Biden-Clan

US-Republikaner wollen Amtsenthebung: Fliegt Bidens Korruption endlich auf?

Für Joe Biden könnte es eng werden. Die Daten von Hunter Bidens Laptop haben sich als echt erwiesen, die Pleite der Krypto-Börse FTX hat weitere Machenschaften der US-Demokraten aufgedeckt und die US-Republikaner blasen zum Angriff.

Dass der Biden-Clan hochgradig korrupt ist, ist – zumindest außerhalb der deutschen Medienblase – allgemein bekannt. Die krummen Geschäfte der Bidens waren ein Thema im US-Wahlkampf 2020, vor allem, nachdem der Inhalt des Laptops, den Hunter Biden im Drogenrausch zur Reparatur gegeben und dann vergessen hat, öffentlich geworden ist. Wären diese Informationen allgemein bekannt geworden, hätte Joe Biden keine Chance gehabt, die Wahl zu gewinnen.

Auf dem „Laptop aus der Hölle“, wie US-Medien ihn schnell getauft haben, waren Mails, Chatnachrichten und Unterlagen, die bewiesen haben, dass Joe Biden gelogen hat, als er behauptete, nicht mit Familienangehörigen über Geschäfte zu sprechen, denn auf der Festplatte fanden sich Beweise dafür, dass er nicht nur darüber gesprochen hat, sondern in die Geschäfte involviert war und seine politischen Ämter für diese Geschäfte gewinnbringend genutzt hat, wobei er an den Gewinnen beteiligt war.

Außerdem fanden sich auf dem Laptop noch andere pikante Details, wie die Tatsache, dass Hunter mit Wissen seines Vaters eine Affäre mit einer 14-jährigen gehabt hat und Fotos von Orgien, die Hunter im Drogenrausch mit Prostituierten gefeiert hat. Die Mails auf dem Laptop haben außerdem belegt, dass Hunter Biden direkte Verbindungen zu den US-Biowaffenprogrammen hat, die das Pentagon in der Ukraine durchgeführt hat. Und die Mails haben gezeigt, wie auch Joe Biden an den korrupten Geschäften verdient hat.

Außerdem hat ein Artikel von Politico wie eine Bombe eingeschlagen, denn das US-Portal hat darüber berichtet, dass man in der EU sauer auf die USA ist, weil die sich am Krieg in der Ukraine bereichern, während die EU die Rechnung zahlt und dabei wirtschaftlich vernichtet wird.

Das und noch einiges mehr waren Themen des Berichtes des russischen US-Korrespondenten, dessen Bericht am Sonntag im wöchentlichen Nachrichtenüberblick des russischen Fernsehens gezeigt wurde. Da diese russischen Berichte aus den USA über Dinge berichten, die das deutsche Fernsehen nicht so gerne erzählt, habe ich den Bericht des russischen Fernsehens übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Die EU ist unzufrieden mit der Zusammenarbeit mit den USA

Politico hat am Donnerstag einen großen Artikel über die Kluft zwischen den USA und der EU veröffentlicht. Hochrangige europäische Offizielle sind empört über das Vorgehen der Regierung Biden und werfen ihr vor, dass die USA vom Krieg in der Ukraine profitieren, während die EU-Länder darunter leiden.

Politico schreibt unter Berufung auf Quellen in Brüssel, der Hauptgrund für die Spannungen der letzten Wochen waren Bidens grüne Subventionen und Steuern. Nach Ansicht Brüssels entziehen sie der EU auf unfaire Weise Handelsmöglichkeiten und drohen die europäische Industrie zu zerstören. Trotz der formellen Einwände Europas hat Washington jedoch nicht die Absicht, einen Rückzieher zu machen. Um ihre Abhängigkeit von russischer Energie zu verringern, greifen die EU-Länder zunehmend auf amerikanisches Gas zurück, der Brennstoff kostet die Europäer viermal mehr als die Amerikaner. Darüber hinaus kommt es zu einem sprunghaften Anstieg der Bestellungen für Waffen aus amerikanischer Produktion, da den europäischen Armeen nach den massiven Lieferungen an die Ukraine die Waffen ausgehen.

Unterdessen hat das EU-Parlament am Mittwoch mehrheitlich eine Resolution verabschiedet, in der Russland als Sponsor des Terrorismus bezeichnet wird. Doch die gerissenen Amerikaner haben es nicht eilig, die Brücken zu Russland abzubrechen. Beth Van Schaack, Beauftragte für globale Strafjustiz im US-Außenministerium, erklärte das so: „Unsere Gesetzgebung definiert es ein wenig anders als die europäische. Ehrlich gesagt, entspricht Russland einfach nicht der Definition eines Landes, das den Terrorismus fördert.“

Die USA sehen sich selbst natürlich nicht als Sponsor des Terrorismus, obwohl sie bereits Dutzende von Milliarden Dollar für Waffenlieferungen an das Nazi-Regime in der Ukraine ausgegeben haben.

Entweder sind die Bidens so unglücklich, oder sie haben beschlossen, bei der Beleuchtung zu sparen, aber beim Weihnachtsbaum auf der Insel der Milliardäre, auf der sich die Präsidentenfamilie erholt, funktionierte die Beleuchtung nicht sofort.

Die Bidens feiern Thanksgiving jedes Jahr traditionell in Massachusetts, auf der Insel Nantucket. Sie kommen schon seit den 70er Jahren hierher. Jetzt macht Biden unverschämt viel Urlaub. 237 freie Tage in weniger als zwei Jahren im Weißen Haus. Das hat sich kein anderer amerikanischer Präsident jemals geleistet.

Er hat auch keine Scheu, mit seinem eigensinnigen Sohn Hunter vor die Kameras zu treten. Zeitungsberichten zufolge wird die Familie über die Feiertage entscheiden, ob Biden Senior für eine zweite Amtszeit kandidieren soll. Er sollte aber erstmal seine erste Amtszeit zu Ende bringen. Die Gegner versprechen ein Amtsenthebungsverfahren.

„Der Fokus sollte auf Joe Biden liegen, nicht auf Hunter. Es ist, als würde man die Mafia fangen und einen kleinen Kerl erwischen. In dieser Geschichte geht es um den großen Kerl. Es geht um den Paten. Joe Biden ist der Pate. Er ist derjenige, der sich an der Korruption bereichert hat. Er ist es, der seine Macht missbraucht, um seine Familienmitglieder reich zu machen“, wirft US-Senator Ted Cruz dem Präsidenten offen vor.

Im Jahr 2014, als der alte Biden noch Vizepräsident war, empfing er die Geschäftspartner seines Sohnes im Weißen Haus. Hier ein Foto mit einem Milliardär aus Mexiko. In seiner Residenz traf der Politiker auch mit Vertretern chinesischer Unternehmen zusammen.

„Die Demokraten haben diese Untersuchung im Kongress bis vor kurzem blockiert. Aber es gibt Überweisungen, ausländische Regierungen wissen über die Überweisungen an Biden Bescheid, jetzt muss auch das Volk davon erfahren. Der Präsident hat die Amerikaner wiederholt belogen, dass er nichts mit den Geschäften seines Sohnes zu tun hat“, versicherte Jonathan Turley, Juraprofessor an der Georgetown University.

Sogar der Fernsehsender CBS, der der demokratischen Regierung nahe steht, hat die Echtheit der Daten des Laptops bestätigt. Die Journalisten ließen die Festplatte des Computers von Biden Junior unabhängig überprüfen. 120.000 E-Mails, 30.000 Fotos, alles ist alles echt.

Die ausgewerteten Daten des Laptops zeigen keine Anzeichen von Manipulation oder Verfälschung. Die Sicherheit basiert auf einer Analyse, es sind die Daten von Hunter Biden, und sie sind real. Dabei haben die liberalen Medien diesen Laptop voller Schmutz über Biden zwei Jahre lang als russische Propaganda, als Desinformation bezeichnet. Er kam kurz vor den letzten Präsidentschaftswahlen ans Tageslicht und der gesamte Apparat der Demokraten arbeitete daran, den Skandal zu vertuschen.

„Nichts hat die Wahl 2020 mehr behindert als die Verheimlichung der Beweise, die sich auf Bidens Laptop befanden. Denken Sie daran, dass 51 sogenannte Geheimdienstler behaupteten, es handele sich um typische russische Desinformationen, die nicht glaubwürdig seien. Jetzt wissen wir, dass es glaubwürdig ist, und ich denke, es ist wichtig, dass Elon Musk die Informationen preisgibt“, sagt Claudia Tenney, Mitglied des Repräsentantenhauses.

Elon Musk, der neue Eigentümer von Twitter, will bald enthüllen, wie das soziale Netzwerk den Sohn des Präsidenten gedeckt hat. Der Milliardär ist entschlossen, das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Plattform wiederherzustellen. Darum gibt er allen, die vor seinem Eintritt in das Unternehmen gesperrt wurden, ihre Accounts zurück. Er hat Trump zurückgeholt, aber das war es dann auch schon mit den guten Taten. Musk will nicht dazu beitragen, dass der 45. US-Präsident auch der 47. wird.

Musk erklärte, dass er im Jahr 2024 DeSantis unterstützen wird: „Meine Präferenz für die Präsidentschaftswahlen 2024 ist jemand, der vernünftig und Zentrist ist. Ich hatte gehofft, dass die Biden-Regierung so sein würde, aber bisher bin ich enttäuscht.“

Ron DeSantis ist der republikanische Gouverneur von Florida, der den demokratischen Rivalen in seinem Bundesstaat Stein für Stein auseinandergenommen hat.

Trump, oder vielmehr die von ihm abgesegneten Kandidaten, haben bei den Zwischenwahlen zum Kongress keine rote Welle der Republikaner ausgelöst. Der ehemalige Präsident und sein Team haben eine so schwache Leistung gebracht, dass er nicht in der Lage ist, 2024 eine wichtige Rolle zu spielen, meint der Rapper Kanye West.

Der Musiker hat auch Pläne für das Weiße Haus, die er auf eigene Faust mit Trump teilte. „Ich glaube, das, was Trump am meisten beunruhigt hat, war, als ich ihm angeboten habe, mein Vizepräsident zu werden. Das kam für ihn überraschend. Trump fing an, mich anzuschreien, dass ich verlieren würde“, lachte Kanye West.

Würde Trump ins Weiße Haus zurückkehren, würde er als erstes die nach ihm benannte Mauer an der Grenze zu Mexiko fertig stellen. Biden hat mit seiner Politik der offenen Tür in zwei kurzen Jahren fünf Millionen Illegale in die USA gebracht. Die texanischen Behörden haben eine Militäroperation im Bundesstaat eingeleitet, um den Zustrom einzudämmen.

„Ich fordere den Innenminister zum Rücktritt auf. Er kann und darf nicht im Amt bleiben. Andernfalls werden wir jeden seiner Befehle, jede seiner Handlungen untersuchen, damit wir ein Amtsenthebungsverfahren gegen Herrn Mayorkas einleiten können“, warnt Kevin McCarthy, der Vorsitzende der Republikaner im Repräsentantenhaus.

Die Republikaner, die im Januar die Mehrheit im Unterhaus des Kongresses stellen werden, sind bereit, den Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko mit dem Geld zu beenden, das an die Ukraine gehen sollte. Großzügige Tranchen wird es nicht mehr geben – die Biden-Administration hat Kiew etwa 100 Milliarden Dollar übergeben -, bis alle früheren Überweisungen geprüft sind.

„Wir alle unterstützen die Ukraine in ihrem Kampf gegen Russland. Wir geben ihr viel Geld. Und alles, was wir verlangen, ist ein Audit. Wir wollen wissen, wohin diese Milliarden fließen“, sagte James Comer, Mitglied des US-Repräsentantenhauses.

Das Weiße Haus hat am Dienstag weitere 400 Millionen Dollar bereitgestellt. Dazu gehören auch Flugabwehrgeräte und Munition. Doch Selensky reicht das nicht, er fordert vor der UNO weitere Waffen.

Selensky spuckt auf alle Regeln der UNO. Er spricht mit den Mitgliedern des Sicherheitsrates, ohne sich auch nur die Mühe zu machen, seine Kleidung zu wechseln. Er trägt ein T-Shirt und ist per Videoverbindung zugeschaltet, obwohl Staatschefs persönlich vor dem Rat sprechen. Der Mann, der ständig um Geld bettelt, wurde von Amerikas beliebtestem Journalisten, Tucker Carlson, an den Anstand erinnert.

„Der US-Kongress hat allein in diesem Jahr über 90 Milliarden Dollar für die Ukraine ausgegeben. Das ist das Doppelte dessen, was wir jedes Jahr in Afghanistan ausgegeben haben. Das ist weit mehr als der jährliche Militärhaushalt Russlands. Aber für Selensky ist das immer noch nicht genug! Er bittet den US-Kongress nicht um Geld, er fordert es! Aber wer ist er überhaupt?! Ein ukrainischer Korrupter, der von uns Geld verlangt“, empörte sich Fox News-Moderator Tucker Carlson.

Interessant ist, was die ukrainische Regierung mit den US-Geldern gemacht hat. Sie investierte es in Kryptowährungen. Für die Regierung eines Landes, das sich im Krieg befindet, ist eine Investition an sich schon eine seltsame Entscheidung, ganz zu schweigen davon, dass sie Millionen in ein solch zweifelhaftes Instrument steckt. Die Krypto-Börse FTX ist bankrott gegangen.

Was hat FTX mit dem Geld gemacht, das die Ukraine investiert hat? Sie investierte es wieder in die Demokratische Partei. Die Demokraten schicken Geld an die Ukraine, die Ukraine schickt das Geld an FTX, und FTX schickt das Geld an den Wahlkampf der Demokraten. Ist das Kriegsspekulation oder Geldwäsche, das muss untersucht werden.

Der Eigentümer der Börse, der junge Milliardär Bankman-Fried, konnte mehr als 30 Milliarden Dollar einsammeln. Geteilt hat er mit der Demokratischen Partei und Joseph Biden. Vor zwei Jahren überwies er fünf Millionen Dollar an den Wahlkampffonds des Politikers.

Die Investition hat sich gelohnt und der Kandidat, auf den der Betrüger gewettet hat, hat gewonnen, was man jedoch nicht von den Millionen Nutzern sagen kann, die alles verloren haben.

Ende der Übersetzung


In meinem neuen Buch „„Putins Plan – Mit Europa und den USA endet die Welt nicht – Wie das westliche System gerade selbst zerstört ““ gehe ich der der Frage, worum es in dem Endkampf der Systeme - den wir gerade erleben - wirklich geht. Wir erleben nichts weniger als den Kampf zweier Systeme, in dem Vladimir Putin der Welt eine Alternative zum neoliberalen Globalismus anbietet. Wurden die Bürger im Westen gefragt, ob sie all das wollen, ob sie zu Gunsten des neoliberalen Globalismus auf ihren Wohlstand und ihre Freiheiten verzichten wollen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich hier direkt über den J.K. Fischer Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

48 Antworten

  1. @„Außerdem hat ein Artikel von Politico wie eine Bombe eingeschlagen, denn das US-Portal hat darüber berichtet, dass man in der EU sauer auf die USA ist, weil die sich am Krieg in der Ukraine bereichern, während die EU die Rechnung zahlt und dabei wirtschaftlich vernichtet wird.“

    Jeder könnte was dafür tun, dass es im Westen breiter bekannter wird – die Mainstream-Medien werden es natürlich verschweigen und davon ablenken. Wollen wir wirklich für die Geschäfte der Biden-Sippe in der Ukraine verheizt werden? (Für mich eine rhetorische Frage.)

      1. Natürlich gibt es im Wertewesten reichlich Menschen, die das glauben. In den Bereichen wo ich auf Mainstreamlinge treffe, werden sämtliche noch so absurden Geschichten angenommen und Widersprüche nicht erkannt und erst recht wird nichts hinterfragt. Sämtliche Erklärungsmodelle werden dankbar angenommen und zu ihrer eigenen offenen toleranten moralisch überlegenen Haltung.
        Diese Menschen wollen auch gar nicht mit konträren Artikeln konfrontiert werden. Sie lesen sie nicht, da es grundsätzlich Fakenews von bösen russischen Trollen sind oder es ist AFDnah, was gleich Nazi ist.
        Da erreicht man nichts und ich diskutiere mit solchen Menschen einfach nicht mehr. Das kostet mich nur wertvolle Zeit und Lebensenergie.

        1. Mittlerweile wird es 1:1 wie einst im Ostblock:

          „Irische Regierung will Hassreden unter Strafe stellen und damit Andersdenkende zum Schweigen bringen – Strafe: bis zu 5 Jahre Haft“

          https://uncutnews.ch/irische-regierung-will-hassreden-unter-strafe-stellen-und-damit-andersdenkende-zum-schweigen-bringen-strafe-bis-zu-5-jahre-haft/

          „… Wer wird also entscheiden, was „Hassrede“ ist? … Alles, was das kommunistische, sozialistische oder diktatorische Regime als beleidigend ansieht, gilt als Hassrede. Die Definition von „Hassrede“ ist ein Versuch, Sie zum Schweigen zu bringen …“

          Im Gymnasium hatte ich eine Kollegin, die für das Samisdats-Verteilen verurteilt wurde – glücklicherweise auf Bewährung.

        2. @Olga

          „…Da erreicht man nichts und ich diskutiere mit solchen Menschen einfach nicht mehr. Das kostet mich nur wertvolle Zeit und Lebensenergie. …“

          So sehe ich es eigentlich auch, solche Mitmenschen können nur noch durch das Leben selbst belehrt werden, d.h. sie müssen hart auf den Boden der Tatsachen fallen. Es geht ja schon damit los, das einem in solchen Diskussionen das Wort im Mund herum gedreht wird und einem Ansichten unterstellt werden, die man weder gesagt, noch gemeint, noch gedacht hat – aussichtslos.

    1. Neeh,die Medien haben das nun rausgehauen.-Es soll nun eine Untersuchung gegen die USA stattfinden.-Steht heute,4.12.2022 sogar in den TV-Teletexten und wurde auch in den Nachrichten verkündet.-Mal sehen,was passiert……Und jetzt werden die Bundesbehörden verklagt,um die Herkunft von Covid aufzudecken: Artikel vom 29.11.2022 https://uncutnews.ch/jetzt-werden-die-bundesbehoerden-verklagt-um-die-herkunft-von-covid-aufzudecken/

  2. Wie praktisch, dass die ganze Welt Zeuge ist, dass Biden hochgradig dement & damit schuldunfähig ist….& ganz wichtig:
    Er kann sich gar nicht daran erinnern….. alles andere wird wie gerade bei Corona medienmäßig so bearbeitet, dass NICHTS davon mehr bleibt als eine Randnotiz.

  3. Warum hassen Amerikaner Putin?

    https://www-veteranstoday-com.translate.goog/2022/11/26/why-do-americans-hate-putin/?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=sc

    Tucker Carlson denkt, er weiß es. Hier ist, was er sagte:

    „Demokraten in Washington haben Ihnen gesagt, es sei Ihre patriotische Pflicht, Wladimir Putin zu hassen. Es ist kein Vorschlag. Es ist ein Mandat.

    Alles andere als Hass auf Putin ist Verrat.Viele Amerikaner haben diese Richtlinie befolgt. Sie hassen Wladimir Putin jetzt pflichtbewusst.

    Vielleicht bist du einer von ihnen. Putin zu hassen ist zum zentralen Ziel der amerikanischen Außenpolitik geworden .

    Es ist die Hauptsache, über die wir sprechen. Ganze Kabelkanäle sind ihr inzwischen gewidmet.

    Sehr bald könnte dieser Hass auf Wladimir Putin die Vereinigten Staaten in einen Konflikt in Osteuropa bringen.

    Alles, was Amerikaner über Putin wissen, lesen sie in den Medien. Und das ist das Problem, denn die Medien verachten Putin.

    Und sie verachten ihn aus demselben Grund, aus dem sie Trump verachten, weil die wohlhabenden Eigentümer der Medien ihn als Bedrohung ihrer politischen Agenda sehen.

    Er wird gehasst, weil er ein Hindernis für die Globalisten ist, ihre geopolitischen Ziele zu erreichen.

    Das ist das Motiv, das diese Schmutzkampagne antreibt. Putin hat sie in Tschetschenien, Südossetien, Syrien und jetzt in der Ukraine blockiert.

    Er hat ihren großen Plan, „nach Asien auszuweichen“ und China mit US-Militärbasen einzukreisen, zunichte gemacht.

    Fazit: Er weigerte sich, Washingtons Völkermordkriege zu unterstützen und willkürliche Neuaufteilung des Nahen Ostens. Deshalb wurde er als „unzuverlässiger Verbündeter“ bezeichnet. ….ALLES LESEN !!!

    1. Ich denke der Haß beruht auf der Tatsache – daß Putin die Tür – die der versüffelte Jelzin dem „westchen“ schon geöffnet hatte – mit gutem Schwung wieder zugeworfen hat – und das „westchen“ nun doch nicht zerstückeln/rauben/morden/plündern/versklaven kann wie es das gerne in Russland getan hätte….. – und das westchen brauch „Expansion“ für sein System – sonst geht es krachend zu Boden wie Pelee’s Haare im Winde…..

    2. @„Er wird gehasst, weil er ein Hindernis für die Globalisten ist, ihre geopolitischen Ziele zu erreichen“

      Mittlerweile gibt es recht viele, die sich der Woken Agenda in den Weg stellen:

      https://www.xing.com/communities/posts/erzbischof-vigano-die-covid-pandemie-farce-diente-als-versuchsballon-fuer-die-neue-weltordnung-1025054356

      Während bei Orwell in „1984“ tägliche Rituale von zwei Minuten Hass ausreichten, bei so vielen Feinden wird der Woke Wertewesten täglich mindestens zwei Stunden brauchen… und irgendwann reicht nicht mal das.

  4. Parteien, Medien und Organisationen die es notwendig haben den Eingriff Russlands in der Ukraine OHNE die VORGESCHICHTE darzustellen, machen sich der Lüge und der Geschichtsglitterung schuldig.

    Sie belügen und betrügen das Volk, das wenn es die Wahrheit wüßte ganz anders denken und handeln würde und machen sich für ALLE ihre VORHABEN total UNGLAUBWÜRDIG !!

    HIER DIE WAHRE VORGESCHICHTE:

    1) Bereits 1991 hat man bereits im Rahmen der Wiedervereinigung die Sowjetunion betrogen, als man dieser versicherte, dass sich die NATO nicht über die Grenzen Deutschlands ausbreiten werde.

    2) 2014 haben die USA die Ukraine geputscht und dort die UKRA.NAZIS an die Macht gebracht.

    3) Nachdem diese an der Macht waren wurden die in der Ostukrainische Russische Bevölkerung ständigen Schikanen ausgesetzt wie, Sprachverbote, Einstellung der Rentenzahlungen und dann schließlich noch Morde und Vergewaltigungen.

    4) Der sogenannte MINKER VERTRAG sollte angeblich Frieden zwischen Russland und der Ukraine schaffen und wurde im Westen von Merkel und Macron betreut.

    Erst kürzlich gestand Merkel, dass dies nur eine BERUHIGUNGSPILLE für Russland war und in dieser Zeit die USA die Ukraine mit Waffen aufgerüstet habe.

    5) Bis Anfang 2022 versuchte Russland mir den USA und Europa in Kontakt zu treten um endlich eine FRIEDLICHE LÖSUNG zu finden, aber dies wurde von den USA RIGOROS abgelehnt !!

    Darauf erfolgte nach Beratungen in Moskau der BERECHTIGTE ANGRIFF auf die USA-NAZI-UKRAINE

    1. Und jetzt kriegen zumindest Manche in den USA Bedenken, ob die Geschichte nicht viel zu weit gegangen ist:

      https://www.xing.com/communities/posts/interview-wieso-ruft-der-chef-des-us-generalstabs-mark-milley-jetzt-zu-verhandlungen-mit-russland-auf-1025053564

      Die anderen möchten aber halb Europa verheizen – darunter auch uns. Höchste Zeit, dass man in Europa lauter sagt, dass man gar nicht verheizt werden will – genauso in Deutschland wie auch Polen oder Baltikum. Wofür – für Geschäfte der Biden-Sippe in der Ukraine?

  5. „NATO-Propaganda wirkt“

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=90907

    „… Die NATO-Propaganda verortet die Verantwortung für den Ukrainekrieg durch das Ausblenden ihrer eigenen Expansions-Politik alleine auf russischer Seite. Sie gewinnt durch ihre regelmäßige Infiltration des Nachrichtenmanagements eine immer breitere Mehrheit der westlichen Öffentlichkeit …“

    „… Doch die Aussage über eine russische Alleinschuld für die Katastrophe klingt so plausibel, wie sie bei näherem Hinsehen unplausibel ist: Wie alle Kriege ist dieser nicht ohne seine Vorgeschichte zu verstehen und ohne ein Verständnis der Vorgeschichte wird er auch nicht zu lösen sein …“

    Die neueste Erfindung, die ich heute mitgekriegt habe – angeblich soll 2021 Russland eine Invasion… Japans geplant haben, obwohl das Land Bevölkerung wie Russland hat, auf Inseln liegt und Russland keine gute Marine hat – aber auch keine mir bekannte Konflikte mit Japan. Japanische Konzerne kaufen Gas aus Russland, selbst nach dem Kriegsbeginn kamen neue langfristige Verträge – was vermutlich den Amis nicht gefällt, die Japan gegen Russland hetzen möchten?

    Was kommt demnächst – „Putin in Geheimverhandlungen mit Reptiloiden“? Und selbst das würden wohl Manche im Westen glauben…

    1. Wenn ich bereits solche Überschriften sehe – dem Woken Imperium passt offensichtlich nicht, dass Japan Gas aus Russland importiert:

      „Japan fügt sich dem Willen Putins“

      https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fluessiggas-japan-fuegt-sich-dem-willen-putins-18293876.html

      Jetzt versucht man, Japan gegen Russland zu hetzen – um das Land vom russischen Gas abzuschneiden? Anscheinend will man Japan genauso wie Westeuropa ruinieren, wo man mittlerweile selbst innerhalb der „Eliten“ Zweifel bekommt – zu spät. Russland könnte die Japaner warnen, dass diese anscheinend genauso wie wir in Westeuropa ruiniert werden sollen – ob die rechtzeitig auf Distanz zum Imperium gehen?

  6. Angst vor dem Volk: Arbeiten am Reichstags-Graben in vollem Gange

    https://philosophia-perennis.com/2022/11/28/angst-vor-dem-volk-arbeiten-am-reichstags-graben-in-vollem-gange/

    Der Graben um den Reichstag, der die Parlamentarier vor dem Volk schützen soll, wird nicht nur größer als gedacht, sondern die Bauarbeiten gehen – verglichen mit anderen Bauprojekten – auch deutlich schneller als gedacht, voran.

    Fast 3 Meter tiefer Graben und 55 Meter lange Zäune

    Die SZ schrieb schon im August 2020: „“Aha-Graben“ nennen sie in der Bundestagsverwaltung das Bauwerk.

    Der Name leitet sich nicht von Abstand, Händewaschen, Atemschutzmaske ab – sondern davon, dass die Grube erst zu erkennen sein soll, wenn man direkt davorsteht.

    Und dass der erstaunte Betrachter dann „Aha“ sagt.

    Die Baukommission des Ältestenrates des Bundestags hat die Errichtung des Grabens bereits im Februar beschlossen.

    Er soll über die gesamte Westseite des Gebäudes laufen. Dort liegt die Freitreppe, über welche die Demonstranten am Wochenende ins Parlament eindringen wollten.

    Berliner Graben statt Berliner Mauer

    Nicht nur dass deutsche Spitzenpolitiker sich – im Unterscheid zu anderen Politikern Europas – kaum noch unter ihr Volk trauen können, ohne hinter einer Wand von Sicherheitsbeamten Schutz zu suchen und die Ohren vor den Pfuirufen und -pfiffen sorgsam zu verschließen, nun bauen sie auch noch eine mehr als zwei Meter tiefen „Burgraben“ um ihr Haus …ALLES LESEN !!

    1. das ist ein Panzergraben, die Regierung hat Angst dass die Rote Armee kommt und der Reichstag verteidigt werden muss. Leider wird die belgische SS Legion fehlen, die den Reichstag 1945 heldenhaft verteidigt hat. 20.000 russ. Soldaten sollen bei dem Sturm auf den Reichstag gefallen sein

      1. Oh die können das auch jeden Tag lesen denn was die Rote Armee zu sagen hatte steht noch an den Wänden. Nur etwas zu krasse Aussagen wurden auf Wunsch der russischen Botschaft damals entfernt.

        „Diesmal wurden die einzigartigen Erinnerungsstücke, auch gegen den Willen einiger Bundestagsabgeordneter, nicht getilgt, sondern als Zeichen der Geschichte von Experten restauriert und konserviert…..Auch Sprüche wie „Der Traum wurde wahr!“ oder „Was du säst, wirst du ernten“ können dort identifiziert werden.“

        Vielleicht hätten man das öfter lesen sollen „Was du säst, wirst du ernten“.

        https://www.deutschlandmalanders.com/die-sowjetischen-graffitis-im-reichstag-in-berlin/

      2. Och, falls Rußland D erledigen will müssen sie nur das derzeitige Regime weiter agieren lassen.
        Den Schaden den diese Versager der deutschen Bevölkerung innerhalb eines Jahres zugefügt haben dürfte schon einzigartig sein.
        Die EU und ihr Zahlmeister D demontieren sich gerade lawinenartig.
        Die absolute Destruktivität als Politik verkleidet.

    1. Das ist leider zu befürchten.
      In den letzten Jahrzehnten gab es im Verhalten beider Parteien keinen großen Unterschied. Die Bürger werden so oder so über den Tisch gezogen. Nicht umsonst waren Washington und Konsorten sklavenhaltende Gutsherren und hab ihren Feudalismus in der Verfassung verankert.

      1. TE-Autoren schreiben manchmal, man möge auf politische Wunder aus den USA hoffen – es wird keine geben. Die Völker Europas müssen sich vom Imperium emanzipieren, bevor wir für fremde Interessen verheizt werden. Schon jetzt werden fast 200 Tsd. Kältetote im Westeuropa erwartet, zum Teil durch den Wirtschaftskrieg, zum Teil durch Klimagedöns, damit Green-Tech-Oligarchen derer Kassen vollstopfen können. Jetzt ist auch noch Japan im Visier der Woken – das Land soll genauso gehetzt, von billiger Energie abgeschnitten und ruiniert werden.

        1. Bei Japan darf man gespannt sein.
          Da ist das Volk, abgesehen von ihrer großen koreanischen Minderheit, noch relativ homogen. Mal sehen wie weit sie schon amerikanisiert sind und den grünen Luftballons des Irrsinns folgen. Eigentlich halte ich Japan aus der Ferne betrachtet für ein recht kluges Volk…

  7. Hier ein paar PFEIFF – Highlights aus der POLITIKSTUBE.de

    Hau ab! Kriegstreiber! Köln: Lauter Protest gegen Baerbock

    Hau ab! Lügner! Scholz in Kiel ausgepfiffen – Polizei schreitet ein

    Bayreuth: Robert Habeck als Kriegstreiber ausgepfiffen

    Merkel auch in Erlangen ausgebuht und ausgepfiffen

  8. Biden hat gute Verbündeten in Europa, die ganz genau so korrupt und verlogen sind wie er selbst.

    Alle die dieser US-MAFIA noch die Stange halten sind eindeutige Verbrecher in jeglicher Hinsicht !!

    Jetzt hat sich die G7 zu eine FAKE-VERANSTALTUNG zusammengetan um die angeblichen Kriegsverbrechen der Russen in der Ukraine zu untersuchen !?

    Dabei hat alleine schon Washington Post zahlreiche Kriegsverbrechen gerade der Ukrainer , sowohl an gefangenen Russen als auch an eigenen Leuten aufgedeckt und sogar mit Videos belegt !!

  9. „Was hat FTX mit dem Geld gemacht, das die Ukraine investiert hat? Sie investierte es wieder in die Demokratische Partei. Die Demokraten schicken Geld an die Ukraine, die Ukraine schickt das Geld an FTX, und FTX schickt das Geld an den Wahlkampf der Demokraten. Ist das Kriegsspekulation oder Geldwäsche, das muss untersucht werden.“

    Das ist eine Geldmaschine, oder besser eine Geldabzweigpumpe, denn das bezahlen die Akteure ja nicht aus eigener Tasche.
    Von diesen speziellen ‚Apparaturen‘ gibt es mit Sicherheit so einige auf der Welt.

  10. Habe mich dabei erwischt wie ich „plötzlich und unerwartet gestorben“ google.
    Die Treffer sind der Hammer;

    Familienvater gestorben: Nachbarin sammelt Spenden für
    vor 3 Tagen — Kurze Zeit später war Thorsten Anton tot, plötzlich und unerwartet. Er hinterlässt eine 42-jährige Frau und fünf Kinder.

    Plötzlich und unerwartet: Komiker stirbt mit nur 32 Jahren

    „Hartz und herzlich“: Schock für Fans – Lisa-Marie (16) ist tot ..
    vor 3 Tagen — Die Tochter von Marina und Florian ist plötzlich und unerwartet gestorben.

    Alsdorfs Grüne trauern um ihren langjährigen Mitstreiter ..Nordkreis › Alsdorf
    08.11.2022

    20 zusammengebrochene Sportler in nur 5 Tagen –
    25.08.2022 — Plötzlich und unerwartet

    Hennigsdorf: Trauer um Fachbereichsleiter Daniel StengerOberhavel › Hennigsdorf
    vor 7 Tagen — Der Fachbereichsleiter Stadtentwicklung in der Hennigsdorfer Stadtverwaltung ist ganz plötzlich und unerwartet gestorben.

    Plötzlicher Herztod: Wieder zwei Fußballer gestorben

    Plötzlich und unerwartet: Saudischer Diplomat fällt tot um
    › news › kollaps-bei-ko…
    10.08.2022 — Plötzlich und unerwartet:

    Schauspieler Uwe Bohm „plötzlich und unerwartet“ verstorben

    Celina (17) wurde aus dem Leben gerissen: Verein hilft Familie › Städte › Bottrop
    18.11.2022 — Völlig unerwartet und plötzlich ist Celina (17) aus dem Leben gerissen worden.

    Plötzlicher Tod von Ballermannsänger Alex Zapata 22.7.22

    Im Schlaf plötzlich und unerwartet verstorben – Dr. Peter … im-schlaf-ploetzlich-und-u…
    07.11.2022 — Im Schlaf plötzlich und unerwartet verstorben – Dr. Peter McCullough

    Der CDU-Bezirksverordnete Frank Marten starb mit 57 Jahren … › Leute
    18.11.2022 — November plötzlich und unerwartet gestorben.

    09.11.2022 — Die ITAD berichtet, dass Geschäftsführer Carsten Spohn am 04.11.2022 plötzlich und unerwartet gestorben ist.

    Bundestag: SPD-Abgeordneter Rainer Keller plötzlich gestorben 22.9.22

    CSU-Kreisrat Hermann Baumann (62) ist gestorben – vor 3 Tagen

    Hollywood-Schauspieler Tyler Sanders (18) unerwartet … 19.6.22

    07.10.2022 — Plötzlich und unerwartet gestorben: Große Trauer um den Walliser Biathleten Simon Hallenbarter.

    Hertha BSC: Co-Trainer Levent Selim (48) plötzlich verstorben

    Plötzlich und unerwartet: 26-jähriger US-Skater gestorben

    26.11.2021 — Zaune aber vor dem Hintergrund, dass nun unerwartet und plötzlich leider eine weitere Hausarztkollegin verstorben ist

    27.07.2022 — … und speziell Nigeria tragen Trauer: Denn mit Miracle Amaeze ist ein hoffnungsvolles Box-Talent dieser Tage plötzlich und unerwartet er war 18 Jahre alt.

    21.04.2022 — Der SPD-Ratsherr starb völlig unerwartet in der Nacht auf Karfreitag. … Nacht auf Karfreitag plötzlich und völlig unerwartet verstorben.

    25.09.2022 — MP+ Plötzlich und unerwartet gestorben: Würzburger Fotografie-Professor Dieter Leistner ist tot.

    03.08.2022 — Das Tokenisierungs-Unternehmen Neofin trauert um seinen Geschäftsführer Patrick Schütze, der plötzlich und unerwartet im Alter von 45 Jahre

    https://www.google.de/search?q=plötzlich+und+unerwartet+gestorben&iflsig=AJiK0e8AAAAAY4TBPICzy9S63br2F5yG8OLYaoNjVJVe&sclient=gws-wiz

    1. Kann natürlich sein, dass das mit der Ompfung im Zusammenhang steht. Ich frage mich nur: Wer hat 2018 oder 2019 oder 2020 auf Meldungen geachtet, dass jemand plötzlich und unerwartet verstorben ist? Vermutlich nur die jeweils Angehörigen, Freunde und Bekannten desjenigen, der verstorben ist.

  11. Zum Erhellen des Tags:

    „Russland benötigt offenbar keine Winteroffensive, um den Krieg zu gewinnen“

    https://uncutnews.ch/russland-benoetigt-offenbar-keine-winteroffensive-um-den-krieg-zu-gewinnen/

    Ich erinnere – es geht um die Weltordnung, die in Woken Totalitarismus abgleiten könnte, für die Gewinne einiger westlichen Oligarchen.

    „… Es wäre schwierig, den schlimmsten Lügner in den westlichen Medien zu bestimmen, denn es gibt unzählige Kandidaten, aber Charles Moore vom britischen Telegraph ist ein Spitzenkandidat für die abwegigsten Berichte: Siehe zum Beispiel: „Wladimir Putins einzige Hoffnung besteht jetzt darin, den Westen in Angst und Schrecken zu versetzen, damit er die Siege der Ukraine wegverhandelt„. Der Telegraph erzählt uns auch, dass „die Ukraine die Krim bis Weihnachten erreichen könnte“ … Amerikanische sogenannte „Russlandexperten“ verbreiten die gleichen Wahnvorstellungen. …“

    „… Dass solch absurde Propaganda wirksam sein kann, kann dazu führen, dass die USA/NATO ihre Truppen senden und dann haben wir den Dritten Weltkrieg. …“

    Eine reale Gefahr, wenn woke Politikende:innen in medialer Blase leben – mit jedem Tag des Zögerns wird sie größer.

    „… Wenn Washington verhindern kann, dass Zelensky kapituliert, bevor die Ukraine zerstört ist, profitiert Washington von der wirtschaftlichen und finanziellen Belastung Russlands, die der Wiederaufbau mit sich bringt. Aus Sicht Washingtons gilt: je mehr Probleme für Russland, desto besser, ungeachtet der Kosten für die Ukrainer. …“

    Eigentlich wurden wir in der EU auserkoren, einen „klimagerechten“ Wiederaufbau sponsern zu dürfen – je mehr Russland, Polen und Ungarn vom Kuchen abkriegen, desto besser. Von mir aus kann die Rest-Ukraine nur noch 15-20 Millionen Einwohner haben, dann träumen die von keiner „Slava Ukraini“ mehr.

    „… Russland könnte die Ukraine an einem Tag zerstören, ohne Atomwaffen einzusetzen. Die Zurückhaltung des Kremls – meines Erachtens ein strategischer Fehler, da sie es dem Westen ermöglichte, sich einzumischen und den Krieg in der Ukraine auszuweiten …“

    Meines Erachtens ebenso – wann dürfen wir diesen schönen Tag erwarten?

      1. Woke Propaganda gerade eben – Bürgerkrieg unter Putins Verbündeten und die Krim bis zum Sommer „befreit“ – laut einem US-General (Ich lese nur die Überschriften):

        https://www.xing.com/communities/groups/cdu-0c12-1069101/posts

        Das alles wäre ohne das darüber erwähnte Zögern etwas zurückhaltender. In der Wikipedia steht übrigens, 2001 waren 60% der Krim-Bewohner Russen und 25% Ukrainer – interessiert im Westen kaum wen. Versoffener KPdSU-Generalsekretär sei mit einem „Geschenk“ wichtiger – so sind sie, die westlichen „Werte“.

  12. Daraus wird nichts — spätestens im Senat wird jeder Versuch, die Bidens zur Rechenschaft zu ziehen, scheitern.
    Und natürlich kann Joe als Präsident Gefangene begnadigen, falls jemand sich tatsächlich wagt, Anklage gegen seinen Sohn wegen klar nachgewiesener Pädophilie und klar nachgewiesenem Besitz von harten Drogen zu erheben, gibt das einfach ein „presidential pardon“.

    Und die Lügipedia ist natürlich schon dran, die Geschichte umzuschreiben, so dass am Ende herauskommt „böse Verschwörungstheoretiker benutzen russische Propaganda, um den Erlöser der Welt anzuschwärzen“
    https://en.wikipedia.org/wiki/Hunter_Biden_laptop_controversy

  13. Damit es Klarheit gibt:

    „Soros größter Investor in US-Politik“

    https://tkp.at/2022/11/25/soros-groesster-investor-in-us-politik/

    „… der größte Einzelspender ist mit großem Abstand George Soros. Er hat 130 Millionen Dollar an die Demokraten überwiesen …“

    Wie der „Handelsblatt“ mal berichtete, der Herr gibt selber zu, gerne mit CO2-Zertifikaten zu spekulieren – welch Zufall, dass Biden und die Dems voll auf Klimagedöns machen.

  14. Ist man in Russland eigentlich zu blöd um den Wahldiebstahl in den USA zu erkennen ?

    Ron De Santis Karriere stand 2019 vor dem Ende, er hat Trump um Hilfe gebeten und der baute ihn wieder auf.

    Resultat…. De Santis ist nun selber so Machtgeil das er seinen Meister absetzen würde….. so er gewinnen könnte.il er auf seine Wähler gehört hat und den Corna-Unsinn bekämpfte.
    Aber De Santis ist vor allem in Florida populär ……… in Florida.
    Ein „Steher“ wie Trump ist der nicht und darum würde sich unter ihm nicht wirklich viel ändern, aber genau das bräuchte Amerika so ungeheuer dringend.

    Das kann Sanjtis gegen Trump aber nicht, denn die US Bürger erkennen das „Plagiat“.
    Natürlich kann De Santis einmal kandidieren, 2028…… und wenn er allenfalls einen sehr guten Vize abgegeben hat. Allerdings finden sehr viele US Reps das Kari Lake das besser machen würde.
    Kari Lake könnte aber die Konkurrent zu Santis werden, denn sie hat sich als Kämpferin erweisen, anders als De Santis dem quasi einfach Trumps Perlen in den Schoss gefallen sind.

    Nun gab es eine „rote Welle“ in den Staaten die saubere Wahlgesetze haben, Florida zählt dazu. Überall wo ohne Ausweis und per Briefwahl gewählt wurde, gabs massenhaft Betrug.

    Vermutlich wird Biden den Corona Ausnahmezustand bis über die Wahlen 2024 dehnen……. denn dann kann das Briefwählen erhalten bleiben und dem Betrug stehen Tür und Tor weiterhin offen.

    Ohne Betrug gibts dann aber keine Dems in der Regierung.

    Ist Russland nicht fähig das zu sehen ?

Schreibe einen Kommentar