gesoffen haben und daran sind die früh verreckt, weil die ja so entwickelt waren und den Chinesen weit voraus…
    Weil Blei auch gesund ist…
    Als Rom untergegangen ist, fiel Europa in die dunkle Zeit und wieder weit zurück, in der Entwicklung und auf allen gesellschaftlichen Ebenen.
    Dieses Drama hielt bis ins 1900 an und sollte 2000, wieder so anfangen- man kackte auf die Straßen, die Kirche unterdrückten die Menschen, es wurde mit Angst und Härte regiert nicht mit Wissen und Aufklärung.
    Das zu deinem tollen Rom.

      1. Also Smugliankas Weltbild oder das von Europa stimmte so nicht. Man kackte in Europa nicht auf die Strassen, man verrichtete sein Geschäft auf dem Nachttopf und kippte den dann aus dem Fenster. Aber irgendwann um 1900 war es damit dann auch vorbei.
        Das musste zur Ehrenrettung jetzt mal gesagt werden 😉

  28. Um nochmal auf den eigentlichen Artikel zurückzukommen, ist es doch einfach.

    1. Es ist egal, ob eine A-Bombe (ob schmutzig, oder nicht) in der Ukraine, Russland, oder vielleicht sogar noch wo anders hochgehen wird. Denn wenn es soweit kommt, gibt es keine rote Linie mehr. DANN IST ATOMARER WELTKRIEG! Zu diskutieren, wer die geworfen hat, oder wer wo „Cui Bono“ hat, ist dann vollkommen egal.

    2. Es ist auch klar, dass Russland nach der Spezialoperation immer versucht hat, defensiv zu denken. Sowohl in den Bemühungen zu diplomatischen Lösungen zu gelangen, also auch in den Bemühungen zu erläutern, dass die Sanktionen eigentlich überhaupt nichts bringen und im Endeffekt nur die Falschen, also die Europäer treffen würden…. usw. etc.!

    3. Sowohl der Westen, als auch die Satellitenstaaten haben stets agressiv gehandelt und dies mit der Parole gerechtfertigt, Russland würde nur einen aggressiven Weg respektieren und daraufhin wohl einknicken. Ist dies nun nach über einem halben Jahr Krieg passiert? Stehen wir heute besser dar, oder wird es uns nach dem Krieg besser gehen? Können wir uns für unsere moralischen Einstellungen Brot kaufen, heizen, Strom beziehen? Können wir der Inflation begegnen, wenn morgen wieder Friede ist?

    Was ist passiert? Sicherlich kann man das geopolitisch erklären, aber für uns, die wir hier in diesem Staat gefangen sind, verflochten durch unsere Arbeit, unsere Familien und unsere Sprache (nein, wir können nicht eben mal entscheiden, morgen nach St. Petersburg zu fahren und dort uns nach einem Job umzusehen, denn die Kultur und die Sprache ist eine andere und viele sind auch nicht mehr in einem Alter, wo das überhaupt geboten und oder sinnvoll wäre). Gemäß dem, wer würde uns aufnehmen wollen, nach dem was unserer Regierung so in 1 Jahr geschafft hat? Ich würde es gar verstehen, wenn die Osteuropäer (inkl. Russland) sagen würden, mit denen nicht mehr…

    Also nochmal, was ist passiert?

    Es ist eigentlich klar, dass dieser Vernichtungskrieg zwar in erster Linie den Ukrainern Probleme bereitet, aber als netter Seiteneffekt wird Europa wirtschaftlich geopfert. Zum Schluss will niemand es gewesen sein. Amerika wird sagen, Ihr ward nicht entschieden genug, Russland wird sagen, Ihr habt uns ja die Sanktionen gebracht und unsere Bevölkerung ausgeschlossen, warum sollten wir euch noch respektieren?

    Europa hat wesentlich mehr zu verlieren, als die USA, Russland oder China und niemand mehrkt´s…
    Länder denken richtigerweise wieder national und verlassen das sinkende Schiff in Brüssel. Die EU hatte versäumt rechtzeitig die Vereinigten Staaten von Europa zu gründen und mit einer Stimme zu sprechen. Das kann man aber auch nicht, wenn man „nur“ eine Wirtschaftsunion ist, mit unterschiedlichen historischen Entwicklungen und nationalen Eigenheiten (s. Griechenland als Antipode zu Frankreich, oder England, welcher schon immer seinen ganz eigenen Weg bestritten hat, denn selbst die eigene Währung war man nicht imstande aufzugeben). Wen wurdert es da, das wir am Ende sind. Meines Erachtens wurde die EU auch vollkommen falsch gegründet und auch zu schnell erweitert (eben aus den falschen Gründungsstatuten… dazu hatte ich jüngst mal was geschrieben). Das starke Duo Deutschland und Frankreich haben nun ihre eingenen Probleme und sind von der damals beschworenen Einheit weit, weit weg! Sarkozy weiß, dass er ein Wählerproblem hat, sonst hätte er sein Programm und seine Partei auch nicht umbenannt. Seine politischen Gegner wird es freuen. Die werden sich darin baden. Italien hat sich schon entschieden. Schweden und Ungarn ja auch schon längst. England, wie eben beschrieben ist schon raus.
    Das Bröckeln hat schon längst begonnen und jeden weiteren Winter wird es mehr geben, die sich eingestehen werden müssen, dass Ihnen das tägliche Brot mehr wert sein wird, als moralischen Fehleinschätzungen hinterherzuhinken. Leider wird diese Erkenntnis für Deutschland zu spät kommen, denn unsere Lebensader, die Energieleitungen NS-1 und NS-2 sind tot durch die Sanktionen und letztendlich auch durch die Spezialoperation der USA, denn wir waren zu klein für so einen Vorteil und hatten zu viele interne Neider. Das muss jedem klar sein! Und natürlich wussten unsere obersten Politiker davon… bin mal gespannt, ob die ihr Wissen genauso mit ins Grab nehmen werden, wie Helmut Kohl es tat, oder ob man die Details dann in 20-30 Jahren in irgendeiner Biographie lesen können wird.

    Fakt ist, dass der atomare Hype um die Ukraine momentan ein plausibles Szenario zu sein scheint, um Russland in den Krieg mit der NATO zu zwingen. NOCHMAL: die USA sind meilenweit entfernt und vielleicht gibt es da wirklich inzwischen so ein paar Spinner, die denken, dass man so einen Krieg gewinnen können wird. Oder es gibt noch einflussreichere Spinner (ausserhalb, oder gar über der USA), welche auf so einen Krieg setzen, um 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen:

    1. Man dezimiert die Weltbevölkerung auf ein statistisch marginalen Anteil.

    2. Man hofiert den Gedanken, dass die USA das irgendwie überleben würden… aber das scheint mir weit hergeholt, denn Leute die sowas ernsthaft in Betracht ziehen, denen sind die Leute in den USA auch scheißegal, denn die Masse der Zivilbevölkerung in den USA geht es nicht besser als uns. Die werden mit draufgehen und ein paar Elitäre versuchen in Ihren Bunkern zu überleben..

    Wenn also die erste A-Bombe egal wo hochgeht, dann haben die „Verschwörungstheoretiker“ hinsichtlich dem Great Reset wohl recht gehabt… aber wem nützt das dann noch. ENDZEITSTIMMUNG LEUTE!!!

    Es wäre wohl Zeit, dass es nach den Mid-Term Wahlen einen Präsidenten gäbe, der etwas mehr zu entscheiden hätte und diesen Wahnsinn mit Putin bespricht und dann auch absagt. Das ist die einzige Chance, welche nicht nur Europa hat, sondern in letzter Konsequenz auch die gesamte Welt, denn wenn es so weitergeht, wird dieser Proxykrieg auch miliardenfaches Leid an der armen Bevölkerung verursachen und diese wird dann was tun? Genau, die suchen Ihre Zuflucht dann in den noch reichen Ländern.. eben Amerika, China und Russland. Da sollten sich die Leute, die was zu sagen haben einmal Gedanken drüber machen.

    Euch ein schönes Restwochenende!

    PS: Europa habe ich absichtlich aus dem Kontext herausgenommen, denn wir lutschen nur noch an dem Eis, welches unsere nun kaputte Wirtschaftseismaschine noch herstellen konnte. Ist das Eis gelutscht, können wir uns um Putzjobs in Ländern, wie China, Indien und dem nahen Osten bemühen. Andere Länder werden uns auf Grund der momentanen Haltung und oder eigenen Problemen wohl auch kaum noch aufnehmen!

    1. Die atomare Propaganda und der nukleare Popanz – siehe https://t.me/Atombombe – lenken davon ab, daß hier ein Krieg gegen Wirtschaft und Wohlstand in der BRD geführt wird, der nachhaltigen Erfolg zu haben droht.

      Dieser Krieg gegen die BRD wird von den USA geführt. Die Realitäten haben sich so geändert, daß wir nur noch gebraucht werden, um die UkrATO und die amerikanische Rüstung zu finanzieren. Dazu wird derzeit die Substanz verbraten. Es geht steil bergab.

      1. @Lumi
        Man könnte es auch anders sehen…
        Zum einem, warum soll ich nicht davon ausgehen, dass zwei Atombombenabwürfe statt fanden und trotzdem begreifen, dass ein krieg gegen Wirtschaft und Wohlstand der bevölkerung geführt wird.
        Wovon sollte das Wissen um die beiden Atombomben ablenken, solange es noch den Ostblock und Warschauer Vertrag gab? Hiroshima und Nagasaki sind ja nun keine Erfindung des Ukraine Kriges.
        Wäre es eine hypothetische Möglichkeit, dass die Leugnung von Hiroshima und Nagasaki dazu dient, taktische Nuklearwaffen salonfähig zu machen, weil die Opfer in Hiroshima und Nagasaki ja auch alle nur konventionell erzeugt wurden und damit die Atombomben medial völlig überbewertet wurden?

  29. Russland schickt LIVE NUCLEAR MISSILES auf Startwagen, die vor der US-Botschaft in Moskau vorbeifahren, das ist die beispielloseste nukleare Bedrohung in der Geschichte der Welt.

    Das amerikanische Volk ist sich jedoch nicht bewusst, dass seine Regierung im Ausland so viel Unruhe stiftet, dass wir nun tatsächlich Gefahr laufen, von einem Atomangriff getroffen zu werden. Das amerikanische Volk wird von seinen Massenmedien nicht darüber informiert, dass sich die Lage zwischen den USA und Russland in den letzten Monaten so schrecklich zugespitzt hat. In der Tat haben die gesamten US-Massenmedien, einschließlich ABC, NBC, CBS, CNN, MSNBC, CNBS, FOX News, Zeitungen wie die New York Times, die Los Angeles Times, die Chicago Tribune, der Boston Globe, der Miami Herald, die Dallas Morning News und alle anderen, die Berichterstattung über diese Angelegenheit auf ein absolutes Minimum beschränkt. Meines Wissens hat KEINER von ihnen dargelegt, wie nah wir tatsächlich am Dritten Weltkrieg und einem nuklearen Holocaust sind. Das Gleiche gilt für alle namhaften Nachrichtendienste, Associated Press (AP), United Press International (UPI), Thompson-Reuters news service; bestenfalls begrenzte Berichterstattung.

    Wollen Sie wissen, warum die US-Massenmedien dies alles unter den Teppich kehren? Weil sie eigentlich keine „Journalisten“ oder gar „Reporter“ mehr sind; sie sind Parteigänger. Sie sind vollkommen politisch. Sie machen keine „Nachrichten“ mehr; es ist mehr „Propaganda“. Die Medien wissen, dass ihre liberalen Demokraten kurz vor den Zwischenwahlen in echten Schwierigkeiten stecken. Sie wollen über nichts berichten, was die Demokraten schlecht aussehen lässt. Und natürlich würden die Mehrheiten der Demokraten im Repräsentantenhaus und im Senat, zusammen mit dem demokratischen Präsidenten, der so viel Ärger verursacht, dass wir atomisiert werden könnten, ihre liberalen Kollegen definitiv nicht gut aussehen lassen. Also halten die liberalen Medien das alles sehr still.

    Erst in der vergangenen Woche sagte der demenzkranke Joe Biden bei einer Benefizveranstaltung in New York City, dass wir dem Armageddon seit der Kubakrise noch nie so nahe waren. Die Medien haben über diese Bemerkung berichtet, aber nichts darüber gesagt, wie es dazu gekommen ist, was WIR getan haben, um diesen Ärger zu verursachen, und dass wir jetzt tatsächlich Gefahr laufen, von dem einzigen Land auf der Erde, das uns besiegen kann, mit einem nuklearen Erstschlag getroffen zu werden.

    Ja, Russland KANN uns besiegen. Sehen Sie, SIE haben Hyperschallraketen und wir nicht. SIE haben Atombombenbunker für ihre Bevölkerung, und wir haben keine. SIE haben Nahrung, Wasser, Medizin, elektrische Generatoren und Werkzeugmaschinen in all ihren Atombunkern und wir nicht.

    Kurz und gut, es ist so… SIE überleben… wir nicht.

    Sie sehen, es geht nicht darum, dass Russland Atomwaffen gegen die Ukraine einsetzt; das hat Russland nicht nötig. Die Ukraine ist ein Nichts, und die russische Armee würde normalerweise schnell mit ihnen fertig werden. Aber die Ukraine wird von den USA und ihren NATO-Vasallenmarionetten an der Schnur geführt.

    Das ist es, was die NATO-Länder sind: Marionetten, die an einer US-Schnur tanzen.

    Russland weiß das, und Russland, so scheint es mir, wird der unerbittlichen Einmischung der USA/NATO überdrüssig, die Tausende von russischen Soldaten das Leben kostet.

    Russland hat die Vereinigten Staaten immer wieder gewarnt, sich nicht mehr in die Ukraine einzumischen, da sie uns nichts angehe. Die Ukraine ist KEIN Mitglied der NATO. Die USA haben weder ein wirtschaftliches noch ein nationales Sicherheitsinteresse an der Ukraine, dennoch schicken wir Dutzende von Milliarden Dollar an Waffen, Munition und Bargeld in die Ukraine. Darüber hinaus nutzen wir unsere Spionagesatelliten und militärischen Spionageflugzeuge, um in Echtzeit Informationen über russische Truppenbewegungen zu samme

    ln, und stellen der Ukraine dann ZIELKOORDINATEN zur Verfügung, um diese russischen Truppen zu töten.

    Russland kommt schnell zu dem Schluss, dass alle seine Probleme beendet werden können, wenn es die Vereinigten Staaten mit einem Atomschlag trifft, und zwar uns ZUERST.

    Sie wissen, dass in dem Moment, in dem eine Atombombe auf amerikanischem Boden detoniert, die NATO auseinanderbrechen wird. Sicher, das Vereinigte Königreich wird einen nuklearen Gegenschlag abfeuern, aber das Vereinigte Königreich ist winzig und kann von Russlands neuer „SARMAT“-Rakete in zweihundertzwei Sekunden ausgelöscht werden. Ja, Sie haben richtig gelesen, 202 SEKUNDEN vom Start bis zum Einschlag … und das Vereinigte Königreich ist weg. Frankreich könnte auch ein oder zwei Atombomben abfeuern, aber die Franzosen wissen, dass diese russischen SARMET-Raketen starten und Paris in 180 Sekunden treffen können. Frankreich wird wahrscheinlich eher einknicken, als dass es atomisiert wird.

    So wie ich das sehe, würden all die kleinen NATO-Mitgliedsländer zusammenklappen wie eine billige Kamera, sobald der große Bruder USA getroffen wird. Denn alle kleinen NATO-Länder wissen, dass sie keine Chance haben, wenn die USA nicht da sind, um ihnen den Rücken zu stärken.

    Während Sie dies lesen, hat Russland die deutlichste DEMONSTRATION eines bevorstehenden Atomkriegs gemacht, die je ein Land gegenüber einem anderen Land gemacht hat. Sie haben uns öffentlich und wiederholt gewarnt, mit der Einmischung aufzuhören. Unsere Bundesregierung wird nicht aufhören.

    Früher oder später wird Russland entscheiden müssen, ob es ihnen Einhalt gebieten will oder nicht. Und wenn diese schicksalhafte Entscheidung getroffen wird, werden SIE, ICH und alle unsere Familienangehörigen und Freunde anfangen, helle, weiße Blitze zu sehen, bevor wir in nuklearen Explosionen und Bränden verbrannt werden.

    WER IST SCHULD?
    Wissen Sie, wer uns das antut? Nein, nicht nur der demenzkranke Oberbefehlshaber Joe Biden, dessen Demokratische Partei die Präsidentschaftswahlen 2020 mit zügellosem Wählerbetrug gestohlen hat. Die Leute, die WIRKLICH dafür verantwortlich sind, sind IHRE lokalen Mitglieder des US-Kongresses.

    Sie wissen schon, all diese politischen Schwindler, die Ihnen die Hand reichen, Ihnen in den Rücken klatschen, lächeln und ins Gesicht lügen, wenn sie aus Washington nach Hause kommen. Jawohl. Sie.

    SIE haben für jeden Cent gestimmt, der für den gewaltsamen Umsturz der ukrainischen Regierung im Jahr 2014 verwendet wurde. Das Geld, das sie genehmigt haben, ging zur Unterstützung einer neuen Regierung (lies: Marionettenregime), die dem Westen wohlgesonnen ist. SIE genehmigten das Geld für die Ausbildung und Ausrüstung der ukrainischen Armee. SIE zwinkerten und nickten, als die Ukraine begann, russischsprachige Bürger in Luhansk und Donezk im Osten der Ukraine anzugreifen. SIE (und ihr demenzkranker US-Präsident) lehnten Russlands diplomatische Bemühungen um einen Vertrag mit eisernen, rechtlich durchsetzbaren Sicherheitsgarantien für Russland ab, während die NATO ihre Expansion rund um Russlands Grenzen fortsetzte. Russland hatte dies im Dezember letzten Jahres vorgeschlagen. Die USA und die NATO lachten darüber und warfen den Vorschlag in den Mülleimer.

    Wenn Sie und Ihre Familie von russischen Atomraketen abgeschlachtet werden, können Sie Ihrem örtlichen Mitglied des US-Repräsentantenhauses und des US-Senats danken. Sie sind persönlich schuld an dem, was geschieht, und sie sind persönlich dafür verantwortlich, dass diese Situation mit Russland entstanden ist.

    Und wenn sie aus ihren bequemen, sicheren Atombunkern kriechen, während der Rest von uns, der überleben könnte, unter dem Atomkrieg leidet, den sie verursacht haben, denken Sie daran, dass SIE es waren, die uns das angetan haben. Sie tragen die Schuld. Sie sind schuldig.

    Ich bin mir nicht sicher, ob sich das, was ich kommen sehe – ein Atomkrieg – vermeiden lässt. Aber vielleicht, nur vielleicht, wenn genug von Ihnen Ihren Hintern hochbekommen, anfangen anzurufen und in die Büros des Kongresses gehen und ihnen in unmissverständlichen Worten sagen, dass sie besser mit dieser Scheiße aufhören sollten, können wir vielleicht das Armageddon verhindern.

    Wenn Sie nichts tun, müssen Sie sich nicht wundern, wenn Ihnen die Haut vom Körper brennt, wenn die russischen Atombomben auf uns treffen.

    https://halturnerradioshow.com/index.php/en/news-page/world/russians-in-moscow-chant-nuke-washington-after-crimea-bridge-attacked

    Nur mal als Randnotitz:

    Hier kann man Atomschläge simulieren und deren Auswirkungen:
    https://nuclearsecrecy.com/nukemap/

    Beim Zivilschutz gibt es eine 7er Faustregel:

    Nach 7h 90% weg
    Nach 7x7h 99 % weg (ca.2 Tage)
    Nach 7x7x7 h 99,9 % Weg (ca 2 Wochen)

    „…Der Fall-out besteht aus vielen -zig Isotopen mit Halbwertszeiten von Mikrosekunden bis zu Millionen Jahren.
    Da die Aktivität von radioaktiven Strahlern umgekehrt proportional zur Halbwertzeit ist, und nach ca 10 Halbwertszeiten zu vernachlässigen ist und da der Fall-out erst mal mit der Pilzwolke über 10 km hochsteigt, bevor er dann herunterfällt….gilt:
    1). alle Isotope mit Halbwertszeiten unter 10 Minuten (die gefährlichsten) kann man vergessen.
    2). Alle Isotope mit Halbwertszeiten von über 50 Jahren liefern fast keinen Beitrag .
    3). Unsere Erde ist voll von natürlichen radioaktiven Isotopen, z.B. Uran (viel häufiger als Gold,Silber,…)Kalium 40 (liefern in Deinem Körper ca 5000 Zerfälle pro Sekunde) Kohlenstoff 14 (drum kann man mal in vielen tausend Jahren messen,wann Du gestorben bist) aber auch:
    Blei 204,Dysprosium156,Hafnium174,Indium115,Krypton85, Lanthan138,Lutetium176,Neodym144,Platin190,Rhenium187,Rubidium87,Samarium147,148,Thorium(viel häufiger als Uran),Vanadium50, alle diese liefern einen kleinen Beitrag zur Umweltbelastung, aber vor allem : Radon !
    4). Die Fall-out-Isotope zerfallen nach einem Potenzgesetz : I = I(1) x t hoch-1.2. das läßt sich etwa durch die 7er Regel vereinfachen: Die Aktivität I ist nach 1Stunde(nach dem Zerfall) I(1) .
    Nach 7 Stunden noch 1/10tel , nach 7×7 Stunden noch ein 1/100stel, nach 7x7x7 Stunden noch 1/1000stel. usw. Das was dann nach Jahren übrigbleibt ist schon schwierig genug zu finden , noch zu messen …“

    1. @berndkla. Hochinteressant. Dazu habe ich eine Frage, die Sie mir bitte beantworten: Was halten Sie von der Aussage der japanischen Regierung, dass das aufgefangene, atomar verseuchte Wasser keinen Schaden anrichtet wenn es ins Meer abgeleitet wird. Ich halte diese Aussage fuer eine Verblendung der Bevoelkerungen.

  30. Die Situation regt zu einer Art Kreml – Astrologie an: Die Krim-Brücke ist nicht nur eine wirtschaftlich und militärisch wichtige russische Lebensader, sie hat auch eine hohe Symbolkraft – Putins Lieblingsobjekt gewissermaßen – und ich vermute stark, daß deren Beschädigung zu einer Gegenreaktion führen wird, die heftig, effizient und unberechenbar sein wird. Gnade uns Gott.

  31. Grüß dich Thomas,

    Hier ein Zitat von dir

    In Russland hat niemand mit dem Einsatz von Atomwaffen gedroht

    Dem möchte ich gegenüberstellen ein Zitat von Herman & Popp vom 14.10.2022 min 48:15 stellen,wo Eva einen russischen General zitiert.

    Vielleicht könntest du diesen Aussage übersetzen, um festzustellen ob er dies tatsächlich so gesagt hat, oder dieses kommentieren.

    Danke

    LG

    Dieter

Schreibe einen Kommentar