Das neue Spieglein ist endlich im Handel!

Seit Anfang der Woche ist das neue „Spieglein-Propaganda-Jahrbuch“ endlich lieferbar. Die vorbestellten Bücher sind bereits ausgeliefert und auch die Bücher, die ich vor zwei Wochen bei Tacheles verlost habe, haben ihre Besitzer bereits erreicht, wie mir einige von ihnen mit netten Fotos oder Videos per Mail mitgeteilt haben.

Das Buch ist nun im Handel erhältlich und wenn Sie es nicht über meine Seite bestellen möchten, dann können Sie es ab sofort beim Buchhänlder Ihres Vertrauens bestellen.

Für das Wochende habe ich gleich zwei Tipps für einen interessanten Fernsehabend: Zum einen die neue Tacheles-Sendung und zum anderen eine Doku der ARD von 2001, über die ich in diesem Artikel geschrieben habe, warum sie sehenswert ist. In dem Artikel ist sie auch verlinkt.

Nun kommt noch das Wichtigste, nämlich allen von ganzem Herzen zu danken, die meine Arbeit mit ihren Spenden erst möglich machen. Ohne Sie würde es den Anti-Spiegel nicht geben!

Aber wenn Sie nicht spenden können oder wollen, können Sie mich auch noch auf andere Weise unterstützen, insgesamt gibt es vier Möglichkeiten:

  1. Sie können mir eine Spende über PayPal zukommen lassen.
  2. Sie können meine Bücher über Putin, über die Ukraine-Krise 2014 oder das „Spieglein-Propaganda-Jahrbuch“ kaufen.
  3. Sie können über einen Klick auf die Buchtipps auf meiner Seite in den Shop meines Verlegers kommen und dort Bücher bestellen. Das Programm merkt, wenn ein Käufer von meiner Seite in den Shop gekommen ist und ich bekomme dann eine Provision. Über den Shop sind alle Bücher, die es in Deutschland gibt, erhältlich. Sollte das Buch Ihrer Wahl nicht dabei sein, schreiben Sie einfach eine Mail an den Verlag, die nehmen es dann ins Programm auf.
  4. Empfehlen Sie den Anti-Spiegel Freunden und Bekannten weiter.

Derzeit habe ich so viele Themen, dass ich gar nicht „hinterher komme“ und daher dürften auch am Wochenende noch einige Artikel erscheinen, zu denen ich in den letzten Tagen nicht gekommen bin.

Ich wünsche allen eine schönes Wochenende und

bleiben Sie kritisch!

Thomas Röper

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

3 Antworten

  1. Wie lautet die Lösung, wenn man nur eBooks liest und aber auch Thomas unterstützen will? Doppelt zahlen (also eBook kaufen und zus. Spenden)?
    Seufz. Ist doch Mist. Es nervt mich, seitdem Thomas sich sehr negativ über eBooks äusserte.

  2. Ich bleibe kritisch!

    „Aber wenn Sie nicht spenden können oder wollen, können Sie mich auch noch auf andere Weise unterstützen, insgesamt gibt es vier Möglichkeiten:
    1. Sie können mir eine Spende über PayPal zukommen lassen.“

    Wo bleibt da die Logik? 🙂

Schreibe einen Kommentar