US-Biowaffenprogramme

Russland warnt erneut vor US-Biowaffen und bezeichnet Covid-19 wieder als künstliches Virus

Das russische Verteidigungsministerium hat erneut Details der US-Biowaffenprogramme in der Ukraine veröffentlicht und vor den Plänen der USA gewarnt. Außerdem hat es erklärt, "dass der künstliche Ursprung von COVID-19 insgesamt belegt sei, und den USA vorgeworfen, für die Pandemie verantwortlich zu sein.

Ich erinnere daran, dass die russischen Erklärungen über das US-Biowaffenprogramm keine russische Propaganda sind, sondern dass mir und meinem Informanten, mit dem ich für das Buch „Inside Corona“ recherchiert habe, viele der jetzt von Russland veröffentlichten Informationen schon lange aus öffentlich zugänglichen Quellen bekannt waren. Das Pentagon hat das meiste jedoch nach Beginn der russischen Veröffentlichungen vom Netz genommen, um die Spuren zu verwischen, wie ich hier aufgezeigt habe. Wenn Sie nicht wissen, worum es in dem Buch geht, lesen diese beiden aufeinander aufbauenden Artikel dazu, zuerst diesen und dann diesen.

Ich berichte seit Beginn der russischen Militäroperation über die Veröffentlichungen des russischen Verteidigungsministeriums und übersetze alle russischen Erklärungen dazu. Die USA bestreiten zwar, in der Ukraine und anderen Ländern an Biowaffen zu forschen, aber sie lassen im Rahmen der Biowaffenkonvention keine internationalen Kontrollen in den fraglichen Labors zu. Warum nicht, wenn sie nichts zu verbergen haben?

Hinzu kommt, dass das russische Verteidigungsministerium in seinen letzten Veröffentlichungen aufgezeigt hat, dass die US-Regierung die Programme zu vertuschen versucht, indem es sie aus dem Pentagon in andere Ministerien, vor allem das US-Verteidigungsministerium und das US-Energieministerium, auslagert, und indem es vermehrt Pharma-Konzerne und NGOs als Auftragnehmer zwischenschaltet.

Die russischen Veröffentlichungen haben international eine Menge Wirbel gemacht, auch wenn westliche Medien das Thema komplett verschweigen. Vor allem die Regierungen der nicht-westlichen Staaten hören den Russen sehr genau zu, was die USA in eine gewisse Bedrängnis gebracht hat, denn ihnen werden immer mehr lästige Fragen gestellt.

Die USA behaupten zwar, alle ihre Forschungen in dem Bereich würden rein zivilen Zielen und der Gesundheits- und Pandemievorsorge dienen, aber immer mehr Staaten fragen sich, warum diese Forschungen dann vom Pentagon, also dem US-Verteidigungsministerium, durchgeführt werden, dessen Aufgabe nicht die Gesundheitsvorsorge, sondern Waffen sind. Hinzu kommt, dass sich in vielen Staaten, in denen die USA bei der „Verbesserung der Gesundheitsvorsorge“ helfen, Ausbrüche ungewöhnlicher Infektionen häufen, was man auch in der Ukraine beobachten konnte.

Die aktuelle russische Veröffentlichung richtet sich daher offensichtlich an die Regierungen vor allem nicht-westlicher Staaten, da Russland derzeit versucht, einen Kontrollmechanismus in der Biowaffenkonvention durchzusetzen, damit die Biolabore der USA in anderen Ländern endlich kontrolliert werden können.

Russland hat Covid-19 schon im August 2022 als von den USA erschaffene Biowaffe bezeichnet und diesen Vorwurf immer wieder wiederholt. Auch in der aktuellen Erklärung ist das ein Thema und Russland wiederholt seinen Vorwurf, dass Covid-19 einen „künstlichen Ursprung“ hat. Dabei wird auch die Frage gestellt, „warum die US-amerikanischen Hersteller von mRNA-Impfstoffen so gut auf die Pandemie mit dem neuen Coronavirus vorbereitet waren, was auf geheime Absprachen zwischen verschiedenen US-Behörden und der sogenannten BigPharma schließen“ ließe.

Ich weiß, dass viele der russischen Erklärungen für die meisten Menschen uninteressant klingen, aber ich mache mir trotzdem die Mühe, sie zu übersetzen, weil sie für Experten interessant sind, denn viele Namen von Menschen und vor allem Organisationen, die die Russen erwähnen, sind in Expertenkreisen wohlbekannt. Das gilt beispielsweise für die mit Geldern der CIA gegründete Firma Metabiota und die NGO Eco-Health Alliance, die Leser meines Buches „Inside Corona“ sehr gut kennen.

Daher habe ich auch diese Erklärung des russischen Verteidigungsministeriums übersetzt. Die Links und Folien habe ich aus dem Original übernommen, im Anschluss an meine Übersetzung der russischen Erklärung finden Sie die gesamte Chronologie der russischen Veröffentlichungen zu dem Thema.

Beginn der Übersetzung:

Derzeit finden in Genf ein Expertentreffen und ein Treffen der Vertragsstaaten der Biowaffenkonvention statt. Diese Veranstaltungen finden jährlich statt und dienen der Erörterung des aktuellen Stands der Biowaffenkonvention, von Fragen der Einhaltung seiner Bestimmungen und einer Überprüfung wissenschaftlicher und technischer Entwicklungen mit Dual-Use-Potenzial.

Ich erinnere daran, dass Russland im September 2022 ein Konsultationstreffen gemäß dem fünften Artikel der Konvention dieser internationalen Plattform initiiert und den UN-Sicherheitsrat Anfang November mit der Frage von Verstößen gegen die Biowaffenkonvention durch die Ukraine und die USA befasste hat.

Obwohl die westlichen Länder die Abstimmung über die Resolution des Sicherheitsrates über eine internationale Untersuchung der Aktivitäten der US-Biolabors effektiv sabotiert haben, zeigt das Ergebnis der Abstimmung, dass die militär-biologischen Aktivitäten der USA in der Ukraine selbst bei ihren engsten Verbündeten Fragen aufwerfen.

Die Russische Föderation legte Belege dafür vor, dass mit finanzieller, wissenschaftlicher, technischer und personeller Unterstützung der USA auf dem Territorium der Ukraine mit Komponenten von Biowaffen gearbeitet und an Erregern besonders gefährlicher und wirtschaftlich bedeutender Infektionen geforscht wird.

Es wurden mehr als 20 Fragen zu Verstößen Kiews und Washingtons gegen die Bestimmungen der Konvention gestellt. Sie betrafen die Nomenklatur und die Menge der pathogenen Mikroorganismen, die im Rahmen des Programms zur Verringerung der Bedrohung erforscht werden, die Durchführung von Forschungen an ukrainischen Militärangehörigen und psychisch Kranken sowie das Verschweigen von Fakten über die Zusammenarbeit im militär-biologischen Bereich durch die Ukraine und die USA in der internationalen Berichterstattung im Rahmen der Biowaffenkonvention.

Unter Verwendung des Wortlauts von Artikel X der Konvention stellten Washington und Kiew die militär-biologische Forschung als „Zusammenarbeit für friedliche Zwecke“ dar. Dabei wurde keine der aufgeworfenen Fragen substanziell beantwortet. Wir beabsichtigen, auf der nächsten Tagung der Vertragsstaaten der Biowaffenkonvention zu dieser Diskussion zurückzukommen.

Seit der Konsultationssitzung sind neue Beweise dafür aufgetaucht, dass das Kiewer Regime gegen seine Verpflichtungen aus der Konvention verstößt.

Bereits im März 2022 berichtete die stellvertretende US-Außenministerin Victoria Nuland über das Vorhandensein von biologischen Proben in der Ukraine, die von den USA kontrolliert werden. Da Nuland zum Zeitpunkt ihrer Aussage vor einem Ausschuss des US-Senats eine strafrechtliche Verfolgung drohte, musste sie zugeben, dass es die Gefahr bestand, dass der US-Regierung große Sorgen bereitete, wenn diese biologische Substanzen und die dort befindlichen Materialien unter die Kontrolle der russischen Streitkräfte gerät, weil sie sensible Informationen enthielten.

Am 31. Januar 2023 bestätigte John Kirby, der Koordinator des Nationalen Sicherheitsrates der USA, die Tatsache der „Durchführung einer Reihe von amerikanischen wissenschaftlichen Programmen“. Dabei wurden nach seiner Interpretation die in der ehemaligen Sowjetrepublik stationierten Labors angeblich Anfang 2022 „deaktiviert“ und vom Personal verlassen.

Als Ergebnis der Militäroperation verschafften sich russische Spezialisten Zugang zu einer Reihe von ukrainischen biologischen Objekten, insbesondere zu den Labors in den Städten Rubeschnoe, Sewerodonezk und Cherson sowie zu deren dienstlichen Unterlagen. Die Analyse bestätigte die Gefährlichkeit der Experimente des Pentagons zur Bewertung der Anfälligkeit der ukrainischen Bevölkerung für zoonotische Infektionen, Tests von Arzneimitteln an der örtlichen Bevölkerung und die Ausfuhr biologischer Proben in die USA zur möglichen Verwendung in offensiven biologischen Programmen.

Es wurden vier Einrichtungen auf dem Gebiet der DNR und der LNR inspiziert. Im Veterinärlabor in der Siedlung Mangusch wurde eine geheime Sammlung von Referenzstämmen von Mikroorganismen aus der American Type Collection, die für die Untersuchung von wirtschaftlich bedeutenden Tierkrankheiten bestimmt ist, gefunden.

Die erhaltenen Dokumente bestätigen die Untersuchung der Zugrouten von Zugvögeln durch die Mitarbeiter des Biosphärenreservats in der Siedlung Askania Nova im Gebiet Cherson. Es wurde festgestellt, dass Stämme des Vogelgrippevirus, dessen Letalität bei Übertragung auf den Menschen bis zu 40 Prozent betragen kann, gesammelt und kategorisiert wurden.

Da die ukrainischen Streitkräfte bei der so genannten Gegenoffensive keine Erfolge erzielen konnten, gehen wir davon aus, dass sich ihre Aktivitäten auf nicht standardisierte Formen der Kriegsführung verlagern werden, einschließlich des Einsatzes von chemischen und biologischen Mitteln.

Unseren Informationen zufolge koordiniert das Büro des ukrainischen Präsidenten die Aktionen der nationalen Geheimdienste, um eine anti-russische Provokation unter Einsatz giftiger Substanzen zu organisieren.

Angesichts der Erfahrungen im Syrien-Konflikt gehen wir davon aus, dass die Beschuldigung gegen die russischen Streitkräfte, chemische Waffen eingesetzt zu haben, eine neue anti-russische Kampagne in den Strukturen der UNO und den weltweiten Medien in Gang setzen kann.

Zu diesem Zweck hat der ukrainische Geheimdienst das ukrainische Unternehmen Realab engagiert, das sich auf die Einfuhr von chemischen Reagenzien und Vorläufersubstanzen spezialisiert hat. Über dieses Unternehmen wurde im Oktober/November dieses Jahres in Deutschland eine „kleine Charge“ von Triethanolamin und einer stickstoffhaltigen Natriumverbindung, die von der amerikanischen Firma Honivel Research Chemicals hergestellt wurde, gekauft.

Triethanolamin ist im Anhang der Chemiewaffenkonvention aufgeführt und unterliegt der jährlichen Meldepflicht. Diese Verbindung ist ein Vorprodukt für die Synthese des hautschädigenden Senfgases. Stickstoffhaltige Natriumverbindungen sind hochgiftig und haben eine ähnlich tödliche Wirkung wie Zyanid.

Nach unserer Einschätzung kann der SBU diese Chemikalien zur Herstellung eines chemischen Kampfstoffs verwenden, um eine Provokation begrenzten Ausmaßes im kontrollierten Gebiet im Bereich der am aktivsten vorrückenden Gruppe der russischen Streitkräfte durchzuführen.

Außerdem wird erwartet, dass die ukrainischen Streitkräfte absichtlich Wasserquellen, einschließlich Trinkwasser, Lebensmittel und Tierfutter, mit pathogenen biologischen Stoffen kontaminieren.

So stellten Spezialisten des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation zusammen mit der Landwirtschaftsaufsicht im November 2023 fest, dass der Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest im Dorf Tschernigowka in der Provinz Saporoschje vorsätzlich herbeigeführt wurde. Infolge der vorsätzlichen Einschleppung des Erregers in das Gebiet eines landwirtschaftlichen Betriebs mussten mehr als 7.000 Schweine geschlachtet werden. Die Krankheit wurde ohne aktive Vektoren und ohne natürliche Migration von Wildtieren festgestellt. Der Zweck solcher Szenarien besteht darin, soziale Spannungen zu schüren, die Unzufriedenheit der Öffentlichkeit mit den Maßnahmen der russischen Behörden zu erhöhen und die Ernährungssicherheit zu gefährden.

Während der Arbeit der behördenübergreifenden Gruppe in der Region Saporoschje wurde in den Unterlagen des Zentrums für öffentliche Gesundheit der Ukraine eine Vereinbarung zur Erteilung von Zuschüssen zwischen der „Civil Research and Development Foundation“ (C.R.D.F.), „Metabiota“ sowie ukrainischen Labors, darunter dem Institut für Veterinärmedizin, gefunden.

Die von der Stiftung für das Projekt mit dem Codenamen „UP-4“ überwiesenen Fördermittel beliefen sich auf mehr als 180.000 Dollar. Ich erinnere daran, dass dieses Projekt mit einer Gesamtfinanzierung von über 1,5 Millionen US-Dollar auf die Untersuchung der Verbreitung besonders gefährlicher Krankheitserreger durch Zugvögel abzielte.

Der Hauptzweck der Gründung der C.R.D.F.-Stiftung durch den amerikanischen Kongress im Jahr 1992 bestand darin, Wissenschaftler aus den postsowjetischen Staaten mit Erfahrung in der Entwicklung von Massenvernichtungswaffen anzuwerben.

Da die Stiftung von der Steuer befreit ist, bevorzugt das Pentagon diese Organisation bei der Finanzierung seiner Dual-Use-Projekte, die über das Außenministerium und das US-Energieministerium außerhalb der nationalen Gerichtsbarkeit, auch in der Ukraine, durchgeführt werden.

Unsere Fachleute haben Unterlagen des ukrainischen Zentrums für öffentliche Gesundheit erhalten, darunter über das Projekt UP-8. Die Aufgabe dieses Projekts war die Untersuchung von Vektoren des Kongo-Krim-Fiebers und die Analyse von Blutproben ukrainischer Soldaten, um die Auswirkungen der Krankheit auf den Organismus zu untersuchen. Das Projekt wurde von der Direktion für Bedrohungsreduzierung (DITRA) des US-Verteidigungsministeriums in Auftrag gegeben.

Beachten Sie das Dokument vom 26. März 2020, also vor Beginn der Militäroperation. Dabei handelt es sich um die Entscheidung der Ethikkommission zum UP-8-Projekt mit dem Vermerk „…die Studie unter der weiteren Löschung aller Informationen auszusetzen…“.

Solche Entscheidungen werden von den Aufsichtsgremien nur in einem Fall getroffen, nämlich dann, wenn die Risiken für die Projektteilnehmer den Nutzen der Durchführung deutlich übersteigen.

Ich möchte Sie daran erinnern, dass vor vier Jahren, im Dezember 2019, die ersten mit dem COVID-19-Virus infizierten Patienten identifiziert wurden. Heute hat die Zahl der erkrankten Menschen 770 Millionen überschritten, von denen etwa sieben Millionen gestorben sind.

Durch einen „seltsamen Zufall“ gingen der Pandemie eine Reihe von Forschungsprojekten zur systematischen Untersuchung von Coronaviren voraus, die von der US-Regierung finanziert wurden. So führt die US-Behörde für internationale Entwicklung (USAID) seit 2009 das Programm Predict durch, in dessen Rahmen Coronavirus-Erkrankungen untersucht und ihre Überträger erfasst wurden.

In den USA wird der Ursprung der COVID-19-Pandemie derzeit untersucht. Zu diesem Zweck wurde im US-Kongress ein spezieller Unterausschuss eingerichtet.

Im Zusammenhang mit der Beteiligung des amerikanischen Unternehmens „Eco-Health Alliance“ an groß angelegten Experimenten mit Coronaviren sowie der möglichen Einflussnahme der CIA auf den Verlauf der Expertenuntersuchung forderten die Abgeordneten am 12. September 2023 von CIA-Chef William Burns öffentlich detaillierte Unterlagen für die Arbeit des Unterausschusses an.

Die uns vorliegenden Berichtsdokumente aus dem Projekt „Risikobewertung von neu auftretenden Infektionen durch insektenfressende Fledermäuse in der Ukraine und Georgien“ weisen auf Coronavirus-Forschungen zwischen 2016 und 2020 hin. Der Bericht stellt fest, „dass im Zuge der Arbeiten auf dem Territorium der Ukraine Fledermausarten identifiziert wurden, die bis zu 800 Kilometer ins Landesinnere in Länder wie Ungarn und Russland wandern“.

Der Bericht weist auch darauf hin, dass Bioinformatikspezialisten an den Forschungen beteiligt und für die Bearbeitung und Kombination der Genome der identifizierten Krankheitserreger verantwortlich waren. Das sind Forschungen, die traditionell mit der Verbesserung der Funktionen gefährlicher Viren verbunden sind.

Wir haben wiederholt darauf hingewiesen, dass der künstliche Ursprung von COVID-19 durch die uncharakteristische Variabilität der Genvarianten, die erheblichen Unterschiede in der Letalität und Infektiosität, die ungleichmäßige geografische Verteilung und die Unvorhersehbarkeit des epidemischen Prozesses insgesamt belegt wird.

Wir möchten daran erinnern, dass Italien im Jahr 2020 am stärksten unter dem COVID-19-Virus gelitten hat und dass das russische Verteidigungsministerium der italienischen Bevölkerung auf dem Höhepunkt der Epidemie auf Ersuchen der italienischen Regierung umgehend Hilfe geleistet hat.

Es ist auch schwer zu erklären, warum die US-amerikanischen Hersteller von mRNA-Impfstoffen so gut auf die Pandemie mit dem neuen Coronavirus vorbereitet waren, was auf geheime Absprachen zwischen verschiedenen US-Behörden und der sogenannten BigPharma schließen lässt.

Die Ausbreitung der neuen Coronavirus-Infektion hat zu einer erheblichen Steigerung der Gewinne der Biotechnologieunternehmen durch die Entwicklung von Impfstoffen und Medikamenten gegen das Coronavirus geführt und die Abhängigkeit der Entwicklungsländer von den USA erhöht sowie die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die USA ihre Dual-Use-Programme fortsetzen können.

In diesem Zusammenhang kann die Liste der am militär-biologischen Dossier beteiligten Personen durch Personen ergänzt werden, die den Verlauf der Untersuchung der Ursachen der COVID-19-Pandemie beeinflusst haben. Es handelt sich dabei um Mitarbeiter von Regierungsbehörden und Mitarbeiter von medizinischen und pharmazeutischen Unternehmen.

Dazu gehören Anthony Fauci, ein ehemaliger Berater des Weißen Hauses und Direktor des Nationalen Instituts für Allergie und Infektionskrankheiten.

Gina Haspel, von 2018 bis 2021 CIA-Direktorin, beaufsichtigte die Durchführung von Programmen zur biologischen Kriegsführung durch die CIA und war an der Untersuchung der Ursachen der COVID-19-Pandemie beteiligt.

Nita Madhav, ehemalige CEO von Metabiota, Organisatorin einer Plattform zur Vorhersage des COVID-19-Pandemieszenarios, die sich als völlig ineffektiv erwies.

Alex Azar, von 2018 bis 2021 US-Minister für Gesundheit und soziale Dienste.

Die Aktivitäten dieser Beamten zeigen deutlich, dass die US-Regierung kritische Fragen der Biosicherheit absichtlich ignoriert, um Superprofite zu erzielen.

Die Bemühungen der USA, eine globale biologische Kontrolle zu etablieren, gehen einher mit der Ersetzung der Biowaffenkonvention und anderer völkerrechtlicher Normen durch eigene Regeln, die im amerikanischen Interesse entwickelt, vom kollektiven Westen unterstützt und Drittländern zur Umsetzung aufgezwungen werden.

Das lässt sich an der Arbeit in den einschlägigen internationalen Plattformen ablesen, bei denen die westlichen Delegationen ohne Rücksicht auf die Prioritäten anderer Staaten die Annahme von Beschlüssen nur zu Themen durchsetzten, die für sie von Interesse waren.

Ich erinnere daran, dass die Russische Föderation in den letzten Jahren praktische Initiativen zur Stärkung der Nichtverbreitungsregelung für Biowaffen und zur Verbesserung vertrauensbildender Maßnahmen gefördert hat.

Erstens geht es um die Wiederaufnahme der Verhandlungen über die Ausarbeitung eines rechtsverbindlichen Protokolls zur Biowaffenkonvention mit einem wirksamen Überprüfungsmechanismus, der Listen von Krankheitserregern, Toxinen und Spezialausrüstungen enthalten und umfassend sein würde. Wir glauben, dass es für die Umsetzung dieser Maßnahme notwendig ist, die Ansätze und praktischen Entwicklungen der VEREX-Expertengruppe zu nutzen. Die entsprechenden Arbeitspapiere wurden erstellt und werden auf der nächsten Sitzung in Genf vorgestellt.

Zweitens soll das Format der vertrauensbildenden Maßnahmen durch die Bereitstellung von Informationen über Forschung und Entwicklung im Bereich der biologischen Verteidigung, die außerhalb des nationalen Hoheitsgebiets durchgeführt werden, erweitert werden.

Drittens soll ein wissenschaftlicher Beratungsausschuss eingerichtet werden, der die Fortschritte in Wissenschaft und Technologie bewertet und eine breite geografische Vertretung sowie gleichberechtigte Teilnehmer hat.

Der vierte Punkt ist der Einsatz mobiler biomedizinischer Einheiten innerhalb der Biowaffenkonvention.

Die praktische Umsetzung unserer Vorschläge wird dazu beitragen, die „Transparenz“ der nationalen biologischen Programme und die Einhaltung der Anforderungen der Konvention durch ausnahmslos alle Vertragsstaaten, einschließlich der USA, zu erhöhen.

Ende der Übersetzung

Die Chronologie der russischen Veröffentlichungen

Hier zeige ich noch einmal alles auf, was Russland über die US-Biowaffenlabore in der Ukraine veröffentlicht hat.

Schon Anfang März 2022 hat das russische Verteidigungsministerium Dokumente veröffentlicht, die belegt haben, dass die Ukraine nach Beginn der russischen Militäroperation in aller Eile gefährliche Krankheitserreger vernichtet hat. Im Westen wurde derweil bestritten, dass es diese Krankheitserreger in der Ukraine überhaupt gegeben hätte. Und ebenfalls Anfang März hat das russische Verteidigungsministerium Details über die Krankheitserreger veröffentlicht, an denen geforscht wurde und auch mitgeteilt, welche amerikanischen Organisationen daran geforscht haben.

Was Anfang März 2022 noch „russische Propaganda“ war, hat die stellvertretende US-Außenministerin Nuland ein paar Tage später bei einer Anhörung im US-Parlament unter Eid indirekt bestätigt, aber die westlichen Medien hielten das nicht für berichtenswert. Auch dass die WHO Kiew wiederum nur ein paar Tage später aufgefordert hat, „hochgefährliche Krankheitserreger“ zu vernichten, die Kiew laut westlichen Medien und Politikern angeblich gar nicht hatte, fanden die westlichen Medien nicht interessant genug, um darüber zu berichten. Daher weiß davon im Westen auch kaum jemand, während russische Medien im Detail darüber berichtet haben.

Ende März 2022 hat das russische Verteidigungsministerium weitere Details und Dokumente zu dem US-Biowaffenprogramm in der Ukraine veröffentlicht, aus denen unter anderem hervorging, dass unter anderem eine New Yorker Firma namens Rosemont Seneca an der Finanzierung beteiligt war. Stammlesern des Anti-Spiegel ist die Firma ein Begriff, denn sie hat in einem anderen Zusammenhang eine wichtige Rolle in der Ukraine gespielt. Die Firma gehört übrigens Hunter Biden, dem Sohn des US-Präsidenten.

Wie kurz danach öffentlich wurde, haben die US-Spezialisten in der Ukraine auch Tests an Menschen durchgeführt. Weitere Details wurden Mitte April 2022 und Anfang Mai 2022 veröffentlicht. Außerdem hat der ehemalige US-Präsident Bush Junior Mitte Mai die Existenz der unter ihm in der Ukraine begonnenen US-Biowaffenprogramme, wenn auch unfreiwillig, zugegeben.

Anfang Juni 2022 fand in Moskau eine Konferenz über die Biowaffenprogramme des Pentagon in der Ukraine statt, in der die der Öffentlichkeit bekannten Fakten zusammengetragen wurden und an der auch ich teilgenommen habe. Darüber habe ich in zwei Artikeln (hier und hier) berichtet. Nur wenige Tage später hat das Pentagon zugegeben, 46 Biolabore in der Ukraine finanziert zu haben, allerdings sei es dabei nur um Gesundheitsvorsorge gegangen, Details dazu inklusive Link zur Erklärung des Pentagon finden Sie hier.

Mitte Juni 2022 hat das russische Verteidigungsministerium viele Details über die US-Biowaffenprogramme und die Erreger, an denen geforscht wurde, veröffentlicht, denen Anfang Juli weitere Details folgten.

Anfang August 2022 hat das russische Verteidigungsministerium erklärt, dass es Covid-19 für eine US-Biowaffe hält und Anfang September wurden weitere Details über die US-Biowaffenprogramme in der Ukraine veröffentlicht.

Russland hat im September 2022 eine Sondersitzung der Vertragsstaaten der Biowaffenkonvention erwirkt, den Vertragsstaaten seine Erkenntnisse präsentiert und den USA und der Ukraine 20 Fragen gestellt, von denen sie nicht eine beantworten konnten oder wollten. Darüber hat das russische Verteidigungsministerium im Dezember weitere Details veröffentlichtEnde Januar 2023 hat das russische Verteidigungsministerium dem weitere Details hinzugefügt.

Anfang März 2023 hat das russische Verteidigungsministerium sich erstmals zu den mRNA-Impfstoffen geäußert und Anfang April 2023 weitere Details über die gefährlichen Impfstoffe veröffentlicht.

Anfang Mai 2023 hat das russische Verteidigungsministerium weitere Details über die Erforschung von Zugvögeln in der Ukraine, die zur Verbreitung von Infektionskrankheiten genutzt werden können, durch das Pentagon veröffentlicht. Ende Mai 2023 wurden weitere Details darüber veröffentlicht.

Im Juni 2023 hat das russische Verteidigungsministerium begonnen, über die Rolle von Bill Gates und über die Forschungen an Mücken und Zecken im Rahmen der US-Biowaffenprogramme zu berichten und im Juli 2023 weitere Informationen darüber veröffentlicht.

Im August 2023 hat das russische Verteidigungsministerium seine Vorwürfe, die USA hätten Covid-19 erschaffen und auch die Pandemie vorbereitet, erhärtet. Dabei hat das russische Verteidigungsministerium davor gewarnt, dass die USA offenbar bereits eine neue Pandemie, allerdings mit weiteraus gefährlicheren Krankheitserregern vorbereiten.

Anfang September 2023 und Anfang Oktober 2023 hat das russische Verteidigungsministerium sein Augenmerk wieder darauf gelegt, darüber zu informieren, wie die USA ihre Programme vertuschen und internationale Kontrollen vermeiden.

Ende Oktober 2023 hat das russische Verteidigungsministerium darauf hingewiesen, dass US-Organisationen wieder Planspiele abhalten, die denen ähneln, die der Covid-Pandemie vorausgegangen sind.


In meinem neuen Buch „Das Ukraine Kartell – Das Doppelspiel um einen Krieg und die Millionen-Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Biden“ enthülle ich sachlich und neutral, basierend auf Hunderten von Quellen, bisher verschwiegene Fakten und Beweise über die millionenschweren Geschäfte der Familie des US-Präsidenten Joe Biden in der Ukraine. Angesichts der aktuellen Ereignisse stellt sich die Frage: Ist eine kleine Gruppe gieriger Geschäftemacher möglicherweise bereit, uns für ihren persönlichen Profit an den Rand eines Dritten Weltkriegs zu bringen?

Das Buch ist aktuell erschienen und ausschließlich direkt hier über den Verlag bestellbar.

Hier geht es zum neuen Buch

Werbung

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

87 Antworten

  1. Tja, das Spike-Protein! Hab in nem Kommentar gelesen, dass es bei Gespritzten einen Wachkoma-ähnlichen Zustand hervorruft, die sogenannte Schlafschaferitis; und bei Ungespritzen einen irrealen Glauben an die Rettung vor der bösartigen Kabale durch Trump oder Putin…

    1. Ist es nun die zehnte oder 20 Biowaffen Warnung aus Russland nach dem Buch von Thomas Röper? Die Darstellung der Wirkung der Biowaffe auf den einzelnen ist uninteressant weil sie verliert sich im Nichts. Was fehlt ist die Darstellung oder eine Analyse der Wirkung der vielen Warnungen aus Russland auf die Staaten außerhalb der medienblase des Westens.

      1. Genau so ist es ! Jedes Ereignis wie hier die US Biowaffen, ist NUR dann ein Ereignis, wenn es in den Medien steht.
        In chinesischen Medien rangiert dieses Thema noch hinter der Eröffnung eines neuen Kindergartens in Shanghai.

  2. Boah, Thomas, hier mit diesem Artikel hast du dich wieder einmal selbst übertroffen. Dieses komplexe und hochbrisante Thema so einfach erklärt und alle dazu relevanten Quellen selbst für den letzten Zweifler auf einem Silbertablett präsentiert. Bravo. (Un das bei deiner aktuten Zeitnot 🙂 Ein sehr wichtiger Artikel. Danke Dir von Herzen. G.

    1. Nicht unbedingt – die Ansicht von Chossudovsky ist ziemlich naheliegend (und ausserdem kann man sich ja auch irren).

      Dass es keine lebensbedrohliche Pandemie gegeben hat und die Impfung gefährlicher ist als das Virus ist klar. Auch sehr wahrscheinlich ist, dass sich das Virus bei weitem nicht so stark verbreitet hat, wie die Lügenmedien behaupten (warum ist die normale Grippewelle während den Covid-1984-Jahren ausgeblieben? Sicher nicht, weil die tödlichen Coronaviren sogar Grippeviren befallen und töten… Viel wahrscheinlicher ist, dass zur Panikmache jede Erkältung als Covid-1984 identifiziert wurde).

      Auf der anderen Seite ist klar, dass da irgendein Virus war – sonst hätte man zu viele Mitwisser gebraucht.

      Nicht ganz klar ist, wo es herkommt – die wahrscheinlichste Theorie ist ein US-Waffenlabor, aber bis jetzt sind dafür nur Hinweise aufgetaucht, kein 100%iger Beweis (und die Frage ist, warum man eine Biowaffe entwickeln würde, die sich genau so verhält wie ein normales Grippevirus – anstatt einfach das Grippevirus für die gleichen Zwecke zu verwenden).

      Auch nicht ganz klar ist, wie und warum es freigesetzt wurde. Wahrscheinlich ist, dass es von den US-Terroristen absichtlich freigesetzt wurde, um damit die Panikdemie auszulösen, Grundrechte abzuschaffen, usw. – aber möglich ist auch ein Unfall. Das würde einiges erklären: Die Biowaffe hat nicht (bzw. nur sehr eingeschränkt) funktioniert, weil es ein nicht fertig entwickelter Prototyp war, und der seltsame Positionswechsel von Medien und Politik (ganz am Anfang: AfD betreibt Panikmache und will alle Grenzen dicht machen, später: Systemparteien betreiben Panikmache und AfD wird „Partei der Coronaleugner“) kommt daher, dass der Prototyp sich verbreitet hat, bevor die Propagandaabteilung ihre Anweisungen hatte.

      Dass die Plandemie geplant war, ist klar – aber vielleicht war sie eigentlich für ein paar Monate später mit einer ausgreifteren Biowaffe geplant.

      Zumindest theoretisch denkbar ist sogar, dass ein Mitarbeiter des Biowaffenlabors, der Bedenken gegen die Pläne hatte, absichtlich einen relativ harmlosen Prototypen freigesetzt hat, um damit den Plan zu stören.

      Es gibt noch zu viele offene Fragen, um endgültig festzustellen, was passiert ist. Klar ist nur, dass es wieder einmal definitiv nicht das ist, was die Lügenmedien und Politiker erzählen.

      1. Anfangs war das Virus gefährlich, aber bereits ab Frühjahr 2020 war es „entschärft“, da sich Verdachtsfälle durch massenhaftes Fiebermessen (Infrarotthermometer) leicht aufspüren ließen und da es sich im frühen Stadium durch Gabe von Medikamenten leicht unterdrücken ließ. Es wurde zum „5-Tage-Schnupfen“ und kam nur noch sehr selten zu schweren Verläufen. Kontaktpersonen bekamen die Medikamente als Prophylaxe und haben oft gar nicht gemerkt, daß sie das Virus hatten, je eher, desto wirksamer.

        Im Sommer 2020 gab es bereits Dutzende von Medikamenten. Die meisten pflanzlich. Unter den synthetischen wurden Kombinationen auf Basis von Ivermectin und Hydroxychloroquin zu Klassikern. Die Länder, die es so gehalten haben, hatten fast kein „Corona“. Wobei allerdings in einigen die Fallzahlen nach Beginn der – oft aufgenötigten – Impfkampagnen rapide in die Höhe gingen.

        Im Laufe des Jahres 2020 wurde „Corona“ zu einem Problem der Länder, die das Virus durch bizarre „Maßnahmen“ und Fehlbehandlungen geradezu gezüchtet hatten. Ab Ende 2020 gab es katastrophale Zunahmen nach Beginn der Impfkampagnen. Ende 2021 war es eine reine „Impfektion“. Länder mit Massenimpfungen hatten ungeheuerliche Fallzahlen, während in ungeimpften Ländern „Corana“ praktisch nicht mehr existierte.

        Hopkins – Cases and mortality by country, DEATHS/100K POP.
        https://origin-coronavirus.jhu.edu/data/mortality

        Die schlimmsten Zahlen hat Peru, durchgeimpft mit Biontech. Dann kommen die ganzen anderen Länder mit Massenimpfungen. Die Impfverweigerer Afrikas, Madagaskar, Kongo/Kinshasa, Tansania, Burundi etc., die mit Fiebermessen und einfachen Medikamenten vorgegangen sind, hatten fast kein „Corona“. Auch keine Überlastung der schwachen Kliniken, keine Zunahme der Todesfälle, nichts.

        Eine Pandemiegefahr gab es Anfang 2020, einige Monate lang. Alles danach ist eine künstlich erzeugte Katastrophe.

        1. Also…. ihr könnt mich verwünschen oder erschlagen wollen…. Diese Corona-Zeit war ein Gedicht. Also, ich will die Erfahrungen nicht mehr missen. Echt, ganz Tolle Zeit. 🤦‍♂️🤣Erlebt in Sachsen, in Polen und England.

  3. Covid-19 werden ja die grippeähnlichen Symptome bezeichnet, das Virus selber hieß SARS-Cov/2.

    Es hat ja gar keine Pandemie gegeben. Es gab nicht mal ein Isolat. China hat das nämlich nicht herausgerückt. Wie wollten die anderen Staaten, wo das Virus angeblich aufgetaucht ist, feststellen, daß es sich um ein identisches Virus wie das chinesische handelt?

    Corona-Viren sind überhaupt nicht gefährlich. Die erste SARS-Cov-Pandemie, die von der WHO ausgerufen worden war, hat 750 Tote hinterlassen. In Deutschland sterben alleine 11000 Menschen jedes Jahr bei Haushaltsunfällen.

    1. Die Argumentation läuft eben darauf hinaus, die Maßnahmen plus Impfung zu rechtfertigen. Und das sehe ich nicht.

      „Coronaviridae[3] ist eine Virusfamilie innerhalb der Ordnung Nidovirales. Die Viren innerhalb der Familie werden (fach)umgangssprachlich “Coronaviren“ genannt und gehören zu den RNA-Viren mit den größten Genomen.

      Die ersten Coronaviren wurden bereits Mitte der 1960er-Jahre beschrieben.[4]“ Wikipedia

      Alleine, daß die Panik mit dem Familennamen geschürt worden ist, statt mit dem Eigennamen des vermeintlich isolierten Virus, läßt tief blicken. Das war eine korporatistische Aktion, ein Börsenboom mit Ansage. Es ging um viel Geld und die Bevölkerungen waren die Labormäuse.

      Es gibt über 100.000 Studien zu dem besagten Virus. Angeblich konnte man sich damit sogar über die Augen anstecken. Das war eine Kampagne zur Wissenschaftsleugnung. Wie damals mit dem Rauchen, da haben die Zigarettenanbieter Journalisten, Mediziner und Institute für Kampagnen und Untersuchungen bezahlt, um Spuren zu verwischen und wo der Zusammenhang von Rauchen und Krebs geleugnet werden sollte. Erst interne Dokumente haben bewiesen, daß die Managment-Ebenen zynisch waren und den Zusammenhang kannten.

      1. Es ist eben eine völlig ungeklärte Frage, ob ein „gefährliches“ Virus extra ausgesetzt wurde, oder ob einfach ein vorhandenes Virus nach reiflicher Plnung zum Buh-Mann bestimmt wurde.
        Sicherlich gibt es Indizien, so gb es eine Sudie japanischer Forscher, die sich die verschiedenen Varianten des „Killer-Virus“ anschauten und dann zu dem Schluss kamen, das wenn dise Varianten durch Mutation entstanden wären, dies auf eine uns bisher unbekannte Art der Mutation geschehen wäre. Ebenso passte das Auftauchen der verschiedenen Stämme rein örtlich nicht zu den bekannten Mutationsszenarien. Hier könnte man spekulieren, dass im Wissen um die reale Medienhoheit einfach nach Bedarf neue Virensubarten ausgesetzt wurden. erwiesen ist es noch nicht, zumal die Forschung an den Coronaviren durch die Pandemie ja auch in einem Umfang statt fnd, der bisher einmalig sein dürfte.
        Was jedoch unbestreitbar ist, ist, das die ganze Geschichte nach dem im September abgelaufenen Szenario des Event 201 ablief, dass die Pharma ihre Patente bereits vor Ausbruch der Pandemie anmeldete und dass mit dem unwissenschaftlichen Nachweis durch PCR test (der vorher zur Genüge an der Vogelgrippe durch Mettenleiter auf Riems getestet wurde) im Zusammenspiel mit der Presse diesen Hype erst möglich machte. Die Drängung auf eine schädliche Impfung (vor Corona hat es nie eine mrna-Impfung in die Zulassung geschafft) mit zwei großen Gewinnern in der Pharma spricht ja ebenso dafür, dass eine reale Gefahr nicht bestand.
        In diesem Zusammenhang hab ich aber eine Frage zu Sputnik im Hinterkopf. Bhakdi hat vor den mrna und dna Impfungen im allgemeinen gewarnt und später tatsächich eingetrtene Nebenwirkungen beschrieben. Was haben die Russen bei Sputnik dann anders gemacht, dass sich die beschriebenen Nebenwirkungen nicht einstellen? Ist Sputnik jetzt der Beweis, dass solche Impfungen nebenwirkungsfrei und hilfreich sind? Leider ist das ein Aspekt, auf den kaum jemand eingeht…

        1. Sputnik V ist ein älterer Impfstoff, den es schon gegen Ebola (das Virus ist den Coronaviren sehr ähnlich) und gegen MERS (ein Coronavirus) gab. Damit war es besser erforscht und erprobt als der ähnliche Impfstoff von Astra-Zeneca, der zu heftigen Impfschäden, besonders Thrombosen, geführt hat.

          Das andere ist, daß in Rußland, wie überall, die Fallzahlen nach Beginn der Massenimpfungen rapide nach oben schnellten:

          Rußland, 146 Mio Ew., Coronatote kumuliert:
          01.01.2021 57555 (Beginn der Massenimpfungen)
          01.04.2021 99233
          01.10.2021 208142

          Wo auch immer mRNA- oder DNA-Impfstoffe verwendet wurden, und egal, wann die Kampagne begann, Dez. 2020, März oder Juni 2021 – die Grundregel ist, daß sich die Fallzahlen innerhalb von etwa drei Monaten nach Beginn von Massenimpfungen verdoppelt hatten.

          Vermutlich lag es teils daran, daß die Impflinge symptomlose oder schwache Infektionen bekamen, die aber doch ansteckend waren und die unbemerkte Verbreitung des Virus förderten, und teils an der Degradierung des Immunsystems der Impflinge, die dann oft irgendwann doch einen vollen Ausbruch bekamen.

          Über die Langzeitwirkungen von Sputnik V, betreffend Schwächung des Immunsystems und Zunahme des Ausbruchs von Krankheiten, ist mir keine Datenlage bekannt. Was nicht heißt, daß es so was nicht geben kann. Angesichts der offensichtlichen epidemiologischen Nutzlosigkeit von Sputnik V ist es aber nicht ratsam, das Risiko einzugehen.

          1. Aber auch die Fallzahlen beruhen ja auf PCR Test und sind somit in keiner Weise aussagefähig. Wenn ich jemanden eine RNA oder DNA eines Objekts injiziere und dann mittels PCR nach genau dieser DNA/RNA suche … dann ist es normal, dass ich fündig werde 😉

            1. Die Immunantwort von Impfung und Infektion fallen unterschiedlich aus. Man kann mit Labortests feststellen, ob jemand infiziert ist oder geimpft (S-Protein) wurde und sogar, mit welchem Impfstoff. Auch ist es möglich, eine Infektionskette anhand geringer DNA-Abweichungen des Virus festzustellen.

              Geimpfte entwickeln Antikörper gegen das SpikeProtein (S-Protein), weil die Impfstoffe so ausgelegt sind.

              Die Zielstruktur beim Antigen-Test sind Nukleokapsid-Proteine (N-Proteine), die die Virus-RNA schützend umgeben. Antikörper gegen diese N-Proteine dienen als Reagenz für den Test.

              Testet man dagegen auf Antikörper gegen ein Nukleokapsid-Protein (N-Protein) und erhält dabei ein positives Ergebnis, so ist eindeutig, dass diese Person eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht hat. [2]

              PCR-Tests waren anfangs allerdings teils lausig (zw. 30% und 70% [5]) Jetzt wird die Genauigkeit mit 98% angegeben, wobei das wohl nicht für alle Viren-Varianten gilt. Es gibt wohl immer noch die Möglichkeit, sich mit einem schlechten Testset von einer Virusmutante freizutesten.

              [1] https://www.pei.de/DE/newsroom/pm/jahr/2021/25-antikoerper-nach-impfung-unterschiedliche-mrna-impfstoffe-covis-19-infektion.html
              [2] [https://www.pharmazeutische-zeitung.de/testen-impfen-ansteckungen-vermeiden-123094/seite/2/]
              [3] [https://www.doccheck.com/de/detail/articles/31520-schnelltests-was-ist-mit-dem-n-protein]
              [4] [https://www.aerzteblatt.de/archiv/214890/PCR-Tests-auf-SARS-CoV-2-Hohe-Sensitivitaet]
              [5] Schnelltesttest wird nicht weiterentwickelt [https://zerforschung.org/posts/schnelltesttest/#update-2-time-to-say-goodbye]

            2. Daran liegt es vermutlich nicht. Die Verdoppelung der Zahl der Coronatoten in etwa drei Monaten nach Beginn der Massenimpfungen gab es fast überall. Die meisten Leute waren da aber noch gar nicht geimpft, hatten also keine injizierte DNA. In Israel war ein deutlicher Anstieg der Todesfälle auch nach Beginn der Boosterkampagne feststellbar.

              Mögliche Ursachen: Die Impflinge galten als „geschützt“, und blieben oft nach bei Infektion symptomlos, waren aber doch ansteckend und haben die Krankheit unbemerkt stark verbreitet. Oder ein Teil der Coronatoten waren in Wirklichkeit verdeckte Impfschäden.

              Der Zusammenhang ist alarmierend, aber nirgendwo wurde den Ursachen nachgegangen.

              BRD, 84 Mio Ew., Coronatote kumuliert:
              01.01.2021 33,624 (Beginn der Massenimpfungen)
              01.03.2021 70,105 (Verdoppelung in zwei Monaten)
              01.04.2021 76,543
              01.10.2021 93,711

              Israel, 8 Mio Ew., Coronatote kumuliert:
              08.12.2020 2943 (Beginn der Massenimpfungen)
              01.03.2021 5778
              01.04.2021 6221
              01.08.2021 6489 (Beginn der Boosterimpfungen)
              01.10.2021 7798

              Uganda, 47 Mio Ew., Coronatote kumuliert:
              01.01.2021 450
              01.04.2021 570 (Beginn der Massenimpfungen)
              01.09.2021 3023

              Vietnam, 98 Mio Ew., Coronatote kumuliert
              01.04.2021 35
              01.07.2021 81 (Impfbeginn Biontech, Moderna, Janssen)
              01.08.2021 1306
              01.09.2021 11868
              01.10.2021 19437

              Thailand, 70 Mio Ew., Coronatote kumuliert:
              01.01.2021 63
              01.03.2021 83 (Beginn Impfungen Astra-Zeneca, Coronavac)
              01.06.2021 1069
              01.07.2021 2080
              01.08.2021 4990 (Beginn Impfungen Biontech, J&J)
              01.10.2021 16840
              01.12.2021 20814

  4. Wo ist Mister X eigentlich jetzt? Nach dem Corona-Verbrechen wäre es Zeit den CO2 Betrug aufzuklären. Gates ist nur ein Teil der Geschichte. Tatsächlich glaube ich, das er nur ein gut bezahlter Helfershelfer ist. Sozusagen ein Trittbrettfahrer. Jemand meinte gar, dass das bereits in den Siebzigern begonnen hatte und unter anderen auch Kissinger mit drin hing. Wäre jedenfalls ein spannendes neues Buch.

    1. hm…was genau soll an CO2 Betrug sein?
      Wer Biologie in der Schule hatte, sollte seit spätestens 5. Klasse wissen, was Co2 ist, wofür es gebraucht wird & wie es wirkt.
      Das ist jahrtausende altes Wissen….

      Die Scharlatane sind doch entlarvt so man den Biologie nicht abgewählt hatte….Wer nach der Schule das Denken eingestellt hat, wird sich in jeder Form betrügen lassen, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen….

  5. Daß an Biowaffen geforscht wird, bestreite ich nicht. Das tun auch alle Big Player. Die Begründungen sind fadenscheinig, man sucht vorbeugend Gegenmittel für den Eventualfall. Und dafür müssen natürlich scharfe Erreger erzeugt werden.

    Schon die alten Römer haben ihre Widersacher mit Biowaffen angegriffen. Das kann man bei Seneca, dem Berater Neros, lesen: “ In der Tat, ein gewaltiger Schlechtigkeitswettkampf wird da ausgetragen! .., mit Gift verunreinigte Brunnen, von eigener Hand geschaffene Seuchen, .., Tyrannen, die ihre Herrschaft wie eine Leichenfeier begehen, heimliche Pläne, Königreiche und Völker auszulöschen, ..”

  6. Ich hoffe es wird wohl daraus hinauslaufen das die Ukraine , die den Krieg verloren hat, aufgeteilt wird.

    1. vom Donbass bis Moldau wird russisch , dort leben auch sehr viele russisch stämmige , Krim bleibt russisch

    2. den Westen bekommen die Ungarn , dort haben sowieso sehr viele einen ungarischen Pass

    3. den Rest bekommen die Polen

    4. dann ist auch das Thema NATO Beitritt erledigt und

    5. ist auch der nicht bezahlbare EU Beitritt hinfällig denn ca. 20 !!!!! des Jahresbudget der EU alleine bräuchte die Ukraine dann JÄHRLICH

    6. und das sinnlose Töten und die Zerstörung hat dann endlich ein Ende

  7. Wenn der Kreml schon so früh wusste, dass Corona ein westliches Plandemiespiel war, warum haben sie ihre BürgerInnen nicht weniger genötigt als ihre westlichen Falschspieler? Präsident Lukaschenko hat diese Hysterie schnell durchschaut und Staatsmännisch gehandelt.

      1. Niemals , ich kenn die drei Vögel nicht mal !
        Ich dachte da mehr an die Leute die beim Treppen putzen aus dem Fenster gefallen sind , oder beim Staubsaugen von Board gefallen sind , plötzlich und unterwartet verstorben sind , oder komplett verschwunden sind , das waren im Nachgang ja nicht die Corona-Kritiker .

    1. Die russische Staatsführung wusste zu Beginn der Krise nicht, wie gefährlich das künstlich hergestellte Virus tatsächlich gewesen ist, weshalb auch für zwei Wochen ein harter Lockdown verhängt werden musste.

    1. SARS‑CoV‑2 gibt es erst seit etwa September 2019, die Vorgängervariante SARS-CoV-1 seit etwa 2002.

      „Die WHO legte am 11. Februar 2020 das Akronym »COVID-19« als offizielle Bezeichnung fest. Es stammt aus dem Englischen: CO für Corona, VI für Virus, D für Disease (Krankheit) und 19 für das Jahr der Erstbeschreibung 2019.“ – Wikipedia

      Coronaviren gibt es schon lange im Tierreich (erste Beschreibung ca. 1960). SARS ist nur die Abkürzung von „Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom / severe acute respiratory syndrome“ und weist auf die Wirkung beim Menschen hin (z.B. Lungenentzündung). CoV steht für „coronavirus“.

      Der Begriff „Corona“ stammt aus dem Jahr 1968 und bezieht sich auf das Aussehen der Viren (Kranz).

      „[..] dass zwischen 1978 und 2016 (dem Jahr, für das die umfangreichsten Daten vorliegen) insgesamt 390 Patentanmeldungen für Technologien im Zusammenhang mit Coronaviren beim EPA eingegangen sind (s. Grafik unten).“
      https://www.epo.org/de/news-events/press-centre/fact-sheet/446605

      1. @ mechter
        BULLSHIT!
        Frage die nachfolgenden Patentnummern beim US-Patentamt ab!
        ‼️Wikipedia ist KEINE zuverlässige Quelle‼️

        Patent Number: 7279327
        This is a SARS-CoV-2 patent filed in ‼️April 2002‼️ by researchers from University of North Carolina at Chapel Hill and also Ralph Baric for a “an infectious, replication defective, coronavirus particle, that specifically targets lung epithelial cells wherein said cell is a coronavirus permissive cell…..” This virus was genetically modified to infect humans more effectively! The research and development of this research was funded by Dr. Anthony Fauci from the NIH! There were claims that this research was initiated to develop HIV vaccines using coronaviruses as vectors. However, the research deployed genetically modifying platforms to enhance the coronavirus to infect human cells using the ACE2 receptors.

        Patent Number: 7220852
        Patent filed in ‼️April 2003‼️ by US CDC for the SARS-CoV and SARS-CoV-2 genome. (Note that US laws do not allow a naturally occurring virus to be patented.)

        Patent Number: 46592703P and 776521 concerning the SARS-CoV-2 were classified by the CIA and masked in the last 24 hours! (These patents cover PC RCT testing platforms for SARS-CoV-2.)

        Patent Number: 7151163
        This patent was filed by Sequoia Pharmaceuticals, Inc. on ‼️28th April 2003‼️ for the antivirals to treat SARS-CoV and SARS-CoV-2. The company was later absorbed by Pfizer and Johnson + Johnson.

        Patent Number: 9193780
        Patent filed on 5th June ‼️2008‼️, but approved in 2015, by Ablynx Pharma (former Sequoia Pharmaceuticals) for the polybasic cleavage found on the SARS-CoV-2 genome that allows access to human cells via ACE2 receptors!

        Another more than ‼️73 patents‼️ were filed between ‼️2003 to 2018‼️ regarding various aspects of the SARS-CoV-2.

  8. Ich muss mich korrigieren! … ‼️2003‼️

    Check on these patents that can be found in the official site of the American Patent Office. https://www.uspto.gov/

    Go to this section of their website and key in the following patent numbers: https://patft.uspto.gov/netahtml/PTO/srchnum.htm

    Patent Number: 7279327
    https://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=7279327.PN.&OS=PN/7279327&RS=PN/7279327

    This is a SARS-Cov-2 patent filed in April 2002 by researchers from University of North Carolina at Chapel Hill and also Ralph Baric for a “an infectious, replication defective, coronavirus particle, that specifically targets lung epithelial cells wherein said cell is a coronavirus permissive cell…..” This virus was genetically modified to infect humans more effectively! The research and development of this research was funded by Dr. Anthony Fauci from the NIH! There were claims that this research was initiated to develop HIV vaccines using coronaviruses as vectors. However, the research deployed genetically modifying platforms to enhance the coronavirus to infect human cells using the ACE2 receptors.

    Patent Number: 7220852
    ;p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=7220852.PN.&OS=PN/7220852&RS=PN/7220852″>https://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=7220852.PN.&OS=PN/7220852&RS=PN/7220852

    Patent filed in April 2003 by US CDC for the SARS-CoV and SARS-CoV-2 genome. (Note that US laws do not allow a naturally occurring virus to be patented.)

    Patent Number: 46592703P and 776521 concerning the SARS-CoV-2 were classified by the CIA and masked in the last 24 hours! (These patents cover PC RCT testing platforms for SARS-CoV-2.)

    Patent Number: 7151163
    https://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=7151163.PN.&OS=PN/7151163&RS=PN/7151163

    This patent was filed by Sequoia Pharmaceuticals, Inc. on 28th April 2003 for the antivirals to treat SARS-CoV and SARS-CoV-2. The company was later absorbed by Pfizer and Johnson + Johnson.

    Patent Number: 9193780
    https://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Parser?Sect1=PTO1&Sect2=HITOFF&d=PALL&p=1&u=%2Fnetahtml%2FPTO%2Fsrchnum.htm&r=1&f=G&l=50&s1=9193780.PN.&OS=PN/9193780&RS=PN/9193780

    Patent filed on 5th June 2008, but approved in 2015, by Ablynx Pharma (former Sequoia Pharmaceuticals) for the polybasic cleavage found on the SARS-CoV-2 genome that allows access to human cells via ACE2 receptors!

    Another more than 73 patents were filed between 2003 to 2018 regarding various aspects of the SARS-CoV-2.

  9. @künstliche Ursprung von Covid-19 ?
    Thomas, bei allem Respekt vor deiner Arbeit. Journalisten sollten ihre Veröffentlichungen immer mit kritischer Distanz begleiten:

    Die Aussagen zum künstlichen Ursprung von SARS-CoV-2 (du meinst sicher den Erreger, nicht die Krankheit Covid-19) sind Vermutungen, keine wissenschaftlichen Belege. Die Variabilität in den Gensequenzen von SARS-CoV-2 führt nicht zwingend zu der Konsequenz, dass es sich um eine im Labor synthetisierte Sequenz handelt. Vermutungen sind in der Wissenschaft ok, dürfen aber nicht durch experimentell bestätigte Beweise (dazu gehören auch statistisch signifikante Wahrscheinlichkeiten) verwechselt werden.

    Du machst dich angreifbar, wenn du solch provokative Thesen einfach ’nachplapperst‘, ohne sie mit wissenschaftlicher Sachkompetenz einzuordnen.

    (Die Biowaffenforschung als solches steht auf einem ganz anderen Blatt. Hier geht es um tatsächlich nachgewiesene Aktivitäten, nicht um wissenschaftliche Erkenntnisse. Sicher gehört es zu den Aufgaben von investigativem Journalismus, Dinge in die öffentliche Wahrnehmung zu bringen, die andernfalls schleichend gegen die Interessen des Gemeinwohls entwickelt werden.)

    1. Hmm , ich denke eher Deine Ausführungen machen Dich angreifbar !
      Kleiner Tipp , Furinspalte , sowas haben nur künstlich erzeugte Viren !
      Das Thema war schon 2021 durch Wiesendanger auf dem Tisch und der dadurch ausgelöste Shitstorm überlebten Seine Thesen trotzdem und wurden sogar bestätigt .
      Dieser ganze wissenschaftliche Schwindel darüber ist längst aufgeflogen , die ehrlichen Wissenschaftler haben einen sauberen Beweis dafür erbracht und hunderte aktueller Anzeigen gegen die Verantwortlichen für diesen Betrug zeigen , das trotz Vertuschung eine Aufklärung nicht verhindert werden kann , das gilt auch für die Impfbrühen Die man als Impfstoffe bezeichnet hat !

      1. Über Telegram kam gestern ein Hinweis bzgl Sendung am 12.12.2023 auf MDR, ab 20: 15 (Umschau )- Das Thema Corona – stand allerdings nicht dazu im Teletext, also war ich geduldig. Erst ca. 15 Minuten vor Ende der Sendung kam es dann. Die Giftbrühe (Impfserum ) wurde kurz nach der „Not“ – Zulassung verändert, und man fand bei späteren Untersuchungen heraus, daß alle untersuchten Chargen hochgradig gefährlich mit DNA verunreinigt waren !

          1. Die 5 Chargen, die sie untersuchten, waren alle hochgradig belastet, hieß es in der Sendung. – Im Web gibt`s noch eine Infoseite mit der Bezeichnung: Wie schlecht ist meine Charge. Da kann man auch die Chargennummern eingeben, muß aber die Länder berücksichtigen.´, also hier außerhalb der USA.- Habe gerade den Link dazu nicht parat. Jedenfalls gab es unter einer der mehreren Chargennummern bzgl. meiner Mutter nach der „Impfung“ schon über 137 Todesfälle und etliche Impfschäden, – und nicht nur unter einer Ch.-Nr., obwohl ich sie von Anfang an vor den Giftspritzen gewarnt hatte. Mir wurde 2 Jahre verboten,meine Mutter zu besuchen, weil ich Schnauzenhalter, Tests, und auch die Corona- Giftspritzen ablehnte. So konnten die Erbschleicher wohl ungestört weitermachen, denken diese: Suchmaschinenergebnis: Corona, – goldene Zeiten für Erbschleicher.

  10. Ich muss zugeben, dass ich den Gedanken, dass der Kreml einmal zum Unterstützer und Sprachrohr der großen Pharmakonzerne werden könnte, als ziemlich befremdlich empfinde. Es mag ja richtig sein, dass CoV-19 ein Produkt der Biowaffenforschung ist, aber, wenn wir rein hypothetisch mal annehmen, dass das stimmt, dann wäre diese Biowaffe Namens CoV-19 das, was man gemeinhin als „zahnlosen Tiger“ bezeichnet. Die Menschen sind schließlich, nach allem was ich weiß – oder zu wissen glaube? -, nicht an einem Virus, sondern an der Impfung gestorben, was z.B. dadurch belegt wird, dass die Rate der Übersterblichkeit erst nach Beginn der Impfkampagne in die Höhe geschnellt war. im Jahr 2020 gab es keine Übersterblichkeit, wie die Zahlen des Statistischen Bundesamtes (statista) eindrucksvoll belegen.

    Statistisches Bundesamt – Sonderauswertung Sterbefälle – Datensatz vom 18.12.2020
    (Wegen der Vergleichbarkeit wurden für alle Jahre nur die Daten bis 22. November einbezogen, weil für 2020, zum dem Zeitpunkt, nur die Daten bis November vorlagen)

    Jahr Sterbefälle bis 22.Nov
    ——————————–
    2020 849 982
    2019 834 859
    2018 853 520
    2017 830 511
    2016 806 074

    Wie man sieht, gab es 2018 die höchste und 2016 die niedrigste Übersterblichkeit. 2020 liegt dazwischen. Das belegt u.a., dass die Maßnahmen, die z.B. auch zum Niedergang der Wirtschaft in DE beigetragen haben, sowie die Grundrechte der Bevölkerung und das Grundgesetz ausser Kraft setzte, unbegründet waren.

    Was soll das also für eine Biowaffe sein?

    Man muss sich mal die Bedeutung dieses Artikels überlegen. Das würde doch bedeuten, dass alles was z.B. im Rahmen der vielen Sitzungen des C-Ausschusses gesagt wurde, entweder unwissende Schwurbelei oder dreiste Lügen waren. Was ist mit „100 Ärzte lügen“ nicht? Was ist mit den vielen sportlichen jungen Menschen, die einfach umgefallen und an plötzlichem Herzversagen gestorben sind? Das lag also gar nicht an den sogenannten „Impfungen“? Sind die alle wegen CoV-19 umgefallen? War es alles Lüge, als viele Ärzte und Wissenschaftler, wie z.B. Mike Yaedon, anprangerten, dass die Maßnahmen unverhältnismäßig und die ungenügend oder gar nicht getesteten mRNA-Impfungen gefährlich sind, nicht aber das Virus? War dann alles, was z.B. Peter Frey zu dem Thema in jahrelanger aufwändiger Arbeit recherchiert und auf seinem Blog „Peds Ansichten“ veröffentlichte falsch und nichtig?

    Ich finde diesen Schuh sollte sich der von mir hoch geschätzte Thomas Röper nun nicht unbedingt anziehen.

    1. Leo, so wie ich es verstanden habe, gehen Viele davon aus, dass es eine rassistische Biowaffe ist/war, speziell gegen den Sino-Typ gerichtet? Und wer weiß, was der Kreml da herausgefunden hat?
      Selber halte ich das für den weltweiten faschistischen Putsch des anti-Christen gegen Menschheit und Menschlichkeit, schau hier, Vids auf englisch:
      http://www.xtremerealitycheck.com/index.html
      Die umfallenden Toten in China zu Beginn wegen falsch eingestellter 5/6G_Frequenz, in Italien Leichenstapel aus ertrunkenen Mittelmeer-Flüchtlingen? Trigger: VT!
      Und dies „virus“ sollte schon gefährlicher sein, damit die lange geplanten Zwangsmaßnahmen greifen können!
      GOTT SEI DANK war/wurde es schnell harmlos, Immunsystem!!! (Aaaah, er hat „Immunsystem“ gesagt!)

      1. Zitat: „Und wer weiß, was der Kreml da herausgefunden hat?“

        Wenn sie etwas herausgefunden haben, was für das Leben der Menschen von Relevanz ist, sollten sie es veröffentlichen. Das würde uns schließlich alle betreffen. Wenn es eine auf die slawische Bevölkerung abzielende Biowaffe wäre, wäre das ein Grund mehr für den Kreml, Einzelheiten zu veröffentlichen. Das ist schließlich kein lustiges Versteckspiel.

        Ich selbst gehe allerdings davon aus, dass, wenn CoV-19 eine Biowaffe wäre, oder werden sollte, es kläglich als Rohrkrepierer verendet ist, also ein völliger biowaffentechnischer Fehlschlag. Noch wahrscheinlicher ist aus meiner Sicht, dass Covid und die PLandemie nichts weiter als Teil eines Planes ist, bei der es um die Anhäufung von Geld und Macht geht.

        Übrigens: Woher weiß der Kreml eigentlich, dass da mit Viren geforscht wurde, wenn es weltweit noch nie gelungen ist, ein Virus in Reinform zu isolieren, jedenfalls nicht nach den Koch-schen Postulaten. Diese Postulate – einfach mal eine Websuche machen und lesen – sind so formuliert, dass selbst dem Laien klar wird, dass nur die Anwendung dieser Postulate garantiert, dass es sich wirklich um die Isolierung eines Virus mir allen im zugeschriebenen Eigenschaften handelt. Um das zu verstehen, sind keine besonderen Kenntnisse auf dem Gebiet der Mikrobiologie nötig.

        Das ist bisher aber nie gelungen. Die Russen wäre da die Ersten. Habe ich da was verpasst, oder ist das doch alles nur die fortgesetzte Befeuerung eines üblen Narratives?

        1. na, vielleicht ist es dort wie hier: „Die Antwort könnte Teile der Bevölkerung verunsichern…“
          Und dass es nicht tödlicher war als 0,2 % Sterblichkeit der Infizierten (pcr, in sich ein Witz), liegt nicht an der Unfähigkeit der „wissenschaftler“ mMn, sondern an der Güte und Weisheit der Natur: Je tödlicher ein Virus, desto geringer die Verbreitung und schnelleres Aussterben, W. Wodarg hat da den Durchblick, finde ich.
          Laut Prophezeiungen kommt aber noch ein „Virus“, was die Augen befällt und einen verrückt werden läßt; aber das betrifft vermutlich nur die Gespritzten, oder ein Angriff mit EMF…?
          Wir werden sehen!

  11. Donald Trump hat COVID von Anfang an als China-Viris bezeichnet. Weil es in chinesischen Forschungseinrichtungen geschaffen worden sein soll.

    Was er nicht gesagt hat: die Forscher in China haben Auftragsforschung gemacht und nur das umgesetzt, was ihnen die US-Regierung vorgeschrieben hat (u.a. gain-of-function, also die Verstärkung natürlich vorkommender Schadwirkungen).

    Der damalige US-Prasident sagt also dasselbe wie russische Quellen.

  12. Man darf nicht dem Irrglauben erliegen, dass die russischen Behörden in ihren Ansichten und Zielen homogen wären. Der Reinigungsprozess wird noch lange dauern. Deshalb muss man mit solchen Propagandaenten genau so umgehen wie mit den westlichen.
    Ich finde diese ganze Diskussion um Corona und den Klimawahn mühsig. Wenn man sich einmal sicher ist, dass es keinen Gott gibt und Religion damit sinnlos ist, ist es ebenfalls sinnbefreit über seine Haarfarbe zu diskutieren.

    1. ach dreifachD, wenn du das hier müßig findest, warum schreibst du überhaupt?
      und meinst du dich selbst mit „man“?
      KLUGE Atheisten und Agnostiker stellen sich auf den Standpunkt, dass sie in all ihrer Beschränktheit gar nicht wissen KÖNNEN, ob es GOTT nun gibt oder nicht! Und Deshalb so leben, als gäbe es einen für den Fall der Fälle, denn dann stehen sie am Jüngsten Tage besser da. Ist besser ausformuliert worden von einem Philosophen, weiß grad nicht von wem! Verstehst du den Gedanken??!
      Lass dir nun von mir gesagt sein: JESUS LEBT! Das WEIß ich glücklicherweise, ich bin SEHR FROH deshalb!

  13. Wieso gibt es eine Biowaffenkonvention?
    Wieso geben die USA soviel Geld in Biolaboren weltweit aus?
    Wenn es gar keine Viren gibt?
    Wieso wurden schon 2012 tausende Patente auf Coronaviren gemacht?
    Wie kann man etwas nicht vorhandenes genmanipulieren und dann patentieren?

    Der gute R. Koch hatte noch kein Elektronenmikroskop.
    Es muss doch etwas vorhanden sein, dass Krankheiten auslöst und zwar sehr unterschiedliche, sonst
    könnte man ja nicht von Coronaviren, Influenzaviren, Herpesviren usw. sprechen.
    Man könnte das „Etwas“ auch statt Viren sonst irgendwie benennen.
    Der Name ist egal.

  14. Künstlicher Virus ist nicht gleich Biowaffe. Ich mein, wenn Covid eine Biowaffe war, dann sind die Entwickler auf ganzer Linie gescheitert. Nein, es ist kein Zufall dass mit der Plandemie, die Grippe verschwand. Ein Etticketen Schwindel. Die Biowaffe sind die MRNA Impfungen.

  15. Man kann es den USA zutrauen, obwohl es dabei nicht unbedingt die USA sein müssen, sondern eine Verstrickung aus Oligarchen und tiefer Staat. Nach meiner Vermutung wollen sie sich nicht nur einen neuen Geschäftszweig mit mRNA erschließen, um ihre Pläne zu finanzieren, sie wollen damit auch die Zahl der Menschen, insbesondere der weißen Menschen, reduzieren. Zunächst sind nur anfällige Gruppen betroffen, aber wenn mRNA weiter vorangetrieben wird, ist es auch vorstellbar, dass irgendwann eine regelmäßige Injektion erforderlich sein werden, mit entsprechenden Folgen für Leib, Leben und Gesellschaft.
    Das dabei hauptsächlich die westliche Welt betroffen ist, weil sie sich nun einmal diese „Behandlung“ leisten können, kommt ihnen auch entgegen, da sie ganz offensichtlich einen Krieg gegen weiße Menschen führen. Sie scheinen der Meinung zu sein, dass ihr Einfluss auf die Menschheitsgeschichte kein guter gewesen ist. Dass sie ohne diesen Einfluss noch in Höhlen leben würden, klammern sie dabei aus. Alles hat nun einmal seinen Preis und nun scheint die Entwicklung soweit fortgeschritten zu sein, dass sie auf weiße Menschen verzichten können. So werden sie vermischt, aufgehetzt, gespalten und die Gesellschaften degenerieren immer schneller oder sie bringen sie ganz subtil einfach durch fragwürdige Behandlungen um, auch gibt es inzwischen Vorgänge im Gesundheits- und Pflegesystem, die vor wenigen Jahren undenkbar gewesen sind und zur Verkürzung der Lebenszeit beitragen. Es ist also Rassismus, der sich in nichts zur Nazi Ideologie unterscheidet, nur die Methoden sind andere und die Zielgruppe hat sich geändert.

  16. Die Russische Föderation legte Belege dafür vor, dass mit finanzieller, wissenschaftlicher, technischer und personeller Unterstützung der USA auf dem Territorium der Ukraine mit Komponenten von Biowaffen gearbeitet und an Erregern besonders gefährlicher und wirtschaftlich bedeutender Infektionen geforscht wird.

    Na, sowas da werden immens Raketen abgefeuert, von Kalibr bis Kinshal und Massig Drohnen eingesetzt, und keine einzige Rakete trifft ein Biolabor, dass dem Erdboden gleichgemacht wird?
    Scheint System zu haben:

    1. Vielleicht auch die Gefahr, dass aus einem zerstörten Biolabor die gefährlichen Dinger ungehindert entweichen können…?
      Mann beschiesst ja auch nicht einfach die Atom-Kraftwerke, selbst wenn mann nicht an Radioaktivität glaubt, oder?

  17. Gates hat doch neulich in einem Video veröffentlicht wann die nächste Pandemie beginnt. Auch wo es beginnt und was es sein wird hat er ebenfalls grinsend mitgeteilt.

    Der antispiegel ist die wichtigste Zeitung die ich kenne und vielen lieben dank Herr Röper für ihre Mühe die sie sich machen. Ohne den antispiegel würde ich gar nichts wissen und mitbekommen.

    1. Das mag sein , aber bevor ich mich beim Anti-Spiegel angemeldet hatte war ich mit diesem Thema schon durch .
      Viele Dinge die hier dazu angesprochen werden wusste ich schon vorher , kann die Richtigkeit der Belege also bestätigen und mein Wissen dadurch noch was updaten .
      Man hätte es wissen können , Internet machte es möglich , die Quellen dafür waren vorhanden !
      Dann hätte man auch rausgefunden das die spanische Grippe auch ein Massenmord war , dort hatte man die Menschen auch mit Impfungen getötet , nur mit einer Nummer härter wie heute !
      Wissen ist eine Holschuld !

  18. Depopulation wird mit Hilfe von mRNA- Technologie bzw – gift vorangetrieben. Alle Impfstoffe, wie zb Masern Impfstoff wird momentan als mRNA entwickelt und bald wird es nur noch diese impfStoffe geben. Die alten Impfstoffe soll es dann nicht mehr geben. Wurde bereits öffentlich gesagt. Wenn man zb Herrn gates beim Reden zuhört (Interview) muss man kein empath sein um zu sehen oder spüren wie grenzenlos korrupt er ist. Dass er sehr oft auf epsteins kindersex Insel war bestätigt das Gefühl und wenn man hört wie er darüber spricht muss man taub sein um nicht zu merken was er treibt in seiner Freizeit. Wenn er sagt dass epstein ja tot sein klingt das bei ihn als ob das die Lösung sei und der Beweis dass jetzt eh nix mehr ans Licht kommen kann. Bei gates frag ich mich immer, wie auch bei Hilary Clinton wieviel babies er mit eigener Hand getötet hat und welche Körperteile von Menschen ihm am besten schmecken. Ich weiß dass das so absurd klingt, König der Verschwörungsquerdenker- dass das niemals stimmen kann. Schwarze Robe, Spitze lange Mütze wo das Gesicht verdeckt ist, alle stehen im Kreis und zapfen andrenochrom und Gates mittendrin.

  19. Wer den Russen nicht glauben will, kann ja mal Jeffey Sachs zuhören:

    „Sachs sagte aus, er sei „ziemlich überzeugt“ (wenn auch „nicht sicher“), dass COVID-19 der „US-Laborbiotechnologie“ entstamme. Sachs erwäge die Möglichkeit eines Viruslecks aus einem „von den USA finanzierten Laborforschungsprogramm“ erklärte er, „ein natürliches Überspringen sei natürlich möglich gewesen; beide Vermutungen seien zu erwägen.“[13] Im August 2022 erschien Sachs im Podcast des Impfgegners und Verschwörungstheoretikers Robert F. Kennedy, Jr., in dem er den US-Gesundheitsbeauftragten Anthony Fauci beschuldigte, „nicht ehrlich“ über die Ursprünge von COVID zu sein.[14] Sachs war Vorsitzender der COVID-19-Kommission des Fachjournals The Lancet. Im September 2022 veröffentlichte ein von The Lancet zusammengestelltes Gremium einen umfassenden Bericht über die Pandemie, einschließlich eines Kommentars zum Ursprung des Virus. Dieser deutete an, dass das Virus möglicherweise aus einem amerikanischen Labor stamme, eine Haltung, die Sachs bereits zuvor vertreten hatte.“ (Wikipedia)

    The Lancet ist so etwas wie die Bibel für die Ärzte, das ist alleroberste Ebene.

    Nun ist das Virus in China ausgebrochen und wenn es eine „Biowaffe der USA“ ist, dann heißt das, dass es dort absichtlich ausgesetzt wurde, um den Konkurrenten China zu schwächen. Ui.

    Was mir noch auffiel: Russland hat diese Behauptung erstmals am 5. August 2022 aufgestellt. Am 7. August war Durchsuchung in Donald Trumps Anwesen. Seither läuft diese „Hexenjagd“, wie er es nennt. Weil er den Befehl zur Aussetzung des Virus gegeben hat? Wenn es eine Biowaffe der USA ist, dann hat er das.

  20. „Über dieses Unternehmen wurde im Oktober/November dieses Jahres in Deutschland eine „kleine Charge“ von Triethanolamin und einer stickstoffhaltigen Natriumverbindung, die von der amerikanischen Firma Honivel Research Chemicals hergestellt wurde, gekauft.”

    Wieso kauft die Ukraine soetwas in Deutschland? Kann sie das nicht selbst herstellen?

  21. Ich bin mir nicht sicher was die Ukraine betrifft ob hier über Biowaffen und künstliche Viren zu sprechen ausreicht !
    Dort wird in den Jahren danach noch ganz andere schlimme Themen auf den Tisch kommen !
    Das Thema Uranmunition in der Ukraine , das wird im Nachgang viele Hunderttausende in Folge von Krebs töten , für die Schuldigen ein absolutes Tabuthema !
    Auf Druschba FM unter NATO-AKTE gibt es dazu eine Doku die dazu Fakten liefert , eine verdammt üble Geschichte was Uranmunition im Nachgang anrichten kann !

  22. Man muß nicht in allem einer Meinung sein. Würde man nur einer Partei beitreten, die genauso denkt wie man selber, bliebe man immer alleine. Man ist in den meisten Sachfragen einer Meinung. Dann gibt es Fragen, da muß man Kompromisse schließen, und bei manchen Fragen gibt es keine Übereinkunft.
    Das ist auch die einzige Möglichkeit für wissenschaftliche und politische Entwicklung.

    Die Gerwerkschaft ist eine Zusammenkunft von Idioten. Der Solidaritätsaufruf ist derart belämmert, das sind wirtschaftliche Geisterfahrer, die verursachen mit ihren Erpressungsversuchen eine Fluchtbewegung und fahren jetzt die letzten Reste der Wirtschaft gegen die Wand.

    Das GG hat die Gewissenfreiheit für Abgeordnete festgelegt. Fraktionszwang, was Merkel da eingeführt hat, ist Nazi.

  23. Ich weiß überhaupt nicht was Du gegen Merkel hast ?
    Die ist doch gerade als Mitglied aus der Konrad Adenauer Stiftung ausgetreten !
    Jegliche Versuche das zu verhindern sind gescheitert !
    Das was Merkel mit diesem Austritt gemacht hat , ist zb. nicht Nazi ! 😀

  24. Für jeden EU-Bürger liegen 9 (Neun) Impfdosen bereit, die in den Bürgern entsorgt werden müssen. Vorher wird es keine Ruhe geben.

    Diese Giftmengen hat Flinten-Uschi illegal und für den doppelten Marktpreis bei Pfizer gekauft.

    Pfizer braucht diese Knete auch dringend – stehen er und seine Massenmord-Komplizen in den USA bereits unter tausenden von Anklagen.

    Vielleicht sollte Pfizer in der EU Asyl beantragen – gegen den sind unsere ISIS-Asylanten die reinsten Chorknaben.

    Da trifft es sich doch prima. dass unsere Regierung auf verzweifelter Suche nach neuen Mordbuben ist – Lauterbach wirkt inzwischen immer zahnloser.

    Insbesondere unsere Grünen würden es zu schätzen wissen, endlich einen Fachmann als Meister des Todes auf das deutsche Volk loszulassen.

  25. Weltöffentlichkeit – das heißt in meinem Deutsch das Regierungs-Pack aus Dunkeldeutschland und gefallener Engel aus der Hölle nichts anderes als US-gesteuerten Medien der US-Oligarchen !

    Und die verlieren das Interesse an ihren Ukraine-Spielsachen, weil sich die Russen wehren und der Zugriff auf die russischen Bodenschätze verweigert wird !!

    Und die Oligarchen haben wie die Mafia kein Interesse an Verlierern – die werden bestenfalls noch Endverwertet für irgendein Schauspiel.

    Im Falle der Ukraine könnte das eines der üblichen Lynch-Schauspiele sein, mit dem sie die USA dann noch auf die Seite der guten bringen und ihre Handlanger an den Galgen liefert, damit die Völker den Gerechtigkeitssinn der Amerikaner erkennen, wenn die Landesverräter dann zur Rechenschaft gezogen werden !

    Bei Interesse dann bei der RAND Corporation nachfragen, dort lassen die Oligarchen die US-Politik planen, die dann von der Politik ausgeführt wird – dort steckt der Deep State USA !

  26. Klar es ist schwierig zu verstehen die USA werden doch keine Biowaffen anwenden. Die USA ist doch ein demokratischer Staat, dies würde doch nur eine Diktatur tun!
    Ja und dann sieht man die Opfer von Agent Orange – Opfern die Heute am Rande der Gesellschaft leben! Dies ist Jahrzehnte her ich würde mich nicht wundern wenn die USA inzwischen einen Schritt weiter gegangen ist!

    https://www.google.se/search?q=Opfer+von+Agent+Orange+in+Vietnam&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiev7Wj4-PWAhXpK5oKHZcMDd4Q_AUICigB&biw=1185&bih=574

    Während des Vietnamkrieges war es der Presse noch möglich aus dem Kriegsgebiet zu berichten! Heute ist dies nicht mehr möglich! Es steht unter sehr hohen Strafen wenn Jemand darüber berichtet was so in Kriegsgebieten passiert. Was ein demokratischer Staat so tut! So hat man einen hohen Aufwand betrieben um Julian Assange in Einzelhaft zu bringen > seht her wer sich das von euch traut dem ergeht es ähnlich! Dabei ist uns völlig egal in welche Botschaft ihr flieht! Es war kein Zufall das die Israelis kürzlich ihre Gefangenen in Unterwäsche gezeigt haben!
    Auch die USA hat bei Saddam Husein u. Julian Assange entsprechende Bilder geliefert. Da hat Niemand gefragt z.B. bei S. Hussein äh wo sind den jetzt die Massenvernichtungswaffen? (Irak) .
    Das heißt die USA nutzen alle Möglichkeiten um ihr Kriegsziel zu erreichen! Beim Irakkrieg gab es eine Koalition der Willigen. Die UN war gegen den Krieg aber viele „Demokratien“ wie Eritrea – Georgien bis Palau waren dafür. In Tschechien war das Volk dagegen aber Václav Havel dafür. Es ging u.a. Mr. Bush um die Bekämpfung der Achse des Bösen! Wie man dies tut scheint der USA egal, ob mit Napalm – Agent Orange oder auch … ! Auch gegen die Zivilbevölkerung!

  27. Ui, wie mann sieht ist Herr Röper sowie der treue Antispiegel leser nicht nur experte in sachen Geopolitik, Wirtschaft und Militär sondern auch in sachen Biologischer Forschung. Beeindruckend!

    Auch beeindruckend wie wir schon vor 20 Jahren an der Uni über Coronastämme gelernt haben und viele böse kommilitonen von damalas jetz im labor oder am rechner sitzen, unterstützt von den Zionisten (hab aber noch keine gesehen hier wo es aber viele geben müsste da meine stadt viel imternatiknale Pharma hat).

    Wahrlich beeindruckend wie ungebildet manch einer hier ist.

    1. Was sollen Ihre „Zionisten“ damit zu tun haben?

      Viel Aufklärung über die Machenschaften, denen das Virus entsprungen ist, gibt es in den USA selber. Der Bericht oben stammt vom russischen Verteidigungsministerium, das ausgezeichnete Experten in Sachen Biowaffen hat. Weiter gibt es China, das schon mehrfach mit Biowaffen angegriffen wurde. Dort ist man sehr hinter der Sache her. Aber auch Indien, wo zwei illegale Biowaffenlabors der USA aufgeflogen sind und dichtgemacht wurden.

      Nicht zuletzt die Ukraine, wo die Regierung des Premiers Azarow den Abzug der US-Labors gewünscht hatte, kurz danach gab es einen Putsch. In Afrika, besonders Nigeria, und Indien ist auch viel von einem anderen Ende her herausgekommen, Impfskandale und ihre Hintergründe.

      Hier ein Artikel aus China, der wiederum Recherchen aus den USA und GB verwendet.

      Lǎo Fó Yé Wu, 2.11.2022
      Drei Stadien des in den USA entstandenen Virus und drei globale Epidemien
      ——Analyse und Schlußfolgerungen zur Chronologie der in den USA hergestellten Viren

      美国制造病毒的三个阶段和三次全球疫情
      ——美国人造病毒大事记的分析和结论
      老佛爷Wu (2022年11月2日)

      [https://3g.163.com/dy/article/HL6QUKFR0553YXRW.html]

      Übersetzung:
      https://www.anti-spiegel.ru/2023/russland-wirft-den-usa-erneut-vor-covid-geschaffen-zu-haben-und-warnt-vor-neuer-pandemie/#comment-207733

  28. an Winfriedrich (… beeindruckend wie arrogant…)

    „… wir schon vor 20 Jahren… “ (Wer ist wir? Sie und) „kommilitonen von damalas“?
    „… jetz.. … viel imternatiknale…“

    „Wahrlich beeindruckend wie ungebildet manch einer hier ist.“

  29. Und wieder meine Frage von damals.
    Wo ist die Hintertür?
    Diese skrupelosen Eliten, die sich überhaupt mit sowas beschäftigen, wie man andere Länder bzw Rassen einfach ausrotten kann, machen das doch nicht, wenn die Gefahr besteht, selbst daran drauf zu gehen.
    Da muss es eine einfache Möglichkeit geben, dem auszuweichen.
    Entweder keine mRNA-Spritze oder wie einige Mediziner inzwischen rausgefunden haben, den Vitamin D Haushalt zu erhöhen.
    die Massai (ostafrikanische Volksgruppe) hat zB ein Spiegel von ca 120, der westliche Mensch, der sich vorwiegend in Räumen aufhält von ca 50.
    Quelle: youtube.com/watch?v=eLAEKn3uG2E

    Sollte es wirklich so einfach sein?

    1. Vitamin D3 und Zink gehören zu den üblichen Medikationen bei COVID-19. In Afrika wurde es allerdings oft weggelassen als überflüssig, wegen guter natürlicher Versorgung, schwarze Haut und Sonne.

      Das künstliche Virus war auf besondere Schädigung bei Asiaten ausgelegt. Für Chinesen, Iraner (und Indios in Südamerika) war es deutlich gefährlicher als sonst. Es gibt viele Indizien, daß das Virus zuerst durch einen Unfall – Fort Detrick? – in den USA freigesetzt wurde, dort als „Grippewelle“ und „Lungenkrankheit von Kiffern“ bzw. E-Zigaretten angesehen. Da ist vieles noch unklar.

      Bei regulärer Verwendung als Biowaffe war offenbar vorgesehen, durch bereits fertige, maßgeschneiderte mRNA-Impfstoffe die eigene Bevölkerung schützen zu können. Parallele Pläne gab es für die Erzeugung und Vermarktung von „Pandemien“.

      Jedenfalls wurden Europa und die USA am Ende besonders schlimm betroffen, die „Impfstoffe“ haben versagt und sich als gefährlicher als die Krankheit herausgestellt, und China hat die Gelegenheit füt ein riesiges Manöver für Biowaffenangriffe unter Echtbedingungen genutzt.

      Corona: Warum China an einen Biowaffenangriff glaubt | Von Jochen Mitschka
      CGTN China: 10 questions for the U.S.: Where did the novel coronavirus come from?
      https://apolut.net/corona-warum-china-an-einen-biowaffenangriff-glaubt-von-jochen-mitschka/

  30. „Sollte es wirklich so einfach sein?“

    Nein, ist es natürlich nicht!

    „Diese skrupelosen Eliten, die sich überhaupt mit sowas beschäftigen, wie man andere Länder bzw Rassen einfach ausrotten kann, machen das doch nicht, wenn die Gefahr besteht, selbst daran drauf zu gehen.“

    Natürlich wollen sie nicht selbst draufgehen. Deshalb benötigen sie ja weltweite Biolabore und Versuche, wie weit bleibt die Seuche lokal und wie breitet sie sich aus bzw. in welchem Zeitraum verändert sie sich und wie.
    (Therapien wie : hilft Vitamin D usw. ist ja erstmal zweitrangig)

    Wir dürfen durchaus auch davon ausgehen, einem Experiment ausgesetzt gewesen zu sein. Wäre ja möglich.
    Ist natürlich nur eine Hypothese!

  31. Stimmt wir als Otto- Normalverbraucher wissen viel zu wenig zum Thema. Ja u. die die etwas wissen leben sehr gefährlich! Bei Mordechai Vanunu hat sich der Mossad ein wenig ins Zeug gelegt und er ist „über eine Frau gestolpert. ! Bei Julian Assange musste die USA schon mehr tun z.B. in Schweden in London waren dann andere Dienste behilflich (GB , Spanien).
    Ich möchte nicht wissen was passiert wenn sie Edward Snowden in die Finger bekommen würden!
    Es ist kein Geheimnis mehr das der CIA das Folterbuch Kubark manual nutzt ein Andenken aus Deutschland wo in der Nazizeit…! In der Nazizeit hat man auch entsprechende Experimente mit Erregern an KZ – Insassen udgl. gemacht. Es ist unerträglich das solche Schwerstverbrecher dann via Rom dann untertauchen konnten. Mit Hilfe der Kirche die dann den Menschen versucht etwas zum Thema Nächstenliebe zu erzählen!
    Wir können auch nicht wissen was die Großmächte an gewissen B- Waffen noch in ihren Laboren an Erregern lagern! So z.B. Diphtherie, Botulismus u. Anthrax oder Cholera u. Pest u. Pocken Malaria bis hin zu Leptospirose und Shigellose. udgl. .
    US – Wissenschaftler sind zu dem Schluss gekommen , dass sich bei dem auf insgesamt 17 Impfungen erstreckenden „Schutzprogramm“ für die US- Army noch Verbesserungen notwendig seien.
    Welche Waffen die USA nach Napalm u. Agent Orange noch einsetzen wissen wir zum Glück nicht!
    Mit solchen Bio- Kampfstoffen werden auch Tests unternommen. Ob die sicherer sind als so manches dt. Labor?
    Man hat in Deutschland in einem Labor versucht neue Bienen zu züchten, also gewisse Kreuzungen. Es sind ein o. zwei entkommen. Bienen aus anderen Kontinenten kommen mit der Varroamilbe klar. Nur nicht die
    Bienenvölker aus Europa.
    Ob dies in anderen Zusammenhängen auch passieren kann?

    1. Die. die etwas wissen UND den Mund aufmachen an hervorgehobener Stelle leben nicht unbehelligt, ja; die Beispiele sind zahlreich. Und du meinst sicher ASSANGE, nicht Snowden, oder. Snowden könnte auch ein Doppelagent sein, oder.
      Und deine Abschlussfrage ist gewollt naiv, oder…? ähem, kennst du die Offenbarung, und dann die Beschreibung der Heuschrecken darin? DIESE werden auch aus nem Genlabor entkommen worden sein
      vermutlich!
      Es ist nichts verborgen, was nicht offenbar werden wird, sagt Jesus!
      Aber warum ich eigentlich schreibe_ Gerade werde ich furchtbar aggressiv! wenn ich die Maskenfressen in der Bahn sehe!! Eine Freundin von mir, auch Demokratin, hatte diesen Zustand schon letztes Jahr, aber ich gerade eben erst, seit etwa 2 Tagen!!!!!!!!!!!!!!
      Und?

      1. puh, diese Aggressionen sind vermutlich passive Traumabearbeitung, dieser Maskenterror war schrecklich, muss aufgearbeitet werden und kommt hoffentlich NIEMALS zurück, sonst…!
        Aber Anerstefka, tust du nur so naiv (um nicht zu schreiben DUMM), oder..?! Hast du noch nie von den genmutierten Mosquitos gehört, die bill gates (wer sonst, schwab?) in usa freigesetzt hat?! Millionen und Abermillionen! Google hilft noch, „gates“, Killermosquitos, genmanipuliert, wären so Stichworte zum Finden.

  32. Dieser ganze Kram woanders spielt in der Ukraine keine Rolle !
    In der Ukraine hat man gezielt an Viren gebastelt um Sie auch gezielt gegen Russen einzusetzen !
    Deswegen wurden auch Ukrainer gezielt mit solchen Experimenten mißbraucht und ausgesetzt !
    Durch Abstammung sind Ukrainer sehr nah mit Russen verwandt , um es mal einfach auszudrücken .

    1. nobbi, klar spielt das eine Rolle und Alles hängt mit Allem zusammen! satan ist ein Feind der Ganzen Menschheit, und ukroiner? Das SIND Slawen, Russen, auch wenn die gerne ….anderes wären….
      Und schön, wenn du nicht auf den letzten Drücker deinen Senf auspupsen würdest, sondern schon früher, oder!

      1. bei mir ist das so eher nach dem Motto: ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn, und : mehr Glück als Verstand; aber bei Dir?? Ursprünglich wolltest du monothematisch auf das Titelthema zurücklenken, und den geweiteten Blick wieder verengen; das ist nicht dumm, sondern? wie würdest du es nennen? hinterhältig? verschlagen?
        Und das Ganze kurz bevor dieser Artikel mitsamt Kommentaren im Irgendwo verschwindet! mmmh? bösartig? aber vielleicht überinterpretiere ich?
        so, jetzt darfst du wieder pupsen: mimimimiiii! Und vergiss die Ausrufezeichen nicht!!!! 1! !!11!!

  33. Der Einsatz von Biowaffen ist nichts anders als Selbstmord. Darum sind selbst notorische Staaten wie die USA wo vorsichtig mit deren Einsatz. Nicht ohne Grund befinden sich die Labore weit ab vom eigenen Territorium. Komisch nur, dass der Lieblingsfeind China sich für sowas hergegeben hat, siehe Wuhan. Jedenfalls gilt für für Biowaffen der Spruch passend wie kein anderer: What goes around, comes around.

    1. Wuhan war Modellstadt für 5G. Die umfallenden Toten starben, weil ihnen wegen falsch eingestellter Massenvernichtungswaffe 5G der Sauerstoff aus der Lunge gesaugt wurde. Dana Ashlie hat das schön herausgearbeitet. Ein Virus kam dazu, aber hier in Schland wurde um jedes plandemie-Opfer verzweifelt gerungen und Morde begangen, aber nicht aus „unterlassener Hilfeleistung“.
      Lieblingsfeind China? In der Wissenschaft und „wissenschaft“ arbeiten alle Feinde erstaunlich gut zusammen, Russland hat doch immer noch eine Orbitalstation mit usa.

Schreibe einen Kommentar