Ungarn wird der Erpressung der EU in Sachen LGBT-Propaganda nicht nachgeben

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban sagte, dass „es nicht so viel Geld gibt, für das wir Migranten ins Land und LGBT-Propagandisten in die Schulen lassen können“

Ungarn wird sich in der Frage der Migration und der LGBT-Propaganda nicht von der EU erpressen lassen und seine Position auch nicht für Geld aus europäischen Fonds ändern, erklärte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban, der an der Morgensendung des Radiosenders Kossuth teilnahm.

Er wies darauf hin, dass die Rede von EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen vor den Europaabgeordneten am 17. Januar deutlich gemacht habe, dass die Forderungen Brüssels an Budapest nichts mit Rechtsstaatlichkeit zu tun hätten, sondern mit der Weigerung, illegale Migranten ins Land zu lassen und LGBT-Propaganda unter Kindern in Schulen zuzulassen. „Das ist es, was Brüssel den Ungarn aufzwingen will“, sagte Orban und erinnerte daran, dass die EU-Kommission rund 20 Milliarden Euro an EU-Haushaltsmitteln und Geldern, die Ungarn zustehen, einbehalten hat.

„Aber was mit unseren Kindern und Enkeln geschehen wird, ist wichtiger als Geld“, betonte der Ministerpräsident und bezeichnete das Vorgehen der EU-Kommission als Erpressung. Orban sagte, dass „es nicht so viel Geld gibt, für das wir Migranten ins Land und LGBT-Propagandisten in die Schulen lassen können“.

Orban wies auch darauf hin, dass die Vorwürfe gegen Ungarn in den Bereichen Rechtsstaatlichkeit und Korruptionsbekämpfung unbegründet seien. „Das ungarische Justizsystem entspricht allen europäischen Standards“, und das nationale öffentliche Beschaffungswesen ist an das gemeinsame System der EU angeschlossen worden.

Der Ministerpräsident zeigte sich zuversichtlich, dass die Position der Regierung in diesen Fragen während der nationalen Konsultationen, die am 17. Januar endeten, die Unterstützung der Bürger gefunden habe. Mehr als 1,5 Millionen Menschen haben freiwillig an einer Art postalischer Befragung teilgenommen, bei der Fragebögen verschickt wurden. Die Ergebnisse dieser Umfrage, die u. a. Fragen zur Migration, zur LGBT-Propaganda und zur Ukraine enthielt, werden in den kommenden Tagen zusammengefasst. Orban vergleicht sich selbst mit einem Briefträger und versprach, die Meinung der ungarischen Bürger an die Staats- und Regierungschefs der EU weiterzugeben, die sich am 1. Februar in Brüssel treffen werden.

Übersetzung aus der russischen Nachrichtenagentur TASS


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

31 Antworten

  1. Aus Orban werde ich ehrlich gesagt nicht schlau. Er machte viele vernünftige Sachen. Doch gleichzeitig ist er bereits – ein paar Mal zuviel für meinen Geschmack – in einigen Punkten umgefallen, und macht dann bei so lächerlichen Aktionen mit, wie kurz vor der Abstimmung auf einen Kaffee zu gehen (https://www.anti-spiegel.ru/2023/olaf-scholz-die-eu-die-ukraine-und-eine-tasse-kaffee/?doing_wp_cron=1705673873.0497601032257080078125). Und warum Ungarn gegen eine Waffenruhe in Gaza gestimmt hat (https://www.anti-spiegel.ru/2023/von-welcher-uno-resolution-deutsche-moeglichst-nichts-erfahren-sollen/), ist auch noch zu erklären.

  2. Zu dem LGBT Schwachsinn muss man zwei Sachen wissen.:
    1. Es handelt sich um eine satanische Agenda(Ja, wir werden von Satanisten regiert)
    2. Diese Agenda ist Bestandteil der Zersetzung einer Gesellschaft.

    Hier ein Vortrag eines KGB Überläufers zum Thema Zersetzung einer Gesellschaft
    https://odysee.com/@Neuesausderrealenwelt:3/Die_Zersetzung_der_Gesellschaft_KGB_%C3%9Cberl%C3%A4ufer_erkl%C3%A4rt_den_strukturierten:e

    Wer glaubt, dass die Leute, die diese Agenda erfunden haben und diese agressiv über Medien propagieren, sich um irgendwelche Randgruppen scheren, der ist komplett naiv. Vielmehr lachen die sich in Hinterzimmern einen ab über das dumme Fußvolk, das so einen Quatsch einfach hinnimmt.

    1. @“1. Es handelt sich um eine satanische Agenda(Ja, wir werden von Satanisten regiert)“

      Können Sie bitte einmal klar und deutlich erklären, was genau Sie unter „Satanisten“ oder „satanisch“ verstehen? Und vielleicht können Sie auch sagen, was das PRAKTISCH bedeutet (also nicht nur weltanschaulich oder religiös)?

      1. Ich mische mich mal ein.
        Das alles klingt dermaßen daneben und verrückt dass es schwer zu glauben ist. Ich empfehle sich tiefer gehend damit zu beschäftigen und Videos zu schauen, zb auf tic toc. Da gibt es reichlich Informationen darüber.
        Adrenochrom heisst das Mittelchen glaub ich. Wenn Sandra Bullock darüber schwärmt macht das schon Eindruck bzw man bekommt einen winzigen Einblick über die Verkommenheit dieser oft mächtigen Menschen. Die sind so krank und korrupt dass man es selbst nicht glauben kann. Das ist das Problem.
        Normale Menschen kennen diese Abgründe gar nicht und können sich sowas auch gar nicht ausmalen. Das muss ja eine Lüge sein. Und wieviele Anwälte gibt es die eidesstattliche Erklärungen haben, von dutzenden Menschen bzw Opfern, deren Aussagen einem die Haare zu Berge stehen lassen und ehrlich gesagt kann ich viele dieser Berichte und Erfahrungsberichte gar nicht anschauen weil mir das dann wochenlang im kopf rumgeht und ich es nicht mehr raus bekomme, bisschen wie vergiftet. Ich glaube viele wissen was ich meine. Wenn Kinder um die 6 oder 7 Jahre anfangen zu beschreiben wie sie babies den Kopf abschneiden mussten und papa helfen muss weil es so schwer ist wird einem doch etwas anders zumute. Und das ist noch harmlos, wenn man daran denkt was in Hollywood abgeht. Mel Gibson redet relativ offen, es gibt natürlich auch wenige andere die davon erzählen. Pizza gate und dieses ganze pedophile Zeug.
        Ich sagte ja es ist so absurd dass man es nicht glauben kann. Man muss sich schon damit beschäftigen, und es ist schwer sich dieser Realität zu stellen. Was kostet ein Kind bestellt übers Internet. Ab welchem Alter und wie weiterverkaufen… All so kranke schei……

        Wenn man jedoch an Epstein und Weinstein denkt dann erahnt man dass diese Welt real ist und man weiß wieso Bill Clinton und seine Frau und Eminem und all die anderen so oft auf pleasure island zu Besuch waren. Oprah Winfrey, Tom hanks, Steven Spielberg……….. am Ende werden nicht viele übrig bleiben die nicht auf pleasure island mit Kumpel epi spass hatten. Ex Frau Gates widerte es an dass Billy boy so oft epstein dort besucht hat. Sagt sie ja in ihrem Interview. Kommt übrigens alles nicht von mir.

        1. Also, ich weiß nicht, ob Sie meine Frage beantworten wollen, aber wenn Sie das wollten (denn jeder Mensch hat wahrscheinlich eine andere Vortellung davon, was „satanisch“ heißt), dann muss ich Ihnen leider sagen, dass ich jetzt immer noch nicht weiß, was Sie unter „satanisch“ verstehen.

          Ich sehe nur eine Ansammlung von vielen Wörtern und Andeutungen, doch nichts Genaues weiß man nicht. Was ich raushöre ist die Sache mit dem Verschleppen von Kindern, und dem Töten von Babys. Warum nennt man so etwas nichts einfach „Verschleppen von Kindern und Töten von Babys“? Das Verschleppen von Kindern und das Töten von Baby ist ein Verbrechen und strafbar. Aber warum sollte man für so etwas ein neues Wort erfinden? Da reicht doch das vorhandene Vokabular.

          Sie gebrauchen außerdem das Wort „pädophil“. Same story: auch das ist ein Verbrechen und strafbar, und auch dafür braucht man kein neues Wort kreieren.

          Das Wort „Satan“ ist etwas Mythologisches. Warum gebraucht man es für sehr konkrete Dinge? Das große Problem ist meines Erachtens, dass man ein Wort erfindet, es mit allerlei Spuk umgibt, und dann durch die Benutzung dieses im Grunde mythologischen Wortes irgendeinen Nebel erzeugt. Deshalb möchte ich es hier noch einmal ganz klar sagen: sagen Sie klar, worum es geht; benutzen Sie Worte, die klar und eindeutig sind, dann wird der ganze Spuk sehr schnell aufhören, weil man dann endlich einmal nachfragen, was derjenige, der diese mysteriösen Wörter verwendet, wirklich meint. Dadurch sind man sehr schnell, was wirklich dahinter ist. Dann kann man mit „normalen“ – also klaren und eindeutigen – Worten, schnell zeigen, dass vieles an der ganzen Story Unfug ist.

          1. Es ist nicht so kompliziert.
            Es handelt sich hier lediglich um eine Umkehr. Diese wird dann als „satanische Umkehr“ bezeichnet. Georg Orwell hat es in seinem Buch 1984 sehr
            gut wiedergegeben:

            „Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke“

            Das bedeutet nichts anderes, als das man das eigentlich Gute ins Gegenteil verkehrt und
            damit Mißbrauch treibt.
            Ich kann ein Messer benutzen um damit Tomaten zu schneiden. Ich kann es aber auch dazu
            benutzen einen Menschen zu töten. usw. Es gäbe hier unzählige Beispiele.

            Diese ganzen Adrenochrom Geschichten haben sich geisteskranke Gehirne ausgedacht.
            Da werden die niederen Instinkte der Menschen angesprochen. Die Bildzeitung arbeitet
            auf ähnlichem Niveau, aber eben nicht ganz so krass.

            Ich hoffe ich habe es einigermaßen verständlich wiedergegeben.

            1. @evamaria
              Ich hätte es nicht besser erklären können.

              Diese ganzen Adrenochrom Geschichten haben sich geisteskranke Gehirne ausgedacht.
              Da werden die niederen Instinkte der Menschen angesprochen.

              Das sind leider keine Geschichten, es ist Realität. Das Zeug hat eine verjüngende Wirkung und ist bei Stars und Sternchen sehr beliebt. Kleiner Funfact am Rande: Im Film „Fear and loathing in Las Vegas“ ziehen sich die Protagonisten(J.Depp, B. Del Toro) sämtliche Drogen rein, u.a. auch Adrenochrome.

            2. Korrekt.
              Oder wie Goethe es im Faust den Mephisto sagen lässt:
              „Ich bin der Geist, der stets verneint, der nur das Böse will und doch das Gute schafft“…

              Es hilft das Thema so zu betrachten, wie es daherkommt. Tatsächlich sind diejenigen, denen man solche Unsinnigkeiten wie „Satanismus“ oder „Verschwörungen“ vorwirft so unfassbar dumm, ungebildet und dazu noch indiskret, das sie zu den ihnen unterstellten Gedanken bzw. Taten gar nicht fähig sind.
              Diese Menschen sind zumeist nur gierig, naiv und haben sehr geringe Selbstachtung.

              Genau das qualifiziert sie aber zu gesellschaftlichen Positionen, die sie eigentlich niemals besetzen dürften. (Umkehr eben)…

    1. @ Vlad:
      Nennen Sie diese Leute bitte nicht „Diktatoren“, denn das wertet diese Personen nur unangemessen auf.

      Das sind nur verantwortungsscheue, gewissenlose und dumme Funktionäre, die fremdbestimmt Befehle befolgen. Das Problem liegt nicht in diesen Leuten, sondern im System, dass sie anlockt und in die Positionen befördert in denen Sie sind.

  3. Unsere Kinder und Enkel sind wichtiger als Geld – V. Orban

    Dieser Mann fasziniert mich mehr und mehr. Neben Putin, der einzige mir bekannte Regierungschef mit Kopf, Eiern und Auftreten.

    In den Geschichtsbüchern wird folgendes stehen: als alle Länder der EU wie blinde Hühner in den gesellschaftlichen Abgrund getrieben wurden, war da nur einer, ein Land welches sich innerhalb der EU gegen diese Verrücktheit wehrte – Ungarn mit V Orban.

    Möge der Liebe Gott und seine Schutzengel Ihnen zur Seite stehen, um sich gegen diese satanistische Agenda dieser Nicht-Menschen erfolgreich abzuwehren ❤️

    An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6)

  4. Ex waren in der europäischen Geschichte schon einige Male die Ungarn, die christliche Werte und Traditionen verteidigt haben. Die westlichen Herrscher haben zB Anfang 13.Jhdt König Béla nicht gegen die Mongolen unterstützt, sondern eher gehofft, dass die dann in der Puszta bleiben werden.

  5. 20 Milliarden sind nicht nur ca. eine Millionen Autos sondern für ein Land wie Ungarn wahnsinnig viel Geld. Warum oder Wer macht eigentlich bei der üblen Erpressung mit ? Die anderen Länder, die sich jetzt nicht wehren könnten doch die nächsten sein.
    Vielleicht wird es ja bald eine „Achse“ Serbien, Ungarn, Slowakei geben, die mit der Neu-Ukraine dann an und mit Russland und Weissrussland verbunden ist.
    Rumänien wäre praktisch zur EU eher abgeschnitten.

    1. Naja – was hat Rumänien denn für Vorteile von dieser „eu“?

      Die wurden genauso zerstört, ausgeplündert und kleingedrückt wie Anno-Dazumal die „Neuen Bundesländer“ – ja nicht mal in den Schengenraum wird Rumänien eingegliedert… 😤😤

      1. Das war erstmal geografisch gemeint. Ob sich da was in Richtung neue Bündnisse entwickelt, wissen Sie besser als ich.
        Zumindest bei den Statistikern scheint das rumänische BiP in 10 Jahren um 50 Prozent gestiegen zu sein. Bei Griechenland, Serbien oder Bulgarien sieht es wesentlich schlechter aus. Einfach mal rumänien bruttoinlandsprodukt in googel eingeben.
        Obwohl mich persönlich wesentlich mehr interessiert, wie es dem unteren Drittel eines Landes geht.
        ZB. Können die im Winter heizen, gibt es Obdachlosigkeit, gibt es jeden Tag Fleisch, medizinische Versorgung, gute Kleidung, günstige Verkehrsmittel, Schwimmbäder, Ausgehmöglichkeiten …
        Die PKW Dichte soll ja offiziell bei knapp 400 pro 1.000 Einwohner liegen. Ziemlich viel, wenn man das auf die Anzahl der Haushalte umlegt.

        1. Nee mein Bester – unter Ceausescu war Rumänien zwar ein relativ armes Land – aber Schuldenfrei!

          Erst nach Zusammenbruch des Systems Sozialismus dort kam die Schuldenlast – und nach Angliederung in Teilen an diese „eu“ wurde Rumänien totale verschuldet und zur ausgebluteten Randhülle degradiert, Industrie vernichtet (war ja schließlich Konkurrenz!), Agrarsysteme zerstückelt, Exporteur billiger Arbeitskräfte in ganz Europa und den nahen Osten – so wie man es damals auch mit Ostdeutschland praktiziert hat – die gleiche Masche.
          Sicher gibt es eine Reihe von Änderungen, auch beim Wohlstand – doch den erarbeitet die Diaspora – sprich die Rumänen, welche ins Ausland arbeiten gegangen sind dort teilweise unter unwürdigen Bedingungen leben und alles Ersparte nach Hause schicken um dort Häuser zu bauen, Autos zu kaufen, Firmen zu gründen etc.

          Hier direkt zu überleben ist für die Einheimischen definitiv nicht leichter geworden – dafür entschädigt die saubere Natur und ein einfaches, aber freieres Leben!

          Was solche Zahlentricks wie „BIP“ bedeuten – ist eben nur ein Zahlenspiel, ein Betrug auf dem Papier…

          1. Was Kapitalismus und Globalisierung angeht, bin ich sowieso auf Ihrer Wellenlänge. Auch die unwürdigen Arbeitsbedingungen der „Gastarbeiter“, die Zerstörung der heimischen Industrie kann ich anhand von Bulgarien gut nachvollziehen.
            Mir geht es mehr um die sichtbare Armut oder warum gerade Ost- und Südeuropäer (bis auf Italien) von der EU letztendlich doch begeistert sind.
            Sichtbaren Wohlstand sehe ich in den Niederlanden. Da sehen selbst runtergekommene Stadtteile feiner aus, als die meisten Städte im Großraum Ruhrgebiet.

            1. Gerade die jungen Generationen sehen nur auf’s Geld – ohne das Drumherum zu sehen – meine Beobachtung dazu… – man macht sich freiwillig zum Sklaven, auch gesteuert durch die Medien, nur um etwas „Wohlstand“ zu horten und seinem privaten Stolze zu genügen, wobei keiner sieht – Stolz ist eine gar teure Sache.

    2. Genau deshalb setzt von der Leichen gerade alles daran, die Einstimmigkeitsregel aufzuheben — die EU muss sicherstellen, dass diese 3 Abweichler nichts zu sagen haben und tun müssen, was in Brüssel und Berlin beschlossen wird.

  6. Eine private Petition fordert das Verbot der Grünen. Der Initiator, Ralph Kahlert, ist Geschäftsführer in der Logistik-Beratungsbranche. Das Quorum von 50.000 Unterschriften wurde bisher nicht erreicht, aktuell liegt das Petitionsergebnis bei knapp 30.000 Unterzeichnern.

    Als besorgte Bürger, die sich für die Interessen der freiheitlichen Gesellschaft einsetzen, sehen wir mit großer Sorge auf das Handeln und die Politik der Partei Bündnis 90 / Die Grünen. Wir sind überzeugt, dass diese Partei den Interessen der Menschen in Deutschland und unserer Wirtschaft schwer schadet. Rasanter Geld, Arbeitsplatz und Wohlstandverlust, bis hin zu unsicheren Renten und Gesundheits, Steuer und Sozialkassen, werden die zeitnahe Folge sein.

    https://www.change.org/p/verbot-der-partei-b%C3%BCndnis-90-gr%C3%BCne-beantragen

            1. … das wird wohl nicht mehr reichen – da die „Gegenseite“ schon schweres Geschütz in Stellung bringt – sprich „die andere Wange hinhalten“ ist mortal.

              Ich revoltiere schon mein ganzes Leben lang – und hatte nur Repressalien etc. als Antwort – da hilft wohl doch nur die große Masse – und eine Revolution, die sich nicht verteidigen kann wird überrollt.
              Die Geschichte hat es gezeigt…

Schreibe einen Kommentar